von BK - André | 16.03.2016 | eingestellt unter: Reviews, Terrain / Gelände

Review: Micro Art Studio Holo Ads

Heute nehmen wir die Holo Ads von Micro Art Studio genauer unter die Lupe.

MAS_HoloAdsShop

Auf einen Blick

Hersteller:Micro Art Studio
Produkt: Infinity Holo Ads
Preis: 13,54 EUR
Material: MDF
Maße (LxH): 12×12,5cm & 7,3x12cm

Das Set kommt in Folie eingepackt bei uns an. Es besteht aus einem MDF Rahmen, einem Blatt mit Anleitung, sowie den drei Holo Ads selbst.

MAS_HoloAds1 MAS_HoloAds2

Die Teile im MDF Rahmen sehen gut aus. Die Holo Ads sind auf einer Seite mit einer Schutzfolie von Kratzern geschützt, auf der anderen Seite nicht. Das Produktblatt beinhaltet auf der Rückseite eine einfarbige Anleitung mit den wesentlichsten Schritten.

MAS_HoloAds3 MAS_HoloAds5 MAS_HoloAds4 MAS_HoloAds7 MAS_HoloAds6

Die Schutzfolie benötigt etwas Kraft, um diese von den Holo Ads herunterzuziehen. Nach dem Abziehen fällt direkt auf, dass die Farben der Holo Ads nun etwas kräftiger sind. Die Holzteile lassen sich in den meisten Fällen mühelos aus dem Rahmen herausbrechen. Nur an manchen Stellen benötigt man die Hilfe eines Cutters. Vor allem bei kleineren Teilen sollte man hier mit dem Werkzeug arbeiten. Während des Herausbrechens fällt auf, dass der Platz auf dem Rahmen wirklich gut genutzt ist, um nicht viel Material zu verschwenden. Das Zusammenstecken der einzelnen Teile geht mit etwas Kraft recht einfach von der Hand, da die Teile gut ineinander passen. Wichtig ist hier hin und wieder mal einen Blick auf die Anleitung zu werfen, denn die Reihenfolge des Zusammenbaus ist stellenweise wichtig. Beispiel: Für die große Holo Ad Werbung ist es wichtig, dass bei der Basis das Mittelstück zuerst mit den Schrägen verbunden wird, da man es sonst nicht mehr dort hineinbekommt.

MAS_HoloAds8 MAS_HoloAds10 MAS_HoloAds9

Bei dem großen Geländestück ist uns auch eine Abweichung vom Produktfoto und der Anleitung aufgefallen. Auf dem Produktfoto und der Anleitung wird die Holo Werbung noch einmal zusätzlich durch zwei kleine Stücke fixiert. Diese waren aber bei uns – wie im Bild oben zu sehen – nicht vorhanden. Das Ganze ist kein Beinbruch. Im Gegenteil. Man kann dadurch die Holo Werbung wieder herausnehmen, wenn man das Geländestück bemalen will. Die Werbung hält trotzdem fest im Rahmen. Das Gleiche gilt auch für die zwei kleineren Holo Ads, die ebenfalls herausgenommen werden können. Wer im Übrigen die zwei kleineren Holo Ads etwas unterschiedlicher gestalten möchte kann auch zwei Querbalken unten an dem Geländestück weglassen.

Bei den kleinen Holo Ads ist noch zu erwähnen, dass die Holowerbungen etwas abstehen, wodurch ein kleiner Spalt entsteht. Es empfiehlt sich hier diese Teile nach dem Bemalen mit Sekundenkleber zu fixieren.

MAS_HoloAds12 MAS_HoloAds11

Zusammengebaut sehen die drei Geländestücke dann wie folgt aus. Für das Vergleichsbild musste diesesmal ein Space Marine herhalten:

MAS_HoloAds13 MAS_HoloAds15 MAS_HoloAds14

Fazit

Für knapp 14€ liefert Micro Art Studio hier ein solides Produkt ab. Die Qualität ist gut und die Holo Ads sind optisch schick. Zwei Sachen hätte ich mir aber dennoch gewünscht. Zum Einen eine Schutzfolie auf der anderen Seite der Holowerbungen. Denn auch diese ist leicht zerkratzt, was auf dem Spielfeld zwar in keinster Weise auffällt, bei näherer Betrachtung aber doch etwas stört. Für Einsteiger wäre es zudem gut, wenn die Anleitung aktualisiert werden würde. Früher hatten die Holo Ads tatsächlich den Balken oben zum fixieren und die Anleitung wurde sicherlich beim weiterentwickeln des Produktes übernommen. Prinzipiell kein Beinbruch, es könnte aber Anfänger in Sachen Geländebau zunächst verwirren oder verunsichern. Könnte, nicht muss.

Insgesamt macht das Produkt dennoch einen guten Eindruck, sodass ein Kauf hier nicht schadet. Ob man es wirklich nur für Infinity verwenden kann, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich persönlich kann es mir auch bei anderen Science Fiction Spieltischen vorstellen.

Link: Micro Art Studio

BK - André

Aquen/André, Brückenkopf Redakteur. Seit 2003 im Hobby. Erstes Tabletop: Herr der Ringe Aktuelle Projekte: Infinity (Tohaa)

Ähnliche Artikel
  • Batman / DC Universe
  • Reviews

Kurzreview: Joker Gang

23.01.20183
  • Reviews
  • Zubehör

Review: Army Box Battle Counter 2

22.01.20181
  • Freebooters Fate
  • Reviews

Review: Freebooter’s Fate Ironball

13.01.20188

Kommentare

  • Ergänzen kann mann noch, dass die Holos selbst farblich nicht ganz so intensiv wirken, wenn sie einmal auf dem Spielfeld stehen. Dort schauen sie (subjektive Wahrnehmung) etwas transparenter aus als auf den Produktfotos des Herstellers.
    Nur als kleine Anmerkung, weil ich damals nach dem Aufbau zunächst etwas enttäuscht war.

  • Auch gut zu wissen ist, wie extrem praktisch diese Holo-Ads für Infinity sind. Da sie zu schmal sind, um oben drauf ein Base zu platzieren, kann man sie auf hohen Gebäuden nutzen, um das Schussfeld von dort positionierten Modellen zu begrenzen. Das kann all zu dominante Gebäude “entschärfen” und Seitenwahl und Aufstellung taktischer machen. Die kommen mir auf jeden Fall noch ins Haus. Sind nicht umsonst eins der beliebtesten MAS-Produkte (Sieht man auf unzähligen Spieltischen, selbst wenn sie das einzige MAS-Geländestück dort sind)

      • Modelle auf höher gelegenen Positionen können sich auch durch schlcihtes Prone gehen Deckung verschaffen, da wiegt die Eingrenzung des Schussfeldes meines Erachtens nach wesentlich schwerer. Wobei das Müßig ist, da jeder Tisch anders aussieht.
        Zum Review: Schön beschrieben, kann ich selber nur so unterschreiben. Hab die Holos auch und finde sie Großartig. Für den “Effekt” auf dem Spieltisch vielleicht etwas “Preisintensiv” (3 hohe Sichtblocker kriegt man auch aus Pappe und Farbe hin), aber bezogen auf Material, verarbeitung und Optik absolut gerechtfertigt.

  • Diese Holos sind an sich richtig klasse. Die waren eines der ersten Geländestücke, welche ich für meinen Infinity-Spieltisch geholt habe.

    Was ich manchmal ein bisschen Schade finde, ist der Diskussionsbedarf bezüglich der Sichtlinie von Modellen. Das muss leider jedes Mal vor dem Spiel (bei neuen Gegnern) abgeklärt werden.

    • Eigentlich ist das durch die Zylinder-Regel etc. recht einfach. Mann mus eigentlich nur festlegen was was ist und das geht recht schnell.

    • Falls du meinst, dass Leute argumentieren “Holos bieten keine Deckung, sind ja nur Hologramme”, das ist in N3 ausdrücklich geregelt. Sämtliche durchsichtigen Acryl-Elemente an Gelände blockieren Sichtlinien, steht so im Regelbuch. (S. 171, “Transparent and semi-transparent scenery”)

      • Danke dir, den Teil hatte ich nicht mehr im Kopf.

        Ich gehe das sicherheitshalber lieber so schnell durch, bevor wieder das Rumgeblättere im Regelwerk losgeht. Ich möchte meistens lieber das Spiel spielen und nicht die Regeln.

        Wir haben uns eh meistens für die Regelvariante entschieden (nicht durchsichtig, obwohl Sichtlinie).

        @ Beloq: Ich denke, du hast mich da falsch verstanden. Mir ging es um die Sichtlinie DURCH das Holo gezogen wird.

  • Die Holo Ads sind bei relativ geringer Grundfläche sehr gute Sichtblocker. Und sie sind toll, weil man Mauern schlecht einfach so in die Pampa stellen kann ohne dass es komisch wirkt. Durch die Lizenz kommt natürlich noch jede Menge Flair rüber. Und für die Dächer gibt es ja zwei weitere Sets von MAS, auch wenn bei denen die Holos leider nicht mehr transparent sind.

    Wobei ich noch die erste Version hatte, wo alle Teile sehr stramm saßen. Auffällig ist da vor allem die Veränderung bei den beiden kleineren Holo Ads, die nun an der Oberseite eine KLammer zum aufstecken haben, statt einen Stift (vergleiche auch das Produktbild, das sind noch die alten).

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen