von BK-Mark | 11.04.2016 | eingestellt unter: Marvel Universe, Pulp, Reviews

Review: Marvel Universe Avengers

Die ersten Superhelden-Epen des Jahres halten im Kino Einzug. Passend dazu liefern wir Euch einen Review der Marvel Universe Miniature Game-Startbox der Avengers. 

KM_Review_Avengers

Auf einen Blick

Hersteller: Knight Models
Produkt: Marvel Universe Miniature Game (MUMG) – The Avengers
Preis: 45,00 Euro
Material: White Metal
Maßstab: 35mm

Knight Models hat für den Start des neuen Miniaturenspiels im Marvel-Universum drei neue Starterboxen zusammengestellt – die X-Men, die Guardians of the Galaxy und natürlich Earth’s Mightiest Heroes – die Avengers. Für diesen Review werfen wir einen genaueren Blick auf letztere Box und ihre Inhalte.

Die Box

KM_Review_Avengers_2 KM_Review_Avengers_1

In einem großen Blister liefern die bereits heldenerprobten Spanier vier klassische Teammitglieder des bekannten Superheldenteams. Die Box enthält Captain America, Iron Man, Thor und Black Widow und die dazugehörigen Bases. Wie bei vielen Startersets heutzutage üblich, liegen der Box auch die Regeln für das Spiel, sowie Karten mit den Profilwerten der Helden bei. Für den Spielstart fehlen also nur noch einige Würfel, W8 im Falle des MUMG, schon können Spieler ihren eigenen kleinen „Civil War“ starten.

KM_Review_Avengers_3

Die Einzelteile

Die Miniaturen genießen unsere besondere Aufmerksamkeit. Die Menge der Einzelteile ist überschaubar – Thor besteht aus drei Teilen, Captain America und Iron Man aus jeweils zwei, Black Widow benötigt gar keinen Zusammenbau. Gussgrate sind vorhanden, die jedoch gelegentlich schwankende Gussqualität von Knight Models können wir nicht attestieren. Tatsächlich sollten die meisten Grate für Hobbyisten kein Problem darstellen – in dieser Form kennen wir sie auch von fast allen anderen Herstellern von Metallminiaturen.

KM_Review_Avengers_9 KM_Review_Avengers_7 KM_Review_Avengers_8

KM_Review_Avengers_6 KM_Review_Avengers_4 KM_Review_Avengers_5

Das einzige Problem, dass hier genannt werden kann: Aufgrund des Designs der Kostüme, ist es an einigen Stellen nicht ganz einfach, Gussgrate von Linien, Nähten oder Rüstungssegmenten des jeweiligen Kostüms zu unterscheiden.

KM_Review_Avengers_13 KM_Review_Avengers_11 KM_Review_Avengers_12

Zu den vier Designs sei gesagt, dass sich die Kostüme nicht an den vielleicht bekannteren Filmvarianten orientieren. Stattdessen entsprechen die vier Helden eher ihren Comic-Vorbildern aus der Mitte bis Ende der 2000er. Wer beispielsweise die „Civil War“-Reihe von Marvel kennt, fühlt sich bei den Kostümen gleich heimisch.

KM_Review_Avengers_14 KM_Review_Avengers_15

Zusammenbau

Der Zusammenbau der vier Modelle gestaltet sich als wahre Freude. Selbst Metallkritiker müssen hier zugeben, dass die Passformen für die einzelnen Teile perfekt aufeinander abgestimmt sind. Tatsächlich verlief der Zusammenbau der Helden schneller als der Bau der letzten Charakter-Miniatur eines Plastikherstellers.

KM_Review_Avengers_22 KM_Review_Avengers_23 KM_Review_Avengers_18 KM_Review_Avengers_19

KM_Review_Avengers_20 KM_Review_Avengers_21 KM_Review_Avengers_24 KM_Review_Avengers_25

Fazit

Die Qualität aller Bestandteile der Avengers-Box überzeugte uns in nahezu allen Belangen. Übersichtliche Charakterkarten, ein beiliegendes Regelheft und vier Miniaturen in guter Verarbeitung liefern uns ein insgesamt stimmiges Bild. Lediglich zwei Kritikpunkte sind uns bei genauer Betrachtung ins Auge gestochen.

Einerseits hat uns die Miniatur des Captain America nicht völlig überzeugen können. Die Pose wirkt sehr gestellt und wenig dynamisch – hier hätten wir uns entweder eine lebendigere Action-Pose oder vielleicht eine Anführer-Haltung beim Field Commander der Avengers gewünscht. Statt dessen müssen Spieler mit der „Bei der Macht von Greyskull“-Variante vorliebnehmen.

Andererseits bleibt, wie bei anderen Knight Models-Produkten auch hier der Preis ein kritischer Faktor. Im Vergleich zu den eigenen KM-Einzelmodellen ist die Box ein Schnäppchen, immerhin kosten viele der Helden um die 20 Euro. Dementsprechend bekommen Käufer mit der Starterbox nicht nur zwei Miniaturen nahezu kostenlos, sondern sogar noch ein vollwertiges Spiel mitgeliefert. Allerdings erhalten Hobbyisten bei vielen Wettbewerbern für den gleichen Preis deutlich praller gefüllte Starterboxen. Woran das liegt, können auch wir nur mutmaßen – die sicherlich nicht günstigen Lizenzen von Disney und Warner Brothers mögen dabei eine Rolle spielen.

Wer jedoch gern Superhelden-Prügeleien im Miniaturenformat auf heimischen Tischen ausfechten oder ein Schnäppchen bei den sonst recht teuren Knight Models-Miniaturen machen möchte, ist mit der Avengers-Startbox sicherlich gut bedient.

Natürlich gibt es zum Abschluss noch den obligatorischen Größenvergleich (v.l.n.r.: Gripping Beast Wikinger, GW Space Marine, Knight Models Captain America, Corvus Belli Aquila Guard):

KM_Review_Avengers_16 KM_Review_Avengers_17

Zum Spiel selbst liefern wir Euch in Kürze zudem einen Spielbericht mit Laughing Jack, die den deutschen Vertrieb für das Marvel Universe Miniature Game übernehmen. Die Jacks und Jackies aus Oberhausen verantworten auch die demnächst erscheinende deutsche Version der Regeln.

BK-Mark

Passionierter Maler und Hobby-Veteran aus den bunten 90ern. Neben 40K, der ersten großen Liebe, heutzutage Infinity-begeistert und Teilzeit X-Wing-Pilot, der die Hobby-Aspekte oftmals dem Spielen vorzieht.

Ähnliche Artikel
  • Batman / DC Universe
  • Marvel Universe

Knight Models: Arkham Knight und Neuheiten

11.03.20175
  • Batman / DC Universe
  • Marvel Universe

Knight Models: Neue Teaser und Previews

09.03.20175
  • Marvel Universe

Break! Knight Models stellen Marvel Universe ein

09.02.201758

Kommentare

  • Boah, die sind ja riesig!! Da ist der Preis fast gerechtfertigt. Einige Minis, wie zum Beispiel Cap gefallen mir halt gar nicht. Aber da bin ich ja nicht der erste.

    Das Problem bei diesem Spiel ist für mich das Gelände. Ich hab wirklich keine Lust mir ne New York Platte zu bauen. So etwas kann ich als Historischer TTler nirgends anders nutzbar und die Mühe ned wert.

      • …oder am Strand oder in der Wüste. Und der Cap soll auch im 2. Weltkrieg mal unterwegs gewesen sein!

      • Ja das mag sein, aber als Ästhetikfetischist lege ich bei meinen Spielen auf eine passende/ hochwertige Tischgestaltung genauso viel Wert wie auf die Bemalung der Modelle.
        Beides muss, in meinem Fall, den TT-Standard übertreffen und eher wie ein interaktives Diorama anmuten, denn nur praktisches Spielmaterial sein. Das macht für mich nunmal einen wesentlichen Aspekt des Hobbys aus.

        Deswegen gehören die Avengers nach New York, das sie kurz und klein schlagen können. Das in meinen Qualitätsansprüchen zu bauen übersteigt aber meine zeitlichen Möglichkeiten.
        Ich bau seit 4 Monaten an meinem SAGA Einstieg und da ist grade mal die Hälfte fertig.
        Mit meiner Einstellung kann ich nicht auf all zu vielen (Spiel) -Hochzeiten tanzen…

    • Infinity-Spieler sind hier etwas im Vorteil. Wer mit dem Marvel-Universum vertraut ist, kann die Kämpfe durchaus in den futuristischen Umgebungen spielen lassen – entspricht bei MArvel dann beispielweise Genosha, Wakanda und Co.

    • Man muss schon sagen, der Spaß Marine stinkt in Punkto “heroischer Erscheinung” definitiv sehr gegen Knight Models, oder Infinity ab. Der ist ja nur’n kleiner Pummel aus Metallplatten. 🙂

      Um etwas zu den Modellen gesagt zu haben: Sehr schön. Ich bin zwar nicht so der Marvel Fan, aber ich finde die Jungens und das Mädel schick. So für die Vitrine sind die schon ganz cool.

      • …und witzigerweise lassen ihn seine Kollegen von Knights Models sogar preislich weit hinter sich!

        Wer hätte das gedacht?! 🙂

  • Ein sehr schönes Review und auch sehr schöne Miniaturen. Die gefallen mir wirklich gut, auch wenn ich vor allem beim Cap eher das Filmkostüm bevorzuge, das doch weit weniger lächerlich-patriotisch daherkommt.

  • Danke für’s Review. Die nicht grundierte Rückansicht von Thor lässt sich bei mir nicht aufrufen bzw kommt da die Frontansicht und gleich darunter klappt auch Iron Man’s Frontansicht nicht.
    Wird es die Modelle auch einzeln geben? Thor und der Captain interessieren mich eigentlich nicht und bei Black Widow finde ich das linke Bein arg seltsam. Bleibt nur noch Iron Man und für den sind mir 45€ dann doch zu viel.

    • Die sind schon sehr lange alle einzeln erhältlich. Aber es kann sein das bei den älteren Blistern keine Statcard dabei ist, da würde ich vorher nachfragen, falls du die auch haben willst.
      Laughing Jack Games ist der deutsche Vertriebm, aber auch andere Händler haben die Modelle.

      • Bei den älteren Modellen sind keine Statcards enthalten, die kann man sich aber online bei Knight Models im Shop oder bei uns aus dem Shop ziehen, die Profilkarten des letzten Releases werden heute im Laufe des Tages als Bild im jeweiligen Produkt eingepflegt.

  • Da habt ihr aber Glück gehabt mit den Modellen. Ich habe dieses Wochenende den X-Men-Starter zusammengebaut und bei mir sah es etwas anders aus.
    Ich hatte einige starke Gussgrate so wie schlecht gegossene Stellen (kleine Luftblasenlöcher oder Linien die verschwanden wo sie weitergehen sollten) Es hat mich doch einiges an Zeit gekostet die Modelle so hinzukriegen, dass ich mit ihnen zufrieden bin. Mit der Bemalung sollten sich die kleinen Mängel jetzt rausholen lassen.
    Das Design der Minis gefällt mir gut. Bis auf Cyclops, mit seinen zu dicken Armen und dem Flachen Gesicht. Aber gerade die neuen Modelle: Kolossus und Rogue sind richtig cool. Wolverine und Cyclops gab es ja schon früher.
    Der aller Beste ist aber Deadpool, den ich schon länger Besitze und vor kurzem bemalt habe:

    http://up.picr.de/25148390zc.jpg

    Und ich freue mich schon richtig auf meinen persönlichen Favoriten, Gambit.
    Für den Preis erhält man bei anderen Herstellern aber die wesentlich bessere Qualität.

    • @ Boris
      Schicker Deadpool 😉 .

      Was die Qualität der Figuren angeht, die soll wirklich durchwachsen sein. Deshalb habe ich mir da auch noch nichts zugelegt, würde die Minis halt lieber mal in echt sehen. Leider hat keiner meiner Läden in der nähe diese im Angebot und auch auf diversen Veranstalltungen sind mir die Minis noch nicht untergekommen.

      • @Shadow of Mine:
        Du kannst gerne die Läden in deiner Nähe auf unseren Vertrieb aufmerksam machen, dann können sie die Produkte ins Sortiment aufnehmen oder zumindest auf Kundenwunsch bestellen.

        Wir haben bereits einige Händler angeschrieben, werden aber mit den kommenden dt. Regeln noch mal eine kleine Werbeoffensive bei den Händlern starten.

  • Leider kann ich da auch nur Schlechtes von meinen Guardians of the Galaxy berichten.
    Gamorra und Star-Lord gingen: nur leichte Gussgrate. Aber Drax hatte einen üblen Versatz, wo man reichlich mit den Bastelmesser nachbessern mußte. Nach der Bemalung sollte man das hoffentlich nicht mehr sehen. Der Schwanz von Rocket war auch nicht besonders gut. Auch die Kontaktstellen war zum Teil arg viel nachzubessern. Da gab es Pins an den Armen aber keine Löcher mehr für die Pins an den Körpern.
    Hatte mir auch Nova geholt. Der ging eigentlich. Imo aber leider fast zu teuer als Einzelfigur. Beim Groot wie er jetzt zu sehen ist, werde ich mir wohl ordentlich überlegen müssen, wo ich das zusätzliche Äste anbringe. So ist er viel zu glatt.

    • Hmm, Ich bin also nicht der einzige Pechvogel. Mein Beileid. Bei der GotG-Box waren ja alle Modelle neue Designs bis auf Rocket. Wie sehen da die Proportionen aus? Auf den ofiziellen Bildern hatte ich das Gefühl das die Beine arg lang sind. Vor allem bei Drax und Star-Lord. Täuscht das auf den Bildern oder sind die wirklich etwas überlang?

  • @All: Als Distributor ist uns sehr daran gelegen dass die Produkte die wir vertreiben auch gut bei den Spielern ankommen und sind diesbezüglich auch in engem Kontakt mit Knight Models. Wir haben bisher vereinzelt über Qualitätsschwankungen bei den Marvel Miniaturen gehört, was nur einen Bruchteil der Verkäufe ausmacht, aber wir hören halt auch nicht alles, haben aber diese Meldungen an Knight Models weitergegeben.

    An dieser Stelle bitten wir euch im Falle von Qualitätsproblemen am Besten Fotos dieser via Email an Knight Models direkt zu senden, da dies die Notwendigkeit der Verbesserung des Gusses aus Kundenperspektive unterstreicht und so mögliche Qualitätsschwankungen am Besten analysiert werden können um diese zu Beheben.

    Unsere eigenen Studiominiaturen litten bisher nur an einer abgebrochenen Kralle von Wolverine.

    Eure Laughing Jacks & Jackies

    • Das Problem ist nicht, dass da viele extreme Fehlgüsse dabei wären die eine Miniatur fast unbrauchbar machen. Leider aber hatte bei mir gefühlt jede dritte Figur von Knight Models (Batman und Marvel) kleinere Mängel. Bei der X-Men-Box sogar alle. Meist ist nur ein kleines Teil nicht ganz schön gegossen oder die Gussgrate sind sehr grob und mühsam zu entfernen. Nichts womit ich nicht fertig werde. Aber für den Preis der Modelle und im Vergleich mit der Gussqualität anderer Hersteller einfach ungenügend. Als Comicfan werde ich als Kunde aber ohnehin nicht verloren gehen solange sie die Lizenzen haben.
      Ich werde den Rat aber zu Herzen nehmen und bei zukünftigen anfallenden Mängeln mal Fotos an KM schicken.

      • @Boris: Du kannst natürlich auch Bilder an uns schicken und wir leiten diese an KM weiter, aber teilweise ist es taktisch besser wenn dies nicht nur über uns erfolgt, sondern auch durch die Spielerschaft selbst.

        Wir können nur die Anmerkungen weitergeben/zur Kenntnis nehmen die wir erhalten, deswegen unsere Bitte, einfach eine Mail an uns oder an KM, sonst wird so ein Problem als nicht so gravierend wahrgenommen, da KM und wir (auch wenn wir uns alle Mühe geben) nicht in allen Foren und Blogs unterwegs sind um solche Anmerkungen dann zu registrieren.

  • Danke für das Review. Ich kann mich nur anschließen.

    Ich kann mich über meine Avengers nicht beschweren, nur Thor hatte etwas kräftigere Gussgrate.

    Auch meine Batman Minis sind alle ok.

    @Laughing Jack: schön, dass ihr den Vertrieb übernommen habt. Habe auch meinen Stammhändler informiert.

  • @All: Ach ja zum Thema live sehen…
    Wir sind dieses Jahr auf der RPC und der SPIEL und haben sowohl Demo-Spiele im Gepäck als auch alle Produkte für den Verkauf mit.

    @Schlumpf: Danke, wir bemühen uns sukzessive ein vernünftiges Umfeld für die Spieler zu schaffen (wir haben eine Kooperation mit der Tabletopwelt) und sind da auch angewiesen ein breites Angebot bei euren lokalen Händlern zu etablieren, damit die Spielsysteme auch lokal vertreten sind und da hilft es uns ungemein wenn von euch solche Anfragen an die Händler gehen, danke.

    Eure Laughing Jacks & Jackies

    • Na das ist doch mal eine Auskunft.
      Dann werde ich zur RPC die Püppies mal in Augenschein nehmen 😉 und vlt. sogar mal ne Demorunde zocken.

  • Ich liebäugle auch schon mit diesen Minis. In meinem Spielclub will das nur bisher keiner spielen, weil da eher die Star Wars Fraktion statt Marvel/DC vertreten ist.

    Zum Preis wollte ich noch sagen, ja der ist hoch, aber wenn ich das richtig sehe, spielt man ja nicht mit 20 Minis, sondern eher mit so einem Starter und eventuell noch ein zwei Minis extras oder dem Hulk dazu und das wars dann auch. Also ein Skirmish für maximal 100 Euro. Wo bekommt man das schon.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen