Review: Canoness Veridyan

Games Workshop hat nach 12 Jahren wieder ein neues Modell für die Schwestern des Adeptus Sororitas veröffentlicht, und wir schauen es uns auch gleich an.

brueckenkopf-online_review-games-workshop-canoness-veridyian

Auf einen Blick:

Produkt: Canoness Veridyan
Hersteller: Games Workshop
Material: Resin
Preis: 20,00 Euro
Maßstab: 28mm

Nach 12 langen Jahren hat Games Workshop ein neues Modell für das Adeptus Sororitas veröffentlicht, die Canoness Veridyan, ein Modell inspiriert vom Covermotiv des ersten Codex: Adeptus Sororitas aus dem Jahr 1997, gemalt vom Künstler John Blanche.

brueckenkopf-online_review-games-workshop-canoness-veridyian-15

Schauen wir uns mal an, ob das neue Modell der Vorlage gerecht wird, und wie es sich in das bestehende Sortiment der Schwestern einfügt.

Unboxing

brueckenkopf-online_review-games-workshop-canoness-veridyian-2 brueckenkopf-online_review-games-workshop-canoness-veridyian-3

Das Modell wird in einem Pappkarton geliefert, der neben einer Kunstoffverpackung mit den beiden Gussrahmen und einem 32mm Base auch eine Bauanleitung enthält.

brueckenkopf-online_review-games-workshop-canoness-veridyian-4

Die Einzelteile verteilen sich auf zwei Gussrahmen und sind hier über mehre Angussstellen mit dem Rahmen verbunden.

brueckenkopf-online_review-games-workshop-canoness-veridyian-6 brueckenkopf-online_review-games-workshop-canoness-veridyian-7

Die Bauanleitung für das Modell enthält auch ein Profil der Canoness Veridyan zum Einsatz in Warhammer 40.000.

brueckenkopf-online_review-games-workshop-canoness-veridyian-5

Zusammenbau

Das Modell besteht aus ingesamt zehn Einzelteilen, wobei zwei Elemente als Baseverzierung dienen. Nach dem Auslösen aus dem Rahmen, bietet sich eine Säuberung der einzelnen Teile an, was sich aber problemlos mit einem scharfen Bastelmesser erledigen lässt.

brueckenkopf-online_review-games-workshop-canoness-veridyian-8

Der Zusammenbau läuft problemlos ab, die meisten Teile passen gut zusammen, allerdings sind die Standflächen etwas uneben. Dies ist dem Material geschuldet, das Resin ist sehr weich und gerade das Schwert war leider leicht krumm, dafür halten die einzelnen Elemente aber gut zusammen.

 brueckenkopf-online_review-games-workshop-canoness-veridyian-11 brueckenkopf-online_review-games-workshop-canoness-veridyian-12

Das Modell bietet eine interessante Pose, die Canoness strahlt Stärke und Entschlossenheit aus. Allerdings sticht das Modell bei der Größe etwas hervor, gerade im Vergleich zu einigen der älteren Sororita Modelle.

brueckenkopf-online_review-games-workshop-canoness-veridyian-14

Fazit

Als Modell kann die Canoness durchaus überzeugen, die Proportionen wirken deutlich besser als noch bei den alten Modellen der Schwesternschaft. Dies hat jedoch den Preis, das sie vom Größenverhältnis her nicht wirklich kompatibel ist und deutlich hervorsticht. Auch beim Material gibt es kleinere Mängel, wie das leicht krumme Schwert (das man aber mit warmem Wasser geradebiegen kann), sowie die nicht geraden Standflächen. Für ein Modell in dieser Preisklasse müsste man eigentlich ein bisschen mehr erwarten können.

Dafür punktet das Modell an anderer Stelle: Es ist eine tolle Hommage an das schicke Artwork von John Blanche, dessen Optik hier eingefangen und auf den Spieltisch gebracht wurde. Für langjährige Fans des Adeptus Sororitas ist das Modell quasi ein Pflichtkauf, hat man doch seit über zehn Jahren kein neues Modell mehr bekommen. Auch könnte dies ein Ausblick auf mögliche neue Schwestern in der Zukunft sein, hatte doch Games Workshop erst in der Burning of Prospero Box mit den Sisters of Silence  gezeigt, dass sie durchaus in der Lage sind, tolle weibliche Modelle in Rüstung zu produzieren.

So bleibt ein gemischtes Gefühl, auf der einen Seite die Freude nach Jahren wieder ein neues Modell für meine Schwestern zu bekommen, eine Armee die ich seit über 14 Jahren sammle und an der ich bis heute festhalte, aber auch die Frage wohin Games Workshop mit dem Modell möchte. Soll dies jetzt ein Teaser auf künftige neue Modelle für das Adeptus Sororita sein, oder wird dies wieder für Jahre das einzige neue Modell bleiben? Das kann nur die Zukunft zeigen.

Verwandte Artikel

Über BK-Nils

Nils, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte: Sisters of Battle-Repainting, Warzone-Imperial MOW, KoW Oger und KoW Historical, Bushido Jung Pirates
anzeige

Vorheriger / Nächster Artikel