von BK - André | 20.05.2016 | eingestellt unter: Reviews

Review: Bandua Wargames – Xolotl Apartment

Heute haben wir für euch ein neues Geländereview. Wir schauen uns das Xolotl Apartment von Bandua Wargames genauer an.

Bandau Wargames_Designed for Infinity Xolotl Apartment 1

Hersteller: Bandua Wargames

Produkt: Xolotl Apartment

Preis: 36,00 EUR

Material: HDF

Maßstab: 28mm

Das Set

Beim Aufmachen der weißen Verpackung offenbart sich uns ein ca. 30-40 Teile großer Haufen an Teilen, sowie eine kleine Anleitung auf einem DIN A4 Blatt. Die Teile kommen nicht in Bögen, sondern liegen einfach verstreut im Karton.

Bandua_Xolotl_1 Bandua_Xolotl_2 Bandua_Xolotl_3

Vor uns ausgebreitet sehen die Teile wie folgt aus:

Bandua_Xolotl_4 Bandua_Xolotl_5 Bandua_Xolotl_6

Bandua_Xolotl_7 Bandua_Xolotl_8

Die Einzelteile machen einen einfachen aber soliden Eindruck. Verzierungen gibt es außer beim Dach weniger. Inwiefern man diese braucht oder nicht ist jedem selbst überlassen. Weniger Verzierungen lassen mehr Spielraum für Freehands. Wer sich also so richtig an Häuserwänden austoben will hat hier eine gute Gelegenheit gefunden. Ich persönlich hätte mir eigentlich nur gewünscht, dass die Teile, die den Boden der Balkone bilden dasselbe Muster bekommen, wie das Dach. Das hätte einen etwas einheitlicheren Eindruck gemacht. Schick ist natürlich die Fülle an durchsichtigen Teilen in blau und grün. Diese sind auf einer Seite wieder mit einer abziehbaren Schutzfolie bestückt. Laut Anleitung wird empfohlen diese Teile als erstes in ihre vorgesehenen Positionen zu kleben. Ich habe mich aber zum Großteil dagegen entschieden, weil ich sonst bei der Airbrushbemalung ziemlich viel und zum Teil auch ziemlich umständlich Teile abkleben müsste. Man kann die Teile auch problemlos am Ende einfügen. An den Balkonrändern habe ich sie aber dennoch verbaut, damit ihr einen besseren Eindruck bekommt.

Der Zusammenbau

Der Zusammenbau lässt sich in drei größere Teile gliedern:

  • Balkone
  • Aufzug
  • Hauptgebäude

Die Balkone und der Aufzug lassen sich wirklich schnell zusammenbauen. Die Passgenauigkeit der einzelnen Teile ist ziemlich gut. Teilweise muss man allerdings vorsichtig Kraft aufwenden um die Einzelteile in die richtige Position zu drücken. Bei solchen Teilen braucht man aber meist hinterher keinen Kleber mehr, da alles sicher hält.

Bandua_Xolotl_9 Bandua_Xolotl_10 Bandua_Xolotl_15 Bandua_Xolotl_14

Auch das Hauptgebäude geht erstaunlich schnell, da es im Kern nur aus wenigen Einzelteilen besteht, welche sich gut miteinander verkleben lassen. Für das Gebäude gibt es keinen Boden, was insofern praktisch ist, als das man später die anderen Bereiche des Gebäudes besser mit zwei Händen fixieren kann.

Bandua_Xolotl_13 Bandua_Xolotl_12 Bandua_Xolotl_11

Ein nettes Gimmick ist die Tatsache, dass Bandua Wargames diesem Set auch eine Brücke des Aztec Series Bridge Sets beilegt. Blöderweise ist ein Teil in meinem Fall beschädigt gewesen. Dies lässt sich zwar ganz leicht wieder kleben, ist aber dennoch etwas ärgerlich und der Art der Verpackung geschuldet. (außer natürlich Christian hat an diesem Stück mutwillig Gewalt ausgeübt, bevor er es zu mir geschickt hat… aber das schließe ich jetzt einfach mal aus 😉 ).

Bandua_Xolotl_16 Bandua_Xolotl_20

Repariert und fertig gebaut gefällt mir die Brücke dennoch ziemlich gut und wer bereits ein Bandua gebäude hat, freut sich sicherlich über die Möglichkeit diese nun zu verbinden. Das Endergebnis des Gebäudes selbst sieht dann wie folgt aus:

Bandua_Xolotl_17 Bandua_Xolotl_19 Bandua_Xolotl_18

Fazit

Mit 36 Euro ist das Set zwar geringfügig teurer als vergleichbare Gebäude (beispielsweise von Micro Art Studio), jedoch erhält man hier auch wesentlich mehr durchsichtige Teile und zusätzlich eine Brücke oben drauf. Außerdem ist das Gebäude wirklich groß und ein guter Blickfang auf einem Spielfeld. Die Passgenauigkeit der Teile ist wirklich gut und der Zusammenbau ging wirklich schnell von der Hand. Für das gesamte Gebäude inklusive Fotos schießen habe ich nur etwas mehr als eine halbe Stunde gebraucht. Hätte ich noch Türen und Fenster eingebaut wären es vielleicht nochmal 10 Minuten mehr gewesen. Hier punktet Bandua Wargames ganz klar!

Als Gesamtfazit lässt sich sagen, dass sich eine Anschaffung des Gebäudes beispielsweise für eine Stadtplatte durchaus lohnt. Ob es sich lohnt zwei der Gebäude zu holen sei allerdings dahingestellt. Nur eins dieser Gebäude macht wahrscheinlich einen weit besseren Eindruck als mehrere Gebäude dieser Art.

Link: Bandua Wargames

BK - André

Aquen/André, Brückenkopf Redakteur. Seit 2003 im Hobby. Erstes Tabletop: Herr der Ringe Aktuelle Projekte: Infinity (Tohaa)

Ähnliche Artikel
  • Infinity
  • Reviews

Review: Yu Jing Support Pack

02.12.20192
  • Reviews
  • Warhammer 40.000

Review: Sisters of Battle – Armeeset

28.11.201938
  • Infinity
  • Reviews

Review: Yu Jing Invincible Army Starter

27.11.201919

Kommentare

  • Die Gebäude speziell dieser Reihe sagen mir ehrlich gesagt überhaupt nicht zu. Es ist zwar toll, dass Acrylteile dabei sind. Die Teile kann ich aber nicht wirklich nutzen, da ich das Gebäude nicht von innen bespielen kann. Da schneiden Gebäude anderer Hersteller wesentlich besser ab.
    Ich hatte mir überlegt, ein Gebäude dieser Reihe zu holen, da sie doch gut Sichtblocker abgeben könnten. Der mangelnde Detailgrad an der Außenfassade hat hat mich aber dann doch dagegen entscheiden lassen.

  • Hab das gleiche Gebäude ebenfalls zuhause. Als Sichtblocker ist es super, zumal es auch ne Abwechslung auf dem Tisch zu den Schuhkartons von Microarts bietet.

    Wer aber Interieure bespielt, stößt hier auf Probleme. Auch bei der Außenfassade muss man sich etwas einfallen lassen, um diese vielleicht optisch etwas … spannender zu gestalten.

    Aber allein die Formvariation und Größe war für mich damals Kaufgrund, kann André da nur zustimmen. Der Zusammenbau war ebenfalls super.

  • Wenn es einem egal ist ob das Haus von innen bespielbar ist würde ich die Hab Module von Zen Terrain bevorzugen. Die Kosten etwa dasselbe (bzw. Weniger) und machen vom Design mehr her. Das ist aber im wie alle Geschmacksfragen komplett subjektiv

  • Danke für den Review!
    Da ich Gebäude gerne innen bespiele würde ich dieses hier dann ausschließen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.