von BK-Marcus | 08.11.2016 | eingestellt unter: Terrain / Gelände

PWork: Roads of War Matte

PWork Wargames haben eine neue Gaming Mat für zerbombtes Stadtgelände im Shop.

PWW_PWork_Wargames_Roads_of_War_Mat_1 PWW_PWork_Wargames_Roads_of_War_Mat_2

PWW_PWork_Wargames_Roads_of_War_Mat_3 PWW_PWork_Wargames_Roads_of_War_Mat_4 PWW_PWork_Wargames_Roads_of_War_Mat_5

The Wargame Mat Roads of War is a PVC-made rollable terrain mat, or printed on syntethic cloth, ideal for wargameand RPG, in size 4×6′ (122x183cm), 4×4′ (122x122cm), 3×3′ (92x92cm) and 3×6′ (92x183cm), representing the scenery of an urban district devasted by bombing, whose streets bear the marks of explosions, collapses and cracks.

  • Roads of War (3×3) – 37,50 EUR
  • Roads of War (4×4) – 47,50 EUR
  • Roads of War (3×6) – 52,50 EUR
  • Roads of War (4×6) – 57,50 EUR

Link: PWork Wargames

BK-Marcus

1994 mit Warhammer ins Hobby eingestiegen und seither so manches ausprobiert. Aktuelle Projekte: Herr der Ringe (Gefährten), Epic Armageddon (Eldar), Infinity (PanOceania), Warhammer (Slaanesh gemischt), nicht unbedingt in dieser Reihenfolge.

Ähnliche Artikel
  • Infinity
  • Terrain / Gelände

Antenocitis: KS Updates und Undertown Preorder

14.12.2017
  • Terrain / Gelände

Adventskalender: Tür 12

12.12.201720
  • Terrain / Gelände

GamersGrass: Neue Tufts

11.12.20171

Kommentare

  • Die Stadt muss vor dem Krieg einen grünen Bürgermeister gehabt haben bei all den Zebrastreifen.
    Die machen sie für mich unbrauchbar.

  • Die Ecke rechts oben kommt mir suboptimal und nicht ganz durchdacht vor.
    Wegen des schrägen Layouts passt dort nix vernünftig rein, und wenn man nicht die ganze Kreuzung zuparkt, ist das eine Ecke ohne wirkliche Geländeoptionen.

  • Ich frage mich auch, was das soll. Die meisten Hersteller haben diese schrägen Straßen. Kann ich nichts mit anfangen.

    • Von der Aufteilung der Strassensektionen abgesehen, was hindert Dich daran, die Geländestücke bzw. Häuser ebenfalls schräg aufzustellen? Sollte nicht der große Akt sein.

      • Ähm… wenn die Straßen schräg auf die Matte gedruckt werden, bleiben es trotzem gerade Straßen. Das bleiben immer noch Todeszonen, wenn ich die nicht kurvig gestalte, dann könnte ich sie aber trotzdem gerade auf die Plane drucken.
        Das Problem am Aufstellen von Häusern ist halt, dass die am Rand nicht mehr komplett auf die Platte passen und meine Modelle im Haus über eine gedachte Linie vom Spielfeld laufen, was sich schon reichlich komisch anfühlt. “Wo ist Bill?”-“Eben in die Küche.”- “Oh Nein! Wir werden ihn niemals wieder sehen!”

    • Bei Infinity, sicher aber auch bei anderen Spielen mit Schusswaffen, also ausnahmslos allen Spielen, die auf so modernem Gelände ausgetragen werden, sind gerade Straßen, die von einer Aufstellungszone in die andere gehen, Todesfallen. Daher bitten die Spieler wieder und wieder darum, auf solchen Matten schräge und/oder geknickte Straßen anzubringen.

      • Aber nur weil eine gerade Straße quer über die Matte geht muss diese ja nicht leer sein und damit zur Todesfalle werden.
        Es gibt doch viele Möglichkeiten um dort etwas Abwechslung und Deckung drauf zu bekommen.
        Spontan würden mir einfallen: Autowracks, Straßensperren, ein ausgebrannter Panzer, eingestürzte bzw. umgekippte Häuserwände, Gullideckel oder Abwasserrohre aus denen Dampf Austritt (Sichtschutz)

        Unabhängig davon gefällt mir die oben dargestellte Matte aber auch nicht sehr gut, da gibt es meiner Meinung nach Besseres.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen