von BK-Christian | 26.11.2016 | eingestellt unter: Brettspiele, Kickstarter

Kingdom Death: Monster 1.5 Kickstarter

Ein Tag, knapp 4 Millionen Dollar… Mehr muss man eigentlich nicht sagen.

Kingdom Death: Monster 1.5

Kingdom Death Monster is an massive cooperative board game about survival in a nightmare-horror world. Survivors fight for their lives against an onslaught of bizarre and fearsome creatures. They will use the fruits of these battles to build a fragile civilization in a place where humans are at the bottom of a monstrous ecology.

Ab hier lassen wir am besten einfach Bilder des Inhalts sprechen…

KD_Monster_1_5_Kickstarter_1 KD_Monster_1_5_Kickstarter_2 KD_Monster_1_5_Kickstarter_3 KD_Monster_1_5_Kickstarter_4

KD_Monster_1_5_Kickstarter_5 KD_Monster_1_5_Kickstarter_6 KD_Monster_1_5_Kickstarter_7 KD_Monster_1_5_Kickstarter_8

KD_Monster_1_5_Kickstarter_9 KD_Monster_1_5_Kickstarter_10 KD_Monster_1_5_Kickstarter_11 KD_Monster_1_5_Kickstarter_12

KD_Monster_1_5_Kickstarter_13 KD_Monster_1_5_Kickstarter_14

KD_Monster_1_5_Kickstarter_15 KD_Monster_1_5_Kickstarter_17 KD_Monster_1_5_Kickstarter_18 KD_Monster_1_5_Kickstarter_19

KD_Monster_1_5_Kickstarter_20 KD_Monster_1_5_Kickstarter_21 KD_Monster_1_5_Kickstarter_22 KD_Monster_1_5_Kickstarter_23

Das Core-Pledge kostet 250,00 Dollar.

Eine Hero Expansion gibt es auch:

KD_Monster_1_5_Kickstarter_24 KD_Monster_1_5_Kickstarter_25 KD_Monster_1_5_Kickstarter_26

KD_Monster_1_5_Kickstarter_28 KD_Monster_1_5_Kickstarter_27

Außerdem sehr detaillierte Infos zum Versand:

Shipping Details & Shipping Waves

One thing we’ve learned from managing the impossibly huge number of reward combinations from our first campaign is to strike a balance between timely delivery of rewards to our eager fans and being logistically responsible to our staff and partners. So here’s what we’ve decided about shipping rewards for this campaign.

We have set the estimated delivery of all pledge levels to December 2020. This is a best case scenario, in case our campaign gets insanley huge! 3-4 years development, production & transportation cycle to 100% finish every promise we might make during this campaign is realistic.

Rewards from this Kickstarter will ship in waves that will be determined by the final scope of this campaign. Each wave’s shipping costs will be collected through a pledge manager (most likely backerkit) when the goods are ready to ship. Shipping costs will reflect the actual cost to ship your pledge and any additional rewards you selected from that wave.

Like our previous campaign, we will make our best efforts to ease the burden of shipping by fulfilling rewards from shipping partners around the world (projected as: US, CA, EU, AU.)

Backers are responsible for any and all import fees, VAT, duties, taxes, post office fees, and or any other fees their country or government imposes.

Wave 1 – Estimated Delivery Summer 2017 

Core Game / 1.4 Update Pack
United States… $25 / $10
European Union… $40 / $20
Canada… $30 / $15
Australia… $40 / $20
Rest of World… $100 / $30

Wave 2 – Estimated Delivery Spring 2018
Gambler’s Box, Promo and cross-over figures
United States… $20 + $2 per Add on
European Union… $20 + $2 per Add on
Canada… $20 + $2 per Add on
Australia… $20 + $2 per Add on
Rest of World… $30 + $2 per Add on

Wave 3 – Estimated Delivery Spring 2019
New Expansions
United States… $15 + $5 per additional expansion
European Union… $15 + $5 per additional expansion
Canada… $15 + $5 per additional expansion
Australia… $15 + $5 per additional expansion
Rest of World… $30 + $5 per additional expansion

Wave 4 & Beyond – Estimated Delivery Winter 2020
???
Even I don’t know for 100% what may happen during this campaign.

Please note that the contents and prices of each wave are estimates and are subject to change depending on the final size of this campaign.

Pledges finalized after the pledge manager deadline passes will ship from the United States and will incur additional shipping costs and potential delays. Shipments that could not be delivered due to an inaccurately provided address (including failure to update an old address) will have additional costs to be reshipped. Due to the size of your rewards, we cannot ship to PO Boxes.

Quelle: Kingdom Death: Monster 1.5

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Chronicle X: Weitere Previews

15.12.2017
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Tank Chess: Kickstarter läuft

14.12.20171
  • Brettspiele
  • Kickstarter

HATE: Previews und Infos

11.12.201715

Kommentare

  • Wer in Oberhausen (NRW) oder Umgebung Lust auf eine regelmäßige Kingdom-Death-Spielegruppe hat, der kann sich gerne bei mir melden 🙂

    Grundspiel + alle Erweiterungen sind vorhanden.

  • Ein Freund von mir hat beim ersten Kickstarter das Core Spiel mit allen Erweiterungen erstanden und was soll ich sagen: Das Spiel ist der Wahnsinn.

    Wir sind Hardcore Brettspieler und uns gefällt das Spiel richtig gut. Atmosphäre, Schwierigkeit und Kunst in einem Spiel. Es mag zwar teuer sein, aber das Spiel ist es wert!

  • Ich bin immer wieder verwunder wie sehr das Spiel gehyped wird und frage mich ob es wirklich so viele Spieler gibt die ein deratiges Hardcore-Spiel spielen wollen. Wer keine $ 200 oder mehr ausgeben möchte kann auch schnell selbst ausprobieren ob das spiel was für ihn ist:

    Wirf einen W10. Bei 1-9 denk Dir eine Todesart aus, Du stirbst. Bei 10 würfle weiter. Wenn Du 200 Mal in Folge eine 10 gewürfelt hast dann siehst Du den Endboss. Den besiegst Du bei einer 11 auf einem W10.

    Wir haben das ganze Jahr gespielt:
    + Die Atmosphäre ist gut
    + Die Starting-Survivor MIniaturen sind ganz hübsch aber nichts weltbewegendes
    + Die Boss-Miniaturen im Grundspiel sind ganz nett aber nichts weltbewegendes
    + Die Kämpfe sind das beste am Spiel. Leider sind insbesondere die Nemesis Gegner extrem schwerer als der Rest. Auch die Hunting Monster haben extreme m.M.n. Probleme im Balancing wenn man das Level erhöht

    – Die Survivor Miniaturen die aus Komponenten bestehen (Kits) leiden leider massiv daran dass die Posen gleich sind und es bei den Armen nur wenige Winkel gibt. Dafür dass man eh nicht WYSIWYG spielen kann (es ist sehr unwahrscheinlich dass man jemals einen Survivor hat der so ausgerüstet ist wie man ihn gebaut hat, es sei denn man baut ihn erst wenn man die Ausrüstung hat) wären weniger, dafür individuelle Modelle schöner gewesen.
    – Es gibt (für unseren Geschmack) viel zu viele Random Events wo alle oder einige Survivors sterben ohne das man irgendwas machen könnte. Man würfelt auf irgendeiner Tabelle und schwups …
    – Es gibt viel zu viele Sachen die eingebaut wurden aber eigentlich unnötig sind. Als Beispiel seien die Puzzle Mechanik für Items genannt (kombiniert man bestimmte Gegenstände gibt es Boni). An sich eine nette Idee (kennt man ja z.B. aus PC RPGs) aber so umgesetzt dass es kaum mögliche Kombinationen gibt und damit sinnfrei.
    – Die Settlement und Hunting-Phasen nehmen sehr viel Zeit in Anspruch und die ganze Vorbereitung für jede Phase zieht es ziemlich in die Länge.
    – Man tritt zwangsläufig immer und immer wieder gegen die selben Hunting-Bosse an. Da helfen selbst die Erweiterungen nix, denn wenn man was craften will braucht man Ressourcen und die speziellen davon gibt es nur bei dem jeweiligen Boss. Da man pro Hunt nur wenige und dann auch noch zufällige Ressourcen bekommt bleibt einem nix anderes übrig als den Boss oft zu spielen
    – Das Hauptproblem des Spiels ist unserer Meinung nach aber dass extrem viel Augenmerk auf den Survivors liegt (man muss ihnen einen Namen geben, jeder hat einen eigenen Charakterbogen, Ausrüstung, Skills, XP und und und). Hinzu kommt dass die Kämpfe das beste am Spiel sind. Das führt dazu man sich als Spieler auf die Survivors konzentrieren möchte – was aber keinen Sinn macht, denn die Survivor sind nur Wegwerf-Charaktere (wie oben geschrieben sterben diese wie die Fliegen schon allein durch Events gegen die man nichts machen kann). Laut dem Spieldesigner soll es also mehr um das Settlement und das managen desselben gehen – das für sich genommen würde aber keiner Spielen, denn es besteht darin ein wenig zu würfeln, Karten zu ziehen und auszuwählen und Gegenstände herzustellen. Wenn man dann noch bedenkt dass das Spiel nicht darauf ausgelegt ist weit zu kommen sondern dass man des öfteren komplett von vorne anfangen soll …

    TL/DR: Ich freuen mich für jeden dem das Spiel super gefällt, wundere mich aber ob es wirklich so viele Masochisten da draußen gibt denn das Spiel ist aus meiner Sicht keine leichte Kost.

    • Warum spielen so viele Dark Souls?
      Es gibt auch Spieler, die eine Herausforderung suchen und den Schwierigkeitsgrad gerne hoch halten, statt einfaches Weichgespültes (ich gucke zu Dir, PAKS!)

      Ich habe auch Leute im Spielerkreis, mit denen ich Kingdom Death oder auch Dark Souls eher nicht spielen wollen würde.

      Was ich sagen will: wenn ein Spiel sehr immersiv ist (wie es hier der Fall sein soll), und knackig, evtl. Auch mal etwas unfair aber schaffbar, finde ich persönlich das gut. Und die Minis sind wahnsinn.

      • Dark Souls wird eben wegen der Herausforderung gespielt aber

        ” – Es gibt (für unseren Geschmack) viel zu viele Random Events wo alle oder einige Survivors sterben ohne das man irgendwas machen könnte. Man würfelt auf irgendeiner Tabelle und schwups …”

        ist so ein Fall der nichts damit zutun hat, es ist ja keine Herausforderung, sondern einfach nur reines Pech. Wenn man selbst keinen Einfluss auf das Ergebnis hat, dann ist es keine Herausforderung und es hat auch nichts mit Schwierigkeitsgrad zutun. Es ist schlicht unfair (und dann natürlich auch nicht schaffbar, wenn alle tot sind) und sowas ist immer problematisch.

      • Tatsächlich hat man auf diverse Events Einfluss (Man hat häufig die Wahl ob man auf einer Tabelle würfelt ode einfach weiter geht) und mit der richtigen Strategie sind Verluste innerhalb der Siedlung unproblematisch, selbst wenns der persönliche Lieblingssurvivor mit 10 Jagden Erfahrung ist. Die Ausrüstung bleibt erhalten und mit Fortschreitender Siedlung werden auch die Kinder immer stärker und damit die Generation folgender Jäger immer besser vorbereitet.

        Auch die Bosskämpfe sind ähnlich wie bei MMORPGs oder Dark Souls einfach zu Beginn schwer wenn man noch nicht versteht wie das Monster agiert. Hat man den Dreh mal raus schafft man die meisten Showdowns mit höchstens einem Verlust.

        Mit meiner Haupt Spielergruppe haben wir sicher schon 4 Siedlungen bespielt und bei der letzten sind wir einfach durchmarchiert und haben den Watcher mit immernoch 25 verbleibenden Survivorn erlegt.

        Fazit: wer das Spiel vorsichtig und mit Bedacht spielt wird seiner problemlos Herr werden. Wer blind drauf los rennt wird aber gnadenlos unter gehen.

        Ps.: Kleiner Tipp zu den Nemesis Monstern: wer das Monster noch nicht kennt sollte 4 frische Survivor ins Rennen schicken um den Boss erst einmal kennen zu lernen, so halten sich die Verluste in Grenzen und wird die Taktik der Nemesis schnell verstanden können diese auch mit Grünschnäbeln gut besiegt werden.

    • +1!

      In unserer ersten Runde haben wir den Charakteren noch besondere Namen gegeben und uns Hintergründe ausgedacht. Das Spiel hat einfach auch super Mechaniken, durch die Survivor Charakter bekommen – Kampfkünste, Effekte von Verletzungen oder geistig einen mit bekommen.
      Aber da sie jeweils höchstens 3-4 Kämpfe überleben, sei es durch Monster oder durch Events getötet, haben wir danach einfach nur den jeweiligen Charakterbogen leer radiert und den Namen wieder verwendet…

      In der mittlerweile 4. Runde spielen wir eine Variante, die am Ende des Regelbuchs vorgeschlagen wird:
      Survivor sind unsterblich, erleiden dabei alle Verletzungen normal und wenn sie sterben würden, setzen sie stattdessen einen Spielzug aus. So kommt wieder Charakter in die Helden.
      Einziges Manko: man reduziert die Anzahl der Dorfbewohner trotzdem um 1, wenn es jemanden erwischt…. Da stirbt uns langsam das Dorf aus x.X

      Viele klasse Mechaniken, Atmosphäre super, enorm abwechslungsreiche Kämpfe gegen die unterschiedlichen Monster – aber es gibt einem einfach zu oft einen satten Tritt in die Weichteile.

      • Wer gerne Geschichten zu seinen Survivorn erfindet sollte grade das rohe Ende als willkommenes Finale in dessen Lebensgeschichte betrachten. Wir notieren zu jedem verstorbenen Survivor auf dem Settlement sheet wie er verstorben ist.

  • Ich war weder beim ersten dabei noch werde ich beim zweiten einsteigen. Mir gefällt der Stil einfach nicht. Aber scheinbar bin ich da alleine.

    Da gehe ich lieber bei Mythic Battles All in.

    • Ich kann mit dem Stil auch nicht viel anfangen. Die Frauen sehen fast alle aus wie abends auf dem Strich, aber wem so etwas gefällt…^^

    • Wenn ihr an KD kein Interesse habt und MB so toll findet, warum geht ihr in einen KD Beitrag und postet hier das euch das Design/Minis/was auch immer nicht gefällt? Müßt ihr euch so dringend mitteilen, oder ist das ein Zeichen von Facebook/Twitter Entzug?

      Das ist wie bei einem GW Beitrag bei dem man mitteilt das GW mist ist, oder bei einem Infinity Beitrag wo manche posten das GW besser ist oder Infinity Mangga Mist ist.

  • tolle extravagante Modelle und eine sicher durchaus tolle Athomsphäre beim spielen und dennoch werde ich nicht einsteigen zumal mir der voraussichtliche Liefertermin zu weit in der Zukunft liegt

  • Adam Figuren sind Handwerklich das 1 A – alles passt alles ist detailreich

    der discount den die Backer des 1KS haben ist einfach nur grandios

    die Kohle für die einzige nicht realisierte Erweiterung ist ohne Abzüge vor dem neuen KS überwiesen worden

    also raus aus Brimestone die wieder Kohle für alles wollen und rein in das Upgrade Pack +

  • Das sieht zwar nach wie vor alles sehr schick aus, aber mein Geld stecke ich lieber weiterhin zu Darklands. Das kommt ohne viel Schnickschnack aus und gibt einfach ordentlich auf die Mütze:-)
    Unfassbar, wieviel Kohle hier zusammenkommt…

  • Auf jeden Fall wird dieser Kickstarter mehr bringen, als das Crowdfunding der Grünen, um drei Bundestaaten neu auszählen zu können. Fantastische Dimensionen!

    Handwerklich mit das Beste, was man bekommen kann, würde ich sagen. Das Design der weiblichen Figuren ist dieses Mal aber deutlich konservativer ausgefallen, oder? 🙁 😉

    • Sind bisher dieselben Figuren wie im ersten Kickstarter 😉
      Tatsächlich sind die meisten spielrelevanten weiblichen Miniaturen harmlos, man darf sie nur nicht mit den PinUps verwechseln (von denen es inzwichen auch männliche Versionen gibt)

  • Die Minis find ich schon echt schick und handwerklich toll gemacht 🙂 Leider bin ich da preislich sowas von raus.

    Steht schon bei über 4 Millionen und bin mal gespannt wenn die Teile nä. Jahr bei ebay auftauchen. Scheint ja eine gute Geldanlage zu sein… 😉

      • Ah, den einen Satz hatte ich irgendwie verrafft.
        Hatte nur das mit den Einfurhsteuern und der Eigenverantwortlichkeit gesehen, aber das betrifft dann wohl nur die Länder, die nicht einen eigenen Versand in ihrer Region haben.

      • Da würde ich absolut nicht drauf wetten… das war schon beim ersten angedacht… wurde dann aber doch direkt aus den USA versendet 🙁

    • Das geht mir ähnlich. Einzelne Minis kannst du in deren Onlineshop kaufen. SIe haben heute noch Aktion (bis 50%) wegen black friday. Der Versand kostet aber recht viel. Und eventuell Zoll.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen