von BK-Mark | 11.11.2016 | eingestellt unter: Allgemeines

Games Workshop: Neue 40K Community-Seite

Die Hölle ist zugefroren – GW bereichern demnächst Warhammer-Spieler mit eigener Community-Seite.

BK_GW_Warhammer_Community

Bei Facebook ließ das Unternehmen folgendes verlauten:

We have something on the way next week, we think you’re going to love:
A new website, which will be the home of the Warhammer Community on the web, with content for every one of you, no matter what corner of the Warhammer hobby you’re interested in.

We’ll have more news for you soon, so stay posted…

 Und auch im Blog des Onlineshops griff Games Workshop das Thema auf:
Exciting changes in store for your weekly blogs…
As of next week, this blog is getting a new home.

We know that you guys love your regular dose of Warhammer news, tips, tactics and lore, and so we’ve made something new, and we think you’re going to love it:


Whatever type of hobbyist you are – this website is for you.

For dedicated painters, there will be loads of articles on process and technique. For the avid gamers among you, we’ll have helpful tips and tactics, and for those of you who love the background and lore of the Warhammer settings, there will be a wealth of resources and insights. You’ll find content on Warhammer 40,000 and Warhammer Age of Sigmar, alongside articles on Black Library fiction and Forge World news. We’ll have details for Warhammer events across the world, exclusive interviews with the people behind the models and books you love, as well as articles full of hobby content written by experts from the Warhammer Community – gamers and painters just like you.


In all, we’ve taken everything you know and love about the blog, and grown it into everything you could wish for in an official Warhammer Community site. It’s all coming, this time next week.
Nachdem Games Workshop im November 2006, also vor genau 10 Jahren, seine offiziellen Foren schloß, gibt es bald wieder eine eigene Community-Seite.
BK-Mark

Passionierter Maler und Hobby-Veteran aus den bunten 90ern. Neben 40K, der ersten großen Liebe, heutzutage Infinity-begeistert und Teilzeit X-Wing-Pilot, der die Hobby-Aspekte oftmals dem Spielen vorzieht.

Ähnliche Artikel
  • Infinity
  • Terrain / Gelände

Antenocitis: KS Updates und Undertown Preorder

14.12.2017
  • Science-Fiction
  • Zubehör

Kromlech: Legionärs Köpfe

14.12.2017
  • Allgemeines

Adventskalender: Tür Nummer 13

13.12.201717

Kommentare

  • Das ist allerdings kein Forum, dafür haben sie die FB Seiten 😉

    Ich finde die Community Seite ist aber eine prima Sache.

  • Interessant, GW hat sich ja sehr lange vor so etwas gesperrt. Scheint wohl, dass die neuen Leute an der Spitze ihren angenehmen, neuen Kurs fortsetzen.

    Die Symbolik in dem Bild umfasst aber beide aktuellen großen Systeme. Einmal oben die Blitzsymbole von AoS und unten eben der Imperiale Adler aus 40k. Auch in dem Text deutet alles auf eine allgemeine Communityseite hin und nicht nur eine für 40k…

  • Ich würde Age of Sigmar auch nicht außer Acht lassen. Angeblich hat der Verkauf angezogwn und ist dabei auf 50k aufzuholen. 🙂

    • Der kommende Geschäftsbericht wird es zeigen. Zu wünschen wäre es AoS und dessen Fans aber. Nur glaub ich nicht wirklich dran. Seit dem GH sind die Foren sehr still geworden, unsere Gruppe komplett gestorben (Anekdote, ich weiß – zählt nicht wirklich) und irgendwie die Luft raus. Aber die Puppen sind toll und daher würde ich mich freuen, wenn das System stärker wird.

      • Das ich das noch erleben darf…

        Bei uns ist es umgekehrt,
        Seitdem die 65 Euro Boxen und Genarals Handbook rausgekommen sind gibt es nun genauso viele AoS Spieler wie 9th Age.

        Nur die Denglischsache stößt uns immer noch sauer auf.
        Alles andere ist gar nicht so schlecht wie es am Anfang ausgesehen hat.

      • An Spy: Freut mich zu hören. Bei uns war es leider genau das Gegenteil. Die 65 € Boxen haben dem System aber wirklich geholfen. Wie gesagt: Abwarten und Tee trinken. 🙂

        Das Denglisch ist die Hölle. Wirklich abscheulich zu lesen und die absolute Spaßbremse (sogar schlimmer als die mehr als flachen Texte).

  • “Als nächstes wird 9th Age offiziell von GW supportet und sie dürfen die GW Namen für ihre Einheiten verwenden.”

    Im Ernst: Ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Weiter so!

  • Bei uns lebt AoS seit dem GH richtig auf.

    40K wurde fast komplett verdrängt, da es die Spieler zu schätzen wissen, nur noch 4 Seiten Regeln zu lernen und sich von daher auf Ihre Truppen SR zu konzentrieren.
    Man braucht auch keine Wälzer mehr rumschleppen und und und.
    Mit AoS ist die “Logistik” des Spielers einfacher geworden. 😉

    Ich bin auch glücklich und muss ehrlich gesagt sagen, das ich keinen Bock mehr habe unzählige Seiten an Regeln lernen zu müssen und trotzdem sehr grossen Spass haben kann.
    Aber das ist auch nur meine Meinung. Trotz allem, tuen das viele anscheinend bei uns teilen, denn sonst hätte ich immer noch keine Gegner.

    Unbestritten ist aber, dass das GH dem System viel geholfen hat.

    • Bin voll bei Dir. In unserer Gruppe hat 40K derzeit ne große Pause, weil AoS einfach grad mehr Spaß macht. Die Grundregeln sind übersichtlich, habens aber in sich.

      Die taktische Vielfalt kommt – wie Du schreibst – über die Sonderregeln der einzelnen Einheiten. und endlich machen meine Dämonen wieder Spaß! Zerfleicscher, gepaart mit z.B. Blood Reavers und Blood Warriors, dazu noch einen Blood Secrator, um die Werte zu pimpen…und schon dreschen sie alle so rein , wie man vom Fluff her auch meinen könnte.

      Ich bin begeistert.

      Meinen Mitspielern geht’s mit ihren Armeen ähnlich. Und telweise gibt’s ric´htig coole Synergieeffekte.

      Ich sag mal frech: Die meisten derjenigen, die AoS als flaches Brett und zu simpel abtun, haben es selbst wahrscheinlich nicht mal gezockt, sondern plappern nur nach, was sie im Netz gelesen haben.

      Man braucht heute keine 300 Seiten Grundregeln mehr, um ein nicht-stumpfes System zu beschreiben. Schach macht es vor.

      Ich bin arbeitstätig und spiele mehrere Systeme. Meine Vorlieben nach dem aktuellen Setting wechseln häufig. Mal bin ich mehr “Fantasy”, mal mehr “Postapokalypse”. Die Systeme, die von mir erst ein halbjähriges Studium verlangen, die fallen dann eben raus. Ich stehe auf Spiele, die man in den Grundzügen in ner halben Stunde gelernt hat, aber wo man gerne anfangs eine aufs Maul kriegt, weil man die richtige Taktik noch nicht intus hat. Und bei AoS sehe ich in unserer Gruppe eine dermaßen coole Lernkurve. Aus dem anfänglichen “Wir stellen ´mal alle in die Mitte” wird mittlerweile ein “Mal schaun, wen wir zuerst im Nahkampf aktivieren”. Und so weiter.

      Zum Thema: ich habe die letzten Jahre GW bei jeder Meldung immer ein wenig Bösartigkeit, puren Kapitalismus etc. unterstellt. Mittlerweile sind sie anscheinend zwar immer noch hinter dem Geld her, wie ein Halbling einem leckeren Sandwich, aber sie zeigen sich deutlich freundlicher. Dass hinter dem immer noch der Gedanke des Gewinn erwirtschaftens steht, ist doch klar und für eine nicht-e.V.-Bude legitim.
      Aber der Ton macht die Musik und dieser gefällt mir in letzter Zeit ziemlich oft!

  • Ist heute der 1. April? Oder macht ihr den Scherz, weil der 11.11. ist? Oder es ist eine Falle!? Na gut, ich lass mich mal überraschen in welche Richtung das hinauslaufen wird!

  • Also wenn sie diese Linie halten, sehe ich echt Hoffnung für den Laden.
    Selbst ich als alter GW Fan war doch öfter’s a wengala angep…vom Verhalten gegenüber uns Kunden.

  • Stellt euch vor, GW würde ab sofort auf seine Kunden hören und alle Wünsche nach und nach erfüllen!
    Wie viel Kohle die machen könnten.

    Bloodbowl, Epic, AoS Punktesystem, GS Cult, Mechanicum, Sisters oB, Deathwatch, Custodes, Primarchen, ne unterstützte Community, gestrafftes 40k Regelwerk usw.

    Oh, wartet mal…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen