von BK-Mark | 31.12.2016 | eingestellt unter: Hobbykeller

Flashback: Jahresrückblick der Redaktion 2016

Schon wieder ist ein Jahr vorbei. Im Falle von 2016 ist es vielleicht auch besser so. Aber gilt das auch für die Tabletop-Branche? Zeit also für einen Jahresrückblick!

Silvester_Frohes_Neues

Mark:

Wie war Dein Tabletopjahr 2016?

Mein Tabletopjahr war, um ehrlich zu sein, durchwachsen. Das Hauptproblem (das sich wie ein roter Faden durch mein Privatleben zog) war die mangelnde Zeit. Mit neuem Job, Pendelstrecke und jeder Menge Trubel im Freundeskreis blieb sooo wenig Zeit für’s Hobby. Immerhin reichte die Zeit für die Frostgrave-Warband, die ich für die RPC fertiggestellt hatte.

Die schönste neu erschienene Miniatur 2016?

Oh je, ich glaube, ich habe da keine. Aber ich muss eine nennen, nicht wahr? Der Infinity Gui’ja von Corvus Belli – nicht meine Fraktion, aber ich finde das Design spitze!

INF_YuJing_Guijia

Dein Tabletop-Highlight 2016?

DAS fällt mir in der Tat leichter. In meinem Artikel zur GW-Renaissance war’s schon Thema. Das neue Marketing und die Kommunikation bei GW sind mein absolutes Highlight – insbesondere das Leak-Reaktionsvideo “Dust Bins”. Ganz großes Kino für mich, als Hobbyist und Marketing-/PR-Menschen.

Deine Hobbyenttäuschung 2016?

Die Hobbyenttäuschung 2016 wäre wohl ich selbst. Ich wollte so viel mehr schaffen – mehr malen, mehr spielen. Stattdessen bin ich zu beidem kaum gekommen. 2017 muss da besser werden.

Worauf freust Du Dich 2017 besonders?

Darauf, meine Horus Heresy-Armee zu beginnen. Sie ist seit geraumer Zeit in Planung und wird 2017 umgesetzt.

Hast Du für 2017 Hobbyvorsätze oder besondere Pläne gefasst?

Wie gerade schon genannt: Meine Horus Heresy wird hoffentlich mein Hauptprojekt für das kommende Jahr. Zur Abwechslung möchte ich mich gern an Büsten und einem Diorama versuchen. Hoffentlich klappt das.

Nils:

Wie war Dein Tabletopjahr 2016?

Gemischt würde ich sagen, es gab viel Höhen und glücklicherweise nur wenig Tiefen. Gerade die Events dieses Jahr waren toll, da habe ich wieder viele schöne Eindrücke mitnehmen können. Außerdem konnte ich einige Hobbyprojekte abschließen, aber auch neue beginnen, so wie immer eigentlich.

Die schönste neu erschienene Miniatur 2016?

Vielleicht nicht die schönste, aber definitiv für mich eine der spannendsten Miniaturen 2016, dieses Typ für die Jung Pirates von Bushido.

GCT Studios_Bushido the Game Jung Pirates Testuso 1

Dein Tabletop-Highlight 2016?

Verschiedenes, die SPIEL 16 war mal wieder spannend, auch wenn ich außer dem Stand von Mantic Games nicht viel gesehen habe, ansonsten habe ich viel gespielt, besonders die zweite Edition von Warzone: Resurrection hat es mir da sehr angetan. Zum Jahresende kam dann ja noch die Ankündigung auf weitere Modelle der Sororitas, war da doch das neueste Modell etwas durchwachsen, aber dazu in der nächsten Frage mehr.

Deine Hobbyenttäuschung 2016?

brueckenkopf-online_review-games-workshop-canoness-veridyian

Ja, wir hatten sie ja auch als Review, Canoness Veridyan, das erste neue Sororita Modell seit Jahren und dann kommt da sowas. Tolle Idee, das alte Covermotiv von John Blanche ist für mich immer ein Hingucker, aber die Umsetzung als Miniatur ist Games Workshop nur bedingt gelungen, weiches Resin und falscher Maßstab müssten hier wirklich nicht sein. Zumindest besteht ja noch Hoffnung, aber dazu gleich mehr.

Worauf freust Du Dich 2017 besonders?

gw_games_workshop_2017_preview_teaser_video_9

 

Das Jahr könnte ja schon zu  Beginn richtig toll werden, die Ankündigungen für Warhammer 40.000 lassen mich seit langem mal wieder mehr Geld für Games Workshop einplanen. Neben der Chance mit neuen Sororita Modellen mein Vertrauen zurück zu gewinnen, kommen gleich noch zwei weitere Modelle auf die ich mich freue.

Daneben werde ich mich in 2017 stärker mit Kings of War: Historical befassen, gleich zwei Armeeprojekte stehen hier an. Auch möchte ich mehr malen, sodass sich die Anzahl an unbemalten Modellen weiter reduziert.

Ein Punkt, der zwar nicht direkt mit Miniaturen zu tun hat, aber auf den ich mich auch noch freue, wenn im Herbst voraussichtlich der Reboot des Legends of the five Rings Kartenspiels als Livingcardgame von Fantasy Flight Games losgehen wird.

Hast Du für 2017 Hobbyvorsätze oder besondere Pläne gefasst?

Ein Vorsatz, den mir die Guild Ball Challenge dieses Jahr aufgezeigt hat, Projekte erst abzuschließen und nicht mehrere parallel zu laufen lassen. Besonders wenn dann unvorhergesehene Ereignisse eintreten, geraten oft die Zeitpläne durcheinander und am Ende wird man nicht fertig.

Christian:

Wie war Dein Tabletopjahr 2016?

Limitiert. Eine kleine Tochter nimmt doch ziemlich viel Zeit in Anspruch und so bin ich nicht zu so viel gekommen wie ich gehofft hatte. Ein paar Sachen sind aber trotzdem fertig geworden, und für das kommende Jahr habe ich noch mehr (und noch unrealistischere) Pläne! 🙂

Arbeitsstress hin, Familie her, einige Projekte habe ich natürlich trotzdem abgeschlossen, und hier mal ein paar Bilder:

Christian Silvester Tau Christian Silvester Summoners Christian Silvester Zwerge

Christian Silvester Scourge Christian Silvester Scourge Christian Silvester PHR Christian Silvester Shattered Void

Die schönste neu erschienene Miniatur 2016?

Uff, das ist immer schwierig….. Infinity ist da fast immer ein Standardkandidat, und auch in diesem Jahr muss ich da mindestens ein Modell ins Rennen schicken, nämlich den Ninja mit Bogen aus der Red Veil Box:

Christian Silvester Red Veil Ninja

Ansonsten gab es sicher auch noch einige tolle Neuheiten, die mir im Moment aber entweder nicht einfallen, oder eben der Tatsache zum Opfer fallen, dass ich mich auf eine Mini festlegen muss. 😀 Das Heracles-Schlachtschiff der PHR ist super, die Sylvaneth haben von GW richtig schicke Minis spendiert bekommen, und bei Shattered Void finde ich eigentlich die ganze Palette klasse.

Dein Tabletop-Highlight 2016?

Die Neuauflage von Deadzone. Das Spiel war schon immer einer meiner Favoriten und die neue Edition macht einfach fast alles besser. Die vereinfachten Regeln sind super und das neue Kommandosystem ist ebenfalls eine gelungene Verbesserung im Vergleich zu den alten Karten.

Deadzone_Regelbuch_1

Mein zweites Highlight war die Neuausrichtung bei Games Workshop. Ich hatte zum ersten Mal seit Jahren das Gefühl, dass sich die Firma in die richtige Richtung bewegt, und hoffe, dass sich dieser Trend fortsetzt.

Deine Hobbyenttäuschung 2016?

Mehrere Kickstarter. Der Dropfleet Kickstarter ist in der Abwicklung einfach richtig unglücklich gelaufen, und obwohl die finalen Produkte bis auf wenige Ausnahmen wirklich super sind, ist es einfach schade, dass ein so tolles Spiel selbst verschuldet so einen verkorksten Start hinlegt.
Schade fand ich auch, dass der Kickstarter zu Shattered Void so bescheiden gelaufen ist. Das Endergebnis war zwar in Ordnung, aber ich hätte Alan und seinem Team da einfach mehr gegönnt, denn hier hat eine kleine Firma einfach richtig viel investiert, komlette Sculpts und ein bereits weitgehend komplettes Spiel gezeigt, aber das große Geld greift trotzdem der 500. Zombie-Kickstarter ab, der eine solche Kampagne gar nicht nötig hätte.

Worauf freust Du Dich 2017 besonders?

Auf meine Kickstarterlieferung zu Shattered Void! 🙂 Außerdem auf meine ersten Dropfleet- und Warpath-Spiele!

WDM_Shattered_Void_6

Hast Du für 2017 Hobbyvorsätze oder besondere Pläne gefasst?

Mehr spiele, mehr malen, weniger Geld ausgeben… Also all die üblichen Dinge, die ich am Ende doch nicht einhalte…. 😀

Markus:

Wie war Dein Tabletopjahr 2016?

Also das Jahr 2016 stand bei mir ganz klar im Zeichen des Kaufens. Ich habe mir dieses Jahr eine Menge neuer Systeme und Gelände gekauft. Aber auch altes musste weichen daher habe ich auch einiges zeug verkauft. 2016 habe auch einige Messen besucht z.B. RPC, „Ad Arma Con“, „die Spiel in Essen“ und die Crisis und ein paar mehr. Leider war auch 2016 weniger Zeit fürs Hobby da als ich gerne gehabt hätte.

Die schönste neu erschienene Miniatur 2016?

Oh da gab es sehr viele, aber wenn ich es auf eine beschränken müsste dann ist das ganz klar die Maghariba Guard von Corvus Belli.

Dein Tabletop-Highlight 2016?

Meine Tabletop-Highlight 2016 waren ganz klar die Messebesuche die ich gemacht habe. Vor allem die RPC und die Tactica Hamburg, da ich da auch dieses Jahr das erste Mal zu Besuch war. Auf den Messen habe ich viele nette neue Leute getroffen und viel Neues gesehen.

Deine Hobbyenttäuschung 2016?

Meine größte Hobbyenttäuschung 2016 ist leider die Kickstarterauslieferung von Dropfleet Commander. Da ich mein Zeug immer noch nicht habe und auch viele Versprechungen gemacht wurden die dann nicht gehalten wurden. Ich möchte aber auch hier nicht weiter drauf eingehen, da hier schon genug darüber diskutiert wurde.

Hast Du für 2017 Hobbyvorsätze oder besondere Pläne gefasst?

2017 werde ich wieder viele Messen besuchen und den ein oder anderen von euch wiedersehen. Mein Hauptplan für 2017 ist allerdings ein anderer. Ich werde 2017 kein neues System mehr anfangen. sondern nur noch bestehende ergänzen und mit der Bemalung weitermachen. Ach ja mehr spielen wäre natürlich auch noch toll.

Marcel:

Wie war Dein Tabletopjahr 2016?
Durchwachsen beschreibt es wahrscheinlich am besten. Zum bemalen von sehr vielen Minis bin ich nicht wirklich gekommen, konnte aber zwei Demoplatten für Arcworlde für Alex bauen, wovon eine bei der RPC und die andere bei der Crisis zum Einsatz kamen, außerdem hab ich mit Mark zusammen Carsten geholfen die Frostgrave Platte der Redaktion zu bauen. Sonst hab ich ein Team für Guild Ball angefangen was soooooo kurz vor der Fertigstellung is (Sprich, noch ein paar Monate braucht) und hab festgestellt das der GW in meiner Nähe mittlerweile eine Hammer Belegschaft hat was mich dazu gebracht hat mit Age of Sigmar anzufangen.

Die schönste neu erschienene Miniatur 2016?
Boaaah…ja…lass mal überlegen. So aus dem Bauch raus fallen mir da zwei sehr gegensätzliche Minis ein. Zum einen der Ork Me.. Pardon, Orruk Megaboss auf Maw Krusha, zum anderen der Dark Lord für Arcworlde. Ich kann ehrlich gesagt nicht festmachen warum das meine zwei Favoriten sind, ich mag sie halt.

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Megaboss auf Maw-krusha 2Dark Lord

Dein Tabletop-Highlight 2016?
Highlight waren für mich dieses Jahr auf der RPC, SPIEL und Crisis die Jungs zu sehen, mich was Geländebau angeht deutlich zu verbessern und die neuen Schablonen von Gerard Boom. Die sind echt der Hammer 😀
Auch wie bei Mark und Chris ist die Neuausrichtung von GW für mich eins der Highlights des Jahres.

Deine Hobbyenttäuschung 2016?
Also persönlich bin ich ganz zufrieden mit dem Hobby in 2016.

Worauf freust Du Dich 2017 besonders?
Ich freu mich am meisten bisher auf die Auslieferung meiner Sachen vom Troubles in the North Kickstarter. Seit ich den Seetrollbullen auf der Crisis in der Hand hatte (und mit dem Teil auf der Suche nach Sekundenkleber durch die Halle geirrt bin) bin ich Hype in Reinform darauf. Nicht ganz Cleganebowl Hype aber schon nah dran.

Troubles KS6

Hast Du für 2017 Hobbyvorsätze oder besondere Pläne gefasst?
Nö. Ich lass das alles auf mich zukommen. Die einzigen Vorsätze die ich gefasst habe drehen sich darum optimal auf die Highlandgames in meiner Heimatstadt vorbereitet zu sein, so ein Baumstamm schmeißt sich schließlich nicht von selbst. 😀

Thorsten:

Wie war Dein Tabletopjahr 2016?

Ereignisreich trifft es wohl am besten. Zum einen haben Markus und ich uns regelmäßig zum basteln und malen getroffen, das hat ordentlich motiviert und es ist auch viel dabei zustande gekommen. Gleichzeitig haben sich irgendwie auch jede Menge neue Systeme in meinen Haushalt geschlichen (ich sollte dringend die Tür prüfen und gegebenenfalls reparieren): Dead Man’s Hand, Konflikt ’47, Bushido, Warpath und Guild Ball.

Die schönste neu erschienene Miniatur 2016?

Wir sollten diese blöde Frage endlich streichen. Ernsthaft. Bei all den tollen Minis die binnen 12 Monaten erscheinen eine einzige heraus picken? Ist doch krank sowas.

Na gut, ich mach ja schon… Als Infinity-Fanboy der Redaktion und meinen Nomaden treu ergeben wähle ich hiermit den Taskmaster zur coolsten Socke 2016!

Dein Tabletop-Highlight 2016?

Zu sehen wie das Empire langsam bröckelt und das sich die Leute doch langsam ihrem Umfeld bewusst werden. Das ist jetzt keine Anti-GW-Hetze, denn zum einen besitze ich selbst eine recht ordentliche Anzahl an Produkten dieses Herstellers und zum anderen muss ich hier auch lobend anerkennen, dass sich GW in diesem Jahr seit langem von seiner besten Seite gezeigt hat. Aber genau das ist es wohl auf das ich hinaus will: Die Leute scheinen sich bewusster zu werden, dass es eben da draußen noch andere Spielsysteme gibt und trauen sich auch eher diesen eine Chance zu geben. Das ist einigen einschneidenden Ereignissen aber auch einigen starken Marken zu verdanken. Und Konkurrenz belebt das Geschäft wie man so schön sagt, ich denke genau das hat man 2016 bei GW gesehen. Deren Systeme sind eben nicht mehr “das mit dem jeder in das Hobby einsteigt”, sondern nur eine von vielen Möglichkeiten. Und genau letzteres ist es doch, was dieses Hobby so toll macht.

Naja, zumindest ist mir so, als wäre das so. Ich hoffe, ich täusche mich da nicht. Das Hobby ist zu schön um sich sklavisch einem einzigen Spiel oder Hersteller zu verschreiben.

Deine Hobbyenttäuschung 2016?

Tatsächlich muss ich gerade feststellen, dass es in diesem Bereich eigentlich nicht die eine große Enttäuschung gibt. Im Vergleich zu den Kollegen hatte ich keine Probleme mit Kickstartern in die ich investiert habe, es gab gute und schlechte Minis, es sind noch alle Tabletophersteller vorhanden, darunter auch einige, deren Abgesang ich schon selbst mehrfach fast angestimmt habe. Aber alles in allem gibt es hier an dieser Stelle nichts besonderes zu berichten.

Worauf freust Du Dich 2017 besonders?

Da habe ich kein besonderes Highlight. Natürlich mehr schicke Miniaturen, mehr Spiele und natürlich die Messebesuche! RPC, Spiel und Crisis sind schon fest eingeplant.

Hast Du für 2017 Hobbyvorsätze oder besondere Pläne gefasst?

Zum Jahresende bei der alljährlichen Megabattle Kings of War mit einer komplett bemalten Elfenarmee auflaufen!

Wie war Euer Jahr 2016? Was war besonders spannend, was ist in die Hose gegangen und was war super? Und natürlich interessieren uns auch Eure Pläne für 2017.

BK-Mark

Passionierter Maler und Hobby-Veteran aus den bunten 90ern. Neben 40K, der ersten großen Liebe, heutzutage Infinity-begeistert und Teilzeit X-Wing-Pilot, der die Hobby-Aspekte oftmals dem Spielen vorzieht.

Ähnliche Artikel
  • Hobbykeller

Hobbykeller: Zeit der Alchemie

11.10.201727
  • Hobbykeller

Hobbykeller: Von Zwergen und Engeln

19.09.201729
  • Hobbykeller
  • Warhammer 40.000

Hobbykeller: Horus Heresy – Armeeaufbau

15.09.201746

Kommentare

  • Schauenwirmal, was 2017 so bringt.
    Ich auf jedenfall würde trotz Familie (Christian zuwinkt), eigener Firma und recht aktivem HEMA Studiums gern wieder etwas aktiver im TTW werden, den ein oder anderen Event besuchen (schon gebucht in Bern: Workshop mit Angel Giraldez) und, wer weiss, vielleicht reicht es sogar auf ein DFC Battle im Allgäu oder Schwarzwald?

    Ach ja, meine Confro und Infinityminis möchte ich auch gern mehr Farbe geben….

    Auf 2017, euch allen einen guten Rutsch!
    Schön, gibt es den Brückenkopf!

  • @ Brückenkopf-Team: Vielen Dank für die ganze Zeit und Arbeit, die Ihr hier 2016 investiert habt.

    Euch – und natürlich auch den Lesern – einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr. 🙂

  • 2016 war wirklich kein gutes Jahr. Sechs bemalte Minis und vier bemalte Star Wars Armada Staffeln ist alles was ich vorzuweisen habe. 🙁
    Wenigstens haben aufgrund eines Umzuges viele alte Projekte und anderer Ballast die Reise in die elektronische Bucht angetreten.
    Da kann 2017 nur noch besser werden.

  • Ihr seid krank, dass ihr neben Beruf und Familie noch Zeit in diese Seite und dem ganzen Drumherum investiert. Habt ihr überhaupt Schlaf? 😉

    Ich bin krank, dass so ziemlich das erste, was ich mit meinem Rechner anstelle ist, dass ich auf den Brückenkopf surfe um nachzuschauen, was ihr was ihr alles Neues geschrieben habt. Und ach ja, die Bildchen… uhm…

    Danke. Ich wünsche euch ein frohes und erfolgreiches 2017. Und fangt ja kein neues Hobby an!

  • Ah, ein Jahresrückblick. Schön. Gefällt mir. Ich mach auch mal mit.

    Highlight des Jahres:

    Die Plastikraumschiffe von Dropfleet Commander. Trotz aller Querelen sind es für mich die schönsten Plastikraumschiffe seit Raumflotte Gothic. Tiele Details, tolles Design und ne Menge an Optionen.

    Aufreger des Jahres des Jahres:

    Die quälend lange Auslieferung des Dropfleet Commander Kickstarters, die damit verbundenen Streitigkeiten im Netz, die mangelne Informationspolitik von Hawk Wargames. Das hätte alles wesentlich besser laufen können.

    Überrschung des Jahres:

    GW nutzt endlich moderne Kommunikationsmedien und bringt außerdem endlich die Sachen, die wir Fans schon lange gefordert haben – günstige Einstiegsboxen, Einstzeigerleitfäden etc.

    Enttäuschung des Jahres:

    Der endgültig sichtbare Abstieg von Spartan Games. Schade, schade schade. Viele Jahre hatte ich an Dystopian Wars und Firestorm Armada viel Freude, aber die Firma hat sich in meinen AUgen selbst ins Abseits gestellt.

    Miniatur des Jahres:

    Kann ich keine auswählen, Gab so viel tolles neues in 2016. Von dem was ich mir gekauft habe, kann ich es auf ein paar eingrenzen, aber klare Favoriten habe ich nicht. In loser Aufzählung ohne Reihenfolge:

    Die Kurnoth Hunter der AoS Sylvaneth.
    Die Plastik Leo 2s für Team Yankee.
    Der Plastikgussrahmen der PHR Kreuzer von Dropfleet.
    Die Canoness Verydian Sonderminiatur für 40k.

  • Erstmal ein Dickes Danke von meiner Seite an die BK-Redaktion. Schließlich ist der BK meine morgendliche Lektüre zum ersten Tee.

    Highlight des Jahres ist meiner Ansicht nach nicht eine Miniatur, sondern das Gußverfahren von RN Estudio, zu sehen bei den aktuellen Sukubus-Miniatures. DAs ist einfach ein Riesenschritt nach vorn, der bisherige Gussverfahren (vor allem Hartplastik) echt alt aussehen lässt 🙂

    LG Ralf

  • Wie war Dein Tabletopjahr 2016?
    Wie so oft zu viel gekauft und zu wenig bemalt. Aber wer im Quartal mehr Figuren kauft als er im Jahr bemalt, der hat auch einfach selbst schuld….

    Neue Projekte im Job und Familienzuwachs haben meine Frau und mich natürlich ein wenig vom Malen abgehalten.

    Die schönste neu erschienene Miniatur 2016?
    Der Ogermagier mit fliegendem Teppich von NeverRealm Industry

    Dein Tabletop-Highlight 2016?
    Die Neuausrichtung von GW, etwas fairerer Preise. Zusätzlich die Vielfalt, die sich in 2016 noch mehr gefestigt hat: von Freebooter bis Flames of War, von Raging Heroes bis Perry Miniaturen, es gibt unzählige schicke Miniaturen für verschiedene Geschmäcker.

    Deine Hobbyenttäuschung 2016?
    Der Verlust der Gruftkönige Anfang des Jahres

    Worauf freust Du Dich 2017 besonders?
    Plastik Sisters of Battle und die Auslieferung der Raging Heros TGG2 Kickstarters.

    Hast Du für 2017 Hobbyvorsätze oder besondere Pläne gefasst?
    Mehr Umbauen und Malen, im ersten Quartal ein geschichtliches Großprojekt (Geländebau) durchführen und regelmäßige UnboxingVids von neuen und alten Sachen aus dem Schrank zu erstellen.

    PS: Besten Dank an die BK-Crew für die tägliche Hobbydosis ohne das ich selbst das Internet nach News durchforsten müsste.

  • Schöne Rückblicke von der ganzen Redaktion.
    Viele positive und negative Punkte würde ich auf jeden Fall so unterschreiben, gerade der nur mittelmäßig erfolgreiche Shattered Void KS fande ich auch sehr schade.
    Auch ich würde mir mit einer Figur schwer tun, aber auf jeden Fall positiv hervorgetan hat sich für mich Rage Craft:
    Die waren für mich mal wieder ein schöner Beweis, das man nicht nur mit einem via KS-querfinanzierten Splash-Release auf dem Markt Aufmerksamkeit bekommen kann. Auch ein kleiner Release, der dann aber auch logistisch super professionell von einer Kleinstfirma abzuarbeiten ist, ist mal wieder eine erfrischende Art und Weise sein Hobby-Geld zu verbraten.

    Bleibt mir nur noch zu sagen: Danke für eure Mühen und ich freue mich immer wieder morgens euren Blog durchzulesen

  • Wie war Dein Tabletopjahr 2016?
    Ganz gut. Infinity ist langsam mehr am kommen, weil ich das nicht merh alleine spielen muss 😀 . Sonst verdammt viel für meine Elfen-Armee in Kings of War bemalt und auch aufn Schlachtefeld gebracht. Schade nur, dass das Spiel nicht ganz beliebt ist, aber in meinem Freundeskreis wird das gerne gespielt.

    Die schönste neu erschienene Miniatur 2016?
    Da würde ich die komplette Red Veil Box von Infinity nominieren wollen. Vom Normalo bis hin zu der Schweren Infanterie hat die Box richtig Klasse Minis.

    Dein Tabletop-Highlight 2016?
    Ach wieder hier die Red Veil Box. Super MInis, tolle Geländestücke. Und meine Teilname auf einem Infinity Tuernier. Die Leute waren super nett und jeder konnte viele Preise abstauben.

    Deine Hobbyenttäuschung 2016?
    MERCS von Megacon Games. Der Kickstarter hat fast 3 Jahre herum gekrebst, die Qualität der neuen Minis ist miserabel, die Leute haben es in der ganzen Zeit nicht geschafft, das vorhandene MERCS 1.0 zu erratieren oder zu puschen. Sie haben das Spiel einfach tot liegen gelassen. Das MERCS 2.0 Regelbuch ist ja auch schon fast unzugänglich. Deswegen hatte ich auch keine Skrupel mehr, meine ganzen MERCS Minis zu verkaufen.

    Worauf freust Du Dich 2017 besonders?
    Auf die Infinity Releases, duh! Und auf die Sommerkampange von Kings of War. Sonst erwarte ich mit Adleraugen die “Aelf”-Releases von GW, falls die das kommende Jahr erscheinen sollen.

    Hast Du für 2017 Hobbyvorsätze oder besondere Pläne gefasst?
    Eine Ork Armee für Kings of War. PanOceania hatte dieses Jahr schon fast alles bemalt, was ich besitze, jetzt steht HaqqIslam dran. Und einige Turniere besuchen, wenn welche in der nähe sind.

  • Wie war Dein Tabletopjahr 2016?

    Mau. Wenig gemalt, weniger gekauft. Zwei Regimenter Orks entfärbt, zerlegt und neu gebaut und bemalt. An meiner Maschinerie (Scratch-built) für meine Fantasy Orks gebastelt (Kurbelwagen, zwei Streitwagen für die modernen Boars, Rock Lobba, zwei Spear Chukkas). Meine Fenriswolf-Gobbos warten immer noch auf Fertigstellung.

    Die schönste neu erschienene Miniatur 2016?

    Die Orruk Brutes. Weil ich plane, sie (oder zumindest einen davon) als böse(-n) Boss(-e) in meine Armee zu integrieren.
    Alarielle sieht super beeindruckend aus, leider hab ich keine Verwendung. Gleiches gilt für den Orruk auf Maw Krusha – zu groß für meine Orks (vielleicht später mal…).

    Dein Tabletop-Highlight 2016?

    Silver Tower. Trotz kleiner Schwächen in der B-Note…
    Unbekannterweise (weil Budget knapp) die Neuauflage von Blood Bowl.

    Deine Hobbyenttäuschung 2016?

    Die eine gibts nicht.
    Besonders geärgert habe ich mich, dass der Waldgoblin Kickstarter von Shieldwolf nicht zustande gekommen ist (Mir hätten die Gobbos voll gereicht, den anderen Kokolores hätten sie gern behalten dürfen…).
    Ansonsten: WHFB ist tot und als Wiedergänger in diversen Instanzen auferstanden (was alleine genommen nicht schlecht sein muss); nur noch Riesenmonster und Dosen jetzt auch mit Fantasiegeschmack, keine Bretonen mehr. Facepalm des Jahres: Fyreslayers.

    Worauf freust Du Dich 2017 besonders?

    Auf den Brückenkopf und viele neue Einblicke in die weite Welt des Tabletop, abseits der Pfade, die ich alleine beschreiten würde (GW, Mantic).

    Hast Du für 2017 Hobbyvorsätze oder besondere Pläne gefasst?

    Ich habe tatsächlich beschlossen, auf meine alten Tage noch mit 40K Space Marines anzufangen – Hauptsache, die gibts noch wenn die neue Kampagne durch ist (mir schwant Übles). Hätte mir das einer vor einem Jahr gesagt, ich hätte ihn ausgelacht.

    Außerdem ist in meinem Gehirn ein kleines Frostgrave-Geschwür gewachsen. Nicht unwesentlich Schuld daran ist der Brückenkopf.

    Danke an das Brückenkopf-Team, besonders an Christian (weil: Chef und Oberaushalter allen Unfugs, den wir gelegentlich so anzetteln) und Mark (besonders für Deine Hobbykeller-Artikel).

    Guten Rutsch an alle Macher und Leser!
    Ich log mich aus, mein Bier wird warm.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen