von BK-Christian | 09.03.2016 | eingestellt unter: Dust Tactics / Dust Warfare

Dust: Comeback auf der GAMA 2016

Dust wagt auf der GAMA ein Comeback.

DUST_Gama_Preview_1

GAMA 2016 : Dust is back with a BANG !

Dust Studio is attending the GAMA trade show 2016 with our fantastic partners, Ninja Division, from Monday 14th to Friday 18th, 2016.

It is the occasion for the Studio to properly introduce our products to the distributors and retailers attending this convention. New products, new books, new accessories will be previewed there for the first time under the brand “Paolo Parente’s Dust 1947”.

This new brand allows Dust Studio to start fresh after a couple rocky years through which the community of gamers and retailers have supported us faithfully, knowing we are thriving to produce the best miniatures along with the most flexible play strategy game available to suit a variety of ages and experiences.

We are excited to see you there !

DUST_Gama_Preview_2 DUST_Gama_Preview_3 DUST_Gama_Preview_4

DUST_Gama_Preview_6 DUST_Gama_Preview_5 DUST_Gama_Preview_7

Quelle: Dust bei Facebook

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Dust Tactics / Dust Warfare

Dust 1947: IJN Starter Preview

25.08.20185
  • Dust Tactics / Dust Warfare

Dust1947: Angela Wolf Webstore Exclusive

18.08.20185
  • Dust Tactics / Dust Warfare

Dust 1947: Gen Con Neuheiten

20.07.201833

Kommentare

  • Also ich kriege hier ja hauptsächlich über den BK News über Dust, und nach allem was ich hier gelesen habe, zuletzt z.B. von Beloq, ist das doch von vornherein zum scheitern verurteilt, oder?

    Würde mich wirklich mal interessieren, was Brancheninsider davon halten: Lohnt es sich wieder Dust-Minis zu sammeln oder ist das alles heiße Luft?

    • Mein Hauptproblem mit DUST ist in erster Linie der hohe Preis!
      Hinzu kommt die mangelnde Vertrauenswürdigkeit der Macher, hab hierzu einfach schon zuviel negatives gelesen.

      Eigentlich schade, den den Hintergrund finde ich eigentlich recht spannend und die Minis okay …
      Auch Blick ich nicht richtig durch ob das jetzt eher ein Brettspiel oder ein Tabletop-System ist (scheint ja regeln für beides zu geben (war da Andy Chambers nicht mal involviert? )
      Lass ich lieber mal die Finger davon und hoffe das es bald viele Leute gibt die sich für Warzone Resurrection begeistern 😛 😀 😛

      • @FerroMetall

        darum hab ich es auch mit einem Augenzwinkern geschrieben. 😉
        Klar Prodos haben sich auch nicht wirklich mit Ruhm besudelt und gerade beim AvP-KS mal richtig versagt.
        Viele Händler schmeißen jetzt auch WRZ schon wieder aus den Regalen.
        ABER ich war schon in den Neunzigern Warzone-Fan und mir gefallen die neuen Warzone Modelle richtig gut.
        Darum hoffe ich das sie mit der zweiten Edition des Regelwerks die Kurve nochmal kriegen. Weniger weil ich Prodos so toll finde, sondern weil ich die Welt von Mutant Chronicles liebe!! <3

  • Wenn man die Minis mag, dann kann man sie sich holen. Das eigentliche Problem liegt darin, dass aktuell nicht wirklich ein Vertrieb noch die Lust hat Nr. 4 auf der Liste der verschlissenen Firmen zu sein.

    Hilfreich wären auch endlich mal Rageln mit Werten für alle Einheiten.

  • Verstehe das Trara nicht! Der KS war kacke, ja, aber das lag nicht an DS.
    ALLE Einheiten haben Regeln, denn die sind bei den Einheiten dabei.
    Auf der GAMA wird die neue Edition + die neue Karten für die Einheiten vorgestellt.
    Ich weiß, dass viele Regeln sich zum Positiven ändern werden und dass das Spiel grad ne schöne Richtung nach Vorne macht.
    Wäre schade, wenns nur wegen Miesmacherei runtergemacht werden würde, denn seit dem KS ist da einfach soviel Mist im Umlauf.
    Ich sage: Wird die bisher beste Edition und das Spiel hat sich ja schon oft gewandelt.

    • Und wie das an DS lag…. u.a. weil sie Verträge nicht immer als bindend ansehen. Und das nicht zum ersten Mal. DS muss massiv ein anderes Verhalten an den tag legen, damit sich mit denen nochmal eine der größeren Firmen abgibt.

      Und nein, aktuell haben nicht alle Einheiten Regeln und Karten. Zumindest nicht aus der gleichen Regelfassung. Das verteilt sich fröhlich auf die verschiedenen Versionen.

      Die „Miesmacherei“ berught auf beträchtlichen Summen, die andere Firmen in den Sand gesetzt haben weil DS sich nicht wie eine normale Firma benehmen kann.

      • Welche Einheiten wären das? Es gibt sogar Turnier-Stats für Revelbausätze die DS garnicht verkauft. In Sachen Warfare wird es sogar ganz extrem. Dort gibt es Stats von Panzer wie der Maus, die es nirgends in 1/48 gibt. Also bei allem Verständnis für Kritik, an einem unausgereiftem System liegt es bei Dust nun wirklich nicht

      • Die Übersichtlichkeit ist das Problem, du hast natürlich Werte für alles mögliche, aber du hast sie aktuell aus zig verschiedenen Regelversionen und das verscheucht potentielle Kunden. Und das Balancing zwischen diesen Fassungen ist nicht sonderlich gut.

        Und ich sag das nicht aus Sicht eines Spielers sondern aus Sicht der produzierenden Seite.

  • Nun Ninja Division scheint wohl den Versuch wagen zu wollen. Aber die sind schon wie CMON und krallen sich was geht. Aber die haben auch Robotech unterstützt und was daraus geworden ist ja auch nichts. Ohne Soda Pop wären die schon lange vom Markt.

    • Robotech haben sie nur zugearbeitet und sind wie auch die Backer eher unter den Geschädigten. Palladium ist ein Sauhaufen und Kevin als Katastrophe bekannt, mich wundert eher, dass sie geglaubt haben dieses Mal würde er sich an Vereinbarungen halten.

      Ninja Division hat einige wirklich gute Spiele im Programm.

  • Also das jetzt Mr. Parente seinen Namen dem Titel hinzugefügt hat macht es doch auch nicht besser. Eher im Gegenteil. Seit diesem KS Desaster verbinde ich nur negatives mit Paolo Parente und dabei habe ich noch nicht einmal bei dem KS mitgemacht.

    • Ich kenne recht viele die beim KS mitgemacht haben und heute fast täglich neue Beiträge zu ihren Armeen Posten. Dabei sind nur ein oder zwei gewesen, die mir einfallen, welche das System wegen dem KS-Streit verließen. Dieses Kickstarter-Marketing hat sich für viele Firmen zum Desaster entwickelt, aber sie leben immer noch

  • Popcorn und Softdrink stehen bereit. Auch niedere Bedürfnisse müssen bedient werden. Dafür ist Dust immer wieder gut 🙂

  • Jaja. Die Russinnen hatten schon immer odentlich Holz vor den Hütten…… 😀

    Minis sehen top aus. Aber ich kenne auch den ganzen HickHack um Dust von meinem Ladenkollegen.

    • Hmmm… die Mädels würden in diesen Posen schön im mein Mechwarrior Diorama passen… die sind doch prepainted?, oder erinnere ich mich da falsch…?

      • Standardmäßig kommen die nur grundiert. Ich glaube es gibt eine Deluxe Serie die vollständig prepainted ist.

  • Wie oft ist Dust inzwischen eigentlich wiedergekommen und wieder gestorben?

    Die sollen lieber mal Confrontation wiederbeleben 🙂

    • Da wär ich sofort dabei!
      Allein, mir fehlt der Glaube, nachdem CMON ihre Lizenz für Wrath of Kings ausgeschlachtet haben 🙁

    • Confrontation?

      Confrontation! Confrontation! Confrontation!

      Das schönste Spiel (mit den mäßigsten Regeln), dass nur aus einer blöden Laune eines unverständigen Chefs in den Sand gesetzt wurde.

      Was waren die Minis schön. Bis heute unerreicht, möchte man meinen!

      • Nope, das war nicht allein die Laune. Dahinter steckt zum einen Künstler die nicht so gut im wortschaftlichen waren und am Ende dann ein hockrimineller Mutterkonzern der Rackham aufgekauft hatte um seinen eigenen Konkurs aufzuschieben. Das Verfahren ist selbst jetzt noch nicht völlig abgeschlossen.

  • Na, ja für die Vitrine wäre mir zum Glück nicht so wichtig, ob das Spiel danach wieder verschwindet…

    …wie groß sind die Sachen den so im Maßstab im Vergleich zu anderen (z.B. Bolt action, GW, Perrys)?

      • Die Dust-Sachen sind 1:48 d.h. etwas größer als die Bolt Action Sachen. Ein Tamiya-Sdkfz 1:48 (das Dust-kompatibel ist) ist ca. 2 cm länger als eines von Bolt Action. Die Miniaturen von Dust sind aber realistischer Proportioniert als die von Bolt Action. Im Vergleich zu zb. Perry Miniatures-Soldaten, die ebenfalls realistisch proportiniert sind, fällt der Größenunterschied schon deutlich auf (Die knubbeligen Bolt Action-Sachen sehen zuweilen ein wenig stämmiger aus als 1:56).

  • Da ich kein Dust spiele und Weird War für mich im Grunde auch ausfällt ist das einzige von den Bildern was mich wirklich interessiert die 28mm kompatiblen Lastensegler…die wären nett für Bolt

  • Komisch, für mich war Dust nie weg!? In sehr regelmäßigen Abständen haben Sie neue Starter veröffentlicht und die KS Artikel in den regulären Handel eingefügt. Übrigens nachdem das meiste Zeug an die Backer raus ging 😉 jedes Jahr haben die zig Evens.

    • Die Events werden vor allem auf Bildern größer gemacht als sie sind. Kollegen vor Ort berichten von einem ständigen Schrumpfen von Event zu Event. Wenn Paolo weniger reisen und mehr sich um seine Firma kümmern würde, würde Dust sicher besser dastehen.

      Die Produkte bekommst du nur noch über Händler die direkt aus Hong Kong importieren. Vertrieb gibt es aktuell keinen mehr.

  • Also wir haben gerade erst mit dust angefangen, trotz der bekannten probleme mit dem ks und der schlechten Verfügbarkeit vieler Produkte. Das system und die minis machen allerdings wirklich laune und bis jetzt haben wir es überhaupt nicht bereut, im Gegenteil es macht verdammt Spaß. Natürlich hoffen wir das jetzt alles besser wird, das wäre nochmal ein richtiger schub nach vorne

  • Ich find`s gut, dass es weitergeht. Nicht weil ich Dust-Fan bin, aber ich mag die Modelle extrem gern und füge sie meinen AT-43-Armeen hinzu… Die deutsche Infanterie ist ja fast 1:1 die ONI-Corp. Und Kampfläufer gehen immer.

    Die sollen lieber mal von AT 43 einen Reboot machen! Aber irgendwie glaube ich, dass dieses WeirdWWII vor allem in den USA doch recht gut läuft. Und hier werden manchmal ganze Armeen für einen Spottpreis verhökert.

    • Die Timeline bei Dust wird ja laut neueren Planungen langfristig weiter geführt werden und später wohl in die Richtung Weird Cold War mit Alien Fraktionen gehen.

      Hieß es nicht sogar mal, dass Teile des Dust Studio Entwickler Teams früher für Rackham gearbeitet haben?

      Vielleicht wird das Ganze später mal so eine art AT-43 reborn. 😉

      • Paolo war früher Teilhaber bei Rackham. Und auch dort schon etwas zuviel Künstler und zuwenig Geschäftsmann.

      • Die Info geistert schon länger rum und sie ist auch ziemlich glaubwürdig. Stahlformen binden Rohstoffe und belegen Lagerplatz. Beides kann man sicher besser für neue, lebendige Projekte nutzen.

      • @ dutchman: Stimmt! Das hatte ich so noch gar nicht gesehen. In der Hinsicht hat GW wirklich erheblich mehr Sachverstand als die meisten Mitbewerber, und hat ja schon mehrfach gezeigt, dass sie eben das Potential haben, auch aus Krisen sich hinauszumanövrieren.

        So was fehlt Dust leider völlig. 🙁

      • Ich hab Bilder von den Formen, wie sie nach etwa drei Jahren schlechter Lagerung aussahen. Die waren schon damals ziemlich angegriffen. Man hat sich dann entschlossen sie einzuschmelzen und zumindest daraus noch etwas Gewinn zu ziehen.

        @GW
        Leider.

  • Ich mag Dust, der Kickstarter war eine Katastrophe. Kooperationen sind halt nicht immer gut.
    Trotzdem ist die Optik des Spiels toll und Dust Warfare war/ist ein gutes Tabletop mit ordentlichen Regeln, gut balanaced. Die Regeln werde ich mir sicher zulegen, die Starter kits sehen auch klasse aus. Operation Kondor wird meine Minis von Dr Jones sen. & jun. wieder auf den Plan rufen.

  • Ist so ein System, das mich überhaupt nicht interessiert. Hochgradig albern finde ich das und optisch spricht es mich auch nicht an. Wenn man dann noch sowas über die Firma dahinter liest, fragt man sich ja, wie das System überhaupt Abnehmer findet.

    • Dust gehört optisch zu den besten Spieluniversen. Muss man nicht mögen, aber albern ist was anderes. Albern sind Brettspiele mit lauter nackten Frauen, oder überteuerte Brettspiele die nur gekauft werden, weil man unterm Strich damit immer noch günstiger fährt wie die Minis einzeln zu kaufen.

      • Ich empfinde Shermans auf Beinen nunmal als albern. Ob ein Spielsystem optisch gut ist, dürfte auch eher eine subjektive Bewertung sein.

      • Das mag ja sein das du das albern findest. Dein Kommentar ist aber einfach nur negativ und null konstruktiv. Das mit dem Sherman kommt ja auch erst jetzt im Nachgang.

    • Sehr viel lieber Beloq als so manchen anderen hier… was er schreibt gefällt mir nicht immer, muß es aber auch nicht. Dafür stimmt es immer, soweit ich es beurteilen kann…

      Zum Thema: was bin ich manchmal froh, dass mich DUST nie sonderlich gereizt hat. Die Regeln von DUST Warfare haben mir zwar sehr gut gefallen, aber es gab und gibt immer noch andere Spiele, in die ich viel lieber mein Geld versenke 😀

      • Warfare war meiner Meinung auch bisher die beste Fassung, leider wurde es von FFG nicht in der ursprünglich geschriebenen Form veröffentlicht. Diese war der finalen Fassung deutlich überlegen.

  • Ich empfinde Shermans auf Beinen nunmal als albern. Ob ein Spielsystem optisch gut ist, dürfte auch eher eine subjektive Bewertung sein.

    • Was du albern findest ist aber auch höchst subjektiv und im TT-Bereich sowieso immer ein schlechtes Argument. Was ist denn bitte nicht albern an grünhäutigen Space Orks, oder Klonkriegern in Superrüstung? Ganz schlimm wird es, wenn Leute noch anfangen mit Realismus zu kommen. So nach dem Motto, die Rotoren des Raumgleiters sind zu klein … das sind sinnlose Diskussionen und Argumente.

      • Aber ich habe doch geschrieben, dass ich das so finde und nicht, dass es so ist. Albern muss ja auch nicht schlecht sein. Gibt alberne Systeme, die mich ansprechen. Nur so Weltkriegsalbernheiten sind halt nicht meins.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück