von BK-Marcus | 17.10.2016 | eingestellt unter: Blood Bowl / Fantasy Football

Blood Bowl: Skavenblight Scramblers Preview

Zur Feier des 10.000ten Facebook-Followers zeigt Blood Bowl ein Preview des Skaven-Teams.

BB_Blood_Bowl_Skavenblight_Scramblers_Preview_1

In all the excitement about the new Blood Bowl website, we almost missed the fact that we just reached 10,000 followers on Facebook!

Lovely of you all to join us. To celebrate, here’s an early look at one of the new teams, the Skavenblight Scramblers.

Quelle: Blood Bowl auf Facebook

Link: Blood Bowl Website

BK-Marcus

1994 mit Warhammer ins Hobby eingestiegen und seither so manches ausprobiert. Aktuelle Projekte: Herr der Ringe (Gefährten), Epic Armageddon (Eldar), Infinity (PanOceania), Warhammer (Slaanesh gemischt), nicht unbedingt in dieser Reihenfolge.

Ähnliche Artikel
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Kickstarter

Santa CHAOS: Modulares Football Team

12.12.20172
  • Blood Bowl / Fantasy Football

Greebo Games: Alastoran Previews

12.12.20171
  • Blood Bowl / Fantasy Football

Greebo: Hydra und Abominius und Preview

07.12.20172

Kommentare

      • Genau das ist der Grund, warum ich mir keine GW Figuren kaufen werde, nachdem ich einmal die Grundbox habe. Da greif ich lieber zu den Miniaturen von http://www.sukubusstudio.com/ zurück. Da Zahl ich vielleicht mehr, aber jedes Modell kann ein wirklicher Star Player werden (ohne das ich ihn umbauen muss)…

        Ausnahme sehe ich nur bei neu erscheinungen von Charaktermodellen wie Zara.

  • Schade, dass GW nicht an andere BB Hersteller rankommt.

    Minis sind ok, aber es fehlt mir der Haben-muss-Faktor.

    • HAHAHA der ist gut! 😀
      Aber leider sehr zutreffend…
      Die sind nicht schlecht, aber für jemand der sagt das er der Marktführer ist… naja…

  • Die Dopplungen sind sicher ärgerlich, aber mangelnde Qualität im Vergleich zu anderen Herstellern zu beklagen… Naja.

    Vielleicht liegt’s an dem Photo. Ich habe die (und die Zwerge) auf der Spiel gesehen, und die haben mich glatt von den Socken gehauen!

  • Ich find die ganz schick, aber wenn ich was nicht ausstehen kann dann sind es doppelte Minis bei solch kleinen Teams…

    • Wobei man hier noch was abwarten sollte, aus kommen ja auch noch mutationen, blister für Rattenoger (etc.) und wenn ich mich recht erinner auch noch zusätze für andere Teams (statt skavenblight scramblers halt irgendwas anderes, mir fält grade keins ein) 😉

      • Sowas soll wirklich kommen? Die reine Tatsache an sich wäre schon unglaublich gut! Die bisher zu sehenden Figuren schienen schließlich ganz und gar nicht Variabilität zu unterstützen.

      • Rattenoger und blister mit zusätzlichen Spielern wurd auch bestätigt. Beim Rest würde ich persönlich einfach mal abwarten bis es soweit ist.

        Denke aber gerade bei den Skaven sollte zumindest nen Kopftausch möglich sein.

        Bei den Zwergen Slayern (BB) hat man auch 2x die gleiche Slayer-Pose/-Körper aber unterschiedliche Köppe samt anderem Bart.

        Es wird ja erstmal auch nur 6 Plastik Teams geben, der Rest kommt aus Resin, es sei denn Blood Vowl the next Season boomt.

  • Mir gefallen die Skaven sehr gut. Könnte mein erstes Blood Bowl Team werden.

    Doppelung ist natürlich nicht ganz so schön, aber immer noch besser als bei Privateer Press, da wären es wahrscheinlich Tripplungen 😉

  • Also die Miniaturen sehen gut aus, leider erinnern die Dopplungen jetzt sehr an Privateer Press. Ich weis ja nicht, mit wie vielen Minis man Blood Bowl so spielt, aber ärgerlch ist es heutzutage schon, wenn der Großteil des Team aus Dopplungen besteht.

  • Es sind nicht nur mehr doppelungen als in der alten Box, es sind auch nur noch zwei Gutter Runner. Für ne Startaufstellung doch eher Banane.

    Auf den ersten Blick haben die ne Ähnlichkeit zu den Meiko-Skaven

  • Hi

    Es gibt ganz genau 6 verschiedene Posen. Ergo doppelt sich jede Figur einmal…..da von zu vielen Doppelungen zu sprechen ist aber schon ein krasses Erste Welt Problem 😉

    • Naja bei den alten Teams waren die Positionsspieler normalerweise nicht gedoppelt. Lediglich die Linemen wiederholten sich bei 7 Linemen waren 3 doppelt.

      Hier und da gab es mal Ausreißer Chaos & Orks mit nur 11 Modellen. Aber da gab es wenigsten sinnvolle Blister. Oder die Norse die dann einen doppelten Thrower hatten. So extrem waren “damals” eigentlich nur die Echsenmenschen.

    • Bei ein Spiel mit 12 Figuren sind 6 doppelungen, leider wirklich 6 zuviel,
      die 6 gefallen mir gut, nur nicht so gut das ich sie im Doppelpack kaufe.

  • Ich habe die auch auf der Spiel gesehen das Foto wird den Minis nicht gerecht! Mit Dopplungen kann ich leben. Es ist ja nicht so das es bei anderen Sportsgames nicht Dopplungen gibt. Außer Guildball vielleicht.

  • Ich habe die auch auf der Spiel gesehen das Foto wird den Minis nicht gerecht! Mit Dopplungen kann ich leben. Es ist ja nicht so das es bei anderen Sportsgames nicht Dopplungen gibt. Außer Guildball vielleicht.

  • Viele BB Teams von den Drittanbietern und “Kopisten” haben mehr Charakter als der Originalhersteller. Das liegt meiner Meinung nach daran, dass die Anbieter weiter üben konnten, während GW Pause gemacht hat.
    Bei so kleinen Teams rettet selbst das für mich richtige Material die Doppelungen nicht, weil Umbauten wegen der Rattenschwänze schwierig sind.

    • Nun ja, GW müsste auch aus dem Stand jede Garagenklitsche abhängen, sowohl was das eigene Personal als auch den eigenen Anspruch angeht.
      Nur weil sie jetzt ein paar Jahre nicht explizit BloodBowl geknetet haben, sind das ja trotzdem erfahrene Modellierer oder 3D-Designer.

      • Das stimmt, wenn aber das Management vorgeben hat: “Wir müssen jetzt wieder Bloodbowl machen”… …dann denke ich die Kreativität ist mehr gehemmt, als wenn die Garagenklitsche das voller Herzblut macht. GW hat ihr Baby fallen gelassen und jetzt im Retrofieber wieder aufgesammelt.

        Ich habe und hole viele Sachen von GW, finde aber trotzdem gut, wenn die kleinen Anbieter etwas Fantasievolleres als ein BigGuy gestalten.
        Ansonsten ließe sich beim Fußball auch nicht erklären, warum die schlecht motivierte aber technisch haushoch überlegene Erstligamannschaft von einer besser motivierten Drittligamannschaft aus dem Pokal geworfen wird. Mit Motivation kommt man vom mittleren Techniklevel teilweise zu besseren Ergebnissen, als mit zu wenig Motivation bei hohem Techniklevel.

      • Nach allem, was man so liest, haben sich Mark Bedford und Andy Hoare sich sehr enthusiastisch der ganzen Sache angenommen. Sicherlich haben sie Grenzen auferlegt bekommen. Aber das mit gehemmter Kreativität zu erklären…

  • Hab die Minis auch in der Vitrine gesehen, auch wenn mir der Stil nicht gefällt sind sie jedoch technisch gut gemacht. Was jedoch das Ausschlusskriterium für mich ist sind die Doppelungen. War schon bei PP’s WM/H so, hier wirkts als skirmisher noch übler. Von der Qualität und vomHandwerk her würde ich Team Sukubus oder Sukkubusstudio höher ansiedeln. Abgeleitet aus den Minis die ich auf der Spiel in der Hand hatte und was man so in den Vitrinen erkennen konnte. Man merkt leider an den Posen das den verbliebenen Designern die Kreativen Ideen fehlen. Wirkt bei 40k vielleicht noch ganz oki, aber fängt den alten augenzwinkernden Geist von Bloodbowl nicht ein. Einzig die Shiris gehen da in die Richtung. Aber da guck ich mir die mal unbemalt an bevor ich die Kaufe, die Proportionen des Halblings wirkten komisch

    • +1
      Ich denke, der Transport wird machbar sein. So wahnsinnig zerbrechlich ist das Material ja nicht. Mich stören die langen Schwänze aber grundsätzlich (toll zum drauftreten). Vielleicht liegt es daran, dass ich so ziemlich alle älteren und Uralt-Modelle von GW habe, die …naja, halt kürzere… (hust) Schwänze hatten, und das prägt wohl mein Bild im Kopf. Hier dachte ich erst, das seien explizit Mutanten. Die Hälfte hätte gereicht. Ist aber wohl nur Geschmacksache…

  • Ich find die Ratten soweit ganz nett, Doppelungen nerven immer etwas, lassen sich aber mit etwas Farbe und Bastelgeschick kontern. Auch die in den comments angesprochenen Fremdhersteller (welche das auch immer sein mögen, ich hab keine Ahnung), bieten hier vielleicht abhilfe.

    In den Kommentaren wurde erwähnt, die Miniaturen seien aus “dem richtigen Material”. Dies ist nicht nur eine absolut subjektive Aussage, sondern es wurde dabei auch “sinnvoller Weise” die Frage offen gelassen, aus welchem Material die Figuren denn hergestellt sind.
    Handelt es sich um Plastik wie in der Startbox? Dann sind sie aus meiner Sicht nicht aus dem richtigen Material. Über eine Aufklärung dahingehend wäre ich sehr dankbar, konnte auf die Schnelle keine Antwort finden! =)

    • Skaven und Zwerge sollen auch in Hardplastik kommen. Teams danach abhängig vom Erfolg, wenn ich das richtig verstanden habe.

      • Hab in Erinnerung 6 Teams aus Plastik: Zwerge, Menschen, Orks, Goblins, Skaven und ich glaub irgendein Elfen Team und dann je nach Erfolg Resin oder Plastik. Aber es sollen alle Teams erscheinen, inkl. der PC Spiel Teams (Khorne,Bretonen und was sonst noch ggf so kommt)

    • Welches wäre denn deiner Ansicht nach das richtige Material? Bei einem Spiel wie Blood Bowl, wo die Figuren durchs Hinlegen stärker beansprucht werden, finde ich Plastik tatsächlich ideal, auch wenn ich sonst nichts gegen Resin oder Metall habe.
      Ich denke nur an mein Chaoszwergenteam von Willy Miniaturen, das aus einem Metall gegossen ist, das sowohl weich als auch spröde ist. Für das Spiel praktisch unbrauchbar.

    • Habe am Stand gefragt, die Skaven und Zwerge sind definitiv auch aus Plastik, allerdings nicht mehr Snap Fit wie die Menschen und Orks, und nicht mehr in eingefärbtem Plastik.
      Ob danach weitere Modelle (Starspieler, etc.) in anderem Material oder auch in Plastik kommen, oder wie es mit zukünftigen Teams aussieht, wollte der nette Herr leider nicht rausrücken. 😉

  • Blood Bowl ist und bleibt einfach nicht meins, aber die Skaven hier lassen sich in meinen Augen auch gut als “normale” Fantasy-Modelle verwenden. Das finde ich sehr gut und würde mir das auch für die weiteren Teams wünschen. Mit Hinblick auf die Menschen-Previews habe ich aber leider meine Zweifel.

    Die Zunahme von Dopplungen bei GW nervt mich ehrlich gesagt (zuletzt bei Silver Tower) ziemlich. Mit wäre mehr Multi-Part wie früher deutlich lieber, statt spektakuläre, unveränderliche Einzelposen und die dann auch noch mehrfach in einer Box. Ich bau sowas eigentlich immer um, aber das ist zuweilen echt müselig, zumal mit Bits wie “eine halbe Schnautze + rechter Arm + linke Hand + 3/5 Torso” statt Arm, Bein, Kopf usw.

    An der Materialdiskussion möchte ich mich nicht schon wieder beteiligen aber ich würde mal tippen dass BB deutlich mehr konservativere und und ältere Spieler anspricht als z.B. AoS. Da es bei denen eine Reihe von Metallliebhabern zu geben scheint, wären Zinn-Minis evtl. ne Idee gewesen – kann ich mir bei GW aber nicht vorstellen. Gut für mich – evtl. gibts ja doch irgendwas aus Plastik was ich gut für Whfb oder Silver Tower verwenden kann 😉

    • My thougts exactly.

      Wobei die Brettspieler ja am liebsten wieder Snapfit Plastik haben wollen. ^^
      (Falls es die noch gibt.)

      Den Hintergrund finde ich mittlerweile irgendwie doch ganz witzig. Nur die Regeln lesen sich wie aus dem letzten Jahrhundert. Ich hab es nie selber gespielt, aber auch gehört, dass es schrecklich langatmig und undynamisch sein soll. Gibt es da irgendwie ‘ne Lösung für? Mich würde das echt aus der sicht von jemandem interessieren, der auch neuere Brettspiele und Tabletops spielt.

      • Die Lösung heißt GuildBall @ dynamisch und da gibt es auch keine Doppelungen bei den Miniaturen, aber sie sind halt aus Metall :).

      • Habe ich auch schon überlegt. Ist das aber nicht eher so eine Art Dorffussball / Rugby zwischen Zünften?

        Ich dachte mehr an so ein gestrafftes Blood Bowl.

        “Die Lösung dafür ist, nicht gegen jemanden zu spielen, der ewig für seine Züge braucht.”

        Dann kann ich je nach Tagesform schon mal nicht mitspielen. XD
        Die Regeln werden außerdem wohl kaum eleganter durch schnelleres Spielen.

      • Bloodbowl ist so langsam wie seine Spieler, und das trifft auf jedes Tabletop zu. Ich fands immer spaßig, und spiele es noch heute gerne auf dem iPad.

      • Probier’ Guild Ball mal aus. Regeln, Marker, Schablonen und Figuren kann man alle runter laden. Ich finde es extrem genial und macht mir viel mehr Spaß als Bloodbowl, das mir auch zu “statisch” ist.

      • Ich mag guildball aber Blood Bowl liebe ich gerade wegen den Regeln. Blood Bowl mit anderen Regeln wäre kein Blood Bowl sondern irgend ein anderes Spiel mit gleichen Namen. Es hat ja solange “trotz” der Regeln ohne offiziellen Support überlebt. Zum Glück sind die Geschmäcker verschieden. Außerdem möchte ich nicht wissen was los wäre hätte GW die Regeln geändert!

  • Ich hab mir die Sachen auch auf der Spiel angesehen, um mal eine Eindruck aus erster Hand zu bekommen. Leider hat sich mein Ersteindruck bestätigt.

    Für mich ist da absolut nichts reizvolles und BB gehörte mal zu meinen Lieblingsspielen. Das ganze Zeug sieht so uninspiriert aus, das ich mir das Gespräch mit den Mitarbeitern nach fünf Minuten geklemmt habe.

    Langweiligster Release seit langem Doppellungen sind kein Problem wenn die Figuren über einen gewissen Charme verfügen. Ubd wieder sehr viel Geld gespart. Schade eigentlich – technisch wie immer gut, Rest wie üblich. Es löst absolut keinen Kaufreiz aus.

  • Die Minis finde ich sogar ganz schick. Aber seitdem ich die Welt außerhalb von GW kennengelernt habe, fasse ich kein Regelwerk mehr von GW an.
    Minis schön, Regeln schlimm.

  • “Skavenblight Scramblers” heißt also, dass AoS in Teilen des Design Studios nicht angekommen sind? Oder wird dabei auf Einheitlichkeit verzichtet? Ich mochte die Alte Welt wirklich gern, darum finde ich diese dicke Box voller Memberberries echt attraktiv.
    #endtimesoritdidnthappen

    • GW hat das Blood Bowl Universum irgendwann aus der Alten Welt ausgegliedert und es eher als Satiere auf ihre düstere Welt angesehen. Die Welten ähneln sich aber unterscheiden sich in einigen Punkten. In der Alten Welt würde niemand auf die Idee kommen, einen Haufen Nurgelanhänger, mitten in Altdorf, sich mit Untoten prügeln zu lassen. In der alten Welt würden beide Teams in auf dem Marktplatz verbrannt werden. Aber GW hat bestätigt das das Blood Bowl Universum weiterhin das Blood Bowl Universum bleibt und nicht ein Paaraleluniversum von AoS wird. Hoffentlich halten sie sich daran.

    • Blood Bowl spielte schon nicht in der Alten Welt, sondern einer Parodie-Parallelwelt dieser. Scheinbar behält man das für die aktuelle Edition bei.

      • Sag ich doch?!? Aber ganz am anfang war es noch keine Parodiewelt. Das war aber zur ersten Edition Zeiten. Wem die heutigen regeln zu lange dauern und zu statisch sind der sollte mal die erst Edition spielen. Die ging so wirklich gar nicht.

  • Bei GW kommt nur das an, was Geld bringt. Würde mich wundern, wenn Sigmarines als Blood Bowl Team auftauchen, also hat es End Times nie gegeben…….

    Blood Bowl war schön, wie alles, was man früher gerne gemacht hat. Die alten Skaven waren einfach besser. Die sind einfach nur mies (Design).

      • Es ist das alte Spiel mit neuen Figuren – mehr nicht. Mir gefallen einige der alten Figuren auch wesentlich besser als die bisher gezeigten Figuren – weil sie eben Charakter besaßen. Eine Ausnshme sind nur die Reikland Reavers bisher – da gefallen mir die neuen besser.

        Früher war sicher nicht alles besser, aber mit mehr Herzblut.

      • Meiner Meinung nach steckt hier genauso viel (durchdachtes) Herzblut mit drin. Den Spielern Modelle dieser Qualität in Plastik zu bieten ist schon großes Kino. Zudem ist das Design ansprechend und lehnt sich durchaus auch an den alten Stil an, bringt aber auch neue elemente mit sich.

        Generell ist die Blood Bowl Community schon ein schwieriger Haufen – verändert man was, jammern sie. Verändert man nichts, jammern sie. Ein Wunder, dass Games Workshop dieses Spiel für diese doch recht sensible Nischenkundschaft nochmal aufgelegt hat. Mich freut es, so kann man neue, junge Spieler gewinnen, die noch nicht so verbissen und eher rein zum Spaß spielen. Man muss halt auch nicht immer den Überkader stellen, das Set-Up ist, bis auf den zweiten Werfer, auch die Aufstellung die ich selbst für den Start mit Skaven stets wähle.

  • Mir ist aufgefallen das BB häufig als statisch bezeichnet wird. Kann mir einer kurz erklären wie genau das gemeint ist? Das Blood Bowl sich weniger für Freundschaftsspiele bzw. nur mal eben so eignet unterschreiben ich sofort, ist halt ein Liga Spiel. was genau mit statisch gemeint ist, ist mir allerdings nicht klar.

    • Die Bewegung auf Feldern.
      Die Tatsache, dass ich mein ganzes Team bewege, bevor du deines bewegst.
      Das Felder-zählen und rumrechnen, wie ich meine Modelle wo hin bewege.
      Die Tatsache, dass man immer mit den “ungefährlichen” Aktionen anfängt, um das Risiko niedrig zu halten, den Zug vorzeitig zu verlieren.

      Das sind so einige der Dinge, die das Spiel für mich irgendwie langsam, klunky und statisch machen. Guild Ball bringt da mehr Action rüber, fühlt sich mehr wie ein Sport-Spiel an. Blood Bowl ist mehr wie Schach.

      Mein Empfinden.

      Ich finde Blood Bowl trotzdem gut und werde es, sollte ein Team rauskommen, das mir gefällt, vielleicht sogar spielen.

      • Die alte Regelmechanik macht sich hier einfach bemerkbar – man bewegt nun mal im Idealfall 11 Modelle. Bei Dredball hat man fünf Aktionsmarken für sechs Spieler, das Feld ist kleiner und man spielt weniger Runden. Wie es sich bei Guildball verhält weiß ich nicht, aber auch da ist bereits die Anzahl der Modelle ein Indiz, dass es ein schnelleres Gefühl erzeugt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen