von BK-Nils | 18.12.2016 | eingestellt unter: Science-Fiction

BK Adventskalender: Das 18. Türchen

Wir öffnen ein neues Türchen und finden dieses besondere Diorama vor.

brueckenkopf-online_adventskalender-tuer-18-1

brueckenkopf-online_adventskalender-tuer-18-2 brueckenkopf-online_adventskalender-tuer-18-3 brueckenkopf-online_adventskalender-tuer-18-4 brueckenkopf-online_adventskalender-tuer-18-8

brueckenkopf-online_adventskalender-tuer-18-9 brueckenkopf-online_adventskalender-tuer-18-5 brueckenkopf-online_adventskalender-tuer-18-6 brueckenkopf-online_adventskalender-tuer-18-7

Der User Ciccio1P8 hat zehn Monate an dem Diorama gearbeitet, das den Titel „Make modelling, not war“ trägt und ein Beitrag für die Bandai World Gundam Competition 2009 war.

Quelle: figure.fm

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, eine Ynnari Armee für die 8. Edition von 40k, Oger für Kings of War, Imperial bei Warzone und irgendwas mit Elfen im Fantasy Bereich allgemein.

Ähnliche Artikel
  • Science-Fiction

Jovian Wars: Neue Schiffe

13.12.20174
  • Science-Fiction

Wargame Exclusive: Neuheiten

13.12.20173
  • Science-Fiction

Star Trek Attack Wing: Sneak Peeks

12.12.2017

Kommentare

  • DIe Idee ist echt genial. Darauf muss man erst mal kommen. Ein typisches Nerd- bzw. Fan-Zimmer, aber dann mit einem Gundam drin. Tolles Diorama – vor allem das Diorama im Diorama.

    PS:
    Aus welchen Universum stammt nochmal die verfremdete Nazi-Flagge?

    • Die stammt aus dem klassischen Gundam Universum (Universal Centuary oder halt UC) und ist die Flagge des Königreiches Zeon (oder Zion). Quasi der Gegenspieler des ersten großen Krieges im Gundam Universum und somit auch der Feind vom RX78-2, dem dargestellten Mobile Suit.

      • Ah, ok, das wusste ich nicht. So dick bin ich nicht im Gundam-Universum – absolut nicht. Danke für die Aufklärung. Dann passt das ja absolut rein.

      • Ach komm, frage mal 100 Leute zu dieser Flagge und wie sie sie einsortieren – die Top-Antwort sind ganz sicher nicht die Römer – und auch nicht Gundam…

        Aber ist doch auch ok. Das ist Teil des Gundam-Universums und damit hier absolut passend…

  • Witzig! Auch ohne das Zeug zu kennen.
    Nur habe ich das Gefühl, den tieferen, eigentlichen Witz zu verpassen – was macht der da und wie ist das mit dem Titel verbunden???

  • Wenn auch nur vereinzelte Episoden von Gundam gesehen, so ist mir hier so einiges sehr vertraut.
    Das Diorama das er da gerade baut ist ein Z’Gok, der gerade eine Brücke angreift. Meines Wissens eine Schlüsselszene in einer der älteren Serien, als diese Mechas einen Überaschungsngriff leiten. Ironischerweise ist der Z’Gok in der Serie immer auf der Gegnerseite des RX-78. Er modelliert also ein Diorama einer feindlichen Einheit. Die Pantoffeln zeigen übrigens sgt. Kerero, Hauptcharakter der Serie Sgt.Frog, ein Alien das eigentlich die Welteroberung vorbereiten sollte. Bald aber hauptsächlich Gundam Modellkits bastelt.

    Was mich interessieren würde: Wer ist der Japaner auf dem Bild das im Regal links zu sehen ist?

  • Sehr schönes Diorahma auch die Verwendung der verschiedenen Massstäbe ist einfach nur gelungen.

    Wenn ich mich richtig erinnere aber damals nicht den ersten Platz belegt, in Hong Kong das Jahr drauf wo mir das Diorahma das erste mal auf gefallen ist war er zweiter…

  • Wie genial ist das denn?!?!?! Mit dem Hintergrund kenne ich mich überhaupt nicht aus, ich kann nur erahnen, wie viele vertraute Anspielungen jemand dort entdecken kann, der sich tief damit beschäftigt hat. Für mich als unbedarften Betrachter: Einfach ganz große Klasse!

  • Unglaublich gut umgesetzt !
    Ich bin jedes mal geplättet wenn ich sehe wie detailgetreu manch einer arbeiten kann…

  • Ultrageil. Diese gnazen putzigen Details.

    Wenn das auf dem Regal ein Matchboxauto ist, scheint das ja relativ groß zu sein. Dise Gundams sind ungefähr so groß wie Actionfiguren? Meint ihr die kleineren sind selbstgebaut oder kann man die so kaufen?

    Am besten gefallen mir der Arbeitsbereich mit den Tamiya Pötten, die Puschen und die OVP Blister an der Wand.

    *Nach WIP Bildern google*

    • Wie ich bereits sagte sind es alles Modelle verschiedener Massstäbe.

      Der RX-78 ist Masterclass also 1:100 (ja den kann man dann in Flames of War oder Gruntz auf stellen und er würde Masstabs gerecht sein)

      Die Kleineren Modelle stammen aus Flottenbausätzen sind also zwischen 1:700 und 1:2700

      Der Rest enthält sehr viel Scratch Build und sachen von 1 zu 48/72 Anime Figuren.

      Ciccio1P8 hat aber ein sehr gutes Auge bei der Zusammenstellung bewiesen und ich möchte ehrlich nicht wissen wie sehr er seinen Bastelladen damals genervt hat bis er alles zusammen hatte.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen