von BK-Marcel | 21.01.2016 | eingestellt unter: Avatars of War, Fantasy

Avatars of War: Marauders of the Apocalypse

Barbaren kamen traditionell aus dem Gebiet nördlich des Schwarzen Meeres laut Herodot, diese Barbaren von Avatars of War kommen allerdings direkt aus der alten römischen Provinz Hispania.

Barbaren Schild Einhand1 Barbaren Schild Einhand2 Barbaren Schild Einhand3

This regiment box contains 128 plastic parts to assemble one 16-strong Marauders of the Apocalypse regiment equipped with shields. Contains the optional pieces to assemble one or two command groups (leader, standard bearer and musician).
Contains also 16 plastic 25mm square bases.

Wer zudem den Newsletter abonniert erhält einen zusätzlichen Barbaren Champion beim Kauf.

Ein Set kostet 35,00 EUR.

Avatars of War ist unter anderem bei unserem Partner Radaddel erhältlich.

Link: Avatars of War

BK-Marcel

2003 mit Herr der Ringe ins Hobby eingestiegen. Aktuelle Projekte: Age of BKO, Killteam Navis Nobilite Soldaten und was auch immer bei mir landet! mehr auf Instagram.com/ennepedude

Ähnliche Artikel
  • Avatars of War
  • Terrain / Gelände

Avatars of War: Runenschmied Statue

26.07.2019
  • Avatars of War

Avatars of War: Bestienmeisterin [NSFW]

30.04.20193
  • Avatars of War
  • Terrain / Gelände

Avatars of War: Zwergenstatue

13.04.201913

Kommentare

  • Wahrscheinlich mach ich mir damit Feinde…aber die stehen den GW-Bloodreavern, mit denen der Vergleich am Nächsten liegt, deutlich in allen Aspekten nach. Klobig, unproportional, langweilige, übergroße Waffen, und mit wenig erkenntlicher Variation. Das kann AoW eigentlich besser.

    Beim Gedanken, für 16 von den Kerlen 35€ zu bezahlen, ist mir ehrlich gesagt eher zuwider, als der, für 46€ 20 Bloodreaver zu kaufen.

    Einer ihrer schlechteren Bausätze. Kein Vergleich etwa zu den Corrupters.

  • Kann mich Eurer Meinung anschliessen…. leider. Nun hoffe ich das sie die Zwerge der Apokalypse nicht versauen.

  • Ach, ich finde die jetzt gar nicht so schlecht. Die Minis sind halt etwas oldschool und erinnern eher an eine bessere Variante der alten GW-Chaosbarbaren. Nur muss man eben schon festhalten, dass GW mit den aktuellen AoS Blood Reavern die Messlatte zumindest in Punkto Design doch eine ganze Stufe höher gelegt hat.

    Nun ja, evtl. könnte man die Modelle hier gut für eine Kings of War Chaosarmee aka Armee des Abgrunds verwenden. Der Stil passt jedenfalls eher zu Mantics bisherigen Dämonendesigns…

  • Hm, mir gefällt das Design. Ich kann andererseits nichts mit den Bloodreavers anfangen. Ich fürchte nur man darf da echt lange entgraten und mit Greenstuff nacharbeiten um sie halbwegs so aussehen zu lassen wie auf den Bildern.

  • Mir gefallen die Marauders aus Barcelona. ..und nicht nur wegen ihrer eckigen Bases 😉
    Ich verstehe nicht wie AoS AoW vorgezogen werden kann.

  • Hm,
    und ich hätte mir gewünscht man hätte mal auf diesen halbnackten
    He-Man Look verzichtet.
    Welches Volk aus dem Norden rennt schon freiwillig ohne Klamotten rum?
    Da ist es bitter kalt…^^

  • Da ich immer nette Bits zum Individualisieren suche, lacht mich dieser Bausatz schon an.

    Zum Einleitungssatz möchte ich sagen, dass die Perser von Herodot auch als Barbaren bezeichnet wurden 😛

  • find die auch nicht so übel. gedrungen wirken sie, aber da ich abwechslungsreichtum bevorzuge ist das doch großartig… je mehr barbaren es gibt, desto besser, schließlich gibt es ja auch in der kalten eiswüste zahllose stämme mit überbevölkerung (eh? o.O) 😀 sogesehen… schönes ding.

  • Ich hatte Restic noch nie in der Hand, aber grundsätzlich finde ich, dass die Reihe von AoW eher Richtung Nurgle geht.

  • Zumindest das Restic meiner AoW Zwerge z.B. Pathfinder ließ sich ganz gut zusammenbauen, bin ganz zufrieden.

    Ansonsten gefallen mir die GW Chaos Bloodreaver allerdings auch besser als die „Marauders“

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.