von BK-Christian | 13.02.2016 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

Age of Sigmar: Die Gruftkönige verschwinden

Games Workshop nehmen die Modelle der Gruftkönige aus dem Sortiment.

Gruftkoenige_Khemri_Sortiment

Warhammer: Age of Sigmar ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy-In erhältlich.

Quelle: Games Workshop

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Weitere Neuheiten für Anhänger des Nurgle

13.01.201812
  • Tutorials
  • Warhammer / Age of Sigmar

Tutorial: Khorne Berserker

13.01.201810
  • Warhammer / Age of Sigmar

Age of Sigmar: Legions of Nagash und Nurgle

08.01.201815

Kommentare

  • Na ja, kommt nach dem Ende der Alten Welt und von Warhammer Fantasy nicht wirklich überraschend, oder? Die Gruftkönige passen nicht ins neue Konzept der eher an Warcraft angelehnten Untotenfraktion und war doch illusorisch zu glauben, dass GW die Miniaturen bis in alle Ewigkeiten weiterproduziert.

    • Eigentlich hätten sie die ideale Vorlage um sie eins zu eins ins neue Setting zu übertragen. Immerhin war Nagash regelrecht besessen von der Idee, über Khemri zu herrschen. Warum sollte er nicht eine Ecke seines Reiches nehmen und das Reich dort wieder aufbauen, unter seiner Herrschaft.
      Immerhin hat er sogar Manfred mit ins neue Setting genommen, und der ist überhaupt erst schuld an dem ganzen Schlamassel.

      Ich hab mich jedenfalls dazu durchgerungen, ne Mail an GW zu schreiben und ihnen meine Sicht der Dinge darzulegen, nicht nur zu den Gruftkönigen sondern zum Gesammten System, dass ich ehrlichgesagt nicht so schlimm finde. Im Gegenteil sehe ich viel Potential, ich fürchte nur dass es nicht genutzt wird, wenn GW so weitermacht wie bisher (halbherzige port-Releases, Releases die am Kern dessen vorbeigehen was die Leute an dem früheren Äquivalent mochten, generelles ignorieren dessen was Leute bis zuletzt bei WHFB gehalten hat).

      • Ich finde es nicht überraschend.
        Ob es jetzt zum Fluff passt oder nicht ist doch völlig egal, spätestens seit AOS weiß man doch, was nicht passt wird passend gemacht -> da schreibt man halt schnell ein paar Zeilen u. der Fluff passt wieder.
        Die Kehmri sind nun das erste Volk welches weg musste, und es werden der Großteil der Völker folgen.
        Man braucht doch nur mal die Modelle ansehen u. vergleichen.
        Es wird darauf hinauslaufen das Chaos gegen Stormcast Eternals (die Engel) kämpfen.
        Die neuen Modelle passen weder vom Still noch vom Größenverhältniss zu den WHF Modellen. Wie z.B. zu Elfen, Orks usw. -> Meiner Meinung nach fallen diese Völker bzw. der Großteil einfach weg -> mit der Zeit eben.
        Die alten Sachen wurden nicht gleich alle ausverkauft, um einerseits, beim “Umbruch” damals nicht allen damals aktuellen Kunden vor den Kopf zu stoßen…
        Andererseits haben sie Modelle natürlich auch im Lager, d.h. halt es werden schön langsam ein Volk nach dem anderen verschwinden…
        Das ist halt meine Meinnug, ich denke halt das es auf das hinauslaufen wird…

      • Ich gehe jede wette ein das 2017 spätestens fantasy wieder neu aufgelegt wird.

        In ein paar Monate ist das Game ausgelutscht und Leute spielen andere Sachen. Die Treuen StammKunden hat man vergrault.
        Ist nur ne Frage der Zeit bis GW was machen muss.
        Weil umbasen und eine Hand voll releases ist nicht genug
        Und Armeen ein zu stampfen löst kaum kauf-freude aus!

  • Sie sind immerhin so freundlich zu sagen das sie die Reihe ausphasen. War ja nicht immer so.

    Schade ists um eine meiner liebsten Fraktionen. Aber ich denke früher oder später wird sich einer dieser Armee annehmen. Falls das nicht schon geschehen ist.

  • Und genau wegen solchen Änderungen können die sich ihr [Kraftausdruck] Age of Sigmar so tief in den [Kraftausdruck] [Kraftausdruck] bis sie meinentwegen [Kraftausdruck]! Ich habe keinen Bedarf an solchen [Kraftausdruck] He-Man-Figuren wie die sie momentan für modisch halten! So unglaublich gut die technisch gemacht sind; das Design ist vollkommen seelenloser [Kraftausdruck]! Wo ist der Humor, das leicht Seltsame der Grimdark Alten Welt?

    Aber soll ich das jetzt noch belohnen und mir panisch all die Sachen kaufen, die ich immer schon mal bemalen wollte? Besser warte ich damit, bis sie demnächst die Bretonen killen…

    • Stimmt, gebe Dir recht, Panikkäufe machen keinen Sinn…

      …der Blick in den Shop hat mir eben zusätzlich gezeigt, dass sowieso meine Fehlenden Sachen nicht mehr zu haben sind (Ausverkauft)

      Für die Bretonen stellen u.a. die Perrys aber wenigstens guten (und günstigen) Ersatz her.
      Meine Frau hat für ihre Bretonen-Armee Fireforge Kreuzritter, Perrys und Saga Kreuzritter gemischt. Solange es verschiedene Einheiten und nicht direkt nebeneinander stehende Figuren sind, funktioniert das ganz gut.

      • Das wiederum heißt, sie bleiben nur noch eine weile Spielbar, weil Spielbar aber nicht Kaufbar Trittbretthersteller auf den Plan ruft und die Will GW nicht….

        Mir könnte es egal sein, da ich darauf warte, dass GW wieder zur Besinnung kommt…

        …nur ist die Frage ob es dann noch einen Platz für meine 5K Oger geben wird.

      • Natürlich bleiben sie spielbar. Die Regeln dafür hat GW ja freundlicherweise kostenlos zur Verfügung gestellt. Solange man vernünftige Mitspieler findet, alles kein Problem.

      • Ja
        GW hat nen Trend Sachen für die es keine Figur gibt zu streichen.

        Ausserdem ist der Sammler Wert damit im A…

  • Kann kaum abwarten wie es in nem Jahr mit 40k aussieht, denn mit der aktuellen Wulfen Kampagne scheinen sie ja einen ähnlichen Weg einzuschlagen. Tzeentch/Wechselbalg bringt die Dark Angels dazu Fenris in die Luft zu jagen klingt für mich sehr nach dem Anfang der End Time für 40k. >_>

    • Echt?

      Hab ich bisher noch nirgendwo lesen können…

      In Curze of the Wulfen greifen die DA lediglich die Wolves an… Von Fenris in die Luft jagen steht da nix. Aber der BolS-HypeTrain ist mal wieder in voller Fahrt 😉

      • Eine andere Webseite hatte die letzte Seite vom Buch abgelichtet. Da war zu lesen wie das Wechselbalg überhörte wie Azrael den Befehl gab das Feuer auf Fenris zu eröffnen und es sich das lachen zurückhalten musste, denn Tzeentchs Pläne wären noch lange nicht beendet.

    • Hah! Endzeit! Und danach müssen wir alle Space Marines auf eckige Easen umbasteln, weil sie als Regimenter gespielt werden sollen!

      • Meinen Respekt, geiler Kommentar!
        Aber irgendwie musste ich schlagartig das Lachen beenden, als mir bewusst wurde, dass man das GW durchaus zutrauen könnte.

        *schlotterndinderEckehockt*

    • Glaub ich eher nicht. Einerseits kommt ja noch ein zweiter Teil der Kampagne, an deren Ende es sicher nicht so schlimm um die Wölfe bestellt ist wie man meinen könnte.
      Ich hab zum Beispiel irgendwo was zu planetaren Schilden gelesen, die Fenris warscheinlich vor dem Bombardement schützen werden. Entweder dass oder die Wölfe kriegen ihren eigenen Brocken und müssen sich leider ne neue Rekrutierungswelt suchen.

      Generell hat 40k nicht dieselben Probleme die WHFB hatte. Von der Story her können sie so gut wie jeden Konflikt logisch erklären, außerdem hat das Ende einer solchen Kampagne bei weitem nicht den Einfluss den das Auflösen irgendeines Konflikts in WHFB gehabt hätte.
      Schau dir einfach die letzte Kampagne an. Sie haben den Ordensmeister der Raven Guard getötet und Shrike auf den Posten gesetzt. Das einzige was das ändern wird ist sein Eintrag im nächsten Codex, wenn überhaupt. Im Großen und Ganzen ist das aber absolut egal, letztlich sind selbst so bedeutende Space Marines für das Imperium austauschbar.

  • Tja, da kann man eigentlich zynischerweise nur hoffen, daß AoS so richtig abstürzt, damit die Preise bei eBay wenigstens erschwinglich bleiben…

  • Schade, die fand ich immer nett.
    Aber was solls, es. ist deren Produkt, damit können die machen, was sie wollen. Die sind ja nicht die Tabletopwohlfahrt und müssen es nicht jedem recht machen.

  • Wo steht, dass die Figuren “dauerhaft” oder “für immer” aus dem Sortiment fliegen?

    Richtig… NIRGENDS !!!!

    GW schreibt in ihrer üblichen Bauernfängerei-Manier “letzte Gelegeheit”.
    Letzte Gelegeheit für was?
    – Diese Einheit auf quadratischen Bases zu bekommen?
    – Diese Einheit in der alten Verpackungsgröße zu bekommen?
    – Diese Einheit im alten Boxendesign zu bekommen?

    Wie oft muss euch Games Workshop noch verarschen, bis ihr es endlich schnallt?
    Bündel wo es keine Ersparnis gibt, Limitierungen die sich nur auf die Verpackungsgröße/inhalt beziehen, Mal- und Gewinnspiele wo es nie einen Sieger oder Gewinner gab (Hydra-Bemalwettewerb, wo der Sieger auf der Website dauerhaft Präsentiert werden sollte)… die Liste der “Bauernfängerrei” und der geziehlten Kundenverarschung ist unendlich!!!!

    GW sagt ganz bewusst einfach nur die halbe Wahrheit (Teilwahrheit) und überlässt es den Kunden sich den Rest selbst (horrormässig) zusammenzufantasieren…
    (Schuld hat damit auch immer der Kunde, weil GW hat das ja nie so gesagt!)

    Fangt doch bitte mal an logisch zu denken.

    – GW hat die Formen bereits produziert. Glaub ihr ernsthaft, dass diese Formen einfach so eingeschmolzen und vernichtet werden? Was wäre daran wirtschaftlich?
    GW hat mit den Formen die Möglichkeit aus Scheiße Gold zu machen… niemals würde man soetwas freiwillig beenden. Never!

    – Es sind ultraneue Modelle betroffen. Beispiel: Die Ausgestossenen oder Throgg der Trollkönig. Auch bei Khemri sind super Modelle wie die Grufwachen oder die Kriegsshpinx betroffen.
    Das sind neue, Topmodelle. Es gib keinerlei Grund diese aus dem Programm zu nehmen… es sei denn, man plant einen zeitversetzten Neurealese dieser!

    Fazit für mich ist:

    GW hat sehr wohl registriert, welchen Umsatzpush die Panikkäufe rund um die Einführung von AoS erziehlt haben!
    Die Sache mit dem Limitierungen ist ausgelutsch und läuft nicht mehr wie einst…

    Also wird jetzt ganz geziehlt versucht die Leute zu Panikkäufen zu annimieren!! Die Leute werden für dumm verkauft.

    Ich bin bereit jede Wette einzugehen, dass all die neueren Modelle (Ausgestossenen/Trollkönig/Grufwachen/Sphinx/Sandsurfer usw) in einigen Jahren wieder erscheinen werden.
    Dann in neuer Verpackungsgröße und auf Rundbases und mit einem entsprechenden Battletome.

    Bei den Chaosmodellen = eine Art verstoßenet Mutanten Armee
    Bei Khemri = eine Art “gute” Untote die sich gegen Nagash stellen

    Es ist einfach eine Sache der Logik.
    GW hat massive Probleme und braucht dringend Geld. Mit dieser Masche spülen die sich nochmal richtig Kohle rein.
    Gleichzeitig liegt die Zauberformel für “Scheiße zu Gold” sicher und trocken gelagert im Keller und wartet auf den Einsatz in ein paar Jahren.

    Und bis dahin dreht die dumme Kundschaft durch und zahlt Höchstpreise.

    Bin immer wieder überrascht wie clever GW und wie dumm die Kundschaft von denen ist.

    • Zumindest bisher sind die Sachen die mit neuen Bases neu aufgelegt werden nicht in diese ‘Last chance to buy’ Sektion gewandert sondern ohne Kommentar verschwunden und etwas später wieder aufgetaucht mit den neuen Bases.

      Auch sollte GW klar sein dass man mit solchen Panikkauf-Aktionen auf Dauer das Vertrauen des Kunden (und damit den Kunden) verliert,was langfristig schlimmer ist als das ausbleiben von kurzfristigen Einnahmen.

      Dass sie die Formen nicht wegschmeißen oder Einschmelzen ist schon klar (bzw die Master bei Metall/Finecast Modellen), aber es hindert sie auch keiner daran die Formen und Master irgendwo im hintersten Eck des Lagers zu bunkern damit man besser an die neuen Sachen rankommt.

      • @ BK-Christian

        War mir irgendwie klar, dass so ein Kommentar von Leuten kommt die man kalt erwischt hat.

        Ich bin kein Hellseher, aber ich kenne GW seit Jahrzehnten und erlaube mir einfach mal diese “Zukunftsprognose” anhand meiner Erfahrungen mit dieser Firma abzugeben.

        @ Der Ahnungslose

        Dein Name ist wohl programm was?
        GW scheißt auf ihre Kunden und interessiert sich einen Dreck für “Vertrauen”.

        Das dies nach all den Jahren und all den Beschiss den diese Firma schon betrieben hat noch in Frage gestellt wird, zeigt deutlich wieviel geistige Tiefflieger sich in deren Kundschaft aufhällt.

        Nicht jeder Kunde von GW ist ein Trottel. Ich selbst kaufe auch bei GW.. selten aber dennoch.
        Aber es ist ne Tatsache, dass die breite Basis einfach dumm ist und das GW das schon vor Jahrzehnten erkannt und gezielt ausgebeutet hat.

      • Das hat nichts mit kalt erwischt zu tun, ich finde es nur ausgesprochen amüsant, dass ausgerechnet Du hier den großen Brancheninsider zu geben versuchst…

        Deine ganze Prognose beruht nur auf einer Begründung: “GW ist scheiße und die verarschen eh alle.” Hübsch verpackt auf einer schicken Seite Text.
        Sorry, aber mir ist das zu dünn und klingt aus Deiner Feder wie eine kaputte Schallplatte.

        GW hat schon früher Gussrahmen und Gussformen aussortiert, das wäre hier also weder neu noch absolut undenkbar. Neu ist hingegen die Aussage, dass die Miniaturen nach dem Abverkauf weg sind. Nicht die Boxen, nicht die Sets – die Miniaturen.

        Klar, kann das nur zeitweise sein, klar kann das eine bösartige Lüge sein, aber Fakt ist: Du hast keinen Funken mehr an Informationen als der Rest von uns, tust hier aber so, als wärst Du der einzig sehende unter lauter Blinden (oder wie Du es sagen würdest “der dummen Kundschaft”).

        Genieß ruhig Deine geistige Überlegenheit, was immer Dir das Wochenende versüßt sei Dir von ganzem Herzen gegönnt! Wenn Du aber in kommenden Kommentaren auch weiterhin nicht auf Beleidigungen gegenüber anderen Lesern verzichten kannst, werde ich ganz sicher keine Zeit mehr in Antworten investieren, sondern ganz simpel ein paar Knöpfe drücken.

      • Doch, genau das haben sie auch schon mit den Gußformen der alten Metallminis und Sammlerfiguren gemacht. Und den Bestand ins Altmetall verkauft. Macht rechnerisch auch Sinn; Rohstoffe sind Bargeld und Lagerplaz ist auch nicht umsonst.

        Sah halt blöd aus, dass sie gleichzeitig Kirby’s Frau 4 1/2 Millionen für die Beratung/den Webshop ausgezahlt haben. ..

      • @ BK-Christian

        Mach was du nicht lassen kannst…

        Im übrigen bist du genauso blind wie all die Fanboys hier.

        Wenn ich GW einfach nur scheiße fände und ihnen den quavollen Tot an den Hals wünsche würde, wäre mir meine Zeit zu schade meinen Frust hier niederzuschrieben.

        Frust gegenüber GW? Nein.
        Frust gegenüber Leuten, die es nicht schaffen zu erkenne wie GW tickt und es mitverschulden warum GW es noch immernicht geschafft hat, von der Straße der Selbstzerstörung runter zu kommen.

        Aber macht nur schön weiter so…
        Am besten noch einen Kredit aufnehmen für die “letzte Chance”.

        Und in drei Jahren jubeln dann alle, wie schön es doch ist, dass die Model endlich wieder zu kaufen gibt!
        Da ist dann alles vergeben und vergessen.

        GW kennt ihre Kundschaft so verdammt gut wie kaum eine anderer Firma.

        Und noch was lieber Christian, auch wenn du dir hier die größte Mühe machst mich lächerlich dastehen zu lassen, nur weil ich ein altbekanntes Muster von GW´s Geschäftsverhalten nachzeichne und damit eine realistische Zukunftsprognose abgeben, heißt das noch lange nicht “Insider” sondern “gesunder Menschenverstand”.

        Das kann jeder nachvollziehen der sich mit dem Thema beschäftigt, Erfahrung mit GW hat und nicht auf den Kopf gefallen ist.

        Das dies hier häufig nicht zutrifft, zeigt der Vergleich von alten ausgelutschen und verschlissenen Metallformen mit nagelneuen Plastikgussformen mit dem navien Aufschrei “Das haben die doch schonmal gemacht”.

        Mehr als lachen und den Kopfschütteln kann man da nicht.

        Schönes Wochenende allen!

      • Für Frust gegenüber GW sollte er sich wohl eher an GW richten…

        “Macht nur weiter so…” Wir sind schuld das GW weiter in den Untergang geht? Meint er ernst was er da schreibt?

        Erstaunlich bei allen seinen Argumenten ist: Er nimmt für sich in Anpruch sich von einem “Fanboy” nicht vorschreiben zu lassen GW eventuell nicht zu bashen. Allerdings scheint er der Meinung zu sein die Leser und Schreiber dieses Posts müssten bekehrt werden zu einzig wahren Sicht.
        Woher nimmt er die Arroganz sich nichts vorschreiben zu lassen und selber allen etwas vorschreiben zu wollen?!

        Davon ab:
        Anhand der Kommentare habe ich keinen echten Fanboy gesehen, der geschrieben hätte GW ist geil und geht über alles. Es war viel Kritik und Bedauern.

        Schönes Wochenende heißt wohl wir müssen ihn heute und morgen nicht mehr hier ertragen…

        …ich persönlich wünsche mir, das er in einem anderen Forum auf Bekehrungs- Predigungstour geht und wo anderes allen erzählt wie Böse die Welt doch ist.

      • Christian braucht sich keine Mühe zu geben dich lächerlich dastehen zu lassen…

        Das schaffst du schon ganz alleine.

        AoS läuft nicht so wie erhofft, aber Probleme haben die noch keine… da liegst du ziemlich daneben.

      • Dass die anderen Sachen, die neu aufgelegt wurden, nicht in der “Letzte Gelegenheit”-Kategorie gelandet sind, könnte auch schlicht und einfach daran liegen, dass diese Kategorie erst seit wenigen Wochen existiert. 😉

    • Naja, weiter oben habe ich geschrieben, meine Armee ist noch nicht komplett. Wenn die Minis jetzt verschwinden werden sie vielleicht wiederkommen…

      …aber eins ist sicher: Nicht! mit quadratischen Bases und auch nicht! für den jetzigen Preis.

      Insofern finde ich es schon legitim sich über das Verschwinden zu ärgern und zu überlegen ob man den Rest kauft, die Armee unvollständig lässt oder gebaute/ nicht gebaute und bemalte / nicht bemalte Packungen bei Ebay verkauft.

      Schönen Dank auch indirekt als dumme Kundschaft bezeichnet zu werden. Alles was mit Tabletop ist, ist ein Hobby, das meiner Meinung nach einen hohen Luxuscharakter hat. Andere Spielen Golf und fahren Ferrari und ich baue jedes Jahr ein halbes Vermögen an Figuren für die Vitrinen. Dann habe ich mir das aber ausgesucht, wenn jemand diese Figuren von GW haben möchte und kauft, ist er noch lange nicht “dumm”

    • Wow, Bitchwitch in voller Fahrt. Wenn die kleine Hexe loslegt, laß ich sogar die Sportschau links liegen! Dankeschön. Das kommt als Poster gleich neben mein kommunistisches Manifest!

      Zu den News. Eigentlich schade, die Khemri-Untoten fand ich immer sehr schön und auch viel origineller als die doofen Blutsauger.

  • Du schimpfst einfach, das andere GW Kunden nur Trottel währen, und nur DU quasi den Plan im sack hast. 😉
    Scheinbar kaufst nur DU die richtigen Produkte von GW, die in deinen Augen Sinn ergeben. (Die Armee würde ich gerne sehen)

    Hört sich für mich sehr reif an. 😄

    Ich denke jeder ist seines Glückes Schmied, und wenn einer die Modelle oder Einheiten kaufen will, weil er sie gern möchte, soll er es doch machen. Egal aus welchen Gründen er/sie die Figürchen Kauf. Keiner zwingt jemand.

    Mich interessiert GW nicht mehr, weil ich mich mit Ihrer Geschäftspolitik nicht mehr Identifizieren kann. Ich bin halt nicht mehr deren zielpuplikum.

    Aber dann Prangert man doch keine Leute an, die das System gerne spielen.

  • Die alten Werkzeuge einlagern und die Produktionskapazität den Produkten geben welche sich derzeit am besten Verkaufen, also dem neuen AOS Zeug.

    Kann man wirtschaftlich absolut nachvollziehen. Scheinbar sind die Gruftkönig derzeit die am schlechtest gehende Fraktion.

    GW ist nun mal zuerst eine Aktiengesellschaft die Geld verdienen muss und nicht jeden Fan bedienen kann.

  • Mich erschreckt etwas was ich Heute alles so lese
    Khemri raus, Lizardmen Warscrolls raus, Dark Angels bombardieren Fenris…
    Wenn es stimmt…
    Früher hätte ich das nicht geglaubt, trotz aller fauxpas Seitens GW, siehe Fine Cast die streichung des Drachenhorts und damit der deutschen Redaktion und des White Dwarfs und so weiter…
    Aber seit AoS traue ich ihnen durch aus zu. 40k ähnlich gegen die Wand zu fahren.
    Um einen hart reset machen zu können, dann komplett auf 30k umzusteigen und einen ungesättigten Miniaturen Markt zu erschließen, und jedem dazu zu zwingen komplett neue Mini´s zu kaufen der dieses Spiel spielen will, ähnlich wie bei Aos.

    • Warhammer 30k macht ja schon Forgeworld.

      Aber ich denke, dass man mit der Pflege eines Universums und den alten Minis einfach deutlich weniger verdienen kann als mit komplett neuen Armeen.

      • Ja und?
        Was ist denn mit GW´s Horus Heresy Box?

        Und genau darum gehts seit Jahren
        Immer mehr aus dem Markt raus zu pressen, egal wieviel kunden damit vergrault werden

  • GW will Geld verdienen, wie jedes andere Unternehmen auch.

    Ich denke, dass GW viele Leute ins Hobby gebracht hat und die Vergangenheit darum gerne mit einer rosaroten Brille gesehen wird. Und dann ist die Enttäuschung der derzeitigen Realität umso größer.

    Klar hat GW einige für die Spieler unschöne Entscheidungen getroffen. Aber das trifft auch auf andere Unternehmen zu. Bei GW fällt es nur so negativ ins Gewicht, weil die Firma früher tatsächlich ein wenig anders und hauptsächlich Fan-orientierter war….

      • Wobei nicht wenige Entscheidungen der letzten Zeit auch wirtschaftlich unsinnig sind. Sowas kann man mit schnellebigen Produkten machen, nicht aber mit langfristigen wie beim TT.

      • Nun ja, wenn Du das System selbst als Langfristig auslegst, aber ständig neue Minis kaufen musst macht das schon mehr oder weniger Sinn…..

        Langfrist ausgelegtes System mit kurzfristig ausgelegten Minis. In gewissen Grenzen hat GW das schon früher so gemacht….

      • Sie vernichten mehr Kunden als sie generieren können und aus denen wollen sie immer mehr rauspressen. So ein system hat seine natürlichen Grenzen.

  • hm. ich spiele keine TK, daher lässt mich das ein bisschen kalt. schade finde ich das natürlich für die leute, die sie sammeln.
    ob und wann der “support” durch warscrolls etc wegfällt, sofern man das bei GW support nennen kann, bleibt ja erstmal noch offen.

    halbwegs klar scheint mir, dass neue formen (wie die sphinx) erstmal nicht im mülleimer landen. und warum man die nicht weiter nutzen möchte, ist mir schleierhaft..

    am schlimmsten daran ist aber: es sollte mich kratzen. ich sollte mich fragen, was jetzt aus meinen HE, DE, WE und orks wird.. aber ganz ehrlich:
    es kratzt mich nicht. es gibt -so- viele tolle spiele zZ und täglich werden es mehr. und wer weiss: wenn der saftladen endlich gegen mehrere eisberge gefahren wurde und untergeht, bekommen wir von der nachfolgefirma dann auch wieder ein WH/WH40k, DAS mich begeistert und kratzt.
    so long TK, see you next (un)life.

    • Ja genau…wenn es den “Saftladen” GW nicht gegeben hätte, hätte unser Hobby n i e m a l s. Die Popularität, die es heute hat.

      Man kannn von GW halten was man will, aber die waren an nahezu allen wichtigen Innovationen der letzten 20 Jahre maßgeblich beteiligt.

      Oder glaubst Du echt, es gab Hochglanzbücher, Tabletopromane, Hartplastik-Multipartbausätze, schicke Einstiegsboxen, Riesenminis aus Plastik u.v.m. Schon immer?

      Die TT-Szene braucht GW. Wenn GW tatsächlich ins Straucheln geraten sollte, kann es nur schlimmer werden, wenn ein ganz großer Konzern die schluckt.

      Ganz ehrlich, genauso ein Gajammer habe ich fürher immer über TSR gehört. Und: seit Hasbor D&D macht ist ja alles total nah an der Fanbase und die Vielfalt unendlich, oder?

      • so ein unsinn…

        und da ich garnicht weiss, wo ich mit dem entkräften/widerlegen/lächeln und abwinken anfangen soll, spare ich mir weiteres.

        wenn du glaubst, dass es “unser hobby” ohne GW nicht gäbe oder es ohne schlechter aussähe – befinden wir uns offensichtlich in unterschiedlichen hobbies.

        völlig andere baustelle, aber da du es schon ansprichst: TSR ist ein PARADEBEISPIEL dafür, wie sehr -mein- hobby “die großen” nicht braucht;
        ja, d&d ist uninteressant und für mich faktisch tot – wo ich doch in den 90ern sehr vernarrt darin war.
        und? hält mich das vom rollenspiel ab? nein. meine gruppe? nein. haben wir weniger spass? nein. hat es irgendeine auswirkung auf unser spiel abseits von ein paar nostalgischen atemzügen? nein.

        wenn du seitdem kein rpg mehr anpackst, dann tut mir das leid für dich. das ist aber lediglich ein selbst-auferlegtes leid. natürlich kann man niemanden zwingen, spass zu haben.
        daher und im abschluss des ganzen: hoffe, du hast dennoch deinen spass am nicht-spasshaben 😉

      • Ist das jetzt eigentlich der Versuch am Samstagabend zu trollen oder verstehst Du wirklich nicht, wie wichtig die “Großen” mitunter sind?

        Also ich fand die Zeiten in denen TSR mich mit Quellenbüchern zu den verrücktesten Welten überflutet hatte schon geil, genauso wie die unglaublich vielfältige und hochqualitative Konkurrenz (von der nur ein Bruchteil bis heute überlebt hat).

        Hätte der Tabletopmarkt den Einbruch durch Sammelkartenspiele ohne GW überlebt, und wäre Tabletop ohne GWs Vorreiterfunktion heute so populär?

        Sicherlich, denn die Fahrschule Ani spielt ja auch heute noch Rollenspiele nach ihren homebrew-rulez mit selbstgegossenen Minis. Das beweist alles!

        Sorry, aber das ist schlicht albern. Kannst ja mit Witchibitchy ne Anti-GW-Partei gründen! 🙂

      • ..ach.. lies einfach nochmal, was du tippst, bevor du es abschickst.
        mit bauklötzchen zu werfen, weil ich es “wage”, eine andere meinung als du zu haben.. du zeichnest dich als überaus erwachsen aus.
        wieder einer mehr für die geistige ignore-liste.
        traurig, dass “die zeiten” hier immernoch nicht durch sind. :-/

      • Zwei Möglichkeiten: Entweder ihr reißt euch hier jetzt beide zusammen und akzeptiert winfach, dass ihr offensichtlich nicht dieselbe Meinung habt, oder ich beende das hier selbst.

        Ich habe keine Lust auf dieses Gezicke.

        Und nur für die Akten:
        Den prägenden Einfluss, den GW auf dieses Hobby, die technischen Entwicklungen und die Entstehung der Szene (gerade auch in nicht-Tabletop-affinen Ländern wie Deutschland) hatte, kann man imho kaum hoch genug einschätzen. Ich würde sogar soweit gehen, dass eine Pleite von GW auch heute noch schmerzhaft für die ganze Branche wäre.
        Muss man nicht teilen, aber wenn hier immer jeder dieselbe Meinung hätte, wäre das ja auch öde.

      • Andererseits gab es auch schon vor GW großen Firmen und wird es auch danach noch geben. Z.B. TSR und FASA waren ja nun auch nicht Garagenfirmen…

      • Nur hat TSR, wenn ich mich richtig erinnere seine Zinnfiguren immer an Ral Partha ausgesourced. Tja bis Hasbro das doof fand und die Lizenz hat auslaufen lassen.

        Das (unbestätigte) Gerücht, dass sie auf Hasbros Drängen die 15mm Formen zerstören mußten, treibt noch heute die Preise für das AD&D Battlesystem in schwindelerregende Höhen.

        FASA ist schon richtig, hat aber so gut wie nix an der Technik und am Hobby geändert – Battlemechs waren ihrer Zeit nicht gerade vorraus – und war Shadowrun nicht auch lizensiert? (ich meine an Grenadier…).

        Die größeren Mitbewerber wie RAFM, Grenadier und Ral Partha waren bestimmt mal wichtig, und haben tolle Sachen gemacht bzw. machen die noch, aber wirklich neue Entwicklungen hat keiner losgetreten. Im Gegensatz zu GW.

  • Irgendwie… frage ich mich ja, ob ich Teil des Problems bin.

    Seit Jahren stauben meine Hochelfen und Chaoten in ihren Miniaturenkoffern (oder, noch nicht mal zusammengebaut, in ihren Regiments-/Armee-Boxen) vor sich hin.
    “Irgendwann mal’ ich die an und bau’ die Armeen aus” sag ich mir immer.
    Weiß sogar genau, was ich noch brauche.

    Irgendwann kam mal der Himmelsstreitwagen und ich dachte mir “Och, übertrieben, aber schick, den hol’ ich mir irgendwann mal.”

    Aber gekauft hab’ ich seit kurz nach Blutinsel schon nichts von Fantasy mehr. Und damit auch nicht zum Fortbestand der Linie, des Spielsystems, etc. beigetragen.

    Wenn jetzt, Stück für Stück, diese Dinge, die ich irgendwann mal holen wollte, aus dem Programm fliegen, dann tut das irgendwie weh. Aber ich hab’ halt auch nichts dagegen getan.

    • Meine Gruftkönige, die Armee mit der ich ursprünglich angefangen hab, teilen das Schicksal deiner HElfen und Chaoten.
      Ich kann dir sogar sagen warum das letzte Armeebuch nicht den erhofften Motivationsschub (und damit einhergehenden Kaufrausch) ausgelöst hat:
      Neben den neuen Modellen haben die uralt-Skelettkrieger sogar noch schlimmer ausgesehen als vorher. Ich hab mich einfach nicht dazu aufraffen können an der Armee weiterzumachen, solange die meistverwendeten Modelle mit ihren schlechten Proportionen und optisch unpassender Ausrüstung so stark negativ auffallen.
      Ich hab auch überlgegt mit den HElfen anzufangen, blöderweise sind die an genau demselben Problem gescheitert.

  • Ich kann im Vorgehen keine fehlende Logik erkennen. Alte Autos werden auch nicht mehr am Band hergestellt. So ist das im Leben. Fertig.

  • Wäre GW kein Unternehmen, sondern eine Person, dann hätte man sie schon längst aus Gefahr für sich selbst eingesperrt.
    Die letzten Moves von GWs Führung tun ja schon beim Zuschauen weh.
    Mir kann jetzt auch echt niemand erzählen, dass dieses Verhalten noch irgendwie einem großen im Erfolg mündenen Plan folgt.
    GW hätte mit seiner Position in dem Markt und seinem Kapital sooo vieles machen können, aber sie haben es total vergeigt.
    Ich glaube nicht, dass es GW in seiner heutigen Form noch in 10 Jahren geben wird.

  • @CommentariOo
    Sehe ich ähnlich, allerdings ist das Schicksal GWs für mich mitlerweile nicht vom großen Interesse. Das Armeen wegrationalisiert werden, war schon abzusehen.

    Nach dem absegen der Fantasy Welt, will sich so gar kein Interesse auf ein GW Spielsystem einstellen. Das Ersatzprodukt ist milde gesagt mangelhaft.
    Und wenn ich mir ein 5er Pack 40k XY-Miniaturen (sowohl designtechnisch als auch preistechnisch) anschaue und sie mit z.B. den Warzone / Infinity / Ranging Heroes etc. Neuerscheinungen vergleiche, so sag ich ganz klar: Ja ich bin ein Teil des Problems, denn für Premiumpreise erwarte ich nicht nur Premiumqualität sondern auch Premiumdesgn und keine billigen CAD Rebashes zugekleistert mit teilweise schon überflüssigen Details (überladen ist hier das Stichtwort).
    Ihr wollt 25 Euronen für ein Charaktermodell, dann designt es auch im 25 Euronen Still (gebt dem Modell Charme und Flair). 30% größer skalieren hilft hier nicht zwangsweise und geht eher in Richtung überteuerte Actionfigur.

    Wenn GW sich also als Hersteller für Sammelminiaturen sieht, sollten sie schnellstmöglich talentierte Designer ins Boot holen, die den Preis durch Leistung wegargumentieren können. Denn für Vetrinenmodelle würde ich eher zu anderen Herstellern greifen.

  • Oha mich trifft das schon SEHR überraschend. Wenn man den Wirbel um Nagash und Untote bedenkt, ist das dann doch nicht so deutlich abzusehen gewesen. Die Armee hat mich zwar nie gereizt, hat aber schön zu WH gepasst.

    Da sprachen alle von den Echsen, nun sind es wohl die Gruftkönige, die verschwinden.

    So oder so, verdammt schade.

  • Passt aber zum Tag. Meine Lieblingskneipe (seit über 20 Jahren!) hat zugemacht, weil der Vermieter die Miete zu sehr erhöht hat und sie sie nicht mehr zahlen können, und jetzt sehe ich, dass da jetzt so ne RnB Shisha-Bar rein kommt.

    Ist doch alles Kacke. Ich will meine 90er zurück…

  • …mist, gerade die Ushabti als erste weg – gerade die hätte ich noch mal gern gehabt, um meine eigene Heroquest-Version zu bereichern… dann drücke ich mir mal die Daumen auf eine Wiedererscheinungsbeschwörung in Zukunft auf Rundbases….

  • meine Güte.ich bin wirklich jedesmal überrascht welche Kreise Posts zu Gw New ziehen.und ebenso wie starke emotionala Reaktionen es auslöst leider lassen dabei viele eine angemessene Gesprächskultur vermissen.oder verlieren sich im hervorkramen ihres gefährlichen Halbwissens um sich selber auf die Schulter klopfen zu können.
    zum eigentlichen Post,finde es grundsätzlich nicht verkehrt das einige Sachen aus dem Sortiment genommen werden solange damit nicht dieser Muss ich haben Reflex wie bei den limitierten Sachen ausgelöst werden soll.aber alles neu macht der Februar 😉

    • Ach, das ist letzten Endes bestimmt eine voll gute Idee. Einfach mal nach Jahren was völlig neues machen.

      Ich hol mir jetzt erstmal ne NewCoke aus dem Kühlschrank. … Oh,… Moment mal. ..

  • Gerade erst gesehen: „Eine gewisse Anzahl Produkte der Tomb Kings befinden sich in der Letzte-Gelegenheit-Sparte“…

    Das ist schon irgendwie zynisch..

    “Eine gewisse Anzahl”… Also, . . . eher so *alle*….

  • Worüber wir noch gar nicht geredet hatten: Nicht nur die Minis der Gruftkönige sind in der “Last Chance” Rubrik, sonern auch die kostenlosen pdf mit den Warscrolls!

    Und auch wenn die Mitarbeiter im GW mir versichert haben, dass die Gruftkönige mit Rundbasen wiederkommen und in der Grand Alliance Death drin sein würden, da spricht diese Aussage von GW selbst direkt gegen:

    Aus der Produktbeschreibung der Grand Alliance Death “Bitte beachte, dass dieses Buch keine Informationen zu den Tomb Kings enthält.”

    Das war’s dann also wohl wirklich…

  • Ich bin verwundert, dass dies jemanden überrascht, da es doch von Anfang an klar war, dass alle Warscrolls zu den alten WHF Armeen verschwinden werden, sofern nicht Repackages/Rereleases geplant sind.

    Für die Echsenmenschenspieler ist es schön, dass es die meisten Echsensachen zu den Seraphon geschafft haben, für die Gruftkönigspieler ist es sehr schade, allerdings gibt es ja zum Glück für die meisten EInheiten Modelle von anderen Herstellern.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen