von BK-Christian | 08.04.2015 | eingestellt unter: Brettspiele, Kickstarter

Zombicide: Black Plague

Zombicide im Mittelalter? Es war wohl nur eine Frage der Zeit.

Zombicide_Black_Plague_5

Guillotine Games is back with a whole new take on its popular Zombicide series of zombie board games. Zombicide: Black Plague takes the zombie apocalypse into a fantastical medieval setting! The arcane powers of the Necromancers have unleashed a zombie invasion in the age of swords and sorcery, and it’s up to your group of straggling survivors to not only stay alive during these dark times, but to take back the realm and punish those responsible for the apocalypse!

Zombicide: Black Plague allows you take control of paladins, dwarves, knights, and magicians, wielding powerful swords, crossbows, and even magic spells to defeat the zombie hordes and its Necromancer overlords. The classic Zombicide rules have been revamped for this new incarnation of the game, while still retaining the nonstop action, tense atmosphere and easy-to-learn rules that made Zombicide a classic. Equip your survivor with equipment like chainmal armor or shields to defend against the undead, pick up spell books to perform fantastic enchantments, or light up a pool of dragon bile to create an all-consuming inferno of dragon fire!

Take on the zombie invasion from the medieval streets to secret vaults that create quick passages through the citadel (and often hold special artifacts). Chase down the elusive Necromancers to keep them from multiplying the zombie masses. And tackle a whole new set of missions through which your group of survivors will become the heroes of the land (or the last victims of the zombie massacre).

Zombicide_Black_Plague_1 Zombicide_Black_Plague_2 Zombicide_Black_Plague_3 Zombicide_Black_Plague_4

Quelle: Guillotine Games bei Facebook

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Nemesis: Kickstarter läuft

18.01.20181
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Monolith: Batmobile Preview

18.01.2018
  • Brettspiele
  • Kickstarter

HATE: Kickstarter läuft

17.01.201833

Kommentare

  • GG erwähnte während des letzten Zombicide Kickstarters das es bis zur 4. Season eine längere Zeit vergehen wird. Und jetzt hauen die direkt nach der Auslieferung des letzten KS die nächste Version raus. (Ok, ist in Prinzip keine 4. Season.)

    Ich hoffe das die Regeln dafür während des Kickstarters vorgestellt werden.

    Ein wenig gespannt darauf bin ich trotzdem.

    • Ich befürchte, mich auch. Zumal ich groß angekündigt hatte, nach der März-Schwemme dieses Jahr keinen KS mehr zu backen (außer evtl. Warpath) – bei Zombicide könnte es sich aber alleine schon wegen der Exclusives, die einen nicht geringen Wert haben, lohnen…. hmmmmmm….

      • Argh, gestern ist meine Riesen Kiste Season 3 angekommen und meine Freundin rollte schon mit den Augen und jetzt machen die Fantasy Zombicide… Wo soll ich denn hin mit den ganzen Minis.

  • Mein Zombicide-3-Paket ist gestern angekommen.
    Beim ersten Lesen wirft mich eine Mittelalter/Fantasy-Variante nicht um. Und zwar in erster Linie, weil der wesentliche Reiz des Spiels für mich in den Bezügen zu den klassischen Zombie-Filmen bestand. Die spielen so selten in Fantasy-Settings. Nach meinem Empfinden ist der Fantasy-Brettspiel-Markt auch jetzt mit sehr guten Alternativen gefüllt.
    Zombicide gehört für mich in die Stadt, das Gefägnis, die Mall.

    • Für mich war da große Plus immer, dass man alles miteinander kombinieren kann. Rein von den Bildern scheint Black Plague komplett “raus” zu sein.

  • Wau habe gestern Abend mein Season 3 KS Zeug bekommen und ausgepackt und nun gleich eine neue Meldung von Zombicide…
    Aber es sieht genial aus. Ich bin auch bei Season 3 wieder mal total begeistert von den Miniaturen, bis auf ein paar gebogene Schwerter sehen die Minis richtig gut aus und es macht Spaß sie zu bemalen.

    • Also ich war beim ersten Rüberschauen wirklich enttäuscht von einigen Minis- die Gesichter sind manchmal wirklich schwammig.
      Es ist schon interessant wie sehr die Qualität der Modelle variiert.
      Als ich die riesen Box bekommen habe (Alles außer die Non- Exclusives)
      hatte ich das Gefühl der Sättigung. Es war/ist einfach zu viel- ich habe nicht mal mehr Schrank Platz. ^^.

  • Ich muss gestehen das dies die erste Zombicide Version ist die mich zum Kauf animieren könnte. Ich mag die Mechanik und spiele es ab und an gerne in unserer Gruppe aber Selberkauf (womoglich noch mit allen bisherigen Add-Ons)?

    Zudem kann ich dem Mittelalter-Setting mit einem Necromenten als BigBad mehr abgwinnen als der üblichen “oh Gott ein Virus, ey Fred was guckst du so hungrig”-Masche derer ich mehr als überdrüssig bin

    • Als Fantasy-Rollenspieler habe ich aber denselben oder besser ähnlichen Gedanken bei Nekromanten, die Zombies beschwören. Das hält mich aber nicht davon ab das zu mögen.

    • Hab mich bis jetzt auch nicht für den selber Kauf von Zombicide überwinden können. Das ändert einiges. Außer wenn es ein KS wird, dann bin ich raus.

  • Warte ja immer noch auf das Vegetarier-Zombi Setting wo sie die Tofuvorräte und Getreidevorkommen der Welt bedrohen… Sollte nun ja nicht mehr lange dauern ehe das kommt bei deren Veröffentlichungstempo

  • Mir gefällt Zombicide sehr gut, auch wenn ich erst ein paar Spiele gemacht habe. Die oben gezeigten Charaktere reizen mich deutlich mehr, das Spiel zu bemalen als das jetzige Setting. Insofern finde ich das sehr interessant.

  • Das ist doch echt sch… CMON haben genügend Geld um nicht auf Finanzierung durch die Crowd angewiesen zu sein. Andere, kleinere und wirklich auf Crowdfunding angewiesene Projekte schlagen sich mit viel Verve und Herzblut durch, CMON hebt regelmäßig über 1000% aus Kickstarter raus… Hier wird eine Crowdfunding-Plattform ausgenutzt, das werde ich Kickstarter wohl auch mal so schreiben. Ich helf lieber De La Soul bei ihrem neuen Album.

    • P. S.: Die 16 bislang abgeschlossenen Kickstarter-Projekte von CMON haben zusammen 12.439.190 Dollar eingenommen. Klar ist das kein reiner Gewinn. Aber nichtsdestotrotz: Diese Firma braucht Kickstarter eigentlich nicht um ÜBERHAUPT Projekte realisieren zu können >:-(

    • Das ist leider ein genereller Missstand bei Kickstarter, dass da viele größere Firmen eine Kampagne nach der anderen raus hauen und die Plattform als Preorder-System nutzen. Aber bei den Gebühren die die Plattform dadurch kassiert, werden die kaum etwas dagegen unternehmen. Da bleibt eben nur, als potenzieller Kunde die Finger davon zu lassen, und zu hoffen, dass es andere auch tun.

    • Kickstarter ist das recht, weil deren Seite genau dafür gemacht ist.

      CMON macht im wesentlichen für Newcomer nur den Kickstarter, vertreibt die Spiele und nutzt Kontakte für Formenhersteller.

      Das hat im Fall von CMON auch nichts mit Preoder zu tun. Wenn man nur für den Pledgelevel zahlt bekommt man inzwischen recht gute Zinsen auf sein eingesetztes Geld. Zinsen in Form von Ware in diesen Fall. Da ist es mir doch lieber das ich die ‘Zinsen’ einstreiche, im Gegensatz zu einem Geldgeber wie eine Bank.

      Eigenfinanzierungen sind eine günstige Art der Geldbeschaffung, die übrigens auch Geld kostet! Das wird ebenfalls intern in der Kosten- & Leistungsrechnung über Zinsen geregelt und als Verlust abgerechnet.

      Und warum sollte CMON für fremde Firmen (GG, Studio McVey, Soda Pop, Micro Arts Studio, Panache Animations, Ron&Bones, Spaghetti Western Games usw.) ihr Geld einsetzen?

      • Super Robot Punch, Five Houses und Legacy Games, um die Liste der Hersteller zu vervollständigen. Five Houses selber ist wohl die einzige die CMON oder einigen aus der Firma von CMON gehört.

      • Wenn man Kickstarter als Kapitalanlage betrachtet macht das durchaus Sinn und versteh ich ja auch, wohl wahr. Aber sehr schade das sowas aus Crowdfunding und der Untertstützung von Ideen und Projekten geworden ist :-/

      • Aber es werden doch coole Ideen unterstützt, gerade z.B. bei CMON und Mantic.

        Ich persönlich mag Zombicide und wenn die Fantasy Version nicht nur ein billiger Abklatsch von S1-S3 wird, wäre das super.

        Ich bin auch glücklich das in kurzer Zeit so viel Material für Deadzone, Mars Attacks, Zombicide und Wrath of Kings finanziert wurden, das sofort viele Spielmöglichkeiten gibt. Und man nicht 5-10 Jahre warten muß für die selbe Menge.

  • Gefällt mir. Hab mir vor ein paar Tagen die S1 und S2 + TCM geholt und finde das Spiel wirklich sehr spaßig. Bei Season 3 habe ich allerdings das Gefühl, dass es alles ein wenig zu aufgebläht wird. Es gibt mittlerweile irgendwas bei 8 verschiedene Zombiesorten, gefühlt 100 Survivor, verschiedene Fahrzeuge und Spielmodi, die mit der eigentlichen Idee nicht mehr viel zu tun haben. Es sind zwar nur Optionen, aber trotzdem etwas erschlagend. Man sollte jetzt definitiv einen Schlussstrich ziehen um das Ganze nicht noch unübersichtlicher zu machen.

    Ein neues Setting ist da genau das Richtige. Bringt frischen Wind und entschlackt. Und wäre auch was für neue Spieler.

    • Ich würde einfach die Skinner und Seeker weglassen.
      Nimm für 1-3 Schaden die eine Waffe macht, je einen andersfarbigen Würfel den du immer mitwürfelst. Bei Dualwaffen ruhig x2. Haben diese eine 1, dann entsteht aus einem Zombie ein Kriecher.

      Für die Nummern der Spawnpoints würde ich nur würfeln, wenn es mehr als 4 Würfel sind. D.h. bei 9-10 Überlebenden wird für die 4 Spawnpoints auf jedenfall eine Karte gezogen und mit 2 Würfeln entschieden aus welchen Spawnpoints weitere Karten einen Effekt haben.

      Übrigens zählen am besten die Hunde als Überlebende bei der Anzahl der Spawn Dice.

  • Cool, kann man ja fast als Re-Launch der Reihe mit neuem Setting sehen.
    Aber wieder ein KS? Die wissen doch, dass das Spiel läuft. Die könnten auch locker zu ner Bank gehen und sich einen Kredit nehmen, anstatt wieder mit Exclusives die Community zu melken.
    Ich wage mal die kühne Behauptung, dass viele bei den Kickstartern in einen Kaufrausch geraten, der sie dazu bringt mehr Ad-Ons und Exclusives zu kaufen, als sie je bespielen. Wenn ich seh, was da inzwischen an Zeug rausgebracht wurde, dann muss man ja nur noch Zombicide spielen, um mal alles gespielt zu bekommen.

    • Ein Kredit von der Bank ist aber deutlich teuerer und muß später zurückgezahlt werden. Stattdessen mit Plastik zu bezahlen ist um einiges günstiger und kann nach dem Kickstarter direkt an den Spielen verdienen ohne einen Kredit abzubezahlen.

      Und warum sollte CMON für GG oder eine andere Firma für die sie den Kickstarter machen einen Kredit aufnehmen?

  • Da viele S3 ja noch nicht haben, auch einige in Deutschland, obwohl ja alles versandfertig aufm Container sein sollte, finde ich die Ankündigung jetzt schon etwas dreist. Da hätten sie ruhig noch warten können, bis die Auslieferung fertig ist…

    • Eigentlich sollten schon die meisten ihr Zeug schon haben.

      Wenige nicht-europäische, nicht-amerikanische Ausnahmen mit langen Lieferzeiten in ihr Land vielleicht ausgenommen.

      • Heute kam die Tracking no.
        Gestern das Paket 😀

        Etwas Geduld, eures dürfte wohl auch bald aufschlagen 🙂

      • Oh, meins kam vor 4 Tagen am Samstag. War eine schöne Osterüberraschung. Und ich weiß von so einigen Europäern das sie ihre Sachen auch schon hatten. Diesmal war ich leider nicht einer der ersten wie bei WoK.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen