von BK-Christian | 15.12.2015 | eingestellt unter: Star Wars

X-Wing: Imperial Veterans Expansion Pack

Gestern gab es schicken Nachschub für die Rebellen, heute ist das Imperium an der Reihe!

X-Wing_Imperial_Veterans_Expansion_1

Plot your bombing runs, unleash torrential volleys of cannon fire, and rule the skies with Imperial might… Fantasy Flight Games is proud to announce the Imperial Veterans Expansion Pack for X-Wing™!

Designed to maximize the impact of your TIE bombers and TIE defenders, the Imperial Veterans Expansion Pack introduces two new TIE miniatures with alternate paint schemes – one gray TIE bomber with the Gamma Squadron’s signature white stripe and one TIE defender with the bold red paint scheme shared by Countess Ryad and the Glaive Squadron.

Additionally, you’ll find eight veteran pilots and an impressive arsenal of thirteen upgrades that expand the capabilities and versatility of your TIE bomber and TIE defender. Finally, the Imperial Veterans Expansion Pack includes rules for the Tractor Beam that it shares in common with the Mist Hunter Expansion Pack from Wave VIII and a new mission, Disable the Relays, that highlights many of the new tricks and tactics that its ships, pilots, and upgrades add to your Imperial forces!

X-Wing_Imperial_Veterans_Expansion_2

Bold New Paint Schemes

Both the TIE bomber and TIE defender from the Imperial Veterans Expansion Pack feature bold new paint schemes that lend them an immediate air of distinction.

X-Wing_Imperial_Veterans_Expansion_3

Used widely throughout the Galactic Civil War, the TIE bomber excelled at destroying larger ships and delivering devastating payloads of explosive ordnance with pinpoint precision. It was slower than the standard TIE fighter but featured stronger hull plating and a distinctive dual-hull shape. Two hulls sat side-by-side, and one served as the cockpit while the other carried a pair of general purpose warhead launchers as well as a store of munitions tailored to the ship’s mission.

Among Rebels, the TIE bomber earned the nickname „sitting duck“ due to its lower speed and maneuverability, but a limited number of pilots, such as the elite veterans of the Gamma Squadron, were able to outfit their bombers for air superiority, pilot their ships perfectly, and take their foes by surprise. With its gray base and white stripes, the TIE bomber from Imperial Veterans reflects the ships flown by these skilled veterans.

X-Wing_Imperial_Veterans_Expansion_4

Meanwhile, where the TIE bomber was hard-pressed to establish air superiority, the TIE defender was arguably the strongest dogfighter of its era, and only Imperial veterans who had successfully flown at least twenty combat missions were given the opportunity to pilot one. Unlike most TIE designs, the TIE defender featured both shielding and a hyperdrive, and its appearance was every bit as distinctive as the TIE bomber’s, owing to its three quadanium steel solar array wings, which were mounted around a pilot module similar to those found in most TIE designs.

Already an easily recognizable and fearsome fighter, the TIE defender from the Imperial Veterans Expansion Pack receives a bold new paint scheme that ensures your foes will see it and be aware of the threat it poses, no matter where they are on the battlefield. With its hull painted bright red and its wings trimmed to match, this TIE defender exudes a strong sense of its tremendous, predatory speed.

X-Wing_Imperial_Veterans_Expansion_5

New Pilots and Upgrades

Of course, if you want your starships to make an impact in battle, you need pilots to fly them. And if you want your starships to rout your foes, you want them flown by the best pilots possible.

The two new miniatures from Imperial Veterans represent only the beginning of what the expansion has to offer. It also introduces eight new ship cards and thirteen upgrades that dramatically reshape the possible roles that the TIE bomber and TIE defender can play within your fleet.

For example, with their mid-level pilot skill values and elite pilot talent slots, the two relatively inexpensive and non-unique Gamma Squadron Veterans from the Imperial Veterans Expansion Pack can make good use of ship-to-ship ordnance and may very well allow you to take a good number of opponents by surprise, especially if their ships are outfitted with the new Long-Range Scanners modification.

X-Wing_Imperial_Veterans_Expansion_6

In such a case, your Gamma Squadron Veterans can acquire target locks in the first round, long before you and your opponent have maneuvered your ships into firing range. Then, as they draw closer to their foes, they can perform focus actions and fire their missiles or torpedoes. The fact that they have elite pilot talent upgrade slots means they can equip cards like Predator to enhance their attack dice or Crack Shot to negatively impact your opponent’s defense dice.

X-Wing_Imperial_Veterans_Expansion_7

Similarly, the TIE defender gets a boost in Imperial Veterans from four new ship cards and two different Title upgrades, which introduce two dramatically different ways that you can fly the ship:

X-Wing_Imperial_Veterans_Expansion_8

The TIE/x7 Title introduces a rare negative squad point adjustment and allows you to more fully incorporate your TIE defender into your squadron as a straight dogfighter, complete with the free evade tokens it grants you for tearing across the battlefield at breakneck speeds.

X-Wing_Imperial_Veterans_Expansion_9 X-Wing_Imperial_Veterans_Expansion_10 X-Wing_Imperial_Veterans_Expansion_11

On the other hand, the TIE/D Title allows you to link your ship’s primary weapons to a cannon upgrade of three or fewer squad points. Whether this is a Flechette Cannon , an Ion Cannon , or some other weapon, the TIE/D Title introduces the potential to both deal extra damage and burden your opponents with stress or ion tokens.

Der deutschen Vertrieb der Fantasy Flight Produkte liegt bei Heidelberger.

Link: Fantasy Flight Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Star Wars

Star Wars Legion: Unit Upgrades

16.10.2019
  • Star Wars

X-Wing: Escalated Tensions

12.10.20194
  • Star Wars

X-Wing: C-ROC Cruiser Expansion Pack

03.10.201910

Kommentare

  • Wird auf alle Fälle den Weg in meine Sammlung finden. Aber bisher hauen mich die Karten bzw. die Titel nicht so recht vom Hocker. Hoffe das die Namhaften Piloten da was reißen.

  • Die Titel finde ich beide klasse. Mit denen werden meine Jagdbomber sicher wieder mehr Zeit auf der Spielfläche verbringen.
    Bin gespannt, was dann die Rebellenveteranen bekommen. Wünschen würde ich mir was für X- und E-Wing, aber wenn es dem Muster hier folgt dann ist es vermutlich Y- und E-Wing.

  • Oh, das Set kommt jetzt aber überraschend. War das für Welle 8 tatsächlich angekündigt, oder ist das was, was wir frühestens im Sommer 2016 sehen werden?

    Wie auch immer, zum einen bekommen wir also einen TIE Bomber in der alten, grauen Imperiumslackierung und einen TIE Defender in der Lackierung der imperialen Garde. Ansonsten gibt es halt ein paar Titel um den Defender attraktiver zu machen. Warum auch nicht, schauen ja interessant aus, aber ob das dem Schiff einen zusätzlichen Push geben wird, vermag ich nicht zu sagen.

    • Wenn ich mich recht erinnere, waren die Asse seiner Zeit unabhängig von den Wellen zwischendurch reingeschoben wurden.. also könnte man sie ja im Anschluss an Welle 8 „erhoffen“..

  • Unabhängig das die Karten wohl auf Spielerebene etwas neues sein mögen, ansonsten ist das eine prima Recycling Maßnahme zum Geld machen.
    Neuer Lack auf der Außenwand und ein modifiziertes Stück Pappe und schon lächelt das Geldeselchen :).

    • Und es werden auch noch genug einfach aus dem Grund kaufen, weil sie genau die Tie Bomber in der grauen als in der blauen Lackierung haben wollten. Aber ja, die Aces Packs sind halt vor allem wegen der neuen Karten und Piloten interessant, war ja bei den Vorgängersets mit den zwei Tie Interceptors / A-Wing und B-Wing nicht anders.

  • Wird wieder mal bemüht nachgebessert?

    Ehrenwerte Geste, aber ich glaub nicht, dass das jetzt den Durchbruch für Bomber und verhunzte Flieger wie den Defender bringt.

    Die Figuren sind echt schick, aber FFG würde ein besser balancierte Spiel hinkriegen, wenn sie das Regelschreiben an die sprichwörtlichen Affen mit Schreibmaschine outsourcen worden.

    • Können die Trolle nicht wieder zu den 40k/WHF Artikeln gehen? :/

      Die beiden Fixes sind sehr gut.

      Der Defender war zu teuer und hatte defensiv für die Kosten Probleme. Das ist jetzt erst einmal behoben.
      Die Schwächen von Bombern sind auch behoben, schlecht waren die nie, sondern sie waren in ihrer Rolle als Raketen/Torpedo Plattform nicht gut. Dafür gibts dann die Extramunition und dass man Targetlocks schon frühzeitig sicher setzen kann, gerade letzteres war ein echtes Problem gegen höhere Pilotenwerte.
      In der Wave vorher gibts sogar noch eine Targetlock-Option für Bomber.

      Aber ich denke auch nicht, dass du mit dem Kommentar eine ernsthafte Diskussion führen wolltest 😉 Polemik, totale Unkenntnis vom Spiel… so what? Bitte weiter 40k spielen, danke.

  • Der Defender war schon immer mein zweit liebstes Modell im Spiel, nur immer zu teuer.
    Mit den Titel sieht das schon deutlich besser aus dazu noch ein automatisches „Evade“ Token nach der weißen 4er Wende….. Sehr schön. Was der rote Titel bringt würde mich ja auch interessieren, eventuell wie beim Interceptor zwei Modifikationen?
    Möglichkeiten, Möglichkeiten, Möglichkeiten….
    Eine Box ist auf jeden Fall gekauft.

    • da ist kein roter titel..?!
      du meinst vielleicht die neuen piloten (glaive?); ich vermute, die werden einfach nur nen EPT drauf bekommen und fertig ist.

      die beiden titel im set sind ja im artikel veröffentlicht; „tie/d“ und „x7“. nix rotes dabei 😉

    • Roter Interceptor stellt dann kein Problem dar?
      Hab mich schon seit jeher gefragt warum die rote Garde nicht pauschal immer das „beste“ Schiff fliegt. Also eigentlich einen Tie-Avenger, der bisher als Modell allerdings vermieden wird wohl um Vaders x1 Prototyp nicht direkt obsolet zu machen. Der noch bessere Defener hingegen ist halt da, war nur regeltechnisch bisher nicht ganz so IMBA wie man ihn vielleicht aus den Computerspielen in Erinnerung hat. Vielleicht ändert sich das ja jetzt mit den neuen Karten und ggf. Piloten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.