von BK-Christian | 02.06.2015 | eingestellt unter: Kickstarter, Science-Fiction

White Dragon Miniatures: 15mm Marines Kickstarter

White Dragon Miniatures haben ihren 15mm Kickstarter gestartet und er ist bereits finanziert.

Welcome to our kickstarter for the 15mm Marine Tactical Unit. Taken from within our Shattered Void Universe that we have spent 3 years developing and building on. While we are working on Shattered Void, a fast-paced space dog fighting game, We wanted to explore some other areas of the universe and with what better way but some ground forces?

White_Dragon_Miniatures_15mm_Marines_6

Und darum geht es genau:

The Marine Tactical Unit are the frontline soldiers of the Earth Exploration Fleet in the Shattered Void universe which we at White Dragon Miniatures are currently creating.

The Marines are the true boots on the ground, working with modern tech and trained in advance warfare for FIBUA (fighting in built up areas) and ship boarding actions. They operate in small teams of 6 men per section, and 18 men in a multiple. They are able to quickly improvise, adapt and overcome whatever the task issued.

Each Multiple of marines are assigned an Armadillo Support Bot, able to carry heavy equipment without effort and also carrying one of 3 support guns (Chain cannon, Grenade Launcher and Missile Launcher). It also features a large armoured plate on one side, able to protect soldiers using it as cover in exposed areas. The armoured plate features a reactive armour shield while the Armadillo provides the squad much needed covering fire with their choice of weapon turret and finally as a resupply and communications hub.

Finally the Proteus Frontline Battle Mech is one of the main spearhead unit available to the MTU forces. Carrying huge calibre weapons in its arms and thick armour that can with stand some severe punishment, they march across the battlefield bringing destruction and ruin to their opposition.

Das sind die bisherigen Modelle im Detail:

White_Dragon_Miniatures_15mm_Marines_1 White_Dragon_Miniatures_15mm_Marines_2 White_Dragon_Miniatures_15mm_Marines_3 White_Dragon_Miniatures_15mm_Marines_4

Und das sind die Pledge-Levels:

White_Dragon_Miniatures_15mm_Marines_5

Die Kampagne läuft noch 13 Tage und steht bei rund 3.000 Pfund.

Quelle: Marine Tactical Unit – 15mm Scale Miniatures

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Godtear: Kickstarter endet

21.04.201825
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Plast Craft Games: EXO Previews

21.04.20184
  • Fantasy
  • Kickstarter

Confrontation Classic: Kickstarter läuft

18.04.201866

Kommentare

  • 2500$ als Finanzierungsziel? Das ist ja sehr bescheiden.
    Benutzen die KS nur als Werbe- und Verkaufsplattform?

    • Wenn das eine Garagenfirma ist, dann kann das realistisch sein. Arbeitszeit wird nicht gerechnet, Formen werden in der Freizeit gebaut, Figurengießen ist Hobby. Dann wird nur das Geld für das Material und den Versand benötigt.
      Wurde nicht gestern oder so, etwas in de Art gefordert?

      • Also eigentlich sind die kein Garagen Unternehmen und für die Paar Modelle reichen 2500 Pfund für Formen (Sillikon und Resin sind nun nicht so teuer) und so weiter.

      • Hast du da eine Quelle, die Firma hat keine Webseite (mit Inhalt).
        Ich sehe den Begriff Garagen Unternehmen übrigens positiv. Für mich sind das die Frimen, die neben einer Voll- oder Teilzeitstelle betrieben werden. Ich halte es nunmal schlichtweg für unrelistisch, dass White Dragon ausreichend Umsatz pro Monat generiert um auch nur einem Mitarbeiter ein Gehalt von ein paar hundert Pfund bezahlen zu können. Firmen dieser größe werden mit viel Herzblut betrieben und brauchen einen sehr langen Atem, wie Hasslefree ja sehr schön in den Newslettern über die letzten Jahre beschrieben hat.

      • White Dragon gehören zu einer Gruppe englischer Kleinstunternehmen (British Indie: https://www.facebook.com/brindieminis), zu der auch JoeK oder Warploque gehören, die teilen sich beispielsweise auf der Salute immer einen zusammenhängenden Stand. Alle sind ein- oder zwei-Mann Shows mit ziemlich minimalem Kapital. White Dragon arbeiten derzeit neben ihrer 15mm-Serie auch an Shattered Void.

        Auch wenn Warploque dank ihres erfolgreichen Kickstarters recht groß wirken, würde ich dennoch alle drei als klassische Klainstfirmen bezeichnen, “Garagenfirma” trifft es da schon ganz gut, das ist für keinen der Beteiligten der Full-Time-Job, dafür werfen die Firmen lange nicht genug ab.

        Was das Startziel der Kampagne angeht: Die beiden Macher von White Dragon haben schon extrem viel Aufwand aus eigener Tasche in die Modelle gesteckt und sehr viel fertiggestellt, ohne dafür bisher groß Geld zu sehen (der Verkauf einzelner Vorabmodelle auf der Salute war das höchste der Gefühle). Dieser Kickstarter dient dazu die Massenfertigung zu ermöglichen. Die Vorabmodelle wurden übrigens von Prodos gegossen, ich glaube dass die auch die finalen modelle im Auftrag gießen werden.

      • Günstigere Modelle gibt es sicher, aber ich kenne keinen Anbieter, der auf 15mm auch nur ansatzweise diese Qualität erreicht. Ich habe auf der Salute 2015 gezielt nach 15mm gesucht und die ganzen Metallvarianten waren zwar nett, aber was White Dragon mit der Infanterie abliefern, ist schlicht der Hammer (habe mir ja einen Trupp Infanterie auf der Salute gekauft und inzwischen bemalt)!

      • Naja, hier kostet ein Infanterist 1,2 Pfund, bei anderen Herstellern sind das üblicherweise zwischen 0,37 Pfund (Ground Zero Games) und 0,5 Pfund (Khurasan Miniatures). Insofern sind die Preise durchaus gesalzen. Und Khurasan liefert z.B. erstklassige Miniaturen mit vielen individuellen Posen.

      • @Erklärbär: Na das ist ja Geschmacksfrage ;-). Generell kann man ja festhalten dass auch wenn diese Modelle teurer als bei anderen sind die Preise ja noch ok.

        @Christian: Hast Du einen Vergleich z.B. mit Khurasan bzgl. der Details? Sind die Kleinen Resinteile nicht sehr fragil (gerade bei den Waffen?)

      • Ein Vergleich mit Khurasan würde mich auch interessieren. Auch wegen der Größe.

        Generell hat sich, zumindest für mich, der Preis bei 15mm Figuren sehr rasant entwickelt. Aber eben auch deren Qualität. Sowas, wie das hier gezeigte, oder einige der exzellenten Serien von Copplestone und Khurasan sind mir schon das zusätzliche Geld wert.

      • Khurasan sind super, und mit rund 4 Dollar für 6 Mann auch ein Stück günstiger, aber ihre Details reichen imho nicht ganz an White Dragon heran, gerade was die Schärfe der Kanten angeht (allerdings nur minimal, wie gut Khurasan sind, erkennt man beispielsweise hier: http://i.imgur.com/m5YJRye.jpg).

        @Grim:
        Ich habe von Khurasan lediglich zwei Aliens hier (aus der Space Demons Reihe: http://khurasanminiatures.tripod.com/15mmscifi.html), die suche ich für das Review gerne mal als Vergleich raus. Allerdings sind sie im Moment noch blank, vielleicht bemale ich sie vorher, damit man auch was sieht…

        Was die Resinteile angeht: Die sind in der Tat sehr fein und empfindlich, gerade bei den Waffenläufen/-mündungen. White Dragon verwenden allerdings das Prodos-Resin (da die ja auch den Guss machen), und das ist nicht spröde, sondern leicht flexibel, so dass Teile eher nachgeben und nicht so leicht brechen. Ich bin bei meinen Modellen beispielsweise mal an einem Lauf hängen geblieben, der hat sich nur kurz gebogen, ist wieder in Form gegangen und ansonsten ist nix passiert.

      • @Grim:
        Da musst du dich irgendwo verrechnet haben. Die Infanteristen kosten nicht 1,2 Pfund, sondern 0.83 (das Addon mit 6 Soldaten für 5 Pfund) bis 1 Pfund (im Standard-Start-Pledge mit 18 für 18 Pfund).

        Damit sind die White Dragon Infanteristen “nur” noch 74% teurer als dein Schnitt von 0,5 Pfund für Khurasan-Minis (statt vormals 140% teurer).

      • @Galanta: Du hast recht, zählen müsste man können 😉 Ich war irgendwie auf 15 Miniaturen für 18 Pfund (sind aber 18).

      • Als wenn das Hobby ne Geldfrage wäre. Malt eure Minis mal mühevoll an, dann ist es nur noch eine Zeitfrage. 😉

      • @ lemath (Lameth?): wahre Worte. Deswegen zocke ich fast nur noch Skirmisher von kleinen Internetfirmen….

      • Bessere Qualität in 15mm – AB (gut, sind große 15mm, haben aber den Detailgrad erreicht, den Perry bei 28 manchmal hat). Die 15mm von Tom Meyer für Khurasan. Copplestone.

        Gute Qualität bei 15mm SciFi: Critical Mass Games, Khurasan (jedoch von Sculpter abhängig). Sehr vieles von Dropship Horizon. – wie wichtig extrem feine Details sind: Geschmackssache und vom Malstil abhängig. Bei Tinysolitarysoldiers schafft es Spacejacker jedes Modell gut aussehen zu lassen.

      • @ draconarius: du scheinst die Ranges ja gut zu kennen, und liest das hier hoffentlich, oder jemand anders kann antworten:
        Äwürden die AB Ancients zu Copplestone von der Größe her passen?

  • 2500 Pfund war wohl nur ein Anteaser-Ziel. Mit dem Geld wird man diese Minis wohl kaum finanzieren können. Insgesamt gefallen mit die Infanteristen, aber der Mech gefällt mir nicht. Das gilt auf für den Drohnen-Bot. Evtl. hätte man erst auf eine Art High-Tech Antigravpanzer setzen sollen. Na egal, ist ja gefundet aber ich bin da raus – spiele eh keines der vielen 15 mm SciFi Systeme, von denen mir immer wieder gesagt wird, dass es sie gibt und von denen ich bis heute sehr wenig gehört oder auf Cons gesehen habe…

    • Es gibt fast gar keine weiter verbreiteten 15mm SF-Systeme, die sind bisher alle nicht über Garagenlevel hinausgekommen.

      • In Europa in Amy Land und auf der Insel gibt es da davon massig, was aber auch wieder ein Problem ist.

      • Deswegen sagte ich ja das es eben auch schon wieder ein Problem ist, dass es massig gibt.

        So etabliert sich einfach kein “Standard”

      • Das liegt aber eher daran, dass in der 15mm-Szene nur selten Figuren ausschließlich mit den dazugehörigen Figuren gespielt werden.

        Ansonsten sind gerade außerhalb Deutschlands eine ganze Reihe von sehr schönen Systemen populär. Aber natürlich keines vergleichbar mit GW.

      • Dazu sollte man ja noch erwähnen das z.b. 40k zum Teil aus solchen 15mm SciFi – Systemen entstanden ist. Ich sag nur Laserburn.

        Aber es stimmt schon das der scifi Sektor im Bereich 15mm immer noch auf ein System wie Flames of War wartet für den ganze großen Wurf.

      • Echt jetzt? LAserburn kenne ich vom C64. Das war sozusagen meine erste Berührung mit “Tabletops”.

      • Danke!

        Bei Splintered Lights kommts meiner Erfahrung nach sehr auf den Sculptor an, bzw. Einige Reihen wären nett, sind aber viel zu schmal oder klein, um sie mit meinen anderen Minis zu kombinieren (Zwerge, Waldelfen), während dann wieder so Sachen wie Orks, Goblins oder Rattenmenschen zum besten gehören, was die 15mm Welt derzeit zu bieten hat!

  • Etwas teurer als erhofft, aber noch gerade so im Rahmen. Eventuell wird ein Grüppchen von allem für die Vitrine geordert.
    Wenn die im Retail aber noch teurer werden sollten, sehe ich mich da dann später aber für den Spieltisch nicht zuschlagen, Qualität hin oder her. Gerade bei 15mm (auf dem Tisch, Vitrine ist ein anderes Thema) habe ich gemerkt, dass es mir eher um die Gruppenwirkung aus der Ferne geht, da fallen kleinere Details dann eh nicht mehr auf.

    Weiß jemand wie groß die angegossenen Bases sind? Christian, hast du vielleicht noch ein paar unbemalte herumliegen, bei denen du messen könntest?

    • Die Ersparnis bei den Sets ist ziemlich groß, wenn man das mal hochrechnet, kommt man da echt gut weg (das 100 Pfund Pledge würde rein über die regulären preise 148 Pfund kosten). 5 Pfund pro Streifen waren auch der Preis auf der Salute, das dürfte also so bleiben.

      Was die Bases angeht: Ich schätze die auf rund 8mm, in diesem Artikel sieht man die Minis auf einer 20mm-Rundbase von Renedra: http://www.brueckenkopf-online.com/?p=141195

  • Ich werde mir die Minis holen, hatte ich eh vor. Dann wird sich zeigen, ob sie mit Xyston, Khurasan und AB mithalten können. Die drei sind die teuersten 25mm Figuren auf dem Markt und diese hier schlagen sie, was den Preis anbetrifft.
    Um auf die Frage von oben einzugehen, zeig mir mal 15mm Figuren,die teurerer sind.
    Battle Front und Plastic Soldier machen auch sehr detailreiche, hervorragende 15mm Plastikfiguren für einen Bruchteil des Preises. Dann ist natürlich die Frage, wie viel Detail braucht man eigentlich bei 15mm?
    Na gut, es sind coole Minis und werden gekauft. Ob es sich lohnt werde ich dann sehen.

  • Qualität hin oder her, mir sind die auch zu teuer.
    Da warte ich lieber mal ab was Skullduggery Press auf die Beine stellt, ist zwar ein anderer Stil, aber qualitativ mMn nochmal eine Ecke besser.

  • Könnte der Brückenkopf nicht mal einen Artikel über 15mm SciFi Figuren und Regelsysteme machen um mal im deutschsprachigen Raum das Thema etwas bekannter zu machen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen