von BK-Nils | 03.05.2015 | eingestellt unter: Warlord Games / Bolt Action

Warlord Games: Germany Strikes! Preorder

Warlord Games stellen eine neue Erweiterung, Germany Strikes!: Early War in Europe für Bolt Action vor.

Germany Strikes!: Early War in Europe – 19,99 GBP

Warlord Games_Bolt Action German Strikes! - Early War in Europe 1

In 1939, Germany shattered the peace of Europe with a lightning-fast strike against Poland. The next year, it captured Denmark and Norway, before launching its famous Blitzkrieg against France, Belgium and The Netherlands. In less than two years of fighting, Nazi Germany became the master of mainland Europe.

This new Theatre Book for Bolt Action allows players to command armies of German tanks driving across the continent or to lead the desperate defense of the outgunned Allied armies. New scenarios, special rules and units give players everything they need to recreate the devastating battles and campaigns of the early war in Europe, including the fall of Poland, the breaking of the Maginot Line and the dramatic retreat to Dunkirk.

Wenn man direkt bei Warlord Games vorbestellt, erhält man die folgende Miniatur:

Warlord Games_Bolt Action German Strikes! - Early War in Europe 2

Remember that when you buy one of our rulebooks direct from us, it comes with an exclusive free miniature, not available anywhere else! For Germany Strikes! the exclusive model is the colourful character Fighting Jack Churchill – famous for going into battle with sword, longbow and bagpipes! Not surprisingly he was also known as ‚Mad Jack Churchill‘.

Germany Strikes! kann vorbestellt werden und soll voraussichtlich im Juni 2015 erscheinen.

Bolt Action ist unter anderem bei unseren Partnern Radaddel und Fantasy Warehouse erhältlich.

Die deutschsprachige Community zu Bolt Action erreicht ihr unter BoltAction.de.

Link: Warlord Games

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, Eldar für Warhammer 40.000, Imperial MoW für Warzone, ein bisschen Shadespire und zu viele unbemalte Modelle.

Ähnliche Artikel
  • Reviews
  • Warlord Games / Bolt Action

Review: Tiger II

25.05.201810
  • Warlord Games / Bolt Action

Bolt Action: Neuheiten

24.05.2018
  • Reviews
  • Warlord Games / Bolt Action

Review: Marder III Ausf H.

23.05.20187

Kommentare

  • Freue mich sehr auf das Buch, meine 2000 Polen sind gebased und grundiert. Ich persönlich hoffe auf neeue Medelle für die Polen, denn die alten sind wirklich sehr alt, noch aus den Tagen, als Bolt Action eine eigenständige Firma war. Das sieht man ihnen an. Auf Plastik hoffe ich natürlich nicht.

  • Fighting Jack Churchill erinnert mich irgendwie an Aragorn, halt nur in WW2 Uniform :D.

    Was die Erweiterung betrifft, so werde ich die wohl auslassen, da mich der Beginn des Zweiten Weltkrieges nicht so sehr interessiert.

    • Mad Jack gab es wirklich & der war noch abgedrehter als man an der Figur auf den ersten Bick denken sollte: Den Krieg über mit Dudelsack und Breitschwert gekämpft und den letzten bestätigten kill mit einem Langboden auf dem Konto…

      • Ja, mußte mal bei Wikipedia googlen…selbst in Friedenszeiten war er mindestens exzenztrisch….aber nichtsdestotrotz, 2 Ehrenabzeichen hat der gute Mann trotzdem zu verbuchen

      • Na ja wer braucht schon solche Skurilitäten. Wenn ich über den Kriegsanfang rede, kommt mir sicher nicht dieser Typ n den Sinn. Und überhaupt, was haben die Brieten im Early War zu suchen? Die haben da so eine untergeordnete Rolle gespielt, da brauchts sicher alss Sondermini einen Briten für diese Supplement…

      • @H.Buff:

        Die Briten haben bei der Verteidigung von Frankreich teilgenommen, zudem haben sie auch in Nordafrika gegen das Afrikakorps und Italien gekämpft.

        Aber ich weiß was du meinst, da Britannien eher erst später wirklich eine tragende Rolle spielte und es da interessantere Dinge wie die Schlacht um El Alamein oder den Kampf um Tunesien gab.

      • Danke. Wieder was gelernt :).

        Dann wird die Mini Mad Jack wirklich gerecht. Dennoch finde ich die Pose in Verbindung mit Schwert und Bogen sehr Aragorn-like ;).

      • Kleine Anmerkung:

        Mein Post sollte an Lameth, nicht an H.Buff gerichtet sein. Hab mich da vertan 😡

  • Hole mir das Buch aufjedenfall. Interessant ist, dass man auf der Salute keine Modelle dazu gesehen hat. oder sagen wir, nicht viele. Für Winterfront (nächster Supplement) hat man aber ordentlich welche gesehen! Ich denke die Miniaturen für Germany strikes werden gerade bemalt.

    Stephan

  • Mmmh… ich weiss jetzt nicht, ob es das Buch wirklich gebraucht hätte.
    Armies of Germany bringt schon einige Ideen – das jetzt noch zu verfeinern… nun ja, wer’s braucht.

    (und für ein deutsches Supplement hätte ich eine Mini mit deutschen Hintergrund erwartet… 😉 )

    • Wenn es 5 Bücher für den Late War gibt, kann es ja auch mal ein für den Early War geben und nicht alle Spielen Deutsche. 😉

      • Welche fünf Bücher? Die „Armies of“ Bücher decken ja durch die Theatre.Selectors alle Kriegsjahre ab, ebenso Ostfront (beginnt mit dem Konflikt in der Mandschurei) und Tank War (wo die Schlacht von Arras oder Khalkin Ghol als EW Panzergefechte vorgestellt werden). Ein reines Late War Buch ist nur „D-Day to Berlin“, da das ab 1944 ansetzt. Die Definition ist bei Bolt Action eh etwas schwammig, da anders als bei Flames of War der 2. Weltkrieg von Warlord Games nicht direkt in drei strikt getrennte Epochen unterteilt wird, sondern eher an den historischen Sachverstand des Spielers appelliert zu entscheiden, was Sinn macht uns was nicht.

    • Die Armies-of-Bücher und die Theatre-Bücher sind zwei verschiedene paar Schuhe. Erstere enthalten vor allem Armeelisten und die Werte der Einheiten, die Theatre-Bücher enthalten zwar auch noch ein paar Theatre Selectors und Armeelisteneinträge, sind in erster Linie jedoch fraktionsübergreifende Szenarienbücher. So gesehen hat beides seine Daseinsberechtigung.

      Übrigens waren die Bücher für den späten Krieg im Westen und die Ostfront beide sehr empfehlenswert, sodass ich mir definitiv auch dieses Buch holen werde.

  • Nochmal: Ostfront ist kein reines LW-Buch. Es deckt die gesamten Konflikte ab, die sich im osteuropäischen Raum abspielen + den Konflikt zwischen Japan und der UDSSR in der Mongolei am Vorabend des zweiten Weltkrieges, sowie den Winterkrieg mit Finnland

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück