von BK-Nils | 14.03.2015 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer: Skarr Bloodwrath

Für Warhammer kommt Skarr Bloodwrath, ein dämonischer Lord des Khorne und eine Box für die Dämonen des Chaos.

Skarr Bloodwrath – 23,00 Euro

Games Workshop_Warhammer The Endtimes Skarr Bloodwrath 1

Games Workshop_Warhammer The Endtimes Skarr Bloodwrath 2 Games Workshop_Warhammer The Endtimes Skarr Bloodwrath 3

Games Workshop_Warhammer The Endtimes Skarr Bloodwrath 4 Games Workshop_Warhammer The Endtimes Skarr Bloodwrath 5

Skar Bloodwrath, ein Daemonic Lord of Khorne, steht in dem Ruf, ein blutrünstiger Schlächter der schlimmsten Art zu sein. Er lebt ausschließlich für den Krieg, seine Wut ist endlos und sein Verlangen nach Kampf ist ein stetiges Geschrei, das alle alle Gedanken an Strategie und Vorsicht übertönt.

Aus diesem 20-teiligen Kunststoffbausatz lässt sich ein Skarr Bloodwrath in Chaosrüstung bauen, der mit zwei Äxten bewaffnet ist, die als die Blutsturmklingen bekannt sind. Skarr kann mit oder ohne Maske zusammengebaut werden.

Dieses Modell wird mit einem Citadel-Eckbase (40 mm) geliefert.

Blood Tide of Khorne – 105,00 Euro

Games Workshop_Warhammer Blood Tide of Khorne

Den Blutgott interessieren nur Gemetzel und Schlachterei, und er sehnt sich ausschließlich nach Gewalt und Tod. Wenn die Dämonenkohorten des Khorne in die Schlacht ziehen, halten sie ihre brutalen Klingen bereit zum Blutvergießen. Jeder Axthieb und jeder erbeutete Schädel sind eine Trophäe für ihren zornerfüllten Gott.

Dieser mehrteilige Kunststoffbausatz enthält 15 Citadel-Miniaturen: einen Dämonenprinzen, zehn Zerfleischer des Khorne, drei Zerschmetterer des Khorne und einen Blutthron des Khorne, der auch als Schädelkanone des Khorne zusammengebaut werden kann.

Warhammer Fantasy ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Link: Games Workshop

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, eine Ynnari Armee für die 8. Edition von 40k, Oger für Kings of War, Imperial bei Warzone und irgendwas mit Elfen im Fantasy Bereich allgemein.

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Underworlds: Card Library verfügbar

19.01.201814
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Weitere Neuheiten für Anhänger des Nurgle

13.01.201812
  • Tutorials
  • Warhammer / Age of Sigmar

Tutorial: Khorne Berserker

13.01.201810

Kommentare

  • Skarr Bloodwrath ist…

    1. preislich eine Frechheit
    2. schlecht modelliert
    3. schlecht bemalt

    Was haben sie sich dabei nur gedacht?! Modellmäßig ein Schritt zurück. Khorne können die irgendwie nicht – siehe diese dämliche Schädelkanone.

    • naja kann deine Hitliste nur teileweise nachvollziehen
      1. Preise sind selbst bei der Butter ne Frechheit
      2. sooo schlecht ist er nicht modeliert, es gibt einige Sachen wie die Köpfe die echt dämlich ausschauen, aber der Rest finde ich gelungen
      3.*Daumen hoch* ja der ist schlecht bemalt, aber vielleicht auch darum das sie keine komplexe bei der Käuferschaft hervorrufen

  • Was mich grad am meisten am Stil von GW stört, ist in letzter Zeit das häufige auftreten von Modellen die sich von schiefen Steinen und Felsen abstoßen.

  • DIe komischen Ketten wegschneiden und das ganze Ding weniger comichaft bemalen, dann wird da vielleicht was draus. Aber selbst dann wirken die Äxte einfach zu groß und angesichts der Art wie er sie hält, erinnert mich das ganze an schlechte LARPer, die sich keine Mühe geben ihre Schaumstoffwaffen einigermaßen glaubwürdig zu führen…

    • War auch mein erster Gedanke, weg mit den Ketten. Das Posing finde ich jetzt auch nicht so toll, musste er wirklich derart umständlich über diesen einsamen Stein steigen ?

      Und dieser lieblose Paintjob tut dem Model auch nicht gut.

      Mal sehen was gute Maler da rausholen.

  • Erster Eindruck: Naja, sehr überladen, schon wieder umhereiernde Ketten, schon wieder taktischer Stein für ein Charaktermodell, schon wieder mitten im Sprung. Ziemlich enttäuschend.
    Dann habe ich das Gesicht ohne Maske gesehen…

    Woah…

    War der Witz nicht mal, das jede drittklassige Geragenfirma versucht, wie GW auszusehen und nicht andersherum?

  • Naja das “Ding” sieht mehr aus wie Darth Krayt in Rüstung. Allerdings könnte man sicher einnen halbwegs brauchbaren Auserkorenen für ne Khorne CSM Armee daraus basteln. Mit dem richtigen Helm könnte man auch einen “dämonisierten” Kharn herausbekommen. Der Stein ist wahrscheinlich nur dabei damit das Ding nicht 20€ glatt gekostet hätte. Im Gesamten jetzt nichts wofür ich bewusst mein Geldbeutel zücken müsste.

  • Ich wollte eigentlich was über die Mini schreiben aber es ist besser die Finger still zu halten.

  • Als ich den das erste Mal gesehen habe dachte ich wow, was man mit Knete und doch so alles modellieren kann …

  • Meeensch Leute… GW versaut halt auch ab und zu ein Modell, na und? Deshalb werden doch nicht die Modelle von GW “immer schlechter”. Die BlightKings z.B. sind da der genaue gegenbeweis. Die Harlequine (bis auf die eine idiotenhüpfpose) sind auch sau gut. Die experimentieren gerade mit sehr dynamischen Posen, die man vorher kaum hatte. da kann dann auch mal was schief gehen.
    Die Bemalung hat Gw in letzter Zeit oft runtergeschraubt und soweit ich weiß war das, um das im WD abgebildete für den jungen unerfahrenen Maler erreichbarer zu machen.

    Der is hässlich, keine Frage, aber jeder Hobbyist ohne 2 linke Hände kann sich den einfach aus der Box mit den 5 Kerlen drin selber umbauen, ohne großen aufwand.

    • …Damit die unerfahrenen Kiddies nicht abgeschreckt werden? Das ist in etwa so als wenn man sich nen Poster von Oma Erna in ihren durchgerosteten Fiat aufhängen würde weil die Fahrkünste ja eher erreichbar sind als die von nen Schumi im F. Also mich haben sehr gut bemalte Minis immer mehr inspiriert als abgeschreckt. Von nichts kommt nichts. Wobei ja leider Geduld, Fleiß und sorgfältiges Arbeiten ja nicht mehr so angesagt sind, von daher…

      • Bei GW muss man groß denken. Die müssen den so bemalen, dass der auf den Bildern zum Rest der Armee passt, die ganze Armee so bemalen zu lassen wäre zu teuer. Teilweise bemalen die die Modelle nur gut von der Seite von der die fotografiert werden… Guck dir mal auf der GW Seite den Krieger-Rattendämon in der 360grad Ansicht von hinten an und vergleiche das mit vorne.

        Zudem sind das einfach nachvollziehbare grundtechniken, mit welchen man sämtliche GW Farben benutzt und welche sich einfach in 3 Schritten mit Bild erklären lassen, für die Bemalanleitungen im WD.
        Eine Bemalanleitung für Erwachsene und erfahrene würde die kinners nach der versauten Stoßgrundierung mit weiß über schwarz schon entmutigen.

    • Ist der Beitrag Satire oder meint das der Mensch noch ernst? 😀

      “Die Bemalung hat Gw in letzter Zeit oft runtergeschraubt und soweit ich weiß war das, um das im WD abgebildete für den jungen unerfahrenen Maler erreichbarer zu machen.”

      hahaha… 😀

  • Das ist ja Spitze 😃 die haben das modell von dem praktikanten veröffentlicht. Der hatte in seinen 14 tagen die aufgaben aus alten gussrahmen ein neues modell zusammen zu kleben. Ich finde das hat der mit seinen 12 jahren echt super hinbekommen! Da wird er sich aber freuen das GW das modell nun offiziell raus bringt.

  • Ok…

    Also ich bin absolut kein Waffenexperte, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass die Kombination aus Flegel und Streitaxt so nicht funktionieren kann. Ansonsten mal wieder eine ziemlich überteuerte GW Einzelminiatur, für die man diesmal sogar wenig Gegenwert in Qualität bekommt. Denn auch Rüstung und Gesicht wirken nicht herausragend.

  • Eine neue Nr. 1 im Ranking GWs schlechtester Minis. ..aber ich gebe meinen Vorrednern Recht, es kann ja nicht immer alles gelingen und Khorne kann GW, aus meiner Sicht, nur selten..

  • Anders bemalt kann der bestimmt einiges. Und: der hat bei dem Preis immerhin 2 Rahmen… Alle anderen Clampack Helden hatten bisher immer nur einen 😉

    • Die zwei Rahmen hat er aber auch nur wegen des Steines und der Ketten, alles Sachen die man besser weggelassen hätte xD.

      schau mal, statt dem Stein die Äxte rein, den kopf und Achselschutz noch irgendwo untergebracht und dann isses nur 1 Rahmen. besonders bei der dicken Lücke rechts oben noch. Ich bin überzeugt mit ein bisschen pfriemeln hät man das hinbekommen.

  • Bis auf die hirnrissigen Ketten sieht der doch ziemlich gut aus. Einfach abschneiden und wegwerfen. 🙂

  • Warum wollt ihr die Ketten abschneiden? Ihr braucht die Ketten doch gar nicht erst ankleben.

    Die Mini ist einfach nur schlecht. Der Typ springt nach vorne und die Haare fliegen nach rechts, ist wahrscheinlich vom Chaos Wind.^^

    • Jetzt weiß ich endlich warum mir die Haare bekannt vorkamen – die sehen aus wie bei den alten Orks – ein Haarsquig oder wie das hieß. Die hat der Praktikant wohl Zusammen mit den Ketten in der Bitz-Box gefunden 😉

    • Ich tippe eher auf Drei-Unwetter-Taft…

      Nö, Khorne versenken sie diesmal modelltechnisch wirklich in der Schüssel.

  • Chaos-Wüste Sturm, 12.00 die Frisur hält. Imperium Sonnenschein, 14.00 die Frisur hält. Blutbad um 16.00 in Bretonia, perfekter sitz, die Frisur hält.

  • Wartet nur bis Mitte des Jahres die Box zu “Warhammer Fantasy Summer Games” rauskommt. Dann machen auch plötzlich die ganzen Startblöcke auf den Bases Sinn. Ebenso wie Muskelmänner mit Erbsenköpfen.
    Dass immer noch alle das Bigger Picture nicht sehen. Man man man. Think Big!

  • Zum Charaktermodell muss man (meiner Meinung nach) nichts sagen. Das ist so schlecht…sagen wirs so: ich habe mit meinem Bruder gerade 30 min darüber debattiert, was die Pose uns wohl sagen soll. Die EINZIGE halbwegs vernünftige Schlussfolgerung: da er die Arme beide nach hinten reißt (man beachte die Bewegung der Ketten) und sich gleichzeitig mit einem Bein und Brust voraus abstößt, stürzt er sich gerade in eine feindliche Klinge. Würde sogar zu Khorne passen. Bringt mir trotzdem nix als General! 😀
    Zu den an sich Ketten sag ich jetzt nix…
    Im Ernst, GW hat, wie viele wissen, bei mir eigentlich eher einen guten Ruf. Und daher sage ich als treuer “Fanboy” (man beachte die Anführungszeichen!): GW, das könnt ihr besser!

    Zu der (bisher übersehenen) “Blood Tide”: Eigentlich ein ganz gutes Angebot, man spart 29€, dass sind beinahe 22%. Und man kann die Box ja auch für 40k nutzen. Bitte sowas öfter!

    • Soll natürlich “zu den Ketten an sich” heißen und nicht “Zu den an sich Ketten”… -_-

    • Die Ketten kann man in einem anderen Winkel dran kleben. Die Axte kann man durch drehung des unterarms auch anders dran kleben.
      Man kann die Ketten auch weglassen oder die Axte zu Morgenstern umbauen.
      Zusätzlich kann man noch andere Teil aus anderen Bausätzen tauschen.
      Ich find das Modell recht gut.
      Der Preis ist wie immer zu krass. Aber der Rest ist.voll in Ordnung. Viel besser als die Figuren von letzte Woche.

      • Schon lustig seb, wenn mir mal ein GW Modell NICHT gefällt, gefäälts dir! 😉 (Nur Spaß!)

        Wenn man die Sachen anders ankleben kann, dann sieht das ja schonmal ganz anders aus. Aber trotzdem irgendwie ein Armutszeugnis, dass GW keine bessere Pose für ein Promomodell hingekriegt hat-die können ja auch mal 2-3 Modelle ausprobieren und das Beste nehmen. Aber naja.

      • Haben sie vielleicht auch 😉
        Nur war dies das “beste”

        Ich denke die haben mittlerweile auch schon alle posen so oft durch das man nicht wirklich neues finden kann oder will? Orginel ist dieses Modell sicher nicht.

  • Modelliert GW jetzt für Mantic?

    Versteht mich nicht falsch. Ich finde die Manitc-Sachen dem Preis entsprechend absolut ok, aber was GW manchmal modelliert…

  • Normalerweise spare ich mir Kommentare zu GW.

    Nein, nicht weil ich GW nicht mögen würde.
    Ganz im Gegenteil. An sich finde ich die Figuren von GW ganz ok.

    Was mir bei GW immer mehr missfällt ist die Tatsache, das viele (alle?) Figuren von GW wie aus der Konserve auf mich wirken.
    Mir fehlt das Herzblut, die Kreativität, die versteckte Anspielung auf Irgendetwas, das witzige Detail.

    In den letzten Jahren sind die Miniaturen immer ernster geworden (wo sind die Orks der 1. Tage, bei denen man schmunzeln musste wenn man all die Details betrachtete)…

    Wo ist die Kreativität?
    Ich besitze 40k Chaosfiguren, bei der jede anders aussah (z.B. Modell bei dem auf dem Grundmodell ein zweites im Genick sitzt, der “den “Großen psychisch fernsteuert” und solche Sachen)…

    Miniaturen der Perrys hatten noch Charakter.
    Inzwischen verschwimmen die Unterschiede unter den einzelnen Fraktionen immer mehr.

    Man merkt den Figuren einfach an, dass nun Computer-Design-Genies vor den Rechnern sitzen und einfach bewährtes kopieren…

    Schade GW, ich wäre sogar bereit eure Preise zu zahlen, wenn ihr mir etwas vernünftiges zu kaufen anbieten würdet.

    Aber so was? Leider Nein. 🙁

    • Wunderbar auf den Punkt gebracht. Ähnliches stört mich bspw. auch bei Malifaux. Auch wenn diese in puncto Dynamik noch weitaus besser sind als die Minis von GW. Es ist irgendwie alles zu perfekt. Genauso wie bei photorealistischer Grafik in Computerspielen. Das wirkt auf mich ab einem gewissen Punkt abstoßend.
      Ich würde mich freuen, wenn die Designer bei GW ihr handwerkliches Können und ihre technischen Kapazitäten mit durchdachtem Figurendesign würzen. Dann gucke ich mir das Gsnze auch mal wieder etwas genauer an. Tolles Beispiel auch dieser große Dämon vor ein paar Wochen: große Base, kleiner Standpunkt der Miniatur und dann eine recht dünne Verbindung zum oberen Teil, in dem bestimmt 3/4 Masse der gesamten Figur zu finden sind. Quatsch das!

      • “Wunderbar auf den Punkt gebracht. Ähnliches stört mich bspw. auch bei Malifaux. Auch wenn diese in puncto Dynamik noch weitaus besser sind als die Minis von GW. Es ist irgendwie alles zu perfekt. Genauso wie bei photorealistischer Grafik in Computerspielen. Das wirkt auf mich ab einem gewissen Punkt abstoßend.”

        Ein Uncanny Valley bei Miniaturen? Das wär mal was neues…

  • Finde ich, genau wie die großen Chaos-Dämonen-Barbaren – nicht sonderlich gelungen. Die Axt-Flegel-Doppel-Waffen wirken leider eher albern als nützlich, die Pose ist davon ab, nix besonderes. Der Preis – naja – fordernd 😉

  • Zum Design: Ich glaube, ich bin einfach zu alt dafür. Ich mochte Diablo I und II, mit den aktuellen 3D Engines kann ich nix anfangen. Sieht alles gleich aus für mich… so wie eine Werbepause im Fernsehen (was ich auch nicht mehr habe): grell, laut, schnell, bunt… einfach nicht mein Ding…

    Aber das hat mir echt gute Laune gemacht. Lesen und genießen, da ist die Deutsche Bahn nix gegen 😀 : “Skar Bloodwrath, ein Daemonic Lord of Khorne, steht in dem Ruf, ein blutrünstiger Schlächter der schlimmsten Art zu sein. Er lebt ausschließlich für den Krieg, seine Wut ist endlos und sein Verlangen nach Kampf ist ein stetiges Geschrei, das alle alle Gedanken an Strategie und Vorsicht übertönt.
    Das ist echt noch trashiger, wie die Minitures of Mantic 😀

  • Hmmm…Erinnert mich irgendwie an den Herren der Finsternis von “Legende”. Man könnte zumindest ihn aus dem Kerl basteln.
    Was “gut” ist: Mal 2 Gussrahmen zum Preis von einen… 😉
    Und: Wenigstens ist der Stein nicht komplett am Fuß festgemacht. Da kann man ihn auch schon mal ignorieren…

    • Der Macker hat eine “Ich spring blöd vom Stein nach vorne” Pose. Einfach den Stein weglassen mag ja gehen aber die Pose die man dann erhält dürfte grotesk sein (wenn man nur den Huf auf das Base klebt). Mag sein das man mit biegen, sägen, stiften und umpositionieren da jetzt eine Beinhaltung hinbekommt die was taugt aber lohnt sich der Aufwand für dieses Modell oder kommt man mit gleichem Geld nicht bei einem alternativen Modell ggf. besser weg?

  • Moin moin

    also ich muss erhrlich sagen das mir das Modell sehr gut gefällt.Finde es sehr schade das hier auf dem BK die meisten GW Sachen regelrecht zerrissen werden.Welcher Anbieter schmeisst wöchentlich Neue Minis raus in der Quali?Klar die sind Markenprimus und der Preis ist meistens mehr als gesalzen aber meiner Meinung nach scheint das für die meisten leider subjektiv zu sein was sehr schade ist.Ich weiss der BK kann nichts dafür,bin auch eigentlich ein regelmässiger Leser aber die Kommentare kann man kaum noch verfolgen.Entwerder ist die Mini hässlich(Geschmackssache) oder wenn an der Mini alles gut ist melden die versammelten Eavy Metal maler was an der Bemalung auszusetzten.Ok über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten aber schade finde ich diese Entwicklung dennoch.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen