von BK-Christian | 03.01.2015 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Fantasy: Verminlord

Games Workshop legen für die End Times mit den Verminlords nach.

Warhammer Skaven Verminlord 1 Warhammer Skaven Verminlord 2 Warhammer Skaven Verminlord 3 Warhammer Skaven Verminlord 4

Warhammer Skaven Verminlord 5 Warhammer Skaven Verminlord 6 Warhammer Skaven Verminlord 7 Warhammer Skaven Verminlord 8

Verminlords sind lebendige Symbole der Zerstörung und hoch aufragende Gestalten voll roher Kraft und wilder Grausamkeit. Als Avatare der Gehörnten Ratte können sie böse Energien einsetzen und die Willensschwachen dazu bringen, fast alles zu tun, was sie wollen.

Diese fantastische Miniatur überragt den Rest des Skavensortiments, eignet sich hervorragend als Herzstück einer Armee und wirkt bedrohlich.

Dieser mehrteilige Kunststoffbausatz kann als einer von fünf unverwechselbaren Verminlords zusammengebaut werden. Unabhängig davon, für welchen du dich entscheidest, dienen die Beine und der Körper als Grundgerüst, dem dann die folgenden Details hinzugefügt werden:

Der Verminlord Warbringer ist mit einer Verdammnisklinge sowie einem Stoßdolch bewaffnet und trägt einen mit Stacheln besetzten Helm.

Der Verminlord Warpseer ist mit einer Verdammnisklinge und einer Sphäre der Voraussicht bewaffnet.

Der Verminlord Deceiver ist mit einem Stern des Untergangs (in Gestalt der Rune von Klan Eshin) und einem Warpstilett bewaffnet. Sein Kopf ist von einer Maske und einer Kapuze bedeckt, die seine Gesichtszüge verbergen.

Der Vermindlord Corruptor ist mit zwei Seuchenschlitzern bewaffnet. Sein Totenschädel hat abgebrochene Hörner und eine lange Haarmähne.

Skreech Verminking ist mit einem Seuchenschlitzer sowie einer Verdammnisklinge bewaffnet und hat ein einzigartiges, halb verrottetes Gesicht.

Der Verminlord besteht aus 61 Teilen und wird mit einem Monsterbase (60 mm x 100 mm) geliefert.

Der Bausatz kostet 71,00 Euro.

Warhammer Fantasy ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Link: Games Workshop

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Underworlds: Card Library verfügbar

19.01.201814
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Weitere Neuheiten für Anhänger des Nurgle

13.01.201812
  • Tutorials
  • Warhammer / Age of Sigmar

Tutorial: Khorne Berserker

13.01.201810

Kommentare

  • Schick. Nicht alle Versionen wissen auf Anhieb zu gefallen (was auch an den unterschiedlichen Bemalungen liegt). Wenn ich mich festlegen müsste, würd ich sagen, dass der Deceiver am Interessantesten daherkommt (und wenns nur wegen des Sterns ist…).
    Ansonsten: Riesenmini mit 5 Optionen… okaaaaaay…
    Wer sich die 5 zusammen aufs Schlachtfeld stellt (???), mag die identische Pose bemängeln (sonst hat man doch wohl nur einen Verminlord, gelle?) – ein *ähem* variablerer Schwanz wär da vielleicht schon hilfreich gewesen…

    Die 71 Tacken scheinen mir im Vergleich mit seinen Rottenkollegen von der *Endzeitenkolonne* angemessen – dass der Betrag aber immer noch n Hammer ist, soll nicht verschwiegen werden.

    Angesichts von ca. 500 Punkten an unbemalten Skaven in meinem Schrank, einer gerade angefangenen 10er Bande von Schwarzen Korsaren und meinem immer noch nicht fertigen scratchbuilt Wildschweinstreitwagen hab ich beschlossen, erstmal fein abzuwarten und mir die neue Gigantomanie samt gemutmaßter Basenreform und abstrusem Völkermischmasch (na danke, wenn das mit den Elfen so bleibt…) – Regelrevolution inklusive – als interessierter Beobachter zu verfolgen und meine WHF-Ausgaben auf das/die eine oder andere Farbpöttchen/Tropfflasche zu beschränken…

    Ach so: Frohes Neues an alle Brückenköpfe und Mitkommentatoren!

    • Also in Großen und Ganzen der übliche Vorsatz eines Hobbyisten, der dann mehr oder weniger früh aufgegeben wird… 😉

      P.S.: Nehme mich da garantiert nicht aus…

      • Ganz ehrlich, vor zehn Jahren hätte Deine Beobachtung haargenau gestimmt ;). Je älter ich werde, desto eher kann ich widerstehen. Ich glaub sogar, dass meine Korsaren einem jener uns so bekannten Impulse geschuldet sind (lang ists her…).
        Und nein, mein ungebauter und unbemalter Scourgerunner ist MITNICHTEN ein Impulskauf gewesen, sondern von langer Hand geplant (oder so :D).

      • Ich leider nicht. Irgendwas tolles läut einem über den Weg und vergrößert unweigerlich den Haufen nicht bemalter Figuren.

        Allerdings wenn ich bedenke, dass noch einige KS-Lieferungen ausstehen, wird das alles doch wesentlich einfach zu widerstehen (mal abgesehen davon, dass mir im Moment auch ziemlich die Zeit zum Malen geschweige denn Spielen fehlt)…

  • Der Exalted Vermin Lord von Forge World gefällt mir da besser. Die Proportionen und Posen des neuen Bausatzes hier sind mir zu elegant und grazil.

  • Na der nimmt den Namen gehörnte Ratte aber wörtlich. Ansonsten ist mir der neue Rattendämon irgendwie zu dürr geraten. Und diese zwei langen Peitschenschwänze – ich weis nicht. Nicht mein Ding, aber ich hatte auch noch nie was Interessantes an den Skaven gefunden…

  • Ohne Überschrift hätte ich da auch nie eine Ratte erkannt sondern eher einen Tiermenschen.

    Gefällt mir wie so viele Sachen in letzter Zeit so gar nicht. Macht bei dem Preis aber auch nichts.

    Der alte Vermin-Lord ist für mich um Welten besser, aber am besten gefällt mir immer noch der von Forgeworld. So stelle ich mir einen Rattendämon vor!

  • Zuviel Tiermensch, zu wenig Ratte. Das fängt doch bei den Hufen an, rüber zum zum Doppelschwanz und dann diesen unsagbar überladenen Hörnern am Kopf.

    Ich bin nicht gerade ein Fan des Forgeworld Verminlord aber der bringt den Ratten-Aspekt imo besser zum Ausdruck als die obigen 4 Kasper (Option 5 ist einer der 4 Köppe mit der anderen Hand, das zähl ich nichtmal als neue Variante)

    • @ Miss Information:

      Wo siehst Du bitte Hufe?? In der 360° Ansicht auf der HP von GW seh ich Krallen.

      • lassen wir das. Mit so intelligenten Mensche kann ich immer schlech reden.

        Der letzte LInk ist auch kein Tiermensch. Auch wenn Du einen darin siehst; “Miss”

      • Versuchen wir es doch einmal mit einem Kompromiss:

        Ich sehe dort auch eher die Hufe, aaaber…
        … vielleicht trägt ja neben dem Feld-, Wald- und Wiesen- auch der Kanaldämon diese Saison bevorzugt jenes Fußkleid.

      • Die Krallen stammen wohl von der Rattenpfote, aber man kann mMn auch Anleihen eines Hufs erkennen. Die weichen Ballen, welche Ratten und andere nager an ihren Füßen haben, vermisse ich hier nämlich.

        Einigen wir uns auf einen ziemlich bescheuerten Kompromiss, der wahrschienlich wirklich aus GWs Hoffnung geboren wurde, Tiermenschenspieler würden sich auch dieses Ungetüm zulegen.

        Dann noch allgemein zur Mini: Handwerklich wie immer top, was GW hier gebastelt hat. Designtechnisch absolut nicht meins. Zuviel Geschnörkel und KlimBim. Diese im wehenden Hörner der einen Varianten, der flatternde Schwanz. Das ist mir einfach zu viel und erinnert mich eher an eine asiatische Actionfigur oder ein Geisteranime, als an eine Tabletopminiatur.

  • Also, wieder ein Großmodell, was mir gar nicht gefällt. Bloß, weil man Tentakel mit einem Material/ Gussverfahren gut hinkriegt, bedeutet nicht, dass jedes Modell am besten mindestens 5 davon bekommen sollte.

    Ausserdem schließe ich mich den Vorrednern an, eine Ratte ist nur bei den Gesichts- Versionen 2 und 5 entfernt zu erkennen. Und dieses Krallenhufe gehen mal gar nicht…

    Ich habe bei den Hamster-Skaven angefangen, die davor geliebten Ratten nicht mehr zu mögen, das hat sich leider auch nicht mehr geändert. Schade, schade.

  • Bin überrascht, dass doch so viele gefallen an dem neuen Rattendämonen finden.

    Habe mich sehr auf ein neues Modell gefreut und bin nun sehr enttäuscht.
    Finde ich absolut misslungen!

    Das komplette Kopfdesign ist zu sehr Tiermensch. Das fängt bei der Hornform sowie der Horngröße an, und geht bis zu dem markanten Helm mit dem aufragendem Dorn auf der Schnauze (die rote Kriegerversion). Das alles sind absolute Erkennungszeichen der Tiermenschen.
    Wenn nicht Rattendämon drüber gestanden hätte, wäre ich von einer neuen Art Ghorgor ausgegangen.

    GW ist bekannt dafür, dass sie es einfach nicht schaffen den “Goldenen Mittelweg” zu finden. Entweder sie haben zu wenig oder zuviel Dynamit, Größenverhältnis usw..
    Die Hörner sind mindesten 50% zu Groß – das zerstört die komplette Optik der Figur.
    Dafür wiederum, ist die Verderbnisklinge viel zu kleine geraten (wo ist hier bitte der vielbeschworene Hero-Scale?). Die Waffe wirkt viel zu dünn und zu zerbrechlich für das Modell, es erinnert an einen Wanderstock/Zahnstocher.

    Dazu kommt, dass ich an diesem “Dämonen” nichts dämonisches finden kann.
    Selbst Warpstein ist offensichtlich eher nur als kleine Zierde nebenher gedacht… dafür das die Skaven neuerdingst sogar ganze Warpsteinbrocken als Gegengewichte für Ihr Seuchenkatapullt nehmen, geht die Inkarnation der großen Ratte geradezu sehr sparsam damit um. Nunja…

    Von der Größe ist das Modell etwa mit einem Baummenschen zu vergleichen (50 Euro).
    Ja GW will Geld verdienen, also wäre ein Preis von 65 Euro wie z. B. bei imperialen Greifen oder Carnosaurier verständlich gewesen… aber über 71 Euro??
    Nein danke!

    Gut das ich mir noch einen Rattendämonen aus Metall sichern konnte.

    Ach, und die “Flufferweiterung” das Rattendämonen nun auch verschiedene Aspekte des Skaven-Volkes darstellen und namenhaft sind (damit man auch ja schön viele Modelle extra verkaufen kann), finde ich beschxxx. Aber das ist meine Meinung.

    • Zitat: “…markanten Helm mit dem aufragendem Dorn auf der Schnauze…”

      Gelegentlich mal einen Blick ins GW-Sortiment geworfen? Der Helm erinnert mich mehr an den des Kriegsherrn aus Blutinsel oder den Champion der Clanratten und nicht so sehr an einen Bestigor (oder was hattest Du im Sinn?).

      Kann man nicht ohnehin davon ausgehen, dass Skaven und Tiermenschen bald zusammengeschmissen werden?

    • Zitat: “…markanten Helm mit dem aufragendem Dorn auf der Schnauze…”

      Gelegentlich mal einen Blick ins GW-Sortiment geworfen? Der Helm erinnert mich mehr an den des Kriegsherrn aus Blutinsel oder den Champion der Clanratten und nicht so sehr an einen Bestigor (oder was hattest Du im Sinn?).

      Kann man nicht ohnehin davon ausgehen, dass Skaven und Tiermenschen bald zusammengeschmissen werden?

      Abgesehen davon: Der alte Metall Verminlord hatte keine Hufe??? Liegts an mir oder an Dir?

      • Und was war zuerste da?

        Das Tiermenschen Armeebuch, die Bestiegors, die Häuptlings-Minis oder die 8.Editons-Grundbox mit dem einen Skaven-General dessen Helmschmuck KEINE Klinge ist im Vergleich zu dem der Tiermenschen?

        Aber ich soll mal eine Blick auf das GW-Sortiment werfen, schon klar…

        Und diese Aussagen “Skaven sind doch auch Tiermenschen” tut echt im Kopf weh.
        Warum haben den Europäer, Afrikaner, Asiaten, Amerikaner, Australier alle verschiedenen Kulturen… sind doch alles Menschen oder?! *facepalm*

      • @Witchbitch: Wollt Dir echt nicht ans Bein pinkeln – sorry, falls das so rüberkam.

        Wenn ich weiter zurückgehe, hatten Tiermenschen keine Klingen am Helm. Mithin bezöge sich Dein Argument nur auf: Was war zuerst da?
        Kannst mich gerne aufklären, aber abgesehen von den erwähnten Bestigors kenne ich nur den Häuptling mit der Zweihandaxt (6./7. Edi) als Helmklingenträger. Die Bestigors kamen später…
        Nach meiner Wahrnehmung sind diese Klingen allerdings kein Alleinstellungsmerkmal der Tiermenschen – sonst hätten sie häufiger vorkommen müssen.

        Skaven jedenfalls haben sich als eigenständige Armee aus den Tiermenschen entwickelt, wenn man den alten Katalogen glauben darf, wo sie unter “Beastmen” liefen. Mein Kommentar bezog sich in erster Linie darauf, dass man seitens GW-Design verbindende Elemente beider Völker zu finden versucht haben könnte, um eine optische Anpassung zu gewährleisten.

        Bleibt die Kultur: Bretonen und Imperiale tragen ähnliche Helmzier, Hoch- und Dunkelelfen äußerst ähnliche Helme, Echsenmenschen und Dunkelelfen haben sogar mal die selben Cold Ones geritten.
        Warum sollte kein kultureller Austausch bei Tiermenschen und Skaven stattgefunden haben? Abgesehen davon gibt es in der “wirklichen Welt” durchaus unabhängige parallele Entwicklungen (Helme mit Nasenschutz, Langschwert, bestimmte Rüstungsformen)…

        Zum Thema “keine Klinge”: Der Helmschmuck des Verminlord ist ein “Kamm”, der in einem “Dorn”/Klinge endet, dieser Kamm findet sich in dieser Form auch bei den Skaven und endet beim Blutinsel-Kriegsherrn ebenfalls in einer Klinge. Die Form, gleichwohl, ist anders als beim Verminlord.

      • Schau dir einfach das Artwork auf dem Tiermenschen-Armeebuch an, dazu eben die besagten Bestigors.

        Natürlich haben die TM kein verbrieftes Recht alleine auf solche Waffenzier, aber du sieht anhand vieler Kommentare, dass ein großteiler der User sofort an einen Tiermenschen haben denken müssen.
        Dies liegt -meiner Meinung nach- mitunter an diesem Helm….

        GW muss sich halt klar machen, welches Stilmittel bzw. Desing sie bei welchen Modellen schon verwendet hat und somit zu einem Erkennungsmerkmal geworden ist.

        Mag sein das hier die Meinungen auseinander gehen, aber ich finde das sie beim Rattendämonen, in verschiedenen Dingen, zu tief in die Tiermenschen-Desing-Kiste gegriffen haben…

    • Stimmt schon alles.

      Ich dachte erst es handelt sich um ein neuen Grosser Dämon des Slaan Model.
      Ziel ist wohl möglichst auch an Spieler anderer Armeen zu verkaufen.
      GW hat selbst oft angegeben einfach gute Modele machen zu wollen die JEDER kauft.

      Hohe Preise sind doch mittlerweile halt standart.
      Man kauft ja jetzt auch nicht mehr wie früher!
      Zumindest sollte jeder aus diesen Preisen die Konsequenz ziehen.

    • was soll das gerede mit der Helmklinge? bei dem nächsten release heißt es dann “ooh der reiter da hat eine Lanze also sieht er aus wie ein bretone aber es soll ein Imperialen darstellen” irgendwann sind die möglichkeiten halt erschöpft und wenn hier schon linsen gespaltet werden dann richtig. die älteste mini mit extra Klinge/Horn auf der stirn das nicht von natur aus dort gewachsen ist war Knochenbrecher der Leibwächteroger. der auch die Faustklinge trägt die später oft bei den Ogerkönigreichen zu finden ist und da hat auch keiner gesagt “die sehen alle aus bie Knochenbrecher mit Bierbauch” also waren die Skaven erste wobei das einfach keine rolle spielt. wenn man den Kopf im einzelnen von der seite betrachtet ist das ja wohl sowas von eine Ratte keine ahnung wo man da einen tiermenschen sehen soll. was die hörnerdimension angeht also bitte… es stört keine sau das einem grauen Propheten Hörner wachsen und die auch nicht grade klein sind aber bei einem Modell dieser größe wird sich hier aufgeregt?? nebenbei sind ja verschiedene Hörnervarianten in der Box und da gibt es auch kleinere. dann die ansicht das es nicht aussieht wie ein Dämon. Ist das dein ernst? denn ein atemzug später schreibst du das du dir den alten aus metall geholt hast der genau so wenig oder soviel nach Dämon aussieht wie der neue. was den Preis angeht finde ich im verhältnis zu den restlichen sortiement auch vertretbar da der Gute Nagash bis zum Kinn geht auch ohne Hörner und Nagash schwebt. nur weil er vielleicht die gleiche Base hat wie der Baummensch ist er doch um einiges größer also liegt er im Preis dazwischen. Ich weiß auch nicht warum man den Rattendämon mit warpstein zukleistern sollte. da er doch ein Dämon ist der ja aus dem Reich des Chaos kommt oder woher auch immer wieso sollte der dann Warpstein an sich haben das ja aus der “realen” welt stammt. deswegen nur Zierde. nur bei der Verdammnisklinge geben ich dir recht sie ist zu lang und zu dünn geraten. eine andere pose mit der waffe wäre auch besser gewesen. Auch die eingeritzten Schriftzeichen und das recht wenige Fell stören mich leicht. Aber beides ist schnell mit etwas green stuff “verbessert”

      • @ Skarak

        Und woran erkennt man fanatische Fanboys?

        Daran, dass sie es einfach nicht schaffen die negative Meinung anderer unkommentiert stehen zu lassen. Das sie geradezu zwanghaft meinen die schlecht Bewertung Stück für Stück wegargumentieren zumüssen zum heile GW´s!

        Und daran, dass kleine Störfaktoren an der Figur, immer mit etwas Greenstuff in Eigenregie wegzuretuschieren sind. Völlig egal was die Figur gekostet hat… Sowas nennt man eben “Kreativität im Hobby” und wer das nicht mitbringt ist ja hier sowieso falsch und darf garkeine Meinung zu GW-Produkten haben.

        Heil GW!

      • Zitat *Skarak*: “[…] die älteste mini mit extra Klinge/Horn auf der stirn das nicht von natur aus dort gewachsen ist war Knochenbrecher der Leibwächteroger. […]”

        Wow! Gewusst, oder nachgeschlagen? Hatte ich voll nicht mehr aufm Schirm… Das war ja mal ne Info! Respekt! *thumbsup*

        Zur Verdammnisklinge: Die Einschätzung bekommt auch meine Unterstützung. Das Ding hätte anders (wie auch immer 😉 ) besser ausgesehen.

        @Marth Fright: Made my day! *rofl*

  • GW hat wohl inzwischen schon selbst an der eigenen Preispolitik Zweifel! Zitat auf der GW-Homepage: “Die Macht aller Skavenklane in einem Verminlord. Er steht dir zur Verfügung, doch zu welchem Preis?”
    Spaß beiseite: Sieht irgendwie seltsam aus – ich stecke nicht unbedingt so im Skaven-Fluff, aber irgendwie habe ich in Erinnerung, dass es da um unendlich viele “kleine” Rattenmenschen geht, oder – Wie passt denn da so ein großes Vieh dazu, auch wenn es ein Rattendämon sein soll?
    Der ist mir einfach nicht “rattig” genug!

    • “Die Macht aller Skavenklane in einem Verminlord. Er steht dir zur Verfügung, doch zu welchem Preis?”
      Made my day 😀 😀 😀 😀

  • An alle sagen das sieht zu sehr nach Tiermensch aus was san Skaven ? mir gefällt die Mini und es is eh wieder das gleiche jeder der sie haben will kauft sie die anderen lassens 😀 allso ich freu mich wie trottel auf die gepanzerten Rattzenoger und das andere zeg was kommen wird…;D

  • Abgesehen von allen Geschmacksfragen ist mir nicht ganz klar wie man die immer größer und filigraner werdenden Modelle noch unbeschadet transportieren soll. Ich habe gerade 3 GW Wälder verschickt und die waren schon der totale Horror.

  • Sehe schon einige Große Dämonen vor mir, die auf dem Ding basieren.mir gefällt er nur bedingt. Gerade die Pose mit der Stangenwaffe sieht komisch aus. Als ob er sie zerbrechen wöllte.

  • Also recht schick geworden ist die Neuauflage des Rattendämons ja, … aber:

    Fünf (5) verschiedene Kombos, die sich im (zugegeben sehr ansehlichen) Geweih und der Bewaffnung unterscheiden – OHNE die Option auf modularen Zusammenbau? Was soll das schon wieder? Bei einem Preis von 71,- ( da wurde wohl hart kalkuliert;-) – nee GW, das ist jetzt aber kein guter Start ins neue Warhammer Jahr.

    Aber was moser ich, spiel ja kein WFB 😉

    • Ach was, neues Jahr…

      Ich beömmel mich immer noch über die Kreativität des Newsletters vom 25.12.: “Du musst noch ein weiteres Geschenk öffnen …”
      … Weiterleitung in den Shop. Ja, kauf dir mal ein “Geschenk” (Vorschläge: Imperial Knight, Nagash oder das Ultima Quadrant-Geländeset) und mach es dann auf.

      GW, ihr seid so gut zu uns! Und von allen satirischen Jahresrückblicken war das der beste! 😉

  • Als Skaven-Spieler muss ich leider sagen: Nö GW, damit kriegt ihr keine Scheinchen aus meiner Brieftasche hervorgelockt. Da setze ich doch lieber auf den “Vermin Lord” von Forgeworld.

  • Ich habe seit viele Jahren Skaven und habe noch den alten Rattendämon zu Hause und ich finde das neue Model richtig geil!
    Ich finde der ist richtig gut getroffen und auch wenn ich im Moment kein Fantasy spiele , mag die aktuellen Regeln nicht, werd ich mir den nur zum anmalen holen.
    Und ich wage es ja kaum aus zu sprechen, aber ich finde 71€ einen durchaus angemessenen Preis.
    Ich freu mich drauf.

    • Das ist doch Blödsinn. Ehre wem Ehre gebührt, Kritik wem Kritik gebührt. Alle Kommentatoren -ob pro oder contra- haben Ihre Meinung auch begründen können. Und dass obwohl man über Geschmack bekanntlich nicht streiten kann. Mir z.B. gefallen etwas geradlinigere Modelle (nicht zu verwechseln mit Detailarm) einfach besser. Beispielsweise die Großmodelle des Creature Caster Kickstarters.
      Auch finde ich den Übergang von Fell zu Haut nicht gelungen, hier sieht man imho zu deutlich die Entstehung am Computer. Es hat alles eine gewisse Videospielästhetik; das organische älterer GW-Modelle hat mir besser gefallen.

      • Ich geb Dir in vielen Dingen Recht. Aber mal ehrlich. Die Zeit bewegt sich weiter. Wenn die Figuren, egal welcher Hersteller, 2015 aussehen wie aus den 80érn sagt jeder wie alt backen. Entwickeln sie sich optisch weiter wird doch auch gemotzt. Also wie soll man es den allen Recht machen??

        Und wenn man mal etwa Zeit hier verbringt fällt auf das GW alles Falsch macht. Die Infinity-Minis allerdings alle in den Himmel gehoben werden. Was mir nicht eingeht.

        Mir persönlich gefallen viele Minis von GW. Die von Infinity sind mir mehr als einene flüchtigen Blick aber auch nicht wert. Ist eben Geschmackssache.

        Und zum Abschluß. Ob nun GW die Minis macht die mir gefallen, oder die Firma X,Y oder Z ist mir egal. Die minis müssen mir einfach gefallen.

      • Ich denke, es geht einigen nicht darum, dass man wieder plumpe Backklötze aus den 80ern haben möchte. Details dürfen schon sein, das hat Yuggoth ja auch deutlich geschrieben.

        Nur gefällt manchen halt der Trend nicht, dass an Großmodellen beispielsweise ständig irgendwas tentakliges, rauchschwadiges, geisterheeriges oder sonstiges Spinnwebengedöns drankleben muss, dass nach alle Richtungen flattert. Nur weil man etwas mittlerweiles dank Maschinentechnik kann, muss man es nicht unbedingt auch machen. Bzw. muss es nicht allen gefallen. Und wenn eine Firma halt mit einem bestimmten Stil begonnen hat, tut es den Älteren weh, wenn dieser mehr oder weniger rasch über Bord geht.

        Ein bißchen Weiterentwicklung ist ja gut. Aber nimm doch mal eine Musikband, die mit einem bestimmten Stil begonnen hat. Sie wird bekannter und ändert dabei auch ein wenig ihre musikalische Ausrichtung. Gleicht dieser dann eher dem so genannten breiten Geschmack, der möglichst vielen gefällt? Ja, dann sind sich viele einig, dass die Band sich verkommerzialisiert hat und ihre Wurzeln “vergessen” hat. Ändert sich die Richtung nur ein wenig und kommen vielleicht nur neue Einflüsse dazu, der alte Stil bleibt aber erhalten ohne auf Massenkompatibilität zu schielen? Dann vergrault man vielleicht auch einige Hardcorefans der ersten Stunde, aber man wird sich einig sein, dass die Band nur etwas reifer wurde und “was Neues” machen wollte.

        Und GW hat einfach düster, “europäisch”, bedrückend und schwer (dieser Vergleich kam mir, als ich den Musikvergleich heranzog) angefangen. Und nun wirken manche (nicht alle!) neueren Modelle auf mich sehr farbenfroh, kitschig, asiatisch und “leicht”. Per se auch nicht schlecht. Wenn es Miniaturen eines anderen Hersteller wären, dessen System ich mir genau aus diesem Grund zum Spielen ausgesucht habe. Aber ich habe eben aus einem bestimmten Grund das 40K / WHFB Universum betreten und den erkenne ich aber in diesem Modell nicht wieder.

        Gegenbeispiel: die Chaoten aus der Dark Vengeance Box. Die finde ich sehr detailliert und weit weg von den 80ern. Aber nicht so kindisch verspielt wie diesen Oktopusdämon hier.

        Sorry, nightlords, nicht der ganze Kommentar bezog sich auf Dich. War nur zu faul, um extra einen zweiten zu öffnen, als ich mich schön in Rage schrieb 🙂

      • @ Bitch of Butchers:

        “Sorry, nightlords, nicht der ganze Kommentar bezog sich auf Dich. War nur zu faul, um extra einen zweiten zu öffnen, als ich mich schön in Rage schrieb :-)”

        Kein Problem. Hab mich auch nicht angesprochen gefühlt.

        Ich geb Dir ja auch Recht. In meinem Smartphone ist viel was ich persönlich nicht brauche. Anderen ist das vielleicht noch zu wenig.

        Un das nicht alles was technisch möglich ist auch sein muß, siehe wieder Smartphone, Konsolen,ect, ist auch richtig.

        Die Chaoten aus der Dark Vengeance Box sind wirklich super. Hab ich selber. Aber vielelicht war das ein anderer Designer oder ein anderer Chef der das abgesegnet hat. Irgendjemand muß die Figur ja so abgesegnet haben. Und da ist der Haken. Es wird in der Firma zuviel gewechselt.

      • Habe die Personalpolitik von GW wirklich nicht im Bild, aber nachdem sie mittlerweile ein größerer Laden sind, der nun noch mehr unter Effektivitätsdruck steht, werden die Designergebnisse wahrscheinlich nur noch nach finanzpolitischen Kennzahlen bewertet. Und nicht mehr, ob es Fluffkontinuität oder konsequentes Miniaturendesign gibt.

        Ach, Schädel, reissen keinen mehr vom Hocker? Cthulhu in jedem fünftem Kickstarter? Lasst unsere Designer überall Tentakel reinbringen. Wenn das auch nicht hilft, müssen unsere Trendscouts den Markt eben nach neuen Strömungen abgrasen.

        Die alten Spieler vermissen Herz und Seele der jeweiligen Armee und finden, dass unsere schönen neuen Geldanlagen …äh… Vitrinenstücke…öhm…. Spielfiguren (?) nicht mehr zum Kern der Armee passen? Aber sie sind doch so schick und stylish! Ach vergesst die alten Säcke, sind eh nur Weicheier, die nix mehr kaufen.

      • @ Bitch of Butchers:

        Jetzt hast Du es genau getroffen. Deswegen ja auch die ganzen limitierten Sachen. Un dda es genug Geldgeile gibt die das kaufen nur um es auf Ebay noch teuerer zu verkaufen wird sich das nicht ändern.

        Da ist eienr auf Ebay der den Gravitationsschildgernerator für 349€ verkaufen will. Zum x-ten mal bereites. Mir war er für 80€ schon zu teuer und hässlich ist er auch. Warum soll man den nun für das über 4-fache kaufen??

        Aber solang es Leute gibt die, vorallem das limitierte wie warme Semmeln kaufen, wird es wohl so bleiben.

    • Also nörgelst du jetzt darüber, dass Leute einen anderen, subjektiven Geschmack haben?
      Ja, das hier ist wirklich ein Nörgler-Land 😉

      • Sag ich doch oben schon. Aber mal Spaß beiseite.

        Mich wundert nur das fast alles so GW draufsteht niedergemacht wird und alles wo Infinity draufsteht wird in den Himmelgehoben egal wie es aussieht oder was es kostet.

        Vielleicht liegt es aber auch nur an meiner Wahrnehmung.

      • Nur meine persönliche Einschätzung, wie in meinem Kommentar weiter oben: vielleicht liegt es daran, dass Infinity ihrem Stil treu blieben und diesen einfach nur stetig weiterentwickeln.

        Und der Hintergrund mancher GW-Nörgeleien ist vielleicht wie damals, als ein Zuffenhausener Sportwagenhersteller meinte, nun auch einen SUV herausbringen zu müssen. Unnütz, wir könnens aber, also machen wir es. Wäre dieser SUV genau so von einem anderen Hersteller rausgebracht worden, hätte es vielleicht weniger Kritiker gegeben. Aber so dachten viele, dass der Schuster bei seinen Leisten bleiben sollte.

        Aber um Dich zu beruhigen, schau Dir nochmal die Kommentare zur Starterbox von Infinity an, da gab es auch viele Nörgler. War eher auf den Inhalt / Preis bezogen als auf die Minis, aber immerhin 😉

      • @ Bitch of Butchers:

        Wegen mir soll ja jeder spielen oder kaufen was er will. aber mir persönlich geben die Infinity-Minis absolut nichts ab. Vielleicht mal eien Figur von Hundert wo ist sag ja die gefällt mir. Aber das auch bei GW gefällt mir nicht alles. Um Gotes willen. Da sind auch Sachen dabei wo du sagst kann man das nicht schöner machen.

        Aber mir gefallen einfach die GW-Minis besser. Vielelicht auch nur weil mir die Waffen oder Helme besser gefallen. Und bei Infinity sind mir auch die Minis zu dünn. ist aber meien persönliche Meinung.

  • Mir kommt der für einen Rattendämon zu sauber daher.

    Die tänzelnde Pose ist irgendwie unskavisch (um nicht zu sagen elfenhaft).

    Da wäre ein gedrungeneres, schleichendes Model viel passender gewesen.

    • @Silberpfote:

      Mach doch bitte mal so ein Modell. Wenn es mir gefällt kauf ich es vielleicht. ist ja evtl eine neue Karriere??

  • Es gibt auf Deviantart eine Zeichnung einer weiblichen!!! Skavenassasine.

    Irgendwie erinnert mich der tänzelnde Rattendämon daran 😉

    • @ Silberpfote:

      Vielleicht ist der Dämon ja weiblich. Wer weiß 🙂 Mir gefällt der Assassine 🙂

      • Wäre der Rattendämon weiblich würde vermutlich komplette Panik unter der Skavenheit ausbrechen….

      • @ nightlords

        Hast du dich jemals mit dem Hintergrund der Skaven beschäftigt?

        Weißt Du, wie Skaven ihre Frauen sehen & behandeln?

        Dann wüsstest Du was in Skavenblight abgehen würde wenn ein Rattendämon, der als Avatar der Gehörten das Komando an sich reißen würde, weiblich wäre…

      • @ Silberpfote:

        Nein da ich mich bei Fantasy nur für die Optik der Minis interessiere. Wollte auch nur mal Deinen Kommentar, “Es gibt auf Deviantart eine Zeichnung einer weiblichen!!! Skavenassasine.

        Irgendwie erinnert mich der tänzelnde Rattendämon daran ;-)”

        aufgreifen.

    • @ nightlords

      Wenn ich versuchen würde einen Rattendämon zu modellieren käme wenig mehr als ein unidentifizierbarer Klumpen Greenstuff herraus.

      Das überlasse ich lieber denjenigen die das auch können….

      Trotzdem passt die Miniatur m.E. nicht zu dem Bild das GW in den bisherigen Armeebüchern und Romanen von den Skaven gezeichnet hat.

      (außerdem, das “macht es doch besser” Totschlagargument ist abgenutzt. Erzähle mir doch lieber warum du der Meinung bist, das neue Modell passt super in den Hintergrund der Skaven)

      • @ Silberpfote:

        Ich finde einfach es paßt zu den neuen Modellen die zum aktuellen Armeebuch rausgekommen sind. Das es nicht zu den Romanen paßt ist auch klar da jeder sich die Geschichte die er ließt anders “ausmalt” sag ich mal. Jeder stellt sich die Figur ein wenig anders vor. Wie bei Experimenten wo man eine Stimme hört und soll sagen wie die Person dahinter wohl aussieht. Da kommen auch ganz unterschiedliche Ansichten raus.

        Wenn ich mir manche Artworks ansehen und dann das Modell zweifle ich auch ob das beide das selbe sein soll. Aber als Figur an sich gefällt mir der Dämon.

        ““macht es doch besser” Totschlagargument ist abgenutzt.”??

        Wieso?? Wenn ich was so sehr kritisiere wie manche hier, dann sollte ich auch die Fertigkeiten haben es besser zu machen bzw es auf eine persönliche Meinung zu schieben und nicht auf die Allgemeinheit.

        Den so wie es manche schreiben meint man die könnten das viel besser als die Designer. Nun wäre die Chance es zu beweisen.

        Den das Argument “das kauft eh keiner” ist ist auch so totgelaufen.

      • @ nightlords

        “Wieso?? Wenn ich was so sehr kritisiere wie manche hier, dann sollte ich auch die Fertigkeiten haben es besser zu machen bzw es auf eine persönliche Meinung zu schieben und nicht auf die Allgemeinheit.”

        Ich habe nie behauptet das es etwas anderes ist als meine persönliche Meinung. Was soll es Deiner Meinung nach denn sonst sein?

        Aber Du scheinst eher Schwierigkeiten mit Leuten zu haben die ihre persöhnliche Meinung offen äußern, zumindest wenn sie sich von Deiner unterscheidet.

        Oder warum greifst Du mich an, nur weil ich sage das ich die Miniatur nicht “skavig” genug finde?

      • Können wir das an dieser Stelle eventuell beenden? Ich glaube es wurde alles gesagt und auch wenn das hier ziemlich gesittet abläuft, habe ich doch irgendwie wenig Hoffnung, dass heir noch eine Einigung erzielt wird…

      • @ Silberpfote:

        Hab ich Deinen Namen dabei benutzt? NEIN! Ich sagte wie manche hier. Wenn Du Dich deswegen angesprochen fühlst dann tut das.

        Ob sich Deine Meinung von meiner Unterscheidet ist mir wurscht. Wir beide werden auch unterschiedlicher Meinung über viele andere Themen haben. Nur schreib dann auch rein das es meine persönliche Meinung ist. Ist jetzt nicht auf dich bezogen. Keine Angst

  • es hatt ne weile gedauert,
    aber erst jetzt kann ich mit dem finger draufzeigen,
    was mich an der Figur stört:
    Der Kopf ist zu klein

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen