von BK-Christian | 25.02.2015 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Fantasy: End Times Video

Das Chaos regiert die alte Welt und Archaons Ankunft rückt näher.

Warhammer Fantasy ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Link: Games Workshop

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar

Age of Sigmar: The Shadow Queen

24.01.20185
  • Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Underworlds: Card Library verfügbar

19.01.201814
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Weitere Neuheiten für Anhänger des Nurgle

13.01.201812

Kommentare

  • Seltsam, dass Archaon, nachdem er den Sturm des Chaos verkackt hat, da er vom Imperium besiegt und von Grimgork gedemütigt (warum auch immer aber nicht getötet) wurde, einen neuen Anlauf nehmen kann.
    Die Chaosgötter haben da wohl noch geschlafen. 😉

    • Sind halt endtimes. Also sowas wie Ausverkauf. Mehr als so Pfeifen hat das Chaos nicht mehr. Daher warten sie auch erst einmal ne Untotenflut und eine Skaveninvasion ab. Allein würden sie es eh nicht schaffen. 😉

      • Nunja die weilden Stämme udn Scouts haben vernichtet, die Glottkin haben mit ihrem übermächtigen Erkundungstrupp und Pappa Nurgles Einfluß ja praktisch das Imperium in Schutt und Asche gelegt und Vakyias Horde hatte in Naggarond gut gewütet bis sie besiegt wurde. In der Theorie müßte also die noch stärkere Elitehorde von Archaon deutlich besser draufkloppen.

        Allerdings kann man nicht verhehlen das die Skaven bisher die ganz großen Abräumer sind. Estelia, Tilea, Grenzgrafschaften erobert. Lustria, Naggarond und die Südlande (der Afrika Abschnitt unterhalb Nehekhara) komplett von der Landkarte gesprengt. Dann noch im Imperium randaliert und nebenbei fast alle Zwergenfesten gestürmt/vernichtet. Und dann beugen sie ihr Haupt vor Archaon weil die Chaosarmee ja so viel stärker ist 😉

    • Sturm des Chaos v1, hat nie stattgefunden. GW hat später die Timeline immer auf einen Zeitpunkt davor zurückgedreht (siehe so ziemlich jedes Armeebuch der letzten Jahre) wo Archaon noch die große Bedrohung war und seinen Sturm vorbereitete.

      Endtimes ist defacto Sturm des Chaos v2 und obwohl es Paralellen gibt (wie z.b. das erneute aufploppen von Valten oder den Tod von Volkmar) haben sich diesesmal so viele Faktoren geändert das es halt komplett anders abläuft.

  • Die GW-Videos erinnern mich an PowerPoint-Präsentationen aus dem Computerunterricht. Bilder, ein paar einfache Übergänge, Hintergrundmusik und evtl. noch jemand der was erzählt.

    • Frage mich auch immer wie bols die Videos als “awesome” und “impressive” bezeichnen kann. Ich muss bei den Videos eigentlich nur gähnen.

  • war da nicht mal was, daß GW die Ergebnisse der Kampagne “Sturm des Chaos” negiert hat, bzw als nicht geschehen deklariert hat?!

  • Für mich am interessantesten ist sicher der Release eines neuen Blutdämons, der auch bei 40k eingesetzt werden kann (ja, ich spiele den Flying Circus of Doom und bin stolz drauf ::p). Das alte Modell aus der dritten fand ich damals schon derart hässlich, dass ich den Blutdämon bisher immer mit einen Dämonenprinzen des Khorne geproxt habe.Wer weiß, vielleicht ist sogar Skarbrand, the Exiled One unter den Varianten. 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen