von BK-Carsten | 10.10.2015 | eingestellt unter: Science-Fiction, Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Tau XV95 Ghostkeel

Nach dem KV128 Stormsurge legt GW nach.
Diese Woche erscheint mit dem Tau XV95 Ghostkeel Battlesuit ein weiterer Kampfanzug für die Xenos.

XV95 Ghostkeel Battlesuit – 60,00 €

 

GamesWorkshop_TauEmpireGhostkeel01

GamesWorkshop_TauEmpireGhostkeel03 GamesWorkshop_TauEmpireGhostkeel02

GamesWorkshop_TauEmpireGhostkeel06 GamesWorkshop_TauEmpireGhostkeel07 GamesWorkshop_TauEmpireGhostkeel08

Der XV95 Ghostkeel Battlesuit ist eine riesige, tödliche und beinahe nicht ortbare Waffe mit beeindruckender Tötungsleistung – eine großartige Demonstration der Kriegstechnologie der Tau. Ein einsamer Ghostkeel wird von einem einzelnen, handverlesenen Tau-Krieger gesteuert, kann wie aus dem Nichts auftauchen, einen Sturm aus unglaublicher Feuerkraft entfesseln und dann im Chaos und Durcheinander der Schlacht wieder verschwinden. Dieser Battlesuit starrt vor einer großen Reihe fortschrittlicher Abwehrsysteme, die ihn für feindliche Sensoren unsichtbar machen: Waffen verweigern schlicht die Aufschaltung als Ziel, und die wenigen, die einen Schuss abgeben können, werden durch Täuschkörper und elektronische Gegenmaßnahmen schwer gestört.

Dieser mehrteilige Kunststoffbausatz versorgt dich mit allem, was du benötigst, um einen XV95 Ghostkeel Battlesuit zu bauen. Diese Miniatur kann auf sehr verschiedene Weisen zusammengebaut und positioniert werden. Arme, Beine, Kopf, Antriebe und Schubdüsen können alle in unterschiedlichen Posen angeordnet werden. Außerdem sind zwei unterschiedliche Köpfe im Lieferumfang enthalten; der Kopf kann gehoben und die Brust göffnet werden, um den Blick auf einen Piloten oder eine Pilotin freizugeben! Darüber hinaus erhältst du zwei Bündelkanonen, zwei Fusionsblaster, zwei Flammenwerfer, eine Fusionskanone, einen Zyklischen Ionenblaster und zwei MV5-Stealth-Drone-Feldprojektoren. Offensiv wie defensiv ist dieser Battlesuit bis an die Zähne bewaffnet!

Insgesamt sind 116 Teile und ein Citadel-Ovalbase (105 mm) enthalten.

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Link: Games Workshop

BK-Carsten

Carsten, Brückenkopf Redakteur. Im Hobby seit Adam und Eva. Erstes Tabletop: Warhammer 6. Ed. Aktuelle Projekte: Blood Bowl, Pulp, Fantasy Skirmisher..., Malen und Modellieren

Ähnliche Artikel
  • Science-Fiction

Puppets War: Warp Jetbiker

23.11.2017
  • Infinity

Aristeia!: Maximus ‘Thermopylae’ Skin

23.11.2017
  • Brettspiele
  • Star Wars

Imperial Assault: K.I.-App für Co-op Modus

23.11.2017

Kommentare

  • Tolles Modell! Gefällt mir genausgut wie der letzte…

    Ich finde jedoch, dass GW bei den Tau zusehr auf Battlesuits-only geht.
    Würde mir wünschen mehr von den verbündeteten/integrierten Alienvölker zu sehen, die ja auch laut Hintergrund des Tau-Imperium ausmachen.

    • Naja, da würde mir schon fast reichen, wenn die bisherigen (Kroot und Vespiden) etwas ausgebaut würden, was nicht unbedingt mehr Einheiten heißen muss sondern dass ihre “eine Einheit” als Großeinheit sinnvoller wird (also ne große Krooteinheit mit Hunden, Weißem und Krootoxen durchaus ne Ansage ist, geauso wie ne Vespideneinheit) – im Moment sieht man Kroot nur ab und zu mal als minimalistische Scoutblocker und Vespiden zählen als Codexleiche.

      Möglich wäre:
      – Vespiden Waffe – von einem beliebigen Modell der einheit abgefeuerte Schwallschablone mit Stärke=Anzahl Vespiden in der Einheit
      – Vespiden sind Bruderschafft der Psioniker (Thelekinese und Telepathie)
      – Krootweiser kann zu Psioniker aufgewertet werden (Biomantie und Prophesie)
      – Krootbüchsen geben 5+ Retter im Nahkampf
      – Krootoxe haben multiple Zielerfassung und Krootlangbüchsen Rüstungsbrechend

  • Für meinen Geschmack für einen Stealth-Suit ein wenig zu groß. Aber ansonsten sehr gelungen.Vor allem das ausgestaltete Cockpit gefällt mir.

  • Ein sehr schöner Bausatz von GW. Neben der offen baubaren Pilotenkanzel gefällt mir vor allem, dass der wieder sehr flexibel zusammenzubauen ist. Der ist für meine Tau fest eingeplant.

  • Joah.. ne fast komplett weisse Mini vor weissem Hintergrund abzulichten, war schon immer eine grandiose Idee…

    • ‘is doch ‘n Tarn-Anzug.

      Mal im Ernst: Ich finde den total geil.
      Leider spiele ich nur GEGEN Tau und habe daher jetzt schon massig Angst vor dem Teil.
      Und ohne jetzt einen Größenvergleich zu haben, finde ich den, mit drei nicht zu leeren Gussrahmen, recht freien Zusammenbaumöglichkeiten und zwei Drohnen, fast (wohlgemerkt FAST) annehmbar bepreist.

  • Das Ding ist tatsächlich ziemlich hübsch geworden. Gar kein Vergleich mit dem Waffenklumpen von letzter Woche!

  • Fettes Ding! Wirklich durch die bank gut:) Freue mich auf die zahlreichen bemalungen und umbauten wenn man das ding in ein paar wochen bei google eingibt!(oder auch hier!?;)

  • Jupp, der weiß zu gefallen.
    Und im direkten Vergleich zum Tautitanen, der klare Gewinner.
    Der Preis ist hoch, aber im Blick auf den Reptide echt im Rahmen.

  • Mir gefällt der auch sehr gut. Und die Regeln wirken auf mich auch relativ stimmig.
    Heute gab es auch schon erste Bilder und Regeln der neuen Feuerkriegerbox und Bilder der neuen Crisis zu sehen. Das wird insgesamt ein sehr schöner Tau Release.
    Bin schon auf den Codex gespannt.

  • Wenn ich bedenke das ich für den Preis bei Mantic mittlerweile eine ganze Armee bekomme kann ich über den Preis nur lachen.

    Mag sein das die GW Bausätze hochwertiger sind, den Preis den sie verlangen sind sie aber keinesfalls wert.

  • na geht doch;
    nach dem verkorksten ding von letzter woche sieht das wieder nach tau aus. schönes modell, kann ich nicht meckern.

    auf der spiel’ habe ich mir allerdings komplettspiele verkniffen, die noch nen zehner weniger kosteten (einfach zuviele tolle sachen da *schnief*) – da kommt mir also ein einzelner bausatz erst recht nicht nach hause. wo mir ja auch noch das neueste regelbüchelchen fehlen würde, da ja die 3? taubücher davor jetzt wertlos sind..
    ach, egal 😉
    schönes modell, mögen diejenigen, die “tapfer” zu GW halten, damit glücklich werden 😉

  • Kann mir mal jemand sagen, wann bzw. warum die Tau aufgehört haben ihre Maschinen zu pflegen? Ich dachte immer, die wären ein eher “cleanes” Volk wie die Eldar, und bei denen -selbst bei den Dark Eldar- hab ich noch nie Kampfspuren oder Abnutzungseffekte auf den Studiomodellen gesehen. Und die alten Tau-Modelle hatten sie meines wissens auch noch nicht. Hat das einen Fluff-bezogenen Grund oder war’s dem ‘Eavy Metal Team einfach auf dauer zu langweilig (was ja durchaus legitim ist…)?

    • Tja, da gibt es 3 Erklärungen aus dem WD von letztere Woche – offizielle GW Erklörungen, wie ich betonen will:

      1. Auf Grund der vielen Kriege stumpfen die Tau langsam ab und halten ihre Fahrzeuge nicht mehr so gut in Schuss wie früher.
      2. Die Tau führen so viele Kriege, dass sie zwischen zwei Schlachten keine Zeit mehr haben, ihr Equpment neu zu lackieren.
      3. wichtigster Grund: Es sieht cooler aus – ja, steht so im WD…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen