von BK-Christian | 07.02.2015 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Harlequin Skyweavers

Die Harlequine bekommen noch eine Neuheit spendiert.

Harlequin Skyweavers – 31,00 Euro

Harlequin Skyweavers 1 Harlequin Skyweavers 2 Harlequin Skyweavers 3 Harlequin Skyweavers 4

Harlequin Skyweavers 5 Harlequin Skyweavers 6 Harlequin Skyweavers 7

Die schwer bewaffneten und unglaublich schnellen Skyweaver-Schwadronen manövrieren ihre Feinde aus, bevor sie sie mit konzentrierter Feuerkraft in Stücke schneiden. Ihr reißendes Shurikenfeuer und knisternde elektromagnetische Energieblitze töten Fußtruppen und verwandeln feindliche Panzer mit ebensolcher Leichtigkeit in funkensprühende Wracks.

Dieses Set enthält alles, was du benötigst, um zwei Harlequin Skyweavers zu bauen, jeweils mit einem Piloten und einem Beifahrer. Jeder Skyweaver ist mit einer Shurikenkanone und einem Trugbildwerfer bewaffnet. Die Shurikenkanone kann durch eine Impulskanone ersetzt werden. Die Beifahrer können mit Sternenbolas oder einer Zephirgleve bewaffnet werden, und es gibt fünf Köpfe, an denen je eine von sieben individuell gestalteten Masken für die Piloten und Beifahrer angebracht werden können, sowie einen Kopf mit Vollmaske.

Zur Vervollständigung des Skyweavers sind vier unterschiedliche Maskendesigns enthalten, die entweder flach am Rumpf angebracht werden können oder angehoben, sodass die Zielvorrichtungen darunter sichtbar sind. Außerdem sind zwei unterschiedliche transparente Cockpitabdeckungen enthalten. Eine verschließt das gesamte Cockpit, die andere nur den unteren Teil davon.

Dieser mehrteilige Kunststoffbausatz enthält 84 Teile, aus denen zwei Harlequin Skyweavers gebaut werden können. Außerdem sind zwei große Flugbases und ein Harlequin-Abziehbilderbogen enthalten.

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy-In erhältlich.

Quelle: Games Workshop

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Weitere Neuheiten für Anhänger des Nurgle

13.01.201812
  • Warhammer 40.000

Forge World: Space Wolves Legion Praetor

09.01.201811
  • Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Custodes und Thousand Sons

07.01.201842

Kommentare

  • Schöne Modelle. Sehen aus wie Eldar jetbikes.
    Leider sehen einige der Waffen Teile so aus als würden sie sofort beim herraus lösen aus dem Rahmen zerbrechen.

    • So sehr ich immer über die GW Preise schimpfe, dass sich Plastikteile beim rauslösen aus dem Gußrahmen zerlegen ist (einen Cutter eingesetzt) fast unmöglich.

      • Solche Sollbruchstellen waren auf den alten Skelettgussrahmen an manchen Oberschenkeln nahezu garantiert, teilweise waren die schon im Gussrahmen gebrochen. War vermutlich noch dem etwas spröderen beigen Plastik geschuldet aber kann durchaus vorkommen.

      • Stimmt schon Skraag
        Nur sind heute die Preise etwas “anspruchsvoller” und selbst wenn man kaputte Teile auf eBay nachkauft zahlt man pro Teil nicht gerade wenig. Was dünner als 1mm ist und noch absteht vom Modell geht fast immer irgend wann zu bruch. Wenn der Hersteller das nicht weiss und beachtet dann brauch er sich nicht wundern wenn die Konkurrenz Zulauf hat.

      • Bananen sind wegen der Schwerkraft krumm.
        Es gibt auch kleine Figuren, die mit Menschen spielen, siehe Putin.

    • Wahrscheinlich aus dem gleichen Grund, weswegen viele Leute zum Einkaufen Auto, Bus oder Straßenbahn benutzen: sie wollen nicht ewig von A nach B laufen müssen, besonders wenn Eile geboten ist, und sie nicht den schweren Kram (hier: Shurikenkanone) mit sich schleppen wollen. Und ich glaube nicht, dass es Portalfoki in genügender Anzahl gibt, um auf einem Planeten schnell genug Leute umgruppieren zu können.

      • Ihr versucht das ernsthaft zu erklären,ich wollte nur sagen wie Ideenlos das ganze ist,zig Jetbikes 3 Völker immer das gleiche Design.

      • Man kann sich natürlich auch darüber beklagen, dass sich gewisse – wie es bei GW so gerne heißt – ikonische Einheiten bei verwandten Fraktionen wiederholen. 😉

        [Ironie] In der Hinsicht wäre ich dafür, dass die nächsten Marines, die erscheinen, Supersoaker und Bademantel statt Bolter und Servorüstung und die nächsten Modelle Khornes Blumen im Haar statt Hörnern erhalten. [/Ironie]

      • @ Bob:

        “Ihr versucht das ernsthaft zu erklären,ich wollte nur sagen wie Ideenlos das ganze ist,zig Jetbikes 3 Völker immer das gleiche Design.”

        Die Harlequine “arbeiten” ja sowohl für Eldar als auch Dark Eldar. Wie sollte man sonst eine Brücke zwischen beiden Völkern schlagen wenn nicht über ein ähnliches Design?

    • Als ob die Bikes der Dosenarmeen kreativer wären…
      Stell dir vor das Netz der Tausend Tore ist die U-Bahn. Sind dann Fahrräder auf einmal nutzlos ?

  • Interessant finde ich, dass GW zwei fast identische Gussformen für den Bausatz hergestellt hat. Früher hätte man einfach 2x Gussrahmen A und 1x Gussrahmen B in die Box gepackt.
    Das ist für mich ein klarer Hinweis darauf, dass GW einen Weg gefunden hat die Herstellungskosten ihrer Gussformen deutlich zu senken. Was wiederum die Gerüchte nach (mehr) limitierten Modellen stützt…

    Die Modelle an sich sind ganz ok, hauen mich jetzt aber nicht um.

    • Was meinst du damit genau?
      Also für mich sieht das so aus, als wäre da 2x der identische Gussrahmen für die jetbikes drin und dann noch 1x ein dritter gusrahmen für die Besatzung.
      Oder seh ich das falsch? 🙈

      • Die beiden Gussrahmen mit Jetbike unterscheiden sich leicht (hauptsächlich die Masken). Am einfachsten erkennt man es daran, dass alle 3 Gussrahmen über Stege an den Seiten verbunden sind und so in einem Schritt alle Gussrahmen für eine Box gespritzt(/gegossen) werden können.

    • Vielleicht ist der Preis pro Gussrahmen ja auch nicht mehr so relevant, wenn man sich 31 Euro für zwei Jetbikes zahlen lässt 😉

      Finde die stehenden Modelle zu statisch (insbesondere die Armpose hat die gleichen Probleme wie bei den Harlekinen letzte Woche).
      Ansonsten sind diese etwas größeren Jetbikes ganz ansehnlich geworden.

      • Wer sollen denn diese Leute gewesen sein? Spritzguss hat initial relativ hohe Kosten, aber je größer die Stückzahl, desto weniger fällt das ins Gewicht. Eine Spritzgussform kostet heute ca. 60k.
        Bei 31€ pro Packung kommen beim Milchmädchen 2000 Packungen raus.

      • GW benutzt Alugussformen, die ~5000€/Stück kosten.

        Sie nutzen sich zwar schnell ab, passen aber zum limitierten Releaseplan, den GW eingeschlagen hat.

  • Clown Jetbikes….sehr schön 🙂 Ein Transporter ist ja ebenfalls in Anmarsch (Hoffe, daß dieser eher mit einer Venomen denn einer Schattenbarke Ähnlichkeit haben wird).Jetzt noch Wraithguard, Wraithlord, und Wraithknight mit Harlequin Masken, und man könnte ne reine Eldar Harlequinarmee aufstellen 🙂

    • Mit den Masken in der Box müsste man doch die Guards und Knights leicht harlequinisieren können, oder?

  • Also die Posen von den Stehenden Eldar sehen mir verdammt nach Dark Eldar aus. Da haben die also schon gespart. Ich finde es auch fraglich wieso man jetzt 31€ für 2 Jetbikes ausgibt, wobei in der Reaverbox 3 Bikes drin sind.
    Ja und sonst sind die Jetbikes ganz gut gelungen, auch die Bemalung.
    Ich würde mir trotzdem eher die Dark Eldar Reaver holen und die dann ummodellieren.

    • In der Reaper-box sind genauso viele und gleich groß bzw. bestückte Gussrahmen drin. Die Dinger hier sind letztlich größer. Außerdem erhält man wesentlich mehr Teile für die Besatzung…

      • Aber nicht viel größer.. und selbst mit mehr teilen kann ich mir immer noch nur 2 bauen. Die Bits landen eh in der Bitzkiste. Ich nenne das aus der Sicht des Käufers uneffizient.

  • Bei aller Kritik an der großen, bösen Firma mit den vielen Schädeln: Die Jetbikes für die Harlequine sind richtig gut geworden, finde ich. Damit bekommen die Harlequine eine passende Sturmauswahl, die einerseits sehr eldarhaft aussieht, andererseits genug Abstand zu den Verwandten von den Weltenschiffen oder aus Commorragh hat.

    Ich werde sie mir zwar nicht kaufen, weil meine Eldartruppe schon vollständig ist, aber mir gefällt das Design und ich wünsche jedem, der sie sich leistet, viel Spaß beim Bauen und Bemalen (und natürlich beim Spielen 🙂 )

  • Schöne Jetbikes, aber für die Harlequine hätte ich mir was ausgefalleneres gewünscht (siehe alte Jetbikes von denen).

  • wo bleiben eigentlich die neuen eldar-jet-bikes von jes goodwin… von denen gabs doch schon vor jahren teaser-bilder…
    sehr merkwürdig!

  • Also die Jetbikes finde ich bis auf die aufgepappte Harlekinmaske sehr gelungen. Mit den Eldar Clowns werde ich zwar weiterhin nicht warm, aber die Modelle haben schon was für sich.

    • Die Masken scheinen eine Art Abdeckung einer Zielvorrichtung (oder eines Navis/Fernsehrs/…) zu sein. Jedenfalls sind sie auf dem dritten Bild etwas hochgeklappt.

      • Ah danke, jetzt wo du es sagst fällt es mir auch auf.
        Dann passen die Masken auf jeden Fall besser in Bild.

  • Argh, ich spiele jetzt schon länger kein 40k mehr, aber eine kleine Harlequin Truppe für die Vitrine…
    Finde das Harlequin Release bisher sehr gelungen, im Endeffekt mMn sogar das gelungenste Release seit langem.

  • Ich finde die richtig cool. Gefallen mir sehr gut.
    Mich würde interessieren wie die beiden transparenten Cockpitabdeckungen aussehen wie sie funktionieren, leider habe ich noch kein Bild dazu gefunden.

    • Ich könnte mir vorstellen, dass dieser Text versehentlich da reingerutscht ist. Es gibt keine Fotos der Kanzeln und von der Beschreibung her liest sich das genau wie die Abdeckung der DE-Venoms. Die Skydancer? sollen ja ähnlich aussehen.

  • Ich find die Bikes sehr gelungen 🙂 Bin auf den Transporter gespannt und wie der Todesjoker und der Schattenseher aussehen die noch kommen sollen.

  • Moah… die sind echt mal gelungen. Interessant auch, dass hier keine Splash Release Mentalität vorliegt.

    Im Grunde hätte man ja auch Harle / Spears of Khaine Bike als Combi für 45 € erwarten können…

    Gefällt!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen