von BK-Nils | 27.02.2015 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Dark Nexus Arena Teaser

Mit einem Teaser-Video wird das neueste Videospiel im Warhammer 40.000 Universums vorgestellt – Warhammer 40.000: Dark Nexus Arena.

Whitebox Interactive_Warhammer 40.000 Dark Nexus Arena Logo

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL0t2ZHBFd292cnNnIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

“Dark Nexus Arena is in development here at Whitebox Interactive by a dedicated group of Warhammer 40,000 fans. Our vision is to adapt a never-before-seen piece of the Warhammer 40,000 universe to a videogame set against the brutal and bloody Dark Eldar Arenas. To that end we are calling on you, the community, to help us. Your feedback will drive our work towards game balance, bug fixes and development of the best Warhammer 40,000 multiplayer battle arena experience.

We want to hear from you, register on our Official Forum!”

-The Dark Nexus Team

Link: Dark Nexus Arena

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, Eldar für Warhammer 40.000, Imperial MoW für Warzone, ein bisschen Shadespire und zu viele unbemalte Modelle.

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Neuer Ork Warbuggy

15.08.201826
  • Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Neue Previews

13.08.201825
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Adeptus Titanicus und Elfen Drachen

11.08.201847

Kommentare

  • Es wirkt so als würde man bei GW nun versuchen für alle möglichen halbwegs erfolgreichen Spiele einen Warhammer-Port zu bieten.

    Ich freue mich über gute Videospiele.

    Aber das Mordheim-Spiel, Armageddon und jetzt das hier?

    Klar dass man nicht mal eben ein neues Genre erfinden kann. Hat Dawn of War auch nicht getan. Aber das hier wirkt halt auch nur noch wie neue Schläuche für alten Wein.

    • GW verkauft nur die IP wo es nur geht!
      Die Spiele machen andere. Und die hauen halt nur Versionen ihre Spiele mit verschiedenen IPs raus. Das kostet wenig und über die Menge der spiele lohnt sich dann auch die Herstellung schlechter Spiele. Ausserdem legen viele den focus auf microtransaktions und versuchen dir im spiel was zu verkaufen.

      • Gut dann wirkt es halt so als ob GW bereit ist das IP rauszuramschen.

        Hauptsache kurzfristige Gewinne. Wenn bei irgendwelchen Leuten nach einer unbefriedigenden Spielerfahrung Warhammer als Name und nicht der des Spielstudios hängenbleibt egal.

      • GW hat eben wie jedes Unternehmen und auch unser Finanzsystem das Problem das der leitsatz systembedingt „Wachstum,Wachstum,Wachstum“ ist egal wie und mit welchem mitteln da wird eben jeder schwachsinn an die leute gebracht.

        aber da wir aus der natur wissen das es kein ewigen Wachstum gibt ………… Resett …….wir wissen denke ich alle aus der Geschichte was mehrmal passiert ist ?!

      • Doof an dieser Stelle nur das GW gar nix damit zu tun hat sondern SEGA die PC/Konsolen Spiel Rechte an der GWIP hat und damit macht was es will.

      • @ leo
        Ich befürchte GW interessiert langfristiger imige schaden weniger als die Kohle. Zumal man bei GW von sich selbst übermässig überzeugt ist.

  • Hallo GW wie wäre es mal mit einem Full Preis spiele wie DOW oder Space Marine, meinet wegen auch Mark auf Chaos, aber ehrlich kein Mensch Brauch eure Tablet / MIncrostranskation / FTP games.

    • Space Marine…Vollpreisspiel das man in unter 10h beim ersten Mal durchspielt… ne danke.
      Dawn of War war das einzige Vollpreisspiel das sein Geld wirklich Wert war und Wiederspielwert hatte!
      Das Arcadespiel Kill Team war auch noch ganz nett zu zwei für nen paar Kröten.

      • Na! Nun aber nicht Final Liberation und Chaosgate vergessen. Letzteres war zwar dank meines damaligen Alters nicht so mein Spiel, aber gut war es dennoch.

  • So sehr ich wieder auch ein „Vollpreis-Spiel“ wie DoW oder Space Marine spielen möchte, Mikrotransaktionsspiele haben einen riesigen Wachstumsmarkt und sind zukunftsträchtig.

    Und wenn es gut ist, spiele ich auch am Smartphone oder Tablet, nur bleibt die Kreditkarte in der Tasche. Die miniaturen sind schon teuer genug 🙂

    • Tablet und handy spiele mit PC oder auch Konsolen spiele zu vergleichen (was ja heute leider „in“ ist, da wird die Hausfrau die auf tablet oder Handy 10 min paar Diamanten verschiebt als „gamer“ oder „Daddler“ bezeichnet.

      sry für mich sind Gamer leute die Noch Titel wie Total war, Homeworld, Diablo, WC, ja von mir aus auch COD spielen und nicht die nach immer dem gleichen shema ablaufenden tablet spiele.

      Das ja mitterwele eine Seuche die uns da heimsucht.

  • „vollpreis-Spiele“ dauern halt auch länger in der Herstellung. Ich hoffe das aus Mortheim noch ein gutes Spiel wird. ganz nebenbei will ja creative assembly dieses jahr noch
    Total war: Warhammer raus bringen und das war bis jetzt immer eine erfolgreiche Serie die ich sehr feier. ansonsten denkt sich GW bestimmt das gleiche wie bei ihren Figuren: irgendeiner wirds schon kaufen.

      • Wieso denn? Ich für meinen Teil finde es zum Beispiel sehr schade, das Dawn of War echtzeit ist. Das bringt für mich nicht das gewünschte Warhammerfeeling.

  • ps. Übrigens sehe ich nichtmal in DLC ein Problem solange der Inhalt mit dem preis stimmt.

    Früher kaufte ich auch jedes Addon zu guten spielen, Ob ich nur für 30-40€ früher ein Addon oder heute zwei DLC für je 20€ kaufe wäre mir egal solange der Inhalt Gleich ist.

    Bei Microtransaktionen ist aber leider garnichts, d.h. erstens passt leistung Preis nicht udn zweitens bekommt man „immer“ ein nur halbgares spiel, was an allen ecken entweder nicht fertig wurde oder nicht fertig werden sollte.

    1x am Tag für 5-10minuten reinschauen ist kein Gaming und kein Content das ist einfach nischt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück