von BK-Nils | 20.06.2015 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Dark Angels

Auf den Codex: Space Marines folgt die erste Legion, der Codex: Dark Angels, Zubehör und ein neuer Absolutionspriester.

 Codex_Dark_Angels_Reclusiam_Edition

Codex: Dark Angels Reclusiam Edition (Englisch) – 130,00 Euro (bei GW ausverkauft)

Bitte beachte, dass es sich um ein Produkt in englischer Sprache handelt.

Never forget, never forgive!

This luxurious, limited to 900 copies edition of Codex: Dark Angels is a litany of secrets within secrets, with hidden treasures including:

  • The full-colour, one-hundred-and-sixty page Codex, containing everything you need to know about the archaic, heroic Dark Angels – rules, iconography, colour schemes, formations and backgrounds;
  • Thirty-six Tactical Objective cards;
  • Six metal Tactical Objective markers;
  • Seven Psychic Power cards
  • The thirty-eight page Dataslate: Cypher. previously only available in digital formats.

The Dark Angels make war with stoic, merciless determination. Marching ever forward, disregarding the attacks of their foes, they gun down their enemies with grim efficiency, never once displaying any sign of weakness or pride. Wrapping themselves tightly in the archaic rituals of battle, they seem almost desperate to distance themselves from those they seek to protect – indeed, lurking behind their courage and heroism is a secret stain upon their honour that, if revealed, would destroy everything they have struggled to bring to bear.

Codex_Dark_Angels

Codex: Dark Angels – 47,00 Euro

Niemals vergeben, niemals vergessen!

Die Dark Angels führen mit stoischer, gnadenloser Entschlossenheit Krieg. Bei ihrem ewigen Marsch nach vorn ignorieren sie die Angriffe ihrer Feinde und schießen diese mit grimmiger Effizienz nieder. Dabei zeigen sie niemals irgendein Anzeichen von Schwäche oder Stolz. Indem sie sich eng in die archaischen Rituale der Schlacht hüllen, scheinen sie sich beinahe verzweifelt von jenen distanzieren zu wollen, die sie zu schützen versuchen. In der Tat verbirgt sich hinter ihrem Mut und Heldentum ein geheimer Makel auf ihrer Ehre, der, wenn er enthüllt würde, alles vernichten würde, für das sie je gekämpft haben.

Dieses 160-seitige, vollfarbige Hardcover-Buch enthält:

Die tragische Geschichte der Dark Angels und ihrer nun schon zehntausend Jahre währenden Suche nach Absolution.

Ausführliche Informationen zu Organisation und Heraldik von Deathwing, Ravenwing und Lion’s Blade Strike Forces.

Drei neue Kontingente der Dark Angels, sechs Formationen und Taktische Missionsziele sowie Begabungen des Kriegsherrn und Relikte von Caliban.

Möglichkeiten, aus dem großen Sortiment erhältlicher Miniaturen deine eigenen Deathwing- und Ravenwing-Formationen aufzubauen.

Warhammer_40000-Datakarten_Dark_Angels

Warhammer-40.000-Datakarten: Dark Angels – 10,00 Euro

Ein Set aus sieben großformatigen Karten, welche die Psidisziplin der Interromantie aus dem Codex: Dark Angels beschreiben und eine praktische Referenz sind. Außerdem sind 36 Taktische Missionszielkarten enthalten, einschließlich der sechs einzigartigen Taktischen Missionsziele aus dem Codex: Dark Angels.

Dieser Artikel ist nur erhältlich, solange der Vorrat reicht.

Dark_Angels_Interrogator-Chaplain_1 Dark_Angels_Interrogator-Chaplain_2 Dark_Angels_Interrogator-Chaplain_3

Dark Angels Interrogator-Chaplain – 23,00 Euro

Die Interrogator-Chaplains der Dark Angels sind verschwiegen und wachsam. Stets halten sie bei ihren Brüdern Ausschau nach kleinsten Zeichen von Schwäche oder Häresie, und sie unterscheiden sich von den Ordenspriestern anderer Orden. Jeder von ihnen hat von einem finsteren Geheimnis erfahren, das im Herzen der Geschichte der Dark Angels lauert, und ist zu einem Schatten seines früheren Selbst geworden, der jenen, von denen er Reue erzwingen will, gelassen schrecklichste Qualen bereitet. Jedes Mittel ist recht, um die Gefallenen zu retten.

Dieser zehnteilige Kunststoffbausatz enthält alles, was du benötigst, um einen Interrogator-Chaplain der Dark Angels mit Crozius Arcanum und Energiefaust zu bauen.

Dieses Modell wird mit einem Citadel-Rundbase (32 mm) geliefert.

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy-In erhältlich.

Link: Games Workshop

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, Eldar für Warhammer 40.000, Imperial MoW für Warzone, ein bisschen Shadespire und zu viele unbemalte Modelle.

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Armiger Warglaives

09.06.20187
  • Magazine
  • Warhammer 40.000

GW: Codex Imperiale Ritter, White Dwarf und Warhammer Fest EU

02.06.201810
  • Herr der Ringe
  • Necromunda
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Vorschau von der UK Games Expo

02.06.201833

Kommentare

  • Das wäre dann mein dritter Priester für meine DA- Armee. Gefällt mir, aber ich hätte lieber mal einen neuen Trupp Veteranen in neuen dynamischen Posen.😉

      • Ich habe eher das Gegenteil gehört, dass da erstmal nichts kommt und die Dark Angels in einer Woche abgehandelt werden. Das liegt einfach daran, dass ja bald dieser vermeintliche Warhammer Fantasy Relaunch ansteht und man den natürlich pushen will.

      • Erscheinen da bis heute unbekannte Sachen?

        Ich sprach aber von den Veröffentlichtszyklen ala „Vorbestelleung + Bewerbung -> Erscheinung nach einer Woche“.. Beim Adeptus Mechanicus hat GW ja z. B. über einen Monat jede Woche neue Figuren vorgestellt (erst die Roboter, dann diese Battleservitoren, dann die Elektromonster samt Codex usw); es gab also mehrere Wellen. Bei den Dark Angels gibt es nur die eine Welle, die heute vorbestellt werden kann und nächste Woche erscheint. Danach geht es dann direkt mit Warhammer weiter

    • Kann ich mich anschliessen. Hab 5 Stück.
      Wenn er eine „Neue“ Waffe hätte. zB eine der relics.

      Figur ist gut gemacht. Endlich austauschbare umbaubare Köpfe Beine ect.
      Warum nicht beim Lib letzte Woche so?
      Jetzt müssen nur noch die Preise für 1 Figur unter 20,- gehen.

  • Der Chaplain ist für mich eines der besten GW-Modelle des bisherigen Jahres. Der wird voraussichtlich seinen Weg in meine Vitrine finden.

  • Schlimm, wenn man oft genug Charaktermodelle für über 20 Euro sieht findet man irgendwann eins das einem so gut gefällt, dass man es kaufen würde. Zm Glück mag ich die Dark Angels nicht. 😀

  • Sind die DA nicht Bestandteil der aktuellen Starterbox und haben somit in dieser Edition einen Codex erhalten? Bedeutet das, dass dieser Codex so schlecht war, dass man für die aktuelle Edition einen neuen raus bringen musste? Das wäre ja ein Armutszeugnis für die Designer.

    • @ Lameth:

      Warum ein Armutszeugnis für die Designer? Denke nicht das die Designer die Regeln schreiben. Denke mal Du meinst die Regelschreiber oder in Deinem Fall Regeldesigner,oder?

    • Naja, es ist keine neue Starterbox zur aktuellen Version rausgekommen, sondern in der Dark Vengeance-Box (die eigentlich zur vorherigen Edition rausgebracht worden) wurde „nur“ das Regelbuch ausgetauscht…

    • Der Codex war nicht schlecht. Das Problem ist, dass er nicht mehr mit den Codizes der 7.Edition übereinstimmt im Thema Regeln und so. Deswegen wurde ja u.a. auch z.B. der Space Marine Codex überarbeitet. Wahrscheinlich wird auch der CM Codex noch eine Überarbeitung bekommen, das ist so klar wie die Optik eines Scharfschützengewehrs 😛

      • Mit der 7 Edition wurden sogenannte Kontingente eingeführt, die langsam das alte „Einheit A mach Einheit B zu Standard Auswahl X zu Auswahl Y“ Prinzip ersetzen. Nun kann man bei jeder Armee sog. Kontingente Aufstellen, die vom Standardplan abweichen (z. B. ein Sturmkontingent mit vielen Sturmwauswahlen) und gewisse Sonderregeln gewähren.

        Alle Codizes aus der kurzlebigen sechsten besitzen diese Regeln noch nicht, so dass GW halt alle Codizes, die zwischen Herbst 2012 und Frühjahr 2014 (da kam AFAIK die siebte Edition rauß) durch neue ersetzt, um diese Kontingente reinzupacken. Nicht zu letzt, weil sie diese als Webundles anbieten und so besser verkaufen können.

    • Ich schätze mal das liegt eher an der Umstellung auf dieses Format mit den Datenblättern, Kontingenten und Formationen. Der letzte Codex hatte das noch nicht.

    • Das armutszeugniss war der Teil über VC im DA dex.

      Die hAbend nach ersten leaks nur alles umgebalanced um ihre Verkaufszahlen zu fördern. Schlechte Einheiten besser & gute generft.
      Wie immer halt.

  • Mal eine vielleicht doofe Frage, aber kann es sein, dass GW Warhammer Fantasy komplett eingestampft hat? Ich verfolge GW-News nicht regelmäßig, aber im letzten halben Jahre oder noch länger, habe ich nur noch 40.000 gesehen. Weiß man was darüber, wann und welche Sachen für Fantasy geplant sind.

  • Ich freu mich richtig auf das Buch. Der alte Codex war auch gut, aber leider noch nicht komplett in der neuen Edi angekommen. Mit seinen knapp drei Jahren ist auch die Neuerscheinung zu verschmerzen. Der Preis ist mit den 160 Seiten (der alte hat 105 Seiten) für GW Preise ja fast ein „Sonderangebot“…hust…Der neue Boss weiß auch zu gefallen, die Karten sind inzwischen lächerlich überteurt. (von ca. 3.50 Euro auf 10…)
    Da der neue Marinecodex echt super geworden ist sehe ich einen kleinen Silberstreifen für die DA, die ja ansonsten eher stiefmütterlich behandelt werden.
    In diesem Sinne freue ich mich, vorsichtig, auf den neuen Codex.

    • Mehr Seiten.
      Aber es steht nicht mehr drin.

      Schon mal ein neues buch gesehen? Alles würde gestreckt ohne ende
      Da steht mehr Text in jedem 2te ED dex.

  • Kleine Anmerkung von mir in Deutschland kostet er nur 46 Euro und nciht 47 wie in Österreich.

    Wird Zeit, dass der Codex dann auch mal bei mir eintrudelt. Ist schließlich schon lange vorbestellt^^.

    Ich finde die Psikräfte interessant, die auch im Kartendeck drin sind und dass man nicht alle Missionen dem Gegner offen zeigen muß, sondern die teilweise heimlich erledigt.
    Passt vom flair her zu den darkis.

  • woah… der chaplain ist ja mal ordentlich hässlich… sogar absurd häßlich irgendwie… ich weiß das ist keine produktive kritik aber meine herren, das ist ja wirklich eher ein einteiliges figürchen, für den preis und das design bin ich ja vollkommen fertig…

    • Kann die Freudentaumel auch nicht nachvollziehen.
      Das Beste ist noch das Rückenteil, das ist mal richtig schnieke. Aber ansonsten zum Kopfschütteln.

      Und dann noch ne Powerfist, das macht ja mal so richtig Sinn….

      • Es ergibt Sinn oder es hat Sinn.. Nichts „macht Sinn“ 😛

        Wenn ich mich nicht irre gab/gibt es bisher nur einen weiteren Chaplain mit Powerfist.. und der war/ist meiner Meinung nach mega hässlich.. Bin also über eine „berobtes“ Model eines Chaplains, welches man da aus Plastik gut umbauen kann, sehr dankbar… daher vielleicht ein wenig „Freudentaumel“

    • Naja ich mag die MK 5 brachiale Panzerung mit extra Platten, schön archaisch das ganze und genau deswegen trägt er sie.
      Wie meinst du das mit dem einteilgien Figürchen, daneben sit doch der Gussrahmen, sind doch alle Charaktermodelle so, ausser ganz alte Plastikgeneräle, sind doch alle so in den Rahmen, da sind 10 Teile sogar viel und daher kann mana uch ander Köpfe oder Arm oder Schulterpanzer oder Rückenmodul anbringen.

      • Ich meine, das der auch snapfit hätte sein können. .. Ohne Probleme vermutlich auch einteilig. Find den wirklich einfach hässlich.. Kopf versinkt, Faust zu groß, wirkt nicht im geringsten besser als billigstes Spielzeug. Was natürlich dem Design von SM geschuldet ist… aber ich sehe das eben nicht als Rechtfertigung sondern als Grund dieses Design zu überdenken… die 80er sind eben vorbei. ..

        Gw kann schon gute puppies kneten. .. der hier ist furchtbar und furchtbar langweilig in meinen Augen. Ihn mehrteilig zu machen ist ein Witz. Da passt ja gar nichts. Schon gar nicht bei dem geforderten Preis. ..

  • Also, vor das einzige was mir am ordenspriester nicht gefällt ist die e-faust
    Da hätte mir eine Plasma Pistole besser gefallen

    Aber ist ja bekanntlich mit dem Geschmack wie mit po löchern, jeder hat eins

  • Nur 35 Schädel am Modell? Nicht mal drei Dutzend? Ist denen ihr Skull Stuff-Modelliermaterial ausgegangen, dass sie rationieren mussten?
    Ansonsten ein recht hübsches Modell für viel zu viel Geld (Euro/Schädel nicht zufriedenstellend 😛 ).

  • Ich finde die neue Miniatur für den DA Ordenspriester gut, wenn auch Waffentechnisch etwas krude Ausgferüstet für meinen Geschmack (Crozius, E-Faust, Pistole). Und der Preis ist natürlich indiskutabel hoch.

    Beim Buch kann ich nichts sagen, da ich die Dark Angels jetzt noch nie gespielt habe, aber vieles deutet ja darauf hin, dass die jüngsten globalen Änderungen an den Vanilla Space Marines auch bei den DAs Einzug halten werden (Grav-Kanonen, besseres Scoutprofil, etc.).

  • Sollte an diesem Release – Wochenende nicht auch die Skyhammer Formation mit entsprechenden Datenblatt erscheinen? Daran wäre ich ernsthaft interessiert.

  • Warum hat denn noch keiner was dazu geschrieben, dass der mit der Kapuze so tief im Gesicht nix sieht ausser den eigenen Füssen…

    • Muss nur cool aussehen.
      😉
      Die Roben über Rüstung sind nicht besonders praktisch aber was ist in dem 40k Universum schon logisch?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück