von BK-Nils | 30.05.2015 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Assault Squad und Upgradesets

Die Space Marines erhalten einen neuen Sturmtrupp und es gibt Upgradesets für vier Space Marine Orden.

Space Marine Assault Squad – 33,00 Euro

Games Workshop_Warhammer 40.000 Space Marine Assault Squad 1 Games Workshop_Warhammer 40.000 Space Marine Assault Squad 2

Games Workshop_Warhammer 40.000 Space Marine Assault Squad 3 Games Workshop_Warhammer 40.000 Space Marine Assault Squad 4

Ein Space Marine Assault Squad schießt blitzschnell und mit atemberaubender Aggression vom Himmel herab, und nur wenige Gegner vermögen es im Kampf mit seiner Wildheit aufzunehmen. Zahllose Boltgeschosse schlagen in den Feind ein, wenn das Squad ohne Zögern voranstürmt und mit aufheulenden Kettenschwertern etwaige Überlebende in Stücke hackt. Die Space Marines stoßen ihre Gegner mit ihren schweren Servorüstungen zu Boden und zerschmettern im Nahkampf brutal deren Schädel.

Dieses Set enthält alles, was du benötigst, um fünf mehrteilige Assault Marines aus Kunststoff zu bauen, und bietet fantastische Individualisierungsmöglichkeiten. Eine Miniatur kann als Space Marine Sergeant gebaut werden – zusätzlich zu den sieben Marine-Köpfen sind auch zwei Sergeant-Köpfe ohne Helme enthalten. Das gesamte Squad kann mit oder ohne Sprungmodule gebaut werden, denn es sind vollständige Oberkörperbaugruppen mit und ohne Harnische sowie Rückenmodule enthalten. Außerdem sind fünf rennende Beinpaare, zwölf Schulterpanzer, eine Reihe von Reinheitssiegeln, Schriftrollenbehältern und Munitionstaschen enthalten.

Waffen … diese Jungs sind bis an die Zähne bewaffnet. Das Set enthält die folgenden Waffen:

fünf Boltpistolen
fünf Kettenschwerter
drei Plasmapistolen
zwei Flammenwerfer
eine Gravpistole
ein Schweres Kettenschwert (Eviscerator)
eine Energiefaust, ein Energieschwert, eine Energieaxt, eine Energieklaue und einen Energiehammer
einen Parierschild
eine Melterbombe

Dank dieser großen Auswahl kannst du das Squad so zusammenbauen, dass es perfekt zu deiner Spielweise und deinen ästhetischen Vorstellungen passt. Außerdem wirst du viele Waffen übrig behalten, die du deiner bestehenden Space-Marine-Sammlung hinzufügen kannst. Das Set enthält fünf Citadel-Rundbases (32 mm).

Upgradeset: Ultramarines – 10,50 Euro

Games Workshop_Warhammer 40.000 Upgradeset- Ultramarines 1 Games Workshop_Warhammer 40.000 Upgradeset- Ultramarines 2

Die Ultramarines sind Meister der Kriegsführung und Strategie und verkörpern reines Heldentum. Sie sind gleichermaßen Eroberer wie Beschützer und stehen sowohl mit ihrer Tapferkeit wie auch mit ihrer strikten Befolgung des Codex Astartes für alles, was einen Space Marine ausmacht. Sie führen in der gesamten Galaxis die Kriege des Imperators. Überall, wo sich böse Häretiker und Xenos erheben, kämpfen die Ultramarines zum Schutze der Menschheit.

Dieses Upgradeset ist vollständig mit allen erhältlichen Space-Marine-Bausätzen kompatibel und enthält einen Gussrahmen voller fantastischer Teile für Fans der Ultramarines. Es sind achtzehn Teile enthalten:

• zehn Schulterpanzer der Ultramarines
• ein helmloser Sergeant-Kopf der Ultramarines mit Lorbeerkranz
• drei Sergeant-/Captain-Helme der Ultramarines
• eine Oberkörpervorderseite der Ultramarines
• ein Energieschwert der Ultramarines
• ein Kampfmesser der Ultramarines
• ein Rückenmodulsymbol der Ultramarines

Upgradeset: Blood Angels – 10,50 Euro

Games Workshop_Warhammer 40.000 Upgradeset- Blood Angels 1 Games Workshop_Warhammer 40.000 Upgradeset- Blood Angels 2

Die Blood Angels sind ein stolzer Space-Marine-Orden der Ersten Gründung. Sie kämpfen, um das Imperium zu beschützen, und gegen ihre eigenen geheimen Schwächen. Auch wenn sie zu den besten, heroischsten Kriegern gehören, die die Menschheit je hatte, wohnt ihnen eine schreckliche Finsternis inne – ein genetischer Fluch, der sie nach und nach in rasende, nach Blut gierende Bestien verwandelt, während die Jahre an ihren Seelen zehren. Doch bevor sie diesem Schicksal anheimfallen, werden sie ihren Feinden einen so großen Blutzoll abverlangen, dass ihre Namen ewig weiterleben werden.

Dieses Upgradeset ist vollständig mit allen erhältlichen Space-Marine-Bausätzen kompatibel und enthält einen Gussrahmen voller fantastischer Teile für Fans der Blood Angels. Es sind zwanzig Teile enthalten:

zehn Schulterpanzer der Blood Angels
ein helmloser Sergeant-Kopf der Blood Angels
drei Sergeant-/Captain-Helme der Blood Angels
ein Blutkelch
zwei Oberkörpervorderseiten der Blood Angels
ein Kampfmesser der Blood Angels
zwei Rückenmodulsymbole der Blood Angels

Upgradeset: Dark Angels – 10,50 Euro

Games Workshop_Warhammer 40.000 Upgradeset- Dark Angels 1 Games Workshop_Warhammer 40.000 Upgradeset- Dark Angels 2

Die Dark Angels gehören zu den treuesten Dienern des Imperators, gelten als einer der vollkommensten Space-Marine-Orden des Imperiums und werden gleichermaßen gefürchtet wie geachtet. Doch sie haben ein schreckliches Geheimnis – einen durch den Staub der Jahrtausende in Vergessenheit geratenen Verrat, der dennoch die Seele des Ordens unauslöschlich befleckt hat.

Dieses Upgradeset ist vollständig mit allen erhältlichen Space-Marine-Bausätzen kompatibel und enthält einen Gussrahmen voller fantastischer Teile für Fans der Dark Angels. Es sind neunzehn Teile enthalten:

• zehn Schulterpanzer der Dark Angels
• ein Sergeant-Kopf der Dark Angels mit Kapuze
• ein Captain-Helm der Dark Angels
• ein Typ-VI-Helm mit Dark-Angel-Symbol
• eine Oberkörpervorderseite der Dark Angels mit Dolch und Weihrauchgefäß
• ein Messer und Schlüsselbund der Dark Angels
• ein Rückenmodulsymbol der Dark Angels
• ein Wappenschild der Dark Angels
• eine Ehrenklinge der Dark Angels
• eine Plasmapistole der Dark Angels

Upgradeset: Space Wolves – 10,50 Euro

Games Workshop_Warhammer 40.000 Upgradeset- Space Wolves 1 Games Workshop_Warhammer 40.000 Upgradeset- Space Wolves 2

Von der Eiswelt Fenris aus segeln die Space Wolves durch das Sternenmeer. Sie sind edle Wilde, die den Lehren des Codex Astartes keine Beachtung schenken und stattdessen den von ihrem Primarchen Leman Russ begründeten Traditionen folgen. Die Armeen der Space Wolves schätzen Ehre, Mut und Kampfgeschick höher als alles andere und sind voller einsamer Helden, fliegender Langschiffe und Geschichten über höchste Tapferkeit.

Dieses Upgradeset ist vollständig mit allen erhältlichen Space-Marine-Bausätzen kompatibel und enthält einen Gussrahmen voller fantastischer Teile für Fans der Space Wolves. Es sind achtzehn Teile enthalten:

• zehn Schulterpanzer der Space Wolves
• ein Sergeant-/Captain-Helm der Space Wolves
• eine Oberkörperrückseite der Space Wolves mit Wolfspelz
• ein Rückenmodul der Space Wolves
• ein Kettenschwert mit zwei Klingen der Space Wolves
• eine Frostaxt der Space Wolves
• zwei Rückenmodulsymbole der Space Wolves

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy-In erhältlich.

Link: Games Workshop

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, Eldar für Warhammer 40.000, Imperial MoW für Warzone, ein bisschen Shadespire und zu viele unbemalte Modelle.

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Speed Freeks: Regelpreviews

17.10.20187
  • Warhammer 40.000

40k: Kill Team – Kommandeure Erweiterung

13.10.201824
  • Warhammer 40.000

40k: Kill Team Commanders Expansion Preview

08.10.201815

Kommentare

  • Die Sprungtruppen sehen schick aus… Nicht mehr und nicht weniger. Von den Upgradekits interessieren mich höchstens die Ultramarines. Aber da stört mich, dass die Schulterpanzer so unterschiedlich sind. Mal schauen…

    • Einfach 10x das Upgradekit kaufen – Problem gelöst und man kann wieder seine Bitsbox ein wenig füllen.
      Oder man macht’s wie früher auf dem Schulhof mit den Paninibildchen und tauscht die Teile, die man nicht möchte.

      😀

      • @ Algathrac:

        Da mit dem füllen der Bitsbox siehst Du falsch. Du gibst selber schon den richtigen Weg vor. Wer einheitliche Schulterpanzer will, kauft 10 mal das Umbauset. Da bleiben aber 90 andere (9x 10 gleiche) übrig. Also logische Erklärung. Du kaufst noch 90 Marines und das Problem ist gelöst. Zumindest mit den modelierten Schulterpanzern 🙂

        *Nicht ganz ernst gemeint*

      • Gibt noch nen besseren weg.

        Du holst dir PK-pro blue oder instant mold (kostet unter 10,-) und machst dir so viele schulterpanzer wie du brauchst.

        Hab das bei meinen kombimelta veteranen mit stormshield gemacht.
        Weil GW leider diese Waffen nicht im Bausatz rein gemacht hat.
        Ist auf jeden fall billiger als bei diversen bitz stores für 2-3,-€ jede Waffe einzeln zu kaufen. 😉

  • Wenn ich das richtig sehe, sind die Trümmer für die Bases optional, dachte schon man müsste die von den Füßen abschneiden.
    Naja, ganz nettes Upgrade, wobei ich die alten auch nicht schlecht fand. Was viel wichtiger ist, ist dass die Jungs auch ein Regelupdate bekommen.

  • OMG es sind.. irgendwelche stinknormal aussehenden Srungmodul-Marines? Oh ja, und die 1.Mio.ste Variante von Ordenschulterpanzern + ein paar Bits…

    Zuletzt hatte ich ja wieder durchaus mehr Interesse für 40k entwickelt, Ritter, Mechanicus, Assassinen usw. gingen aus meiner Sicht in die richtige Richtung – aber das hier ist stinklangweilig.

    Preise sind wie gewohnt lächerlich.

  • Nun, der neue Sturmtrupp ist eine gute Evolution des mittlerweile doch etwas in die Jahre gekommenen alten Sturmtrupp-Bausatzes. Da gab es zwar schon einmal neue Gussrahmen, aber da wurden ja nur die alten Bauteile neu verteilt und ein paar neue Bits eingefügt. Jetzt hat man doch ein paar mehr Sachen überarbeitet, so zB etwas natürlichere Beinposen und wieder ein paar neue Waffen. Gut finde ich auch, dass der Schuttbases rein optional sind und man die so auch für andere Minis verwenden kann. Insgesamt gefällt mir das gut – bis auf den wohl unvermeidlichen und saftigen Preisaufschlag zur alten Box.

    Auch die Upgrade-Gussrahmen können sich sehen lassen. Bei den Blood Angels spart man sich allein dank der Blutkelchs den Kauf des 26 Euro turen Sanguiniuspriesters und baut sich den zusammen mit der Box des taktischen Trupps gleich selber.

    Insgesamt mal ein GW Release der mir gut gefällt.

  • Bin mal gespannt, ob gw bei den Sets dran gedacht hat, dass sie die Zapfen an den Oberkörperhälften bei den neuen Bausätzen getauscht haben.
    Bei dem BT Umbausatz muss man die Zapfen jetzt abschneiden…tolle Planung.

      • Den leicht-bekleideten fanatischen Nonnen hat der aber besser gestanden als den Space-Schlümpfen 😉

        Die Sororita-Minis gehören zu den vielen Dingen zu denen ich SOOO viel lieber eine Neuauflagen gehabt hätte…

  • Die Umbausets erscheinen mir ob der schon existierenden Bausätze absolut überflüssig.
    Und bei den Assault Marines sehe ich auch keine großartige Verbesserung. Jedenfalls keine, die den erhöhten Preis rechtfertigt.
    Meiner Ansicht nach ein schwacher Auftakt für die Space Marines.

    • Ich fürchte eher, dass sie die bisherigen Boxen (Black-Templars, Dark-Angels, Space-Wolves) langfristig wegfallen lassen.

      • Es gab früher schon schulterpanzer und man hat trotzdem weiter SM boxen released die diese schulterpanzer überflüssig gemacht haben. Das ist nur zusatz zum Umbau von Fahrzeugen oder bikes und Marine boxen

  • Ich bin ja mal beruhigt, dass der Sturmtrupp so normal geblieben ist. Hätte GW den jetzt irgendwie besonders gemacht, hätte man daraus auch nur noch einen überkandidelten Sturmtrupp basteln können.

  • kann mir jmd erklären warum neue Sprungruppen aufgelet wurden ? Ist ja nicht so das die alten nicht gut wären.

    naja Dosen halt, die Fanboy´s kaufens eh weil „neu“.

    • Es ist nur so, dass wahrscheinlich demnächst der neue Space Marine Codex in den Startlöchern steht. Zudem hatten die Sturmtruppen es meiner Meinung nach nötig mit der Überarbeitung: die Posen waren sehr unnatürlich. Hier jedoch glaub ich den Kerlen, dass diese Bewegungen sie nicht im nächsten Moment umfallen lassen und sie sogar laufen 😉

      Zudem bekommt der Sergeant mal ein gutes Equipment, war ja immer Mangelware bei dem. Der Preisaufschlag aber ist hier nicht so der Bringer. Etwas, wo sogar „Fanboys“ (Bescheuertes Wort…ehrlich!) sich es nochmal überlegen, ob sie es kaufen.

  • Bin schon ne Weile raus bei GW, aber lagen diese „upgrade“ kits nicht früher in den Truppboxen für die Orden bei?

  • Fast 20€ für Klebebildchen? For real?! Für 10 Hüpfmarines 66€, ein echtes Schnäppchen…SOO neu sehen die mir irgendwie net aus…
    Wird Zeit, dass mal wieder was für Eldar kommt. Und danach vielleicht mal wieder Spassmarines?
    Verringerter Vö- Zyklus, bei jedem an der Preisschraube drehen (macht jeder Hersteller, hat Gw kein Abo drauf)…bin mal gespannt wies weitergeht.

    • Fragt man sich warum GW nicht dir decal Symbole in den boxen weg lässt und uns allen 20,- € Nachlass auf die bisherigen Preise gibt??“

  • Diese Upgrade Kits kommen jetzt also weil die Space Marines neu aufgelegt werden.
    Kommen dann auch neue Charaktermodelle?

  • Auf den ersten Blick ein langweiliger Freitags-Relase… aber….

    Bei näherer Betrachtung, fällt einem die Details dieses Releases auf.
    Und die wissen zu gefallen!

    1. Seht euch die neuen SM-Marines mal genau an.
    Vorallem den ganz links aussen. Achtet auf die Beine!
    GW hat es zum erstenmal geschafft die Beine versetzt zu machen und damit einen realistischen, lebendigen Effekt erziehlt.
    (Die Mini kann man sehr schön auf der GW-Homepage im 360° Bild bewundern)

    Ich bin echt begeistert… so dynamisch und real sind die bisher starrbeinigen SM noch nie dagewesen!

    2. Die Uprade-Sets ermöglichen sauteure Charakterfiguren (25-27 Euro) für einen bruchteil des Geldes zu gestallten.
    Bei genauerem Hinsehen stellt man fest, dass genau die charakteristischen Teile der teuren Einzelfiguren, alle in diesen Sets geliefert werden.
    Somit lässt sich ein Ultra-Captain genauso wie ein Sanginius-Prieser mit geringem Aufwand zu einem westenlich günstigeren Preis gestallten wie bisher.

    Dumm gelaufen wer sich die teuren Charakter-Blister gekauft hat. Manchmal lohnt sich warten doch.

    Ein kleiner stiller Relase, der aber bei genauerem Hinsehen echt Freude macht.

    • Ernsthaft, ich gönn es dir dass du mit dem Release was anfangen kannst. Aber dass sich offensichtlich genug Leute über Marines mit leicht versetzteren Beine und über die Möglichkeit nun für 43,50 € vier verzierte Sprungmarines + 1 Charaktermodell zu bauen freuen sehe ich als eine der Hauptursachen an warum 40k sich so entwickelt hat dass es für mich (und viele weitere die ich kenne) mittlerweile sehr uninteressant und langweilig geworden ist. Denn der kommerzielle Anreiz mit immer „neuen“ Marines Geld zu machen ist dadurch gewaltig. Und das ist Schade denn GW hätte viele Voraussetzungen um so viel interessantere Sachen rauszubringen. Ohne zu übertreiben: Wenn nicht dran stehen würde das die Marines hier neu sind, ich hätte es nichtmal gemerkt!

      Natürlich gibt es noch weitere Gründe, aber diesen halte ich für sehr wichtig und er ist für mich vor allem so wenig nachvollziehbar…

  • Wenn man die Preise der Upgrade-Kits mal aussen vor lässt, sind das richtig tolle Sets, mit denen man die Modelle der 4 Standard-Orden sehr individuell gestalten kann. Ich könnte mir das richtig gut mit der alten Captain-Box zusammen vorstellen. Wenn GW damit jetzt eine Combibox für einen angemessenen Preis rausbringen würde, könnte ich mir vorstellen, dass sie einen sehr guten Umsatz damit machen könnten. Leider wird das sicher nur ein Wunschgedanke sein.

    Der Sturmtrupp sieht klasse aus. Hier frage mich aber, wieso dieser mal wieder neu aufgelegt werden muss und manche Modelle, die es mal verdient hätten oder noch nie ein Modell exisitiert hat, werden vermutlich ewig mit der Erscheinund warten müssen.. Das ist aber ein Phänomen, dass ich bei einigen Miniatur-Schmieden beobachte.

  • Die Verlockung liegt im Detail: bei den neuen taktischen habe ich zunächst auch die Augen verdreht, dann aber feststellen dürfen, dass die Details und Kanten soviel schärfer gezeichnet waren, dass sich die Neuauflage allemal gelohnt hat. Gleiches erwarte ich bei den Sturmmarines: scharfe Konturen, einen echten, spürbaren, evolutionären Schritt. Dazu die offensichtlich schon von Haus aus möglichen, natürlicheren Posen. Bei den alten musste immer geschnitten werden, um coole, realistischere Posen zu erzeugen (Handgelenke, unterhalb der Schulter). …und einen E-Hammer für die Linke! Nun endlich den Char mit 2 Hämmern basteln können 8-)). Wermutstropfen: Die E-Faust ist truppspezifisch…

  • Von den Beinhaltungen mal abgesehen: kann es sein, dass die neuen Flugschlümpfe auch mehr Optionen haben als früher? In der alten Box waren z.B. keine normalen Tornister, keine Flammenwerfer dabei. Das macht, zumindest in meinen Augen den Preisanstieg etwas erträglicher.
    Die Upgradekits sind aber nicht wirklich toll. Für ein paar andere Orden (Iron Hands, White Scars, Death Watch, usw.) wäre es interessanter gewesen.

  • ISt bei den Dark Angels ein Mini-Spoiler versteckt oder nur unachtsam copy&paste gemacht worden? Da steht „ein Captain-Helm der Dark Angels“, was mir aber eher nach Kompaniemeister aussieht.

    Sollte endlich ein Captain bei den DA verfübar sein, wäre das mal ein richtier Schritt.

  • An den alten Sturmtruppen der SM hat mich sehr die schlechte Passgenauigkeit der Jetpacks gestört. Wenn ich nun aber die neuen Bilder der bemalten Modelle mit den Bildern der Gussrahmen vergleiche, muss ich mit Erschrecken feststellen, dass GW hier ja schon fast arglistig täuscht. Bitte mal die Jetpacks genau von der Seite betrachten, die Lücken sind hier nicht mit Greenstuff gefüllt, dass sieht mir schwer danach aus, das GW das bekannte Problem mit der Passform nicht behoben hat, sondern schlicht bei den Bildern mit Photoshop nachgeholfen hat. Bei genauerer Betrachtung passt der Blauton im Bereich der Klebeflächen nicht und ich vermute, wenn die Mini bemalt wird, nutzt man nicht zufälligerweise einen falschen Blauton mitten auf einer Fläche.
    Frechheit.

    • Alle Verschwörungstheorien in Ehren, aber ich habe mir das Video mit den Neuheiten zu Gemüte geführt. Und da sehen die Minis genauso aus. Ich traue GW im Bereich der Videos einfach keine so gute Manipulationskünste zu…

  • Also ich kann mir eigentlich absolut nicht vorstellen das wenn GW einen so alten Gussrahmen überarbeitet und neu aufgelegt hat sie nicht auch desen Mängel beseitigen.
    Ich meine wenn ich etwas komplett überarbeite dann mach ich das doch wirklich komplett und nicht nur zu sagen wir mal 80% oder so.
    Das würde zum einen doch auf jeden Fall dem bastelnden Hobbyisten auffallen und ihm außerdem wohl vermutlich auch sehr übel aufstoßen und viele enttäuschte Hobbyisten können für so eine Firma nicht gut sein.
    Die paar Gussrahmen die ich von GW habe, haben alle wirklich eine ausgezeichnete Passgenauigkeit und warum sollten sie dann ausgerechnet die alten Sprungmodule nicht mit überarbeiten, wo doch alles andere verbessert wurde???

  • Um jetzt doch noch einmal etwas genauer meine Gedanken zu den neuen Marines zum Besten zu geben:
    Mir gefällt das Update des Bausatzes eigentlich sehr, und ich kann mich da vielen Kommentaren vor mir nur anschließen: Mehr Optionen, schärfere Details…man muss da kein Fanboy sein, um sich zu freuen. Auch die Upgrade-Kits wissen zu gefallen und erlauben, die überteuerten GW-Charaktermodelle zu umgehen.

    Eigentlich haben meine Vorkommentatoren schon alles zum Release gesagt (auch zum Preis…), doch eine Anmerkung noch:
    Manche können nicht ganz zu Unrecht langsam keine SM mehr sehen. Ja, GW supported die schon ganz schön, während andere Armeen (ELDAR!) auf der Strecke bleiben.
    Aber mal ganz ehrlich: Wenn ein neuer Codex OHNE neue Einheiten erscheint, ist es AUCH wieder nicht recht 😉 .
    Was ich sagen will: Es ist letztlich keine Geldmacherei, die Fraktion, die am meisten gespielt wird, am meisten zu unterstützen, denn alles andere wäre wohl etwas weltfremd. Und GW steckt schon in der Zwickmühle, was die Erwartungen ihrer Kunden angeht: mal wollen sie mehr, mal weniger Releases. Mal wollen sie neue Einheiten, mal Bausatzupdates.
    Dennoch, ich muss sagen: Über ein Kampagnenbuch ganz ohne Imperium würde ich mich wirklich sehr freuen. Oder über Xenosgelände.

    Kommentare wie immer ausdrücklich erwünscht!

    • Nochmal, ich gönne es jedem wenn er/sie sich an dem Release freuen kann. Ich halte es allerdings nicht von klug von GW die sicherlich hohe Marine-Nachfrage in dieser extremen Form zu bedienen. Es gibt sicherlich zahlreiche Situationen, in denen man als Unternehmen oder Verkäufer gut beraten ist genau nach diesem Schema zwecks möglichst hohem Profit zu handeln. Aber GW hat sich im TT über die Jahre eine Schlüsselposition aufgebaut und verfügt über umfangreich ausgestaltete Miniaturenreihen und Marken. Anstatt auf pure Gewinnmaximierung zu setzen sollten Sie auch versuchen diese Stellung zu halten und dazu gehört auch die Marke langfristig interessant zu halten, mit Investitionen in Innovationen und Neuerungen das Kundeninteresse immer wieder zu wecken und auch durch Kundenbindung zu erhalten – DAS zeichnet imo gute Geschäftsführung aus. Und ja, das geht auch als AG, bei vielen erfolgreiche Unternehmen beispielsweise im Bereich Forschung und Entwicklung. Schau die langfristig erfolgreiche Konzerne an, die wenigsten schaffen das durch reines Raushauen eines einzigen bewährten Produkts.

      GW macht das sogar in Ansätzen, z.B. aktuell beim Mechanicus. Aber das ist alles sehr zaghaft und imo oft auch einfach qualitativ schlecht oder zumindest nicht gut, beispielsweise beim aktuellen Schreibstil, bei Finecast, bei Endtimes usw. Es bleiben zahlreiche Ansätze über Jahrzehnte ungenutzt (Sororita, Chaos-Renegaten), der Konkurrenz wird auf vielen Feldern kampflos das Feld überlassen (Raumschlachten, Skirmish) etc. Und das alles wird überschattet von einer Fülle von unglaublich konservativen Marine-Releases. Das ist nicht sehr zukunftsträchtig.

      GW sollte imo versuchen sich breiter und langfristiger aufzustellen. In 40k ist es z.B ohne Probleme möglich unter kluger Ausnutzung ihrer Stärken, z.B. im Bereich der Hartplastikmodelle, richtig geniale Antagonisten zu den Marines zu kreieren die sich mindestens genauso gut verkaufen. Das würde das System in meinen Augen unglaublich weiterbringen, schau dir z.B. die Sith in Star Wars an. Und dann könnte man den Fluff auch mal tatsächlich spielen und sich nicht auf die paar Stellen beschränken in denen sich Marines hauen weil ein Orden das Farbschema des anderen zu tuntig findet. Man könnte auch generische SciFi/Fantasy Figuren aus Plastik oder Vitrinenfiguren herstellen, Lizenzen einwerben (und sinnvoll nutzen…) usw.

      So, nun übersteigt es langsam jedes gesunde Maß eines Posts, daher brech ich hier ab bevor ich mich endgültig in Rage tippe…

      • Die Leute wollen aber nicht.nur neues.
        Gibt viele die mögen keine Neuerungen.
        Und manche Sachen waren ja auch wirklich ein Griff ins Klo.
        Centurios und stormraven zB.

      • @ Seb:

        „Gibt viele die mögen keine Neuerungen.“

        Gilt das auch für Deine Lieblings-LifeStyle Marke oder nur für GW?

      • Schön finde ich immer zu sehen, dass die Oberkritiker eigentlich sich besser auskennen mit neuen Releases als reguläre Spieler.

        Wahrscheinlich rennen sie nach jedem Motzpost in den Laden und kaufen sich das Zeug!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück