von BK-Christian | 27.06.2015 | eingestellt unter: Kickstarter, Star Wars, Zubehör

War Mage Games: Kickstarter angekündigt

War Mage Games wird in ca. 2 Wochen einen Kickstarter starten.

Folgende Produkte sind geplant:

Warmage_Games_Kickstarter_Preview_6 Warmage_Games_Kickstarter_Preview_7 Warmage_Games_Kickstarter_Preview_8

1. Manöver-Schablonen (in 7 verschieden Farben, auch mit individueller Namensgravur möglich)

Warmage_Games_Kickstarter_Preview_5 Warmage_Games_Kickstarter_Preview_4

2. Marker (in 7 verschieden Farben, für X-Wing, STAW und D&D)

Warmage_Games_Kickstarter_Preview_16 Warmage_Games_Kickstarter_Preview_15 Warmage_Games_Kickstarter_Preview_14

3. Das Turnier-Tablett:

  • zweiteilig, verriegelbar. Ein Teil für die Schablonen, ein Teil für die Schiffe.
  • leichter Transport von Tisch zu Tisch bei einem Turnier.
  • Alles Essentielles in einer Lösung.
  • Schablonen fliegen nicht mehr herum, sondern sind ordentlich organisiert, auch auf dem Weg nach Hause.
  • In den kleinen Kisten können Marker, Manöverräder und Karten verstaut werden.

Warmage_Games_Kickstarter_Preview_11 Warmage_Games_Kickstarter_Preview_9 Warmage_Games_Kickstarter_Preview_10

4. Die komplette Transportlösung:

  • Alles, was man zum Spielen braucht ordentlich verpackt und immer transportfertig.
  • Es ist möglich, 3 der verschiedenen Boxen übereinander zu stapeln und mit dem Handgriff zu verschließen.
  • Es wird auch eine Tragegurt-Lösung geben.
  • Das Schablonentablett dient als „Boden“ und das Raumschifftablett fungiert als „Deckel“, so dass alles zusammen ist

4.1. Raumschiffbox:

  • Absolut frei verschiebbare Innenwände, so dass jegliche Einteilung möglich ist.
  • Platz für Manöverräder, Ständer, Meteoriten etc.
  • Die meisten Raumschiffe sollten hineinpassen.
  • Innenhöhe 4,5 cm.
  • Download von 3-D druckbaren Haltern, die in die Schiffsbox eingeklebt werden können, um die Schiffe darauf zu lagern.

Warmage_Games_Kickstarter_Preview_3

4.2. Token- und Kartenbox:

  • 2 herausnehmbare Einsätze für Tokens. Insgesamt 18 x 10 Stück normale Tokens und 4 x 10 Stück für Target Lock Tokens.
  • so kann man die Einsätze für jeden Spieler nehmen, oder um sehr viele verschieden Tokens zu organisieren.
  • Wenn die Token-Einsätze während des Spiels raus genommen werden, hat man gleich eine Würfelfläche, mit Filz ausgelegt.
  • Fächer für die großen Karten (inklusive Platz für Sleeves)
  • Verschiebbare Fächer für die kleinen Karten (inklusive Platz für Sleeves)
  • Platz für Manöverräder und Würfel
  • Das Schablonen-Tablett kann schräg in die Tokenbox eingesetzt werden, so dass die Schablonen gut erreichbar sind.
  • Dadurch auch wenig Platzbedarf auf dem Spieltisch.

Warmage_Games_Kickstarter_Preview_1 Warmage_Games_Kickstarter_Preview_2

Die Setup-Zeit bei einem Spiel ist minimal:
1. Schiffe rausnehmen / aufstellen
2. Token-Einsätze rausnehmen
3. Schablonentablett in die Tokenbox einschieben
4. Fertig. Spielen.

Quelle: War Mage Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Kickstarter
  • Postapokalypse

Crooked Dice: 7TV Apocalypse Kickstarter

19.10.20184
  • Brettspiele
  • Kickstarter

LEVEL 7: [OMEGA PROTOCOL] (2nd Edition)

19.10.20185
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Project Elite: Previews

18.10.20185

Kommentare

  • Ne Holzkiste mit Schultergurt ? Die Einlagen sind nicht verkehrt, aber das Material, dazu nackt…hmmm, wenn sehe ich den Klotz zu Hause als Aufbewahrungslösung. Ansonsten sind Feldherrtaschen und Artverwandte mit Polstereinlagen schon die perfekte Lösung.

  • Für Miniaturen absolut unbrauchbar finde ich. Gerade wenn man damit herumreisen will. Aber generell als Bitzbox oder Ordnungssystem für Brettspiele eine gute Idee. Gerade wenn es Modular bleibt.

  • Die Ideen sind okay, aber einen KS braucht es dafür nicht. Zu mal es des meiste davon entweder so oder in ähnlicher Form fertig bestellbar gibt.

  • Ich habe mir die Sachen auf der RPC angesehen und kann nur sagen: Top Qualität!
    Bei den Manöverschablonen ist auch der Messstab für die Waffenreichweite dabei. Die meisten Schablonensets kommen ohne diesen Messstab, beim gleichen Preis. Die Gravuren sind ordentlich tief und nicht so eben oberflächlich.
    Weiterhin kommen die Sachen hier aus Deutschland, das macht die Sache gerade auf Grund der momentanen Wechselkurse und eventuellen Zollgebühren interessant.

  • Wir finden die Idee mit den Transportboxen gar nicht schlecht. Mag vielleicht nicht die Lösung der Wahl für alle Modelle sein, aber gerade für X-Wing ist die doch super, gerade mit den 3D-Druckbaren haltern. Außerdem muss sich ja niemand an dem MDF-Braun stören, sondern kann eine Sprühdose und einen Klarlack in die Handnehmen und die Gestaltung selbst durchführen. Auch wenn es mittlerweile viele Produkte fertig gibt, ohne dass man selbst noch tätig werden muss, gilt ja im Grunde immer noch selbst ist der Hobbyist.

    Wir würden als Halterrungsalternative (so für DIY) noch Plastiktüten und Bauschaum empfehlen. Tüte mit einer kleinen Menge Bauschaum füllen, zudrehen, in die Box legen und das Modell dann drauf drücken. Dann quillt der Bauschaum aus und man hat eine Mulde in Form des Schiffes. (Nur so eine Idee, haben wir beim Verschicken von Waren schon gemacht, aber z.B. die X-Wings mit den feinen Laserkanonen an den Flügeln könnten kniffelig werden).

    Und ob es dafür einen Kickstarter braucht oder nicht sollte den Kollegen von Warmage überlassen sein. Aus unternehmerischer Perspektive bietet dieser mehrere Vorteile und ist dadurch nachvollziehbar:
    1. Internationale Publicity, die man als europäischer/deutscher Hersteller nicht zwangsläufig hat und das auch langfristig.
    2. Größere Produktabnahme, durch größere Kundengruppe. (Man muss die Leute nicht erst auf die eigene Homepage lotsen, sondern jeder der auf Kickstarter unterwegs ist, ist ein potentieller Kunde)
    3. Ein Kickstarter ist vor allem ein Zinsfreier Kredit, der die Projektumsetzung oder den Unternehmensausbau finanziert ohne die großen Schwierigkeiten die man heut zu tage als kleines Unternehmen mit den Banken hat.

    • Die Idee mit dem Bauschaum ist interessant. Nur muss beim Kauf darauf geachtet werden, dass es kein Bauschaum ist der sich ausdehnt, denn das könnte sowohl für die Box als auch für die Figur sehr unschön werden. 😀

  • Ich find das Tablett richtig gut und interessant. Da könnte man noch kleine Löcher rein machen und Platz für Magnete zu bieten. Mit Metallfolie unter den Bases der Modelle gibt das nochmal zusätzlich Halt.

    • Interessante Idee.
      Das könnten wir auch anbieten, wobei ich nicht glaube, dass viele Leute die Bases magnetisieren werden / schon haben.
      Wenn du am Kickstarter teilnimmst, uns einfach dann nochmals darauf hinweisen, dann machen wir das.

  • Das ganze hat mit Forged Gear’s angebot überhaupt nichts zu tun, ist davon weder abgekupfert noch davon inspiriert. Das System ist absolut anders in jeglicher Beziehung. Nur weil dazu auf dem BKvor kurzem ein Review war, hat das nichts miteinander zu tun.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück