von BK-Christian | 10.02.2015 | eingestellt unter: Firestorm Armada, Reviews

Unboxing: Planetfall Proteus Prime

Es wird mal wieder Zeit für ein großes Unboxing und heute starten wir deshalb unser Planetfall-Special!

Spartan Games Planetfall Proteus Prime Review 1

In der Box warten zahlreiche Luftpolstertütchen voller Resinteile:

Spartan Games Planetfall Proteus Prime Review 4

Fangen wir aber zunächst einmal mit dem Papier-, Papp- und Geländekram an:

Spartan Games Planetfall Proteus Prime Review 21 Spartan Games Planetfall Proteus Prime Review 22 Spartan Games Planetfall Proteus Prime Review 23

Mit den Gebäuden werden wir uns in einem späteren Artikel noch genauer beschäftigen, für den Moment halten wir einfach mal fest, dass sie aus vorgestanzten, beschichteten Kartonteilen und gelaserten Bauteilen aus Acryll bestehen. Darüber hinaus finden sich in der Box jede Menge Marker und Zubehörteile, allerdings sind lediglich die “Zero-Hour-Tracker” vorgestanzt, alles andere muss zurechtgeschnitten werden.

Als erste Fraktion schauen wir uns die Aquan Prime an, also “die Guten”:

Spartan Games Planetfall Proteus Prime Review 2

Da wir auf dem Gruppenbild die kleinen Antigravpanzer vergessen haben, reichen wir die als erstes nach:

Spartan Games Planetfall Proteus Prime Review 5

Weiter geht es mit den Detailbildern der Modelle:

Spartan Games Planetfall Proteus Prime Review 6 Spartan Games Planetfall Proteus Prime Review 7 Spartan Games Planetfall Proteus Prime Review 8 Spartan Games Planetfall Proteus Prime Review 9

Spartan Games Planetfall Proteus Prime Review 10 Spartan Games Planetfall Proteus Prime Review 11 Spartan Games Planetfall Proteus Prime Review 14

Neben den normalen Truppen sind noch zwei Raketentürme und zwei Kristalltürme enthalten, die aus dem Orbit auf das Feld gerufen werden können:

Spartan Games Planetfall Proteus Prime Review 12 Spartan Games Planetfall Proteus Prime Review 13

Das Direktorat ist die wohl finsterste Fraktion des Firestorm Universums, hier wird nicht für Unabhängigkeit, Lebensraum oder das nackte Überleben gekämpft, den Konzerntruppen geht es schlicht und ergreifend um Profit – und wenn man dafür einen Krieg anzetteln muss, dann ist das eben so.

So sehen die Direktoratstruppen in Gänze aus:

Spartan Games Planetfall Proteus Prime Review 3

Im Detail gibt es folgende Modelle zu sehen:

Spartan Games Planetfall Proteus Prime Review 15 Spartan Games Planetfall Proteus Prime Review 16 Spartan Games Planetfall Proteus Prime Review 17

Spartan Games Planetfall Proteus Prime Review 18 Spartan Games Planetfall Proteus Prime Review 19

Als Bonus enthält die limitierte Starterbox das oben bereits als Ausdruck gezeigte abgestürzte Shuttle der Terquai noch einmal als mehrteiliges Resinmodell. Leider war bei uns ein Teil doppelt enthalten und ein anderes fehlte. Spartan Games tauschen solche Dinge aber in der Regel problemlos aus.

Spartan Games Planetfall Proteus Prime Review 20

Die nackten Resinmodelle sind auf Fotos immer so eine Sache, vor allem dann, wenn es sich um glattes und glänzendes Resin handelt wie bei Spartan Games. Glücklicherweise haben wir schon ein wenig Farbe verteilt und unsere Modelle bunt gemacht. Burkhard hat sich dabei die Aquan Prime vorgenommen:

Planetfall Proteus Prime Burkhard bemalt Aquan Prime 1 Planetfall Proteus Prime Burkhard bemalt Aquan Prime 2 Planetfall Proteus Prime Burkhard bemalt Aquan Prime 3 Planetfall Proteus Prime Burkhard bemalt Aquan Prime 4

Planetfall Proteus Prime Burkhard bemalt Aquan Prime 5 Planetfall Proteus Prime Burkhard bemalt Aquan Prime 6 Planetfall Proteus Prime Burkhard bemalt Aquan Prime 7 Planetfall Proteus Prime Burkhard bemalt Aquan Prime 8

Christian arbeitet derzeit noch an seinem Direktorat, aber ein paar Bilder gibt es auch hier schon zu sehen:

Airbrush Session Planetfall Proteus Prime Christians Direktorat

Fazit:

Was können wir nach unseren bisherigen Erfahrungen zu Planetfall sagen? Die Modelle haben definitiv einen hohen Coolness-Faktor und das Bemalen macht großen Spaß. Die Details sind sehr sauber ausgearbeitet und auch wenn man hier und da Gussgrate oder “Flash” entfernen muss, sind die Modelle dennoch recht pflegeleicht und entspannt im Umgang. Abgesehen von dem falschen Bauteil gab es keine Probleme und keine Defekte. In den kommenden Tagen werden wir uns noch die ersten Erweiterungsboxen für Planetfall vornehmen und zeigen, wie sich Terquai und Works Raptor so auf dem Basteltisch machen.

Im kommenden Tabletop Insider 14 folgt eine umfangreiche Systemvorstellung zu Planetfall.

Firestorm Armada ist unter anderem bei unseren Partnern Fantasy-In und Fantasyladen erhältlich.

Link: Spartan Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Dystopian Wars
  • Firestorm Armada
  • Uncharted Seas

WarCradle: Übernahme der Spartan Games Spiele

27.09.201741
  • Dystopian Wars
  • Firestorm Armada

Spartan Games: Update zur Insolvenz

31.08.201752
  • Dystopian Wars
  • Firestorm Armada

Break: Spartan Games sind pleite

25.08.201749

Kommentare

  • Coole Bemalung! Wie kriegt man denn so einen Farbübergang hin?

    Wirds den TI14 auf der Tactica geben? Werde zu 99% dort sein?

  • Danke für diesen großen und großartigen Unboxing-Artikel. Ich habe ja auch mit Planetfall angefangen, aber da mich weder Aquans noch das Directorate besonders interessieren, habe ich etwas gewartet und bin denn mit Terranern und Dindrenzi eingestiegen. Die Miniaturen sind auch da wie von Spartan Games gewohnt auf einem hohen Niveau, wirken aber wirklich erst nach einer Grundierung, vorher denkt man sich auch, wo da die ganzen Details sein sollen.

    Eure Bemalung oben ist vor allem für die Aquans mal was anderes und sieht klasse aus. Ich würde aber sagen, dass beide Fraktionen noch von einer etwas ausgeprägteren Schattierung profitieren würden. Mag aber auch an den Bildern liegen.

  • Super, dass ihr mal einen Bericht über Planetfall bringt!

    Wir haben das Spiel mittlerweile einige male gespielt und sind sehr begeistert.

    Bis auf die Sorylianer hab ich schon alle erschienenen Modelle gesehen und bin nach wie vor begeistert.
    Die Resin Teile sind Super Modeliert. Mit Zinn hat es Spartan immer noch nicht so, aber es sind nur sehr wenige Zinnteile.

    Das Problem mit unvollständigen Inhalten zieht sich leider durch die gesamte Spartan Produktpalette. Spartan reagiert aber Züging und problemlos auf Reklamationen.

    Auf unserem Youtube Chanel haben wir einige Videos zum Thema Planetfall:
    https://www.youtube.com/user/GrueneHorde

  • Ist da eine Fraktion frei von den Bases und die andere angegossen? Zumindest bei den Aquans sieht es so aus, als hätte man die Wahl. Mir persönlich gefallen Fahrzeuge mit Bases einfach nicht, aber vom Fahrzeugdesign gefällt mir fast alles was ich hier sehe. Bei Dropzone Commander ist es genau umgekehrt, mit deren Design kann ich gar nichts anfangen.

    • Ich kann jetzt nur für meinen Soryllian-Starter sprechen. Dort sind keine Miniaturen auf die Base gegossen, von einigen Infanteristen mal abgesehen. Selbst die Bikes und der APC sind separat.

    • Alle Schweber (Dindrenzi/Aquarianer) sind nicht fest auf der Base. Alle Normalen Panzer sind fest vergossen (Directorate/Terraner). Bei den Relthoza ist es unterschiedlich.

      Ich kann mich nur Wiederholen, dass die Modelle live noch besser aussehen durch das Heroic Designe.

  • Sehr informativ! Das System gefällt mir echt bzw. die Modelle.
    Die Infanterie sieht überraschend gut aus! Ich dachte bisher immer, dass sie der Schwachpunkt der Modelle ist.

    Macht ihr noch den Größenvergleich zwischen epic und dropzone? 🙂

    • Die Infanterie ist nicht der Schwachpunkt sondern ein Highlight!

      Epic ist viel kleiner und Dropzone auch etwas(obwohl es theoretisch der selbe Maßstab ist).
      Die Spartan Modelle wirken durch ihre Übertreibung wo DZC durch Realismus glänzt.

      [IMG]http://i688.photobucket.com/albums/vv246/Ferox2121/Size_Comp_01_zps5e9de4ad.jpg[/IMG]

      [IMG]http://i688.photobucket.com/albums/vv246/Ferox2121/Size_Comp_02_zpsdb0e5f3b.jpg[/IMG]

      • @Bitch of Butchers:
        Ich bin nur ein Fan, der ein Spiel fördern will, das ihm gut gefällt.

        Ein Spiele lebt nur wenn es eine Spielergemeinde gibt, und da ist Spartan einfach nur eine Nischenfirma.
        Die Modelle und Regel (die wie Spartan Typisch nicht übersichtlich sind) gefallen mir einfach zu gut um das System wieder in der Versenkung verschwinden zu lassen.

        Man kann über GW sagen was man will, aber es hat wohl immer noch die größte Spielerschaft. Auch wenn GW mittlerweile ein paar Spieler (wie mich) verlohren hat.

  • Die Minis sind schon schick, aber ich kann mich nach wie vor nicht mit den Bases anfreunden. Sind die beim Direktorat angegossen? Hat man ne Chance die sauber zu entfernen?

    • SInd angegossen und sie sauber zu entfernen halte ich für nahezu unmöglich, weil die Modelle teilweise in den Bases “versinken” und dann etwas fehlen würde. Außerdem schleift man sich einen Wolf…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen