von BK-Christian | 25.02.2015 | eingestellt unter: Freebooters Fate, Hamburger Tactica

Tactica 2015: Freebooter Miniatures

Bei den Freibeutern gab es in diesem Jahr auf der Tactica gleich mehrere Dinge zu bestaunen.

Tactica 2015 Freebooter's Fate 1 Tactica 2015 Freebooter's Fate 2 Tactica 2015 Freebooter's Fate 3 Tactica 2015 Freebooter's Fate 4

Bei den Neuheiten gab es die bereits im Vorfeld angekündigte Windrose zu sehen, aber auch diverse neue Modelle wie die Loa-Marker und den Wirt:

Tactica 2015 Freebooter's Fate 5 Tactica 2015 Freebooter's Fate 6 Tactica 2015 Freebooter's Fate 7

Tactica 2015 Freebooter's Fate 8 Tactica 2015 Freebooter's Fate 9

Als kleinen Gag gab es Piraten in Schoko-Karbonit!

Tactica 2015 Freebooter's Fate 10

Und dann war da natürlich noch das neue Kartensystem, das bald als Option für größere Spiele erscheinen soll (die Karten sind noch unfertige Prototypen):

Tactica 2015 Freebooter's Fate 11

Die Freibeuter haben dazu auch eine Erläuterung veröffentlicht:

Dann lass ich mal die Bombe platzen:

Unsere große Überraschung ist ein alternatives Kartensystem für richtig große Freebooter-Spiele mit einer 1-Karten-Mechanik, dass bedeutet, eine Kampfaktion oder Loa-Anrufung wird mit dem Ausspielen nur einer Karte komplett abgehandelt. Dabei behalten alle Charakterkarten volle Gültigkeit.

System:
Jeder Spieler zieht zu Beginn drei der Karten auf die Hand. Bei jeder Angriffsaktion oder Anrufung wird eine dieser Karten bewusst ausgespielt und danach wird wieder aufgefüllt.

Auf einer Karte befinden sich 2 Trefferzonen in einer oberen Reihe (Attacke) und eine dritte in der zweiten (Zusatzzone beim Verteidigen). Das klassische FF-System bleibt bestehen. Gleiche Trefferzonen werden geblockt. Modifikatoren bei A und V werden zuerst weiter auf der Karte verfolgt (A 3 bedeutet also z.B. , dass ich die Zone der zweiten Reihe mit dazu nehme), ab 4 Karten nehme ich aus den klassischen Trefferzonenkarten bewusst eine weitere hinzu.

Zudem befindet sich auf jeder Karte eine Zahl. Diese Zahl ist der Schicksalskartenwert, der sofort zu ST/FERN oder W addiert wird, um den verursachten Schaden zu erhalten.

Der Pokereffekt ist etwas geringer, da man von den Karten auf der Hand abhängig ist. Man spielt bei unverletzten Charakteren meistens eher die Zahl als die Zone. Die Zonen haben aber nach wie vor hohe Relevanz bei Charakteren mit kritischen Treffern oder bei Charakteren, die extrem von einzelnen Zonen abhängig sind.
Gleichwohl kommt aber ein anderer taktischer Effekt ins Spiel, nämlich die Verwaltung der Handkarten. Man kann viel bewusster taktieren, denn der Ausgang einer Aktion ist viel planbarer als beim normalen System, wo der unglückliche Zug einer Schicksalskarte selbst die genialste Aktion zunichte machen kann.

Loa-Anrufung:
Die bevorzugte Eigenart fällt weg und ihr sammelt nur noch bevorzugte Opfergaben an. Auf jeder Karte befinden sich immer 6 Opfergaben (1× 3 gleiche, ein Doppel und eine einzelne), auch hier blockt gleiches gleiches. Pasche zählen als bevorzugte Opfergabe, die höchste Karte generiert eine solche (oder zieht eine ab) und die sonstigen Modifikatoren wie Konzentration oder Kultisten addieren (oder subtrahieren) ebenfalls bevorzugte OG. Zielwert ist immer 1 plus der reine Zahlenwert (ohne das Minus) der Dominanz an bevorzugten Opfergaben (also z.b. 3 bei einer Dominanz von -2).

Durch diese kleinen Veränderungen schafft man ein 750-1000 Dublonen Spiel in der Zeit einer normalen 500-600 Dublonen Partie und hat gleichzeitig ein neues frisches Spielgefühl, bei dem man andere Strategien verfolgen muss als in normalgroßen Spielen. Dennoch bleibt es unverkennbar Fate.

Wir empfehlen dieses System ausdrücklich für große Spiele, denn es ist in erster Linie auf Schnelligkeit ausgelegt. Es ist nicht unser Plan, das altbekannte System dadurch zu ersetzen.
Durch die stetig wachsende Größe der Miniaturenreihe wollen wir euch aber einfach die Möglichkeit an die Hand geben, eure großen Sammlungen auch mal geballt ins Spiel zu führen. Ich persönlich bin seit jeher ein riesengroßer Fan von großen Spielen und mag das neue System sogar lieber als das bisherige, aber das ist ja glücklicherweise jedem Selbst überlassen.

Es würde uns freuen, wenn euch das neue System gefällt. Spielvorführungen wird es vorraussichtlich auf der RPC geben. Es wird als 120+ Karten-Deck mit einigen speziellen Ausrüstungs- und Ereigniskarten für dieses System erscheinen.

Die abgebildeten Karten sind Spieletestkarten, nicht das endgültige Design.

Quelle: Freebooter Miniatures auf Facebook

Link: Freebooter Miniatures

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Freebooters Fate

Freebooter’s Fate: September Neuheiten

14.09.201813
  • Freebooters Fate
  • Terrain / Gelände

Freebooter’s Fate: August Neuheiten

19.08.201815
  • Fantasy
  • Freebooters Fate

Freebooters Fate: Neuheiten im Juli

06.07.201812

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück