von BK-Christian | 28.05.2015 | eingestellt unter: Terrain / Gelände

Stronghold Terrain: Modulare Wälder

Von Stronghold Terrain kommt eine neue Lösung für modulare und magnetisierte Wälder.

Stronghold_Modularer_Wald_1 Stronghold_Modularer_Wald_2 Stronghold_Modularer_Wald_3 Stronghold_Modularer_Wald_4

Details:

Modularer Wald

  • Gegossen in braunem, ungefüllten Resin mit einer gewissen Flexibilität und somit weitgehend stoßresistent.
  • Einzelne Bäume können entfernt werden, um beispielsweise Einheinen im Wald zu platzieren.
  • Starke Neodymmagnete sorgen dafür, dass die Bäume einen guten Halt auf der Waldbase haben.
  • 2 oder mehr Wälder können zu einem größeren kombiniert werden, da die Waldbaseumrisse aneinander passen.
  • Handgefertigte Bäume.
  • Bäume können mit Hilfe eines Seitenschneiders auf die gewünschte Höhe gebracht werden.
  • Spezielle Waldflockmischung ist enthalten.

Der Zusammenbau bzw die Bemalung geht sehr schnell:

  1. Baumbases auf die passenden Unterlegscheiben kleben.
  2. Magneten in das Waldbase kleben.
  3. Waldbase mit helleren Brauntönen Trockenbürsten (Grundieren nicht nötig, die Farbe hält ohne Probleme direkt auf dem Resin).
  4. Details wie Felsen, Wurzeln usw. Bemalen).
  5. Bäume in die Baumbases kleben.
  6. Flock mit etwas verdünntem Holzleim aufkleben.
  7. Nach dem Trocknen Flock mit Hilfe von Sprühmattlack fixieren.

Das Set kostet 22,90 Euro.

Quelle: Stronghold Terrain

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Science-Fiction
  • Terrain / Gelände

Kromlech: Diverse Neuheiten

22.07.20182
  • Science-Fiction
  • Terrain / Gelände

Miniature Scenery: Double Decker Bus

22.07.20185
  • Terrain / Gelände
  • Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Killteam und neues Gelände

21.07.201825

Kommentare

  • Sehe ich das richtig und die Bäume sind tatsächlich für 28mm – 32mm zu gebrauchen? Mir geht es immens auf den Keks, dass ein Großteil der erhältlichen Bäume auf dem Markt für Tabletops kaum brauchbar sind weil die Köpfe der Minis über die Baumkrone hinausschauen. Falls das tatsächlich 28mm Modelle beim Größenvergleich sind wäre das eine richtig gute Sache.

    • Die Bäüme sind definitiv für den 32mm Maßstab tauglich. Drei bis vier der Tannen können als Hochstämme mit einer Höhe von ca. 22 cm gelassen werden oder eben mit einem Seitenschneider eingekürzt werden.

      • Wird es das Set (preislich entsprechend angepasst) auch ohne die häßlichen bäume geben?

        Also eigentlich nur das base mit den Inlays? Den Rest kann ich nämlich gar nicht gebrauchen und würde ich auch nicht bezahlen wollen.

      • Die Bäume sind für H0 sonst wären sie ja keine 20cm hoch. Und ja ich kann gerne ein Set auch ohne Bäume anbieten. Werde das in den nächsten Tagen in den Shop stellen.

      • nich du warst mit den Baumen gemeinst sondern der Ich mit seinem:

        weil die Köpfe der Minis über die Baumkrone hinausschauen.

  • Fand ich schon auf der RPC episch. Wird bei meiner Stronghold-Bestellung def. geordert. Ich finde das tatsächlich richtig großartig.

  • Naja … da wurde ja nicht gerade das Rad neu erfunden. GW hat so einen Wald mit Laubbäumen schon vor Ewigkeiten aus Plastik rausgebracht und ich glaub der war weniger teuer. Von Gale Force 9 gibt es ähnliche Wälder die schon fertig bemalt sind. Und die meisten Gamer die die ich kenne haben sich Waldbases mit modularen Bäumen schon selbst gemacht… zu einem Bruchteil des Preises.
    :/

    • Der aus GW Plastik schaut mir zu künstlich aus, den von GF9 hab ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr in „Sommer“ in irgendeinem Shop gefunden, immer nur in „Herbst“ und selbermachen fällt aus weil bei mir Zeit der limitierende Faktor ist und nicht Geld… daher, super Lösung, find ich super, werd mir wohl ein paar zulegen.

      Davon ab würd ich liebend gerne das Waldflock in großbeuteln kaufen um damit ganze Tische einzugrünen 😀

      • Na aber viel mehr Zeit sparst du auch nicht.. weil man die Base ja trotzdem bemalen und beflocken muss. Da kann man auch vorher noch Sand auf ein Stück Faserplatte kleben… 😛

  • Finde ich extrem cool. Die Magnetlösung ist spitze und dürfte in der Tat enorm hilfreich sein (zumal das Gewicht der Metallscheiben für eine angenehme Stabilität sorgt).

  • Mich wundert immer wieder was der Wargamer alles unter Wald versteht, die 4 Bäumchen haben für mich nichts mit einem Wald zutun….

    • Echte Wälder gibt es bei keinem mit bekannten Tabletop, und trotzdem reden alle Regelwerke von „Wäldern“. Und die ganze Platte zuzustellen wäre irgendwie auch albern…

      Und wo wir gerade dabei sind: 100 Mann sind auch in den wenigsten Fällen eine echte „Armee“…..

      • Aber eine überzeugende Wald-Spielplatte wäre schon eine interessante Herausforderung für einen passionierten „Bauer“. 🙂

        Naja, mal so unter uns: GW redete auch von „Städte in Flammen“, und das mit 5-6 Ruinen auf dem Spielfeld. In den meisten Massen-TT´s wird von „gigantischen Schlachten“ gesprochen, obwohl die Zahl der Kämpfer eher mit einem großen Scharmützel zu vergleichen ist.
        TT lebt halt auch irgendwo von Abstraktion! Und natürlcih von der „Rule of Cool“.

      • Kinders, man nutze Google, es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten deutlich realistischere Wälder zu bauen, mit erschreckend einfachen Techniken.

        @ Christian
        Muss dieser zickige Tonfall sein? Von zustellen redet keiner, es geht einzig um ein realistisch anmutendere Form der Gestaltung. Ach übrigens, die Stärke der Schweizergarde ist mit 110 Mann angegeben 😉 .

      • Wo ist meine Antwort denn zickig gewesen? Nur weil ich nicht mit Smilies um mich geworfen habe?

        Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass ein „Wald“, der vor allem durch seine Ausdehnung und die Anzahl der Bäume, etc definiert wird, auf dem Spieltisch eben nicht sinnvoll darstellbar ist. Ich habe schon tolle Platten gesehen, die Ausschnitte von Wäldern darstellen, mehr aber auch nicht (es sei denn wir reden von einem 6mm-Spiel, da ginge das dann evtl.). Nahzu alle Tabletop-Regelwerke verstehen unter einem „Wald“ genau das, was oben abgebildet ist.

        Und was die Schweizer Garde angeht: Ob die als „Armee“ durchgeht, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden. 😀

  • Hmm.

    Das ist nur eine Base pro Set? Dafür finde ich es doch preislich sehr hoch. Klar, GW ist auch nicht günstiger.

    Aber gerade diese Art von Bäumen bekomme ich im lokalen Modelbahn Store für recht wenig Geld nachgeschmissen.

      • Wohl kaum. Was viele meiner Meinung nach gerne vergessen: das Zusammensuchen der Komponenten, der Beschaffung und der Vertrieb wollen ja anteilig mit bezahlt werden. Außerdem soll ja am ende auch noch etwas bei rum kommen.

        Ich finde die Lösung gut und praktisch.

  • Mal wieder etwas, dass „man auch selber machen kann“ und ja auch einige so schon gemacht haben.

    Allerdings, und das finde ich bei solchen Sets einfach gut, nicht jeder will sich solche Sachen zusammensuchen und dann Löcher bohren und so weiter. Insofern eine sinnige Zusammenstellung und eine gute „Alles aus einer Hand“-Lösung.

  • Set wird bestellt. Finde ich ziemlich großartig.

    Allerdings würde ich auch gerne größere Beutel mit diesem Waldboden Streu kaufen!

  • Ein Spieltisch voller Bäume ist möglich. Unser „Superbastler“ in der Gruppe,
    hat einen „Modularen Dschungel“ gebaut. Der ganze Tisch ist voller Bäume.
    Hat für 40K Spiele super funktioniert. Und sieht Phantastisch aus.
    Er hat die Bäume so geschnitten, das „nur“ die Stämme,Gebüsch sichtbar sind.
    die Kronen sind „abgeschnitten“.

  • Nicht schlecht. 27 Kommentare über unseren Wald. Das hat selbst das SAGA-Regelbuch nicht geschafft 🙂
    Die Geschichte zu dem Wald ist simpel. Da ich gerade für das SAGA-Grand Melee (Turnier) ca. 30 bauen muss und dafür zu faul bin, habe ich mir zwei Wochen darüber den Kopf zerbrochen wie man einen möglichst praktischen, schönen,bezahlbaren und vor allem einen mit dem man nicht mehr viel Arbeit hat gestalten kann.
    Und ich kann euch sagen, da ich gerade an 10 Stück gleichzeitig arbeite das Ding geht gut von der Hand und schauf mMn sehr gut aus.

    • Oh super der Hersteller:

      Gibt es eine Möglichkeit das Bodenstreu zusätzlich zu dem im Set zu ordern? Oder einen größeren Beutel?

  • zum Thema selberbauen und Preis:
    ich finde den Preis ok. Die Bäume könnten vielleich schöner sein.
    Aber:
    das selberbauen ist schon eine ordentliche Arbeit Wenn man nicht gerade schon eine umfangreiche Ausstattung an Werkzeug und Bastelmaterial hat, ist es mühseelig und auch teuer das alles zusammenzukaufen und zusammenzubauen.

    Varianten der Grundplatte wären natürlich schön. Was auch gut klappt, ist statt nur Bäume auch ein paar große Büche zu magnetisieren. Dann ist es variabler und die Wälder sind nicht immer gleich in der Baumanordnung.

  • Um jetzt doch noch was zum Set an sich zu sagen: Mir gefällt die Idee ganz gut, es ist sicher praktisch, die Bäume ganz einfach entfernen zu können, wenn sich ein Modell durchbewegt.

    Und an all die Selber-Bauer da draußen, euch möchte ich ein Zitat von Kolumbus empfehlen: „Der Unterschied ist, meine Herren, dass Sie es hätten tun können, ich hingegen habe es getan!“ Auf die Idee zu kommen, so etwas anzubieten, das muss man schließlich auch honorieren. Ich wäre nicht drauf gekommen.

    Nehmts mit Humor! 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück