von BK-Christian | 20.05.2015 | eingestellt unter: Role Play Convention

RPC 2015: Rückblick Teil 1

Die RPC liegt hinter uns und wir hatten immerhin etwas Zeit zum Durchatmen. Zeit für ein paar erste Bilder!

Vor allem am Samstag war die Messe rappelvoll, und die Besucher drängten sich an den Ständen, z.B. bei Pegasus und den Heidelbären:

RPC_RPC_Allgemein_11 RPC_Heidelberger_1 RPC_Heidelberger_2

Auch das große X-Wing Turnier war ein Hingucker:

RPC_Allgemein_8 RPC_Allgemein_9

Im Tabletopbereich wurde fleißig gezockt und verkauft:

RPC_Allgemein_4 RPC_Allgemein_1 RPC_Allgemein_2 RPC_Allgemein_3

RPC_Allgemein_5 RPC_Allgemein_6 RPC_Allgemein_7 Brother_Vinni_1

Z.B. auch bei den Jungs von Mechworld:

RPC_Mechworld_1 RPC_Mechworld_2 RPC_Mechworld_3

Ein Highlight für viele Besucher sind in jedem Jahr die vielen Cosplay-Begeisterten, die der RPC ihr besonderes Ambiente verleihen. Wir haben auch hier ein paar Bilder geschossen:

RPC_Cosplay_1 RPC_Cosplay_2 RPC_Cosplay_3 RPC_Cosplay_4

RPC_Cosplay_5 RPC_Cosplay_6 RPC_Cosplay_7

Stargäste waren in diesem Jahr beispielsweise die beiden Game of Thrones Darsteller Kristian „Hodor“ Nairn und Gemma Whelan, die Yara Greyjoy spielt.

RPC_Hodor_Gaeste_1

Und dann gab es da noch diesen Gesellen:

RPC_Allgemein_10

Morgen gibt es hier weitere Bilder, noch mehr Einblicke in die Tabletop-Area und mit etwas Glück schaffe ich es Bilder bei anderen Kollegen zusammenzuklauen. 🙂

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Role Play Convention
  • Veranstaltungen

Eindrücke von der RPC – Teil 1

16.05.201818
  • Role Play Convention

Wir fahren zur RPC!

11.05.20181
  • Role Play Convention

RPC 2018: Stronghold Terrain und Tabletopwelt

10.05.20181

Kommentare

  • Die RPC war in jedem Fall ein cooles Wochenende. Jede Menge Tabletop, bekannte Gesichter und Stormtrooper. Nächstes Jahr wird die Reise vermutlich wiederholt und dann mal schauen was so los ist.

  • Beim X-Wing Turnier fand ich es bei einem Tisch witzig, dass viermal das gleiche Modell auf dem Tisch war 😛
    Hoffentlich wußten die Spieler noch wem welcher Jäger gehört …

  • Ist doch klar welcher Jäger das ist.
    Immer der der gerade am gewinnen ist.
    LOL

    Der Werwolf ist extrem cool.
    Wie groß war der?

  • Danke für die Bilder.

    „Hodor“ nahm übrigens 10 Euro für ein Selfie mit ihm. Tja. Ich dachte, die werden besser bezahlt. Am aber verrücktesten war, dass das ganze Scharen auch wirklich abdrückten.

    • Jup. Und 20 wenn das Autogramm auch noch gewollt wurde… Fand ich zeimlich strange… Oo
      Zum Glück bin ich für sowas völlig unempfänglich… *lach*

      Und da fehtl noch Zeug: wo sind die schönen Freebooters Tische? *g*

    • Tja Geld muss man eben machen wenns zu machen ist. Sicherlich ein nettes Taschengeld. Wäre nur interessant ob das an der Steuer vorbei geht oder nicht.

    • 10 Euro für ein Foto, wie krank , da gehe ich lieber auf die GamesCon, da gab es auch einen und da bezahlt man nichts für Fotos . Echt sachen gibts. Da kann man nur mit dem Kopfschütteln. Daumenrunter

    • Das ist auf solchen Conventions üblich und mit 10€ bzw. 20€ ist man da noch günstig dabei. Ich war letztens auf der HobbitCon und das höchste, was man da abdrücken durfte, waren 85€ für Foto oder Autogramm von und mit Luke Evans. Und es gibt immer genügend Leute, die sich das leisten.

    • Dann geh mal auf die Star Wars Convention und mach mal ein Foto mit Carrie Fischer aka Prinzessin Leia. Hab es auch nur von dritten gehört, aber da war der Betrag deutlich höher (an die 200 Dollar)

      • Gerüchteweise soll Carrie Fisher früher nicht nur ihr Autogram teuer verkauft haben. 😛
        Auf der anderen Seite gibt es auch viele Händler ,( auch auf der RPC ) die Autogramfotos der Stars verkaufen.

    • Find ich absolut unsympathisch, gerade bei jemandem wie Carrie Fischer, die mit Sicherheit schon vor Jahrzehnten ausgesorgt haben dürfte. Das sollte ein Service an die Fans sein die sie groß gemacht haben, ansonsten können die gern einfach zuhause bleiben.
      Da tut`s mir fast leid, dass ich von Streaming auf bezahlte Angebote gewechselt habe 😉

    • Leute,

      diese Kohle ist Teil der gage, die die Leute für ihr Erscheinen auf einer solchen Con erhalten. Mit 10€ ist dies sogar verdammt günstig.

      Rechnet mal durch, was so das Einfliegen eines solchen Gastes kostet und rechnet mal durch, was noch an Nebenkosten dazu kommt. Die machen das ja auch nicht aus Jux und Dollerei, sondern müssen ihr Leben damit bestreiten. Wenn sie auf einer Con sind, können sie nicht drehen, verdienen also kein Geld.

      Dienst am Fan? Das ist blauäugig, sorry. Klar ,achen die Werbung für ihr „Produkt“, in diesem Fall für die Serie. davon haben sie aber persönlich eher wenig bis gar nichts.

      Nicht nur in den USA, auch inzwischen in Deutschland auf Filmcons absolut akzeptiert.

      Klar, es gibt einige, die es von den Kosten her echt übertreiben, aber anscheinend ist es einigen Leuten auch soviel Kohle wert.

      Ganz ehrlich, es gibt nicht wenige, die sich Autogramme holen und diese dann gleich für teuer Geld auf eBay vertickern. Warum darf dann der Star nicht auch am Gewinn partizipieren?

    • …vielleicht war Batman auch ein Gespenst? Schon mal drüber nachgedacht, wie alt der eigentlich sein müßte?

  • „Ein Highlight für viele Besucher sind in jedem Jahr die vielen Cosplay-Begeisterten“

    Naja, wie immer Geschmackssache. Ich hatte überlegt Sonntag auch mal durch die Hallen zu schlendern. Beim Gedanken an die ganzen „Cosplay-Begeisterten“ bin ich dann aber doch lieber zu hause geblieben 😀

    • Weil die dich jetzt wie genau stören?

      Faszinierend, das jemand mit eher ungewöhnlichen Hobbies (Das unterstelle ich dir mal einfach, weil Du auf Brückenkopf aktiv bist) über andere die Nase rümpfst, die auch ungewöhnliche, aber entfernt verwandte Hobbies haben.

      • Naja, ich hab da vom letzten Mal eher diese spindeldürren oder auch adipösen Mitmenschen, die sich in ihrer Militärkluft anscheinend richtig heldenhaft vorkommen, in Erinnerung geblieben 😉

        Die haben mich insofern gestört, als dass ich mich in deren Gesellschaft einfach nicht wohlfühle (Fremdscham und so).
        Aber is ja auch gar kein Ding, dann ist das halt einfach nicht meine Veranstaltung 😉

    • Cosplay wäre für mich persönlich jetzt auch nichts, aber ich freue mich trotzdem jedes Jahr, wie viele Ideen und Kreativität da manche in ihre Kostüme stecken – oder gnadenlos scheitern 😉

    • Also diese martialischen Militärtypen nerven total, jedes Jahr aufs neue.. Die wirken einfach nur asozial.

      Ansonsten mag ich Cosplayer aber genau so gerne wie nicht-Cosplayer.

  • Ich war dieses Jahr auch wieder da.

    Das Event an sich ist ja ganz passabel, aber ne richtig gute Con stelle ich mir doch anders vor.

    Die Hallenaufteilung fand ich dieses Jahr aber besonders schlecht. Und auch die hohe Händlerpenetranz stört.

    Am Ende sollte die Veranstaltung LARP Store Convention heißen.

    LIchtblick war natürlich alles um die BK Posse. Da laufen Hobbyherz und Geschäftssinn in gesunder Harmonie nebeneinander. So auch bei Heer46 und ein paar anderen.

    Und die Essenspreise sind mal astronomisch ! Wie auf dieser Oligarchenmesse, auf der ich neulich nicht war.

    Wärs nicht 10 min mim Fahrrad von mir aus dorthin würde ich mir das wohl nicht geben.

    • Hohe Händlerpenetranz?

      Das die Händler aber richtig Kohle abdrücken, damit unter anderem die Hobbystände eben nichts oder nur sehr wenig für ihre Stände bezahlen müssen, ist dir schon klar?
      Ohne die vielen Händlerstände wäre der Con-Eintritt um ein Vielfaches höher. Messehallen kosten nun mal signifikant mehr als ein JUZ …

      • Das mag ja sein, besser macht das ganze auch diese Entschuldigung nicht.

        Tabletop war im wahrsten Sinne des Wortes bereits durch seine Verortung Randerscheinung und das R in der PC kommt in der Umsetzung auch fragwürdig kurz.

        Unterm Strich ist die RPC aufgebläht und bietet wenig Substanz, den meisten Lärm machen dort die, die wirklich nichts bieten (ausser PS4 spielen o.ä.).

        Ein irritierend planloses Event das einfach alles an die Wand scheißt, das bei der Zielgruppe Geek angeblich vogue ist.

        Auf der Habenseite sind all die netten und engagierten Hobbyisten und Händler der verschiedenen Lager die für das alles nicht können.

      • Als Aussteller, der auch einen Stand erhalten hat, kann ich das bestätigen. Die Händler tun da was fürs Hobby und ohne Carstens Engagement (danke noch mal) wärn wir halt nicht dort gewesen.

  • Ein wenig schade finde ich, dass sich die Diskussion hier nur um Essenspreise, Fotopreise und die bösen Cosplayer&Larper dreht…

    Der Brettspiel- und Tabletop Bereich hat etwa ein viertel der Halle gefüllt!

    Man konnte dort vor Ort mehr Tabletop erleben als sonst irgendwo auf einer großen Messe in Deutschland – wo ist das bitte eine Randerscheinung?

    Ich find in Deutschland eins echt schade, dass wir diesen Geek – Kastengedanken haben. Bei dem Teiler einer Geek Teilgruppe (in diesem Fall aus dem Tabletop Bereich) abfällig auf die anderen Geeks schauen und sich für etwas besseres halten. Hey – wir malen keine Püppchen an und spielen damit.

    Und das wir mit dem Thema nicht 100% der größten Messehalle in Köln füllen können sollte auch klar sein. So eine Con funktioniert nur dann wenn alle „Geek“-Themen zusammen an einen Ort kommen und gerade die durchmischung der Themen find ich auf der RPC spannend.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück