von BK-Marcel | 23.11.2015 | eingestellt unter: Fantasy, Kickstarter

Rock Warriors: Indiegogo Kampagne

Steine…als Fantasyarmee…aus Resin.

Armee Regiment Medium Rocks Held

Do you want to have a unique army with a non-generic theme?
Not another orc-elf-human army…
You do not wish to spend a lot on the army?

We might have a solution for you.
Couple of years ago I saw an army made of simple rocks. I liked it a lot, but I wanted more than stones with painted on eyes. I started to tinker about this idea and after many years, the idea is now a real thing.
First I wanted the rock army just for myself along with my own ideas. I wanted to use them for Warhammer Fantasy and Kings of War.
First I wanted to do them from real stones, but then I met someone who was proficient in sculpting and who also loved the idea of living rocks.
Several people told me, that if I do the army with him, why not share with others too? As I am good at resin casting, now I open the opportunity for others too via the crowdfunding campaign.

Die Pledges liegen zwischen 5,00 EUR für den Charakterfelsen und 99,00 EUR für eine komplett bemalte Felsen Streitmacht bestehend aus einer kleinen Felsformation, einer mittleren sowie einem Charakterfels.

Die Kampagne hat einen flexiblen Zielbetrag, bei 1000 EUR wird das erste Stretchgoal freigeschaltet: Felsen Kavallerie.

Kavallerie

Die Kampagne steht derzeit bei 100,00 EUR und läuft noch 28 Tage.

Quelle: 28mm scale Rock Army auf IndieGogo

BK-Marcel

2003 mit Herr der Ringe ins Hobby eingestiegen. Aktuelle Projekte: Árktos Spectres Primaris Marines, Arcworlde und Gelände

Ähnliche Artikel
  • Fantasy
  • Kickstarter

Atlantis Miniatures: Mythology Kickstarter

21.11.20174
  • Fantasy

Heresy Miniatures: Mucklegeet the Giant

21.11.20173
  • Fantasy

Rising Sun: Bemalte Modelle

21.11.20175

Kommentare

  • Ähm… Ok…?

    Nun ja, was soll man sagen? Das ist mal ein kickstarter, wo ich absolut ratlos davorstehe. Anscheinen hat das jemand für eine gute Idee gefunden.

    Ich würde wohl auch eher in die Richtung verfrühter / verspäteter Aprilscherz denken…

  • Naja, er will ja auch nur sehr wenig Geld crowdfunden.

    IMO ist das halt was für all jene denen 40k zu teuer oder Age of Sigmar zu schwer zu bemalen ist.

    Man kann die Steine wahrscheinlich gut schwarz bemalen, und dann mit graun und hellgrau und schließlich weiß drybrushen.

    Immer leichter und weniger Farbe benutzen, und man hat sehr schnell eine Armee zusammen, die bemalt ist!

    Ich finde das tatsächlich lustig.

    Kann man damit vielleicht Zwerge spielen? Für Age of Sigmar oder Warhammer gehen die bestimmt. Nur für Der Hobbit oder Infinity müten sie wohl filigraner sein.

    Besten Gruß,
    Papa Nurgle

  • Ich würde die gerne als Set für eine spätere Bloodstone Gnomes Armee bei Warlord haben. Solche Totems würden sich klasse als Geländestücke machen.

    Aber dafür braucht man doch keinen Kickstarter/Indiegogo…

    • Warum nicht? Das ist ein “Unternehmen” aus einem Modellierer und einem Gießer, der für diese Minis Gussformen, Resin und viel Zeit investieren muss. Für mich ist das genau die Konstellation, für die Crowdfunding gemacht wurde. Einfach mal auf Verdacht mehr Zeit und Geld in weitere Modelle zu investieren kann sich so ein Team schlicht nicht leisten, da ist der Weg über Indiegogo perfekt!

      Zu den Modellen: Ich finde die irgendwie sehr lustig und überlege gerade, wie ich die verbauen könnte…. In irgendeiner Kings of War Armee (Natur, oder leicht umgestaltet bei den Dämonen) ließe sich da sicher was machen!

      • auch wenn ich mit dem konzept “blob mit grob erkennbaren konturen” wenig anfangen kann, so gebe ich dir bezügl. crowd funding absolut recht:

        genau für sowas ist das -eigentlich- gedacht.
        kleine/wirre projekte weitab des “mainstreams”, die eben genau/nur? so zu finanzieren sind.
        viele wissen heute vermutlich garnicht (mehr?), dass die idee -nicht- geschaffen wurde, um der industrie vorverkäufe zu ermöglichen.

        die kerlchen ansich finde ich witzig, würde ich mir aber im zweifel mit fimo oder ähnlichem selber kneten. ich habe zwar keinerlei talent in der richtung, aber genau so soll das endprodukt ja aussehen.. ;-D

      • Whoops, sorry, hab es dämlich ausgedrückt: Ich habe keine Lust einen Kickstarter zu finanzieren und ICH brauche dafür (also die gezeigten Minis) keine Kickstarter/Indiegogo-Kampagne, sondern würde sie lieber direkt in einem Shop sehen und gerne auch mehr bezahlen. 🙂

        Mea Culpa! Das Konzept von diesen Kampagnen finde ich durchaus gut. 🙂

  • Die Idee ist so daneben das sie wieder gut ist.
    Ein durchgeknallter Zauberer erweckt Steine. Der ultimative Griff nach der Weltherschaft.
    Kann ich mir gut im WH Universum vorstellen.

  • Zeigt doch nur das man wirklich alles finanzieren kann wenn man es nur den richtigen Leuten zum richtigen Zeitpunkt anbietet.

    • Nee…genau das nicht. Sondern vielmehr zeigt es, was für geil-verrückte Ideen man umsetzen kann in den Zeiten von Crowdfunding.

      Steine sind nicht weniger bekloppt als untote Engel in Powerarmour in einer kaputten aber reinkarnierten Fantasywelt. Und genau damit scheffelt der Markführer gerade Millionen!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen