von BK-Christian | 27.11.2015 | eingestellt unter: Kickstarter, Reviews, Terrain / Gelände

Review: Warzone City Kraken Mat

Kurz vor Ende des Kickstarters haben wir noch eine Premiere für euch!

Kraken Wargames haben uns einen der ersten Prototypen ihrer Warzone City Matte geschickt. Gestern kam sie per Post und heute haben wir das Review für euch online!

Auf einen Blick:

Hersteller: Kraken Wargames
Produkt: Warzone CIty Mat
Preis: 69,00 Euro (Kickstarter-Preis)
Material: Gummierter Stoff

KW_Kraken_Wargames_Kraken Mat Design 3 Warzone City

Die Matte kam in einer praktischen Tragetasche und insgesamt war das Ganze so stabil, dass man die Matte ohne starkes Verbiegen problemlos an den beiden Griffen tragen konnte. Es besteht also auf dem Weg zum Hobbyclub kein Risiko, dass die Enden der Rolle beim Tragen auf dem Boden schleifen – dieser Test wäre also schonmal geschafft.

Kraken_Mat_Review_1

Ausgepackt

Beim Auspacken sieht das Ganze dann so aus:

Kraken_Mat_Review_2 Kraken_Mat_Review_3 Kraken_Mat_Review_4

Zum vollständigen Ausrollen musste dann vom Tisch auf den Boden gewechselt werden – mein IKEA-Esstisch ist schlicht zu klein für die Matte.

Kraken_Mat_Review_5

Die Matte lässt sich wunderbar glatt ausrollen und durch das schwere Material fällt sie absolut knitterfrei.

Als nächstes wurde die Matte mit Gelände vollgestellt – dazu musste sowohl meine Deadzone-Sammlung als auch mein Tactical Terrains-Sortiment dran glauben (ich brauche endlich mal genug zusammengehöriges Gelände für einen so großen Tisch…).

Kraken_Mat_Review_6

Hier sieht man noch einmal die saubere Kante und wie glatt die Matte aufliegt:

Kraken_Mat_Review_20

Und die rutschfeste Rückseite:

Kraken_Mat_Review_21

Design

Bei der Gestaltung der Matte wurde sehr genau darauf geachtet, dass bestimmte Landmarken wie Aufstellungszonen schnell definiert werden können (z.B. über die Mittellinien der Straßen):

Kraken_Mat_Review_deployment 1 Kraken_Mat_Review_deployment 2

Auch die Abmessungen von Straßen und Gehsteigen wurden mit Blick auf gängige Tabletopgrößen gewählt:

Kraken_Mat_Review_dimensions

Ein weiterer Gag: Wenn man zwei Matten aneinanderlegt, um ein Apocalypse-Schlachtfeld zu bauen, passen nicht nur die Straßen aneinander, auch die aufgemalten Pfeile für die Fahrtrichtungen bleiben schlüssig und widersprechen sich nicht plötzlich. Man erkennt, dass hier viel Theorie in die Gestaltung geflossen ist.

In Action

Für weitere Bilder habe ich meine Eisenkern-Truppen aus der Vitrine geholt und mehrere Fotos aus verschiedenen Perspektiven und Sichtwinkeln gemacht:

Kraken_Mat_Review_11 Kraken_Mat_Review_8 Kraken_Mat_Review_7 Kraken_Mat_Review_9

Kraken_Mat_Review_12 Kraken_Mat_Review_13 Kraken_Mat_Review_14 Kraken_Mat_Review_15

Kraken_Mat_Review_16 Kraken_Mat_Review_17 Kraken_Mat_Review_19

Fazit

Wir haben hier an dieser Stelle inzwischen schon eine ganze Menge verschiedener Matten getestet, und dabei sowohl das inzwischen etwas angestaubte PVC als auch die gummierten Stoffmatten getestet, aber keine Matte konnte uns bisher so überzeugen wie diese hier. Die Druck- und Materialqualität sind absolut am oberen Ende der Skala und das Motiv wirkt extrem lebensecht und kommt einem “echten” Tabletoptisch wohl näher als alle derzeit erhältlichen Alternativen. Man sieht dem Motiv überall an, dass es auf real modelliertem und bemalten Terrain basiert und nicht auf Texturen, die am Rechner generiert wurden.

Bei einigen Matten von Kraken Wargames wurden im Verlauf des Kickstarters die dreidimensional wirkenden Geländeelemente kritisiert, vor allem die Schneematte war diesbezüglich nicht unumstritten. Die Warzone macht diesbezüglich definitiv keine Probleme, gerade aus der klassischen Spielerperspektive fügen sich die Geländestücke ohne Probleme in die Spieltischoptik ein – und das obwohl wir zwei völlig unterschiedliche Gebäudedesigns verwendet haben.

Einen Nachteil hat die Matte allerdings, diesen teilt sie sich aber mit allen anderen Matten: Man braucht eine ausreichend große Unterlage, andernfalls funktioniert das Ganze nicht. Während man stabile Platten wie das GW-Spielfeld oder die Ziterdes-Platten auch auf etwas kleineren Tischen platzieren kann, braucht man für Matten definitiv eine passende Tischplatte oder eine andere passende Untergrundlösung.

Wer also über den Kauf einer Matte als Unterlage für sein Spielfeld nachdenkt, sollte dem Kraken-Kickstarter definitiv noch einen Besuch abstatten, von uns gibt es für jeden, der dort ein passendes Design findet, eine klare Kaufempfehlung.

UPDATE:

Anbei wie erbeten ein Bild (aus der Hüfte mit Blitz…) mit 15mm Modellen und einem Matchbox-Spielzeug, das leicht umgebaut als Antigravpanzer dienen soll. 🙂

Kraken_Mat_Review_22

Und an dieser Stelle noch einmal der Hinweis: Bei der Textmatte handelt es sich um einen Prototypen, gerade bei den Farben kann sich im finalen Druck noch etwas ändern (z.B. bezüglich des in den Kommentaren angesprochenen Blaustichs).

Link: Kraken Mat Kickstarter

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Kickstarter
  • Science-Fiction

Iron Wars: Kickstarter Relaunch

23.09.20172
  • Fantasy
  • Kickstarter

Immortal Figures: Gods of Olympus Kickstarter

23.09.20171
  • Kickstarter
  • Zubehör

Gaddis Gaming TableTopper: Kickstarter 2.0

22.09.201719

Kommentare

  • Danke für die Review. Das war äußerst interessant!

    Sieht wirklich praktisch aus, aber eine Frage brennt mir auf der Zunge: Täusche ich mich, oder sähe diese Matte mindestens genauso gut mit 15/18mm Figuren bestellt aus? Ich frage, weil die Fahrzeuge die Straßen arg vollquetschen.

    Du hast wahrscheinlich kein entsprechendes Modell zurHand, um mal ein Foto zu machen, oder?

      • Völlig ausreichend, von denen aus kann ich mir meine Matchbox & Co.-Panzer und Autos sehr gut denken! Das wäre echt super.

        Vielen, lieben Dank!!!

      • Tausend Dank. Den Batman-Flyer habe ich auch und er harrt der Bemalung. Der sieht sehr gut auf der Matte aus. Bei den Minis bin ich noch unschlüssig, ob die Straße nicht doch etwas zu groß wirkt.

        IMO sieht es aber doch deutchlich besser aus als mit 28mm Figuren.

  • Ein gutes Review. Die Matten schauen ja doch sehr hochwertig aus und der Ruinenaufdruck sieht doch besser aus als ursprünglich auch von mir angenommen.
    Ich bereue auf jeden Fall nicht, bei deren aktuellem Kickstarter mitgemacht zu haben.

  • Ich bin gestern abend wieder ausgestiegen. 37 Updates in 3 Wochen ist mir einfach zu viel, wenn es im Endeffekt nichts zu sagen gibt, außer, ein Update abends anzukündigen. Ich mag gute Kommunikation in einem Kickstarter, sogar Megacon hat sich da die letzten Wochen stark verbessert(!), aber gut enthält auch, dass man das richtige Maß findet. Ein Update erwarte ich nur, wenn es wirklich etwas neues gibt.

    Dazu kommt: Ein Matte, die ich für meine Systeme wirklich gebrauchen könnte, gibt es nicht:
    Für Sci-Fi und WWX Settings hätte ich gerne eine Wüste. Da wäre die Havoc Desert, aber da nerven mich diese 2D Felsabsätze (ähnlich wie bei der Schneematte). Für Batman hätte ich gerne eine unzerstörte Stadt, da gibt es leider gar nichts. Cobblestone habe ich als Alternative in Betracht gezogen, passt aber auch nicht ganz zu Gotham…

    Irgendwo an meinem Geschmack bislang vorbei-designed. Schade, denn das Prinzip und die Idee finde ich super und Unterstützenswert.

  • Die fertig gedruckte Matte ist aber übelst blaustichig im Gegensatz zum Art Work. Und das das nicht an der Kamera liegt sieht man ja den knackig roten Eisenkernen.

    Und auch in diesem Review sind fallen alle Nachteile der Matten wieder deutlich auf, die übertriebene Plastizität und die dadurch entstehenden immersionshemmenden Effekte. Zumal Matte und aufgebautes Gelände sogar einander entgegen wirken.

    Wobei das bei der Stadtkarte immer noch weniger schlimm ist als auf einigen anderen Matten. Einzig die Coppelstone Matte gefällt mir weil hier auf übertriebene Vorgestaltung verzichtet wurde und man einfach nur Fundamente / Plätze erhält.

    Die Idee dahinter finde ich ja ganz ehrlich gut, aber die Matten sagen mir gar nicht zu und ich denke auch das ich davon Abstand nehmen werde auf solchen zu spielen.
    Das ist aber ganz allein meine persönliches Empfinden und Meinung dazu.

      • Da muss man ein wenig aufpassen, weil das immer noch ein Prototyp ist. Genau um solche Dinge zu korrigieren wollen Kraken ja die Produktion direkt vor Ort überwachen.

        Und man muss auch sagen, dass der Blaustich gerade auf dem gelblichen Fußboden etwas krasser rüberkommt, als er tatsächlich ist. 🙂

  • Weiß jemand einen Hersteller oder Dienstleiter bei dem man sich eigene Motive auf solche Neopren-Matten drucken lassen kann ?

    Für PVC Plane gibt es einige Druckereien die das anbieten, für diese gummierten Matten habe ich jedoch bisher nichts gefunden.

  • Hi Leute, das ist auf der selben Matte aufgenommen, bevor sich sie Christian geschickt habe:

    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1037500772967204&id=914716888578927

    Hier ist ihre Schwester unter der Kamera:
    http://www.miniwargaming.com/content/Kraken-Wargames-Mat-Showcase

    (Und davon ab ist das der erste Testdruck der Warzone City, ich fliege im Januar für eine Woche nach China und überwache die Farbkorrekturen persönlich)

    Beste Grüße
    Tobias

    • Also… ich würd sagen der Druck hat definitiv zu wenig Kontrast um nen echten Tiefeneindruck zu erzeugen.
      Die Bereiche, die schwarz sein müssten, sind grau.. oder sie sind zumindest heller, als sie sein dürften.
      Da kommt bei mir kein Gefühl von Räumlichkeit auf.

      Wenn ihr Jungs von Kraken hier eh mitlest, dann würde ich das jetzt einfach mal konstruktive Kritik nennen und das sollte sich ja noch regeln lassen, wenn ihr da in China eh noch mal Farbkorrekturen macht.

      Ich würde mich an der Red-Planet-Matte von Deep Cut Studio orientieren.
      Das ist, was den Tiefeneindruck angeht, die beste Matte, die ich bisher gesehen habe.
      Die hat nämlich einige schattige Areale wos richtig dunkel wird, bis ins Schwarz reingeht und das macht am Ende halt den Unterschied.

  • Danke Christian,

    habe mich seit Tagen gefragt ob die Deadzone Geländeteile da wohl passen könnten. Hab mir schon eines der Vorschaubilder in Photoshop hochskaliert und probehalber Gebäude platziert. Heute habe ich mir dann auch einfach mal ne Matte bestellt und jetzt freue ich mich umso mehr, das ich meine gefühlten 30 Geländepakete von Mantic dort unterbringen kann….. 🙂

    Bestimmt geil für Warpath, AvP, Infinity, Fallen Frontiers und Heavy Gear Blitz.

  • Ich bin bei diesem Kickstarter dabei, da mir die Motive extrem gut gefallen.

    Er ist einfach innovativ, gebautes Gelände zu fotografieren und zu drucken ist eine geniale Idee. Mir hat die Cobblestonematte und Space Sector 6 am besten gefallen

    Preislich finde ich ihn auch sehr gut.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen