von BK - André | 30.03.2015 | eingestellt unter: Infinity

Review: Tohaa Kotail und Nikoul

Heute schauen wir uns insgesamt drei Boxen der außerirdischen Tohaa von Infinity an.

 

Review_InfinityTohaaAN1

Auf einen Blick

Hersteller: Corvus Belli

Produkt: Tohaa Kotail Mobile Unit (Spitfire)

Preis: 10,25 EUR

Material: Zinn

Maßstab: 28mm

 

Auf einen Blick

Hersteller: Corvus Belli

Produkt: Tohaa Kotail Mobile Unit

Preis: 10,25 EUR

Material: Zinn

Maßstab: 28mm

 

Auf einen Blick

Hersteller: Corvus Belli

Produkt: Tohaa Nikoul Ambush Unit (Viral Sniper)

Preis: 12,95 EUR

Material: Zinn

Maßstab: 28mm

Zusammenbau

Die drei Miniaturen erscheinen in den klassischen Blistern mit den zwei Codes im Falle von Problemen. Ausgepackt sehen die drei Sets folgendermaßen aus:

Review_InfinityTohaaAN2

Die Qualität ist wie gewöhnlich sehr gut und die Details bei den zierlichen Miniaturen sind scharf gegossen. Hier gibt es keinerlei Kritikupnkte.

Review_InfinityTohaaAN3 Review_InfinityTohaaAN5 Review_InfinityTohaaAN4

Wie üblich besitzen auch diese Miniaturen Gussreste. Einer ist unglücklicherweise am rechten Fuß des Nikoul zu finden. Die stelle ist insofern unpraktisch, als dass sich dort auch die feinen Spitzen der Stiefel befinden:

Review_InfinityTohaaAN6

Von diesem Ärgernis mal abgesehen lassen sich die Miniaturen gut entgraten und zusammenbauen. Die fertigen Minis sehen anschließend so aus:

 Review_InfinityTohaaAN16 Review_InfinityTohaaAN15 Review_InfinityTohaaAN14

 Review_InfinityTohaaAN12 Review_InfinityTohaaAN11 Review_InfinityTohaaAN10

Review_InfinityTohaaAN9 Review_InfinityTohaaAN7  Review_InfinityTohaaAN8

Und das obligatorische Vergleichsbild:

Review_InfinityTohaaAN17

Design

Auch wenn gerade die Kotail auf dem ersten Blick sehr dürr wirken, so muss man an dieser Stelle zugeben, dass die schlanken Proportionen gut zu den zerbrechlichen Tohaa passen. Die Posen selbst sind dabei Infinity typisch wieder sehr dynamisch, und gerade die Miniatur des Nikoul ist designtechnisch sehr gelungen!

Fazit

Trotz des Kritikpunktes beim Entgraten bleibt Corvus Belli ihrer Linie treu und liefert erneut hochwertige Zinnminiaturen ab, welche sich gut in das bestehende Sortiment einreihen. Die Gussqualität ist hoch, die Posen dynamisch und in sich stimmig. Preislich gliedern sich die Miniaturen bei dem Rest des Sortimentes ein.

BK - André

Aquen/André, Brückenkopf Redakteur. Seit 2003 im Hobby. Erstes Tabletop: Herr der Ringe Aktuelle Projekte: Infinity (Tohaa)

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Infinity

Aristeia!: Smoke & Mirrors Preview

27.04.20185
  • Infinity

Infinity: Mai Neuheiten

24.04.20184
  • Infinity
  • Terrain / Gelände

Bandua Wargames: JSA District

24.04.20184

Kommentare

  • Hab erst kürzlich alle 3 bemalt. Bin super zufrieden mit den Aliens! Besonderst dass die ganzen Zierstreifen auf den Modellen vormoduliert sind macht es viel einfacher sie filigran zu bemalen!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen