von Dennis | 23.02.2015 | eingestellt unter: Historisch, Reviews

Review: Rubicon Panzer IV Ausf. F2/G/H

In der zweiten Woche zum Thema Panzer geht es mit dem Panzer IV weiter, dieser ist in Plastik aktuell von zwei Firmen im 28mm erhältlich, wir packen heute das Rubicon Modell aus.

Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV

Der Panzerkampfwagen IV, kurz Panzer IV oder SdKfz 161, war eins der Volumenmodelle der Wehrmacht. Bis Kriegsende wurden etwa 8.500 Exemplare gefertigt und der Panzer IV wurde somit zum meistgefertigten Panzer auf Seite der Deutschen.

Rubicon Models setzt für den Panzer IV einen Preis von 23 Euro an, bietet dafür die Varianten F2, G und H in einer Box an.

Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV

Dafür erhält der Käufer drei Gussrahmen, eine mehrseitige Bauanleitung und einen Decalbogen. Bei dem uns vorliegendem Panzer IV ist das Plastik sogar noch glatter als bei den anderen Bausätzen, welche wir bisher ausgepackt haben. Leider sind auch zwei Gussrahmen deutlich gebogen / verzogen. Es gibt auch mehr Gussgrate als bei den ersten Boxen.

Rubicon Models - Panzer IV

In den drei Gussrahmen sind wegen der unterschiedlichen Varianten auch zusätzliche Teile, sowie optional auch Schürzen für die Wanne und Turm.

Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV

Der Bau beginnt mit den Kettengliedern welche auf die längst geteilte Wanne aufgeklebt werden. Das Design ist hier ähnlich dem des Panzer III. Das ganze ist schnell gebaut, hat aber ein wenig Spiel an den Steckverbindungen der linken und rechten Wannenseite.

Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV

Als nächstes kommt die Wannenoberseite, hier werden an der Front zusätzliche Kleinteile angebracht, um für mehr Plastizität zu sorgen, leider ist die Passgenauigkeit hier nicht optimal und es entstehen Spalten. Die Details wirken etwas weich, was sich aber durch härtere Highlights beheben lassen sollte.

Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV

Nun fehlt nur noch der Turm. Hier haben wir eine Klemme zur Hilfe genommen, da die Verbindung nicht direkt halten wollte. Durch die Varianten F2, G und H hat man beim Bau des Panzer IV die Auswahl zwischen 7,5-cm-KwK 37 L/24 (kurze Haubitze der F1 Variante, welche hier fälschlicherweise als F2 bezeichnet wird), 7,5-cm-KwK 40 L/43 und L/48 (unterschiedliche Mündungsfeuerbremse), sowie den entsprechenden Geschützblenden.

Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV

Der Turm wird aufgesteckt und damit ist bis auf Kleinteile der Bausatz fertig. Hier und da fallen weitere Unsauberkeiten des Bausatz auf. So ist die untere Wanne etwas zu lang und lässt somit einen Spalt über. Ebenso sind die Kettenabdeckungen zu niedrig und liegen sehr nah an den Ketten.

Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV

Ärgerlich war auch das anbringen der Ersatzlager, da die Teile überhaupt nicht wie in der Bauanleitung verbaut werden können. Hier ist manuelles anpassen notwendig. Kein Hexenwerk, aber unschön.

Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV

Optional liegen dem Bausatz zu dem Schürzen bei, wie auch schon beim Panzer III. Diese werden aufgesteckt. Leider waren die Schürzen vollkommen verzogen, wie das zweite Bild zeigt.

Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV

Aufgesteckt sieht das ganze dann so aus. Die verzogenen Teile sind klar zu erkennen. Da die Schürzen bei Rubicon nur angesteckt werden und nicht verbaut, ist die Aufhängung historisch nicht korrekt und reduziert dargestellt.

Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV

Nun haben wir einmal den Panzer IV mit der Verwandschaft, dem kleinen und großen Bruder Panzer III und Tiger aufgestellt, sowie dem Panzer IV von Warlord Games. Hier gibt es Unterschiede, bei der Interpretation der Details, nichts gravierendes (wenn man die Schürzen mal bei Seite lässt), aber hier hat der Warlord Games Bausatz die Nase vorn, was die Gussqualität angeht.

Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV

Gebaut und aus mehreren Perspektiven sieht der Panzer IV dann so aus.

Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV Rubicon Models - Panzer IV

Fazit
Da Rubicon bisher recht gut vorgelegt hat, gerade der Sherman und Tiger begeisterten sehr, ist der Panzer IV ein Stück weit eine Enttäuschung. Zum einen die verzogenen Teile und dann das Material. Es wirkt noch glatter, so fehlt die feine Mikrostruktur, welche bei den ersten Bausätzen positiv aufgefallen ist.
23 Euro sind kein zu hoher Preis, fair für einen Bausatz im 28mm Maßstab. Aber gerade, da der Panzer IV ein Fahrzeug ist, dass man nicht nur einmal einsetzt, sind die Faktoren der Qualität und Passgenauigkeit einfach wichtig. Das kriegt Rubicon zwar passabel hin, aber nicht genug um sich abzuheben.

Rubicon Models sind unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Link: Rubicon Models

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Historisch

Claymore Castings: Neue WiP Bilder

22.01.20188
  • Weltkriege

Rubicon Models: Jagdpanther Preview

21.01.20184
  • Saga

Tabletop Workshop: Saga Ersteindruck

20.01.20188

Kommentare

  • Ich wollte auch schon sagen, dass da an den Bildern irgendwas nicht stimmig ist. Der Panzer IV von Rubicon ist damit für mich keine Alternative zum neuen und sehr guten Plastikbausatz von Warlord Games. Vor allem verzogene Bauteile wie die Schürzen, die dann nicht mal historisch korrekt ausgeführt sind, gehen da mal gar nicht.

    PS:
    Wie immer großes Lob für das Review.

  • Sag mal Dennis. Auf dem Bild von beiden Panzer IV von Vorn nebeneinander stehen, ist das da ein Gussfehler bei dem Warlord Panzer IV an der Turmverkleidung?

    Beim Rubicon laufen beide Spitz zu, beim Warlord fehlt rechts unten ein ganzes Stück. Sieht so aus als wenn die Form nicht ganz ausgegossen wäre bei der Produktion, oder die das gewollt?

    • Muss ich mit’m zweiten Bausatz vergleichen. Die Asymmetrie ist mit auch aufgefallen, aber es gibt Ätzteile die auch aus aussehen, weshalb ich das für eine Variante gehalten habe. Die Ecke ist an sich sauber gegossen, daher habe ich nicht an einen Fehlguss gedacht.

  • Ich kann immer nur sagen die Rubicon Panzer haben die fruchtbarsten Kette die ich je gesehen habe.
    Die sehen jedes mal aus als würden sie gleich platzen, so gespannt sind die.
    Haben die Designer jemals einen Panzer real gesehen?

    Dann lieber für 2€ mehr einen schicken Resin Panzer, denn so günstig sind die Rubicon Modelle nicht, das ich darüber hinweg sehen könnte. 🙁

  • Schon bei den Reviews auf unserem Blog hat unser Autor Ferro den Bausatz des P IV und des Panzerst wegen Spaltmaßen und ähnlichem bemängelt. Interessant dies an dieser Stelle bestätigt zu sehen, dachte bisher das Rubicon besser wäre (erheben ja auch selber den Anspruch)

    • Jepp, ineressant, dass der Brückenkopf zum gleichen Ergebnis kommt wie ich. Genau die drei gleichen Punkte hatte auch ich zu bemängeln: verzogene Teile, zu glatte Oberfläche und die nicht passenden Ersatzlager. Eine Katastrophe ist das Fahrzeug natürlich nicht, aber trotz der fehlenden Austauschbarkeit hat mir der P IV von WG doch besser gefallen o.o

  • Na hat da jemand zu viel WOT gespielt? 😀 oder warum sonst hagt ihr einen Panzer 4 G mit kurzem Lauf gebaut?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen