von Dennis | 21.02.2015 | eingestellt unter: Historisch, Reviews

Review: Plastic Soldier Company Tiger I

Den Tiger I, welchen wir am Mittwoch bereits vorgestellt haben, gibt es natürlich nicht nur in 28mm. Plastic Soldier Company bietet den Tiger I als 15mm Bausatz an, welchen wir uns heute näher anschauen.

Plastic Soldier Company - Tiger I

Bei Plastic Soldier Company gibt es die Möglichkeit Panzer in Boxen mit 4 Panzern und als Einzelgussrahmen mit einem Panzer erhältlich. Preislich bedeutet dies 5,25 GBP für einen bzw. 19,50 GBP für vier Gussrahmen aus Hartplastik.

Plastic Soldier Company - Tiger I Plastic Soldier Company - Tiger I

Die Bauanleitung ist überschaubar, zeigt aber dass Plastic Soldier Company drei Varianten abdeckt, die der frühen, mittleren und späten Produktionsreihe. Leider geht die Bauanleitung nicht sonderlich ins Detail. Die Gussqualität ist hoch und auf einem Niveau welches mit Renedra vergleichbar ist.

Plastic Soldier Company - Tiger I Plastic Soldier Company - Tiger I

Die Einzelteile sind schnell aus dem Gussrahmen entfernt und verfügen über viele Details. Der Bausatz deckt zwei unterschiedliche Kettenvarianten ab, die frühe und späte Variante.

Plastic Soldier Company - Tiger I Plastic Soldier Company - Tiger I

Die Wanne ist zügig zusammengesetzt, Ober und Unterseite verklebt, die Ketten um die – in diesem Falle späten – Rollen gesetzt und dann kann schon die Frontplatte und die Auspuffanlage verklebt werden. Damit ist die Wanne fertig.

Plastic Soldier Company - Tiger I Plastic Soldier Company - Tiger I Plastic Soldier Company - Tiger I Plastic Soldier Company - Tiger I

Beim Turm gibt es ebenfalls die Möglichkeit die Fertigungsvarianten zu berücksichtigen, wir haben hier erneut die späte gewählt. Die Turmluke wurde zugeklebt, optional kann hier auch ein Panzerkommandant eingesetzt werden.

Plastic Soldier Company - Tiger I Plastic Soldier Company - Tiger I

Fertig gebaut, mit den optionalen Extrateilen wie bspw. Ersatzkettengliedern, sieht der Tiger I dann so aus. Der Turm wird nur aufgesteckt und bleibt beweglich.

Plastic Soldier Company - Tiger I Plastic Soldier Company - Tiger I

In der Rundumsicht zeigt sich der SdKfz 181 dann wie folgt.

Plastic Soldier Company - Tiger I Plastic Soldier Company - Tiger I Plastic Soldier Company - Tiger I

Natürlich möchten wir an der Stelle ein paar Größenvergleiche zeigen, so den direkten Vergleich zu einem KV1 von Zvezda, aber auch zum “großen” Bruder in 1:56 / 28mm von Warlord Games.

Plastic Soldier Company - Tiger I Plastic Soldier Company - Tiger I Plastic Soldier Company - Tiger I

Fazit
Plastic Soldier Company unterbietet die Preise der Konkurrenz, Forged in Battle möchtet für ein einzelnen Resin-Tiger 7,50 GBP und bei Battlefront sind es sogar 9 GBP. Da sind knapp unter 6 Pfund eine klare Ansage. Zu mal man in dem kleinen Maßstab mit Plastik einen sehr einfach zu handhabenden Werkstoff gewählt hat.

Der Detailgrad kann sich sehen lassen, die Gussqualität ist top und das in einem Gussrahmen alle Optionen dabei sind, die man braucht, spricht absolut für Plastic Soldier Company. Kurz um, gerade im 15mm Maßstab, bei dem es dann je nach System doch ein paar mehr Fahrzeuge sind, macht sich die Vielfalt und der Preisvorteil nochmal deutlich bemerkbar.

Link: Plastic Soldier Company

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Historisch
  • Science-Fiction

Khurasan Miniatures: Neue Previews

19.10.2017
  • Saga

Gripping Beast: SAGA Franken Starter

19.10.201712
  • Napoleonisch

Perry Miniatures: French in Egypt

18.10.2017

Kommentare

  • Ich glaube bei keinem anderen Panzer ist das Verhältnis von Modellbausätzen zu jemals real gebauten Exemplaren größer. Der Detailgrad von diesem 15mm Modell ist aber beachtlich.

  • Das Modell ansich ist sehr nice, aber leider halt wiedas Rubicon-Modell ohne Zimmerit. Ich persönlich mag Zimmerit zwar auch nicht, aber es hatten eben nur die frühen Tiger kein Zimmerit. Die Herstellung der Tiger 1 lief ja schon aus, bevor die Verwendung von Zimmerit eingestellt wurde…

    • Nun Zimmerit ist so ein Ding. Wenn man das nicht richtig rüberbringt (und das ist ins 1:100 schwer und wird schnell zu grob und zu statisch) dann kann das auch in die Hose gehen. Von daher find ich das fehlen jetzt nicht so schlimm.

      • Dito. Und selbst wenn es bei den 28mm Modellen fehlt. Es ist ein Miniaturenspiel und da kommt es auf die Optik an. Realismus is wünschenswert solange er die Optik nicht beeinflusst. Und geradebsowas wie die Zimmeritpanzerung is ja mal echt minimal. Zumal absoluter Realismus bei WW2 spielen in Deutschland aufgrund der Gesetzelage eh nicht erlaubt ist xD

  • Ein erneut sehr gutes Review zu diesem Bausatz. Ich habe auch schon ein paar PSC Tiger gebaut und kann den positiven Eindruck nur bestätigen. Lustig ist ja, dass hier bei diesem 15mm Tiger die Ketten detaillierter und realistischer rüberkommen als beim größeren 28mm Rubicon Modell…

    • “… Ketten detaillierter und realistischer rüberkommen als beim größeren 28mm Rubicon Modell”
      Vollste Zustimmung! Diese – für mich – grauenhaft unrealistisch Ketten, sind der Gund weshalb ich mir keine Rubicon Modelle kaufe. Das sieht von der Seite einfach gruselig aus.

  • Keine angst es gab noch vereinzelnt auch Tiger ohne Zimmerit, wer einen Opa hat weiß so etwas . Und muss sich nicht auf unvollständiges wissen eines Wikipedia beruhen. Nur wer noch einen Opa hat , kennt Geschichten die sie so nie zu lesen bekommen werden. Zb wie ein Sherman in einer dunklen nacht ohne Beleuchtung nur ein paar meter an einem Tiger auch ohne Beleuchtung vorbei fuhr und sie sich grüssten und keiner wusste das der andere nicht auf der gleichen seite stand. lach Und am nächsten morgen die spuren den sherman verieten. Ja solche ereignise gab es und waren bei uns in Bayern . Und viele mehr solche lustigen oder interessanten geschichten, hört man nur von grossvätern. Gott ich habe Geschichten noch auf Lager, ich könnte ein ganzes Buch damit füllen.. Lach

    • Da kann ich nur sagen, setzt Dich hin uns schreibe sie auf, ansonsten sind sie irgendwann für immer verloren.

      • Nur sollte er das “lach” zwischendrin weglassen… LACH
        “… Und dann geriet der Sherman in Brand. Keiner schaffte es lebend heraus.lach”

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen