von BK-Nils | 05.08.2015 | eingestellt unter: Brettspiele, Reviews, Warmachine / Hordes

Review: IK Unleashed Core Rulebook

Mit dem Grundregelbuch zu Iron Kingdoms: Unleashed veröffentlicht Privateer Press das zweite Iron Kingdoms Rollenspiel Grundregelbuch, mit Schwerpunkt auf der Wildnis Immorens.

Review zur englischen Ausgabe von Privateer Press, eine deutsche Ausgabe ist bei Ulisses Spiele erschienen.

Privateer Press_Iron Kingdoms Unleashed Core Rules Review 1

Auf einen Blick:

Hersteller: Privateer Press
Produkt: Iron Kingdoms Unleashed Roleplaying Game Core Rules
Preis: 59,99 USD/59,99 Euro
Material: Hardcoverbuch

Mit einem mächtigen 480 Seiten Grundregelbuch, kommt Iron Kingdom: Unleashed. Was steckt aber zwischen den Seiten dieses mächtigen Buches? Nun eine ganze Menge, also begeben wir uns auf eine Reise in die Wildnis Immorens.

Inhalt

Das Buch gliedert sich in acht Kapitel, sowie drei Appendix und einen Index. Im folgenden gehe ich kurz auf die jeweiligen Artikel ein, für eine Vorstellung der Regeln gibt es hier einen eigenen Artikel.

  • The Wild

Das erste Kapitel beschäftig sich mit der Geschichte der Eisernen Königreiche aus Sicht der weniger zivilisierten Völker. Jedes der acht spielbaren Völker wird hier im Detail beschrieben, sowie die jeweiligen Herkunftsgebiete und die regionalen Einflusszonen. Den Abschluss macht noch eine Beschreibung der verschiedenen geografischen Regionen Immorens.

  • Charakters

Das zweite Kapitel beschäftig sich voll und ganz mit den Spielercharakteren. Dazu stehen acht Völker zur Auswahl: Bog Trog (Moorvolk), Farrow, Gatorman (Alligatormensch), Human (Mensch), Nyss, Pygmy Troll (Pyg), Tharn, Trollkin (Trollsippling);

Dem folgen dann die Karrieren, hiervon sind 31 vorhanden, darunter so ikonische wie Warlocks, Fell Caller oder Bone Grinder.

  • The Game

Das dritte Kapitel beschäftig sich mit Regeln.

  • Magic of the Wilds

Das vierte Kapitel dreht sich um die Magie der Wildnis.

  • Warbeasts

Kapitel Fünf bringt die wahren Helden von Unleashed, die mächtigen von Warlocks kontrollierten Warbeasts.

  • Gear and Bone Grinding

Im sechsten Kapitel findet sich eine große Menge an Ausrüstung und Regeln für das Bone Grinding.

  • Creatures

Das siebte Kapitel bringt eine Auswahl an Kreaturen, die die Wildnis bevölkern, sowie als Warbeasts für einen Warlock genutzt werden können.

  • Game Mastering Unleashed

Das letzte Kapitel ist für den Spielleiter und enthält neben Anregungen und Tipps zum leiten eigener Abenteuer auch Regeln zum Erstellen von Nicht-Spielercharakteren und Gegnern.

  • Appendix A: Creature Templates

Mit den enthaltenen Schablonen kann man mit schnellen Schritten eine Kreatur anpassen.

  • Appendix B: Gameplay Tools

Charakterbögen, Warbeastbögen und Schablonen

  • Appendix C: Model Gallery

Eine Auswahl an Modellen für das Iron Kingdoms Rollenspiel

  • Index

Ein alphabetischer Index

Layout

Privateer Press_Iron Kingdoms Unleashed Core Rules Review 2 Privateer Press_Iron Kingdoms Unleashed Core Rules Review 3

Layout und Struktur entsprechen dem hohen Standart, den man von Privateer Press üblichen Publikationen gewöhnt ist. Der Text ist angenehm zu lesen, aufgelockert durch passende Bilder. Hier wurde auf eine Mischung aus bereits bekannten Bildern und neuen gesetzt, was im gesamten einen tollen Eindruck macht.

Fazit

Mit Iron Kingdoms: Unleashed setzt Privateer Press sein zweites Tabletopsystem Hordes ebenfalls in einem Rollenspiel um. Dabei setzt man bei Unleashed auf die Wildnis als Handlungsort, was sich auch in den Karrieren und Völkern widerspiegelt. Die Verlagerung von dem eher urban geprägtem Setting von Iron Kingdoms zur Wildnis ist Privateer Press gut gelungen, gerade die Umsetzung der typischen Elemente aus Hordes wurde schön vom Tabletop aufs Rollenspiel übertragen.

Wer schon immer mal selber einen Warlock spielen wollte, der mächtige Bestien kontrolliert, oder als Großwildjäger ebensolche erjagen wollte, für den ist Iron Kingdoms: Unleashed genau das richtige. Aber auch für Spieler denen die Städte der Eisernen Königreiche zu langweilig sind, kommen hier voll auf ihre Kosten.

Iron Kingdoms: Unleashed ist ein interessantes und unverbrauchtes Setting, gepaart mit einem schnellen und aggressiven Regelsystem.

Die Review zum Iron Kingdoms: Unleashed Roleplaying Game Adventure Kit findet ihr hier.

Der deutsche Vertrieb für Iron Kingdoms liegt bei Ulisses Spiele.

Community-Link: page5

Link: Privateer Press

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, eine Ynnari Armee für die 8. Edition von 40k, Oger für Kings of War, Imperial bei Warzone und irgendwas mit Elfen im Fantasy Bereich allgemein.

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Monolith Games: Batman Previews

15.11.201719
  • Brettspiele
  • Science-Fiction

Human Interface: Pounder und Pledge Manager

14.11.20172
  • Brettspiele

Arena – The Contest: Preview

13.11.20171

Kommentare

  • Vielen dank für das tolle review! Ich bekomme mehr und mehr das Gefühl, dass ich hier mal zuschlagen muss! Bin zwar eigentlich tabletopper, aber der ganze kram und die Aufmachung sprechen mich einfach extrem an. Und das spiel scheint ja schon ziemlich auf Action und miniaturenbasierte kämpfe zu setzen. Sehr sehr cool alles

  • Naja ist weniger ein Review geworden, als eine generelle Übersicht. Viel wichtiger währen Spielbarkeit, klare Regeln oder stimmiger Hintergrund. Aber da sonst nur Tabletop auf dem Programm steht passt das schon. Danke für Blick über den Tellerrand.

  • Einerseits: Dankeschön für die kostenlosen Besprechungsartikel.

    Anderseits aber bleibt die Frage, ob Ihr die Artikel vor der Veröffentlichung nicht lieber nochmal auf Rechtschreibung lesen wollt…

    Immerhin ist das ja schon redaktioneller Inhalt mit einem gewissen Qualitätsanspruch. Rechtschreibung in den Kommentaren ist geschenkt; das sehe ich ein. Aber in den Artikeln sollte doch mindestens ordentlicher Standard erreicht werden. Klar, da muss jeden Tag was neues her, oft wahrscheinlich unter Zeitdruck und nachts. Aber trotzdem gäbe es so wie es jetzt ist mindestens mal Notenabzug für die Rechtschreibfehler.

    Und wie sagte schon der Onkel von Spiderman: „Mit großer Publikationsreichweite kommt große Verantwortung“…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen