von BK-Carsten | 13.07.2015 | eingestellt unter: Pulp

Pulp Figures: Neue Mexikaner

Viva Mexico!

Bob Murch zeigt auf seiner Homepage zwei neue Sets seiner kommenden Mexican Revolution Reihe.

PulpFigures-Mexicaner PulpFigures-Mercenaris

links: PMX-3 Zapatista/Peones Rifles rechts: PMX-4 Americano Mercenarios

Link: Pulp Figures

BK-Carsten

Carsten, Brückenkopf Redakteur. Im Hobby seit Adam und Eva. Erstes Tabletop: Warhammer 6. Ed. Aktuelle Projekte: Blood Bowl, Pulp, Fantasy Skirmisher..., Malen und Modellieren

Ähnliche Artikel
  • Pulp

Crooked Dice: Waffen Preview

21.09.2017
  • Batman Miniature Game

Batman: Neuheiten zur zweiten Edition

16.09.201716
  • Dust Tactics / Dust Warfare

Dust: Cthulhu Render

15.09.20176

Kommentare

  • Nett, pulpige Mexico-Western Figuren gehen immer. Finde ich gut, auch wenn da natürlich ein klar überzeichneter Look gewählt wurde mit den sehr dicken Händen und Waffen.

    • Whassss? Nix gegen Black scorpion per se, aber seit 10 jahren dieselben 5-6 Posen in jedem Blister, seien es Fantasy, Piraten oder wild west figuren, und dazu genau so groß, dass sie oft schräg neben artizan, foundry und co aussehen…

      Also die hier haben mehr stil!

      • Ist natürlich Geschnmackssache, aber bei denen hier finde ich die Gesichter und insbesondere die Hände zu “grobschlächtig”.

  • Die Space Marines von Gw haben ja auch diesen deutlich überzeichneten Heroic Scale.
    Das fällt mir beim zusammen bauen und bemalen im Moment extrem auf.
    Allerdings geht es wie ich persönlich finde bei den Space Marines noch wegen ihrer Servorüstung.
    Da fällt das nicht ganz so extrem auf wie hier.
    Trotzdem gefallen mir die Mexikaner echt gut.
    Auch wenn ich nichts mit ihnen anfangen kann.
    Ich denke diesen Heroic Scale Modellierstil muß man entweder mögen oder nicht und ich denke hier sind die Verhältnisse der Proportionennoch in einem rahmen der so in Ordnung geht.
    Das ist aber nur meine rein subjektive Meinung.

    • Space Marines sind doch die einzigen Modelle von GW die abgesehen, von Modellen ohne Helm, nicht im Heric Scale sind, gerade wegen den Servorüstungen.

      Wenn man gedenkt welches Volumen die Rüstung einnimmt, sind die SM fast so graziel wie Elfen 😉

      • Die Hände bei denSpace Marines ind im Verhältniss viel zu groß, genauso wie der Kopf und die Arme sind auch viel zu lang und die Beine zu kurz.
        Alles in allem also dieser etwas gestaucht wirkende Look der typisch ist für Heroic Scale.

  • Ist eigentlich Heroic Scaleso was wie das Feigenblatt für die Tatsache, das der Modelleuer es einfach nicht drauf hat? *g*

    Ich finde die eigentlich recht cool und denke eher, das derartige Hände der Tatsache geschuldet sind, das realistische Proportionen optisch gar nicht so gut wirken.

  • Ich glaube Heroic Scale nimmt man deswegen weil sonst manche teile an der Miniatur zu dünn oder fein werden würden, oder wie du schon geschrieben hast, optisch nicht so gut wie True Scale wirken würden.

    • Man schaue sich an, wie diffizil, die eigentlich großartigen GW Modelle der Hobbitreihe zu bemalen sind. Nach bifur, bofur und doofur, wollte ich wirklich nur noch mal nen ork oder space marine in ruhe hochhighlighten. Klares ja zu eurer these!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen