von BK-Christian | 01.11.2015 | eingestellt unter: Kickstarter, Pulp City

Pulp City: Kickstarter Finale

Der Kickstarter zu Pulp City: Cold War endet in 27 Stunden!

Inzwischen hat sich viel getan:

Pulp_Miniatures_Kickstarter_Finale_1 Pulp_Miniatures_Kickstarter_Finale_2

Pulp_Miniatures_Kickstarter_Finale_3 Pulp_Miniatures_Kickstarter_Finale_4 Pulp_Miniatures_Kickstarter_Finale_5 Pulp_Miniatures_Kickstarter_Finale_6

Auch bei den Add-ons gibt es viel zu sehen:

Pulp_Miniatures_Kickstarter_Finale_7 Pulp_Miniatures_Kickstarter_Finale_8 Pulp_Miniatures_Kickstarter_Finale_9

Quelle: Pulp City: Cold War bei Kickstarter

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Kickstarter
  • Science-Fiction

Core Space: Kickstarter läuft

22.11.201712
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Folklore: The Affliction (2nd Printing) Kickstarter

22.11.20175
  • Fantasy
  • Kickstarter

Greebo Games: Fang ‘n Hood Kickstarter endet

22.11.2017

Kommentare

  • Leider ist das diesmal nicht so toll
    Wissen die packs noch zu gefallen so sind die goals doch sehr enttäuschend für den Preis

  • Verstehe die Preise nicht.

    Die “Cold War Pledge” für beide starter-Fraktionen in Metall sind gerade 19 Miniaturen für über 160 EUR. Als Kickstarter Vorbestellung.

    Bei GW, die allgemein als sehr teuer gelten, krieg ich kommende Woche 34 Hartplastik-Miniaturen mit zahlreichen Optionen + Brettspielfeld für 125 EUR.

    Auf Miniaturen umgerechnet dürfte die “Cold War Pledge” nicht mehr als 70 EUR kosten.

    Noch mal -10% weil keine Hartplastikgussformen notwendig sind und -10% weil es eine Vorbestellung von knapp einem Jahr ist.

    Mehr als ca 54 EUR oder etwa 60 USD dürfte die zwei-Teams-Pledge auf gar keinen Fall kosten.

    • Wenn schon Äpfel mit Birnen verglichen wird, dann trage ich hier zur Diskussion noch mein fundiertes Halbwissen vor.
      Bei GW kostet eine Plastikinfantriemini 25€, macht bei 19 Stück 475€. Dann müsste man für das höherwertigere Material (Metall) noch ca. 9,37% aufschlagen und landet dann bei 519,51€, davon die 160€ abgezogen und man spart sich bei dem KS 359,51€! Wahnsinn! Und man hat noch das beruhigende Gefühl, dass man sich ein Jahr Zeit lassen kann für die Bemalung!!!

      😉

    • Etwas teurer ist es schon – 7 minis plus 1 powerhouse macht im laden rund 90 ¢
      Aber du hast Recht bezüglich des fehlenden Anreiz jetzt mitzumachen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen