von BK-Christian | 22.04.2015 | eingestellt unter: Science-Fiction

Prodos Games: StarCraft Teaser

Prodos Games haben ein sehr mysteriöses Teaserbild veröffentlicht.

Prodos_Games_StarCraft_Preview_Zerg

Quelle: Prodos Games bei Facebook

Link: Prodos Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Star Wars

X-Wing: Saw’s Renegades Expansion Pack Preview

26.04.20189
  • Star Wars

Star Wars Legion: Snowtroopers Expansion

25.04.20184
  • Fantasy
  • Science-Fiction

Artel W: Katerina Pre-order

25.04.20184

Kommentare

  • What!?!?

    WIE? Alter!

    Hab das Haloding noch ned verdaut, dann kommen die mit sowas um die Ecke.

    Das einzige Mysteriöse ist aber die Wahl der Typo….. autsch.

    Gude Nacht.

  • Starcraft hat wenig genug Einheiten, dass es ein größerer Maßstab hätte sein können. Trotzdem bin ich gespannt was dabei rum kommt.

    • Jepp…sehe ich genauso…

      Nur Kram anfangen, nix fertig machen und dann maulen, wenn die Kunden die Schnauze voll haben.
      Ich habe – leider – bei dem Alien-KS mitgemacht… und Prodos steht bei mir inzwischen auf dem Index… diese Firma sieht von mir nie, nie, niemalsnich noch 1ct…

  • Punkt 1:
    Cool ist es. Der Maßstab überrascht, denn das sieht irgendwo nach 10-15 mm aus. Bei der Größe wird es dann aber ohne Probleme möglich sein, auch die großen Einheiten (Siege Tank, Thor, Ultralisk etc.) zu vernünftigen Preisen anbieten zu können.

    Punkt 2:
    Ich stimme den vorsichtigen Tönen zu. Prodos scheint sich wie Spartan Games irgendwie auch schon in mehreren Projekten zu verlieren. Warzone ist noch nicht fertig, dann haben die Alien in der Pipeline und jetzt ein Starcarft TT im kleinen Maßstab. Mal abwarten, wie die das alles stemmen werden.

    ——————-

    Auf jeden Fall dürfte 2015 im Tabletop-Sektor schon jetzt als Jahr der Lizenzumsetzungen eingehen – Star Wars, Halo, Alien, Terminator, Starcraft. Da kommt ne Menge auf uns zu bzw. ist schon erschienen…

    • Meinst du mit star wars armada? Für ein 28mm star wars tabletop würde ich töten. DAS wär doch mal ne lizenz für gw!

  • Ich drück Prodoss alle Daumen und Zehen, dass sie alles hinbekommen und sich nicht in unzähligen Lizenzen verzetteln.

    Da kommt was ganz grosses auf uns zu!

  • Ich wiss net mich macht das irgend wie sauer, hab gestern wieder drüber nachgedacht und im alten Bauhaus Forces of War geschmökert, und mir gedacht wieso tun die nicht weiter… und jetzt das, ich kann mir net vorstellen das, dass so viel abnehmer haben wird, erstens wieder LiezensSpiel heisst alles muss von Blizzard bestätigt werden, keine neuen Einheiten ohne ein Ok, na das is echt keien Gute Nachricht für mich echt schade.

  • Bittebittebittebittebittebitte lass das keinen bösen Traum sein!

    Starcraft im kleinen Maßstab! Es ist mir fast schon egal ob 6, 10 oder 15mm – die Bilder sehen, wenn ich mal Epic bases in meine eigene Hand lege, allerdings stark nach 6mm aus.

    GROßARTIG!!! Bitte mehr und bitte SCHNELL mehr!!!

  • Ich glaube das das Spiel wegeht wie warme Semmeln eben aufgrund des Bekanntheitsgrades. Ist ja beim avp KS nicht anders gewesen!

    Allein bei mir in der Umgebung fallen mir spontan 8 Leute ein die sich das vom Fleck weg kaufen werden

    • Jop. Sehe ich genauso. Das wird sowas von gekauft!

      Und noch sehe ich keine Gefahr, dass Prodos sich verzetteln.

      Die expandieren halt.

      GW hat in seinem Goldenen Zeitalter auch zich verschiedene Systeme gleichzeitig versorgt, und wurde dadurch das was sie heute sind (WH, WHFRP, 40k, Necromunda/Confrontation, Manowar, WH Historical, Epic 40k, BloodBowl, Inquisitor, BFG, Warmaste (früher noch Elric, Judge Dredd, Car Wars, Mighty Empires) etc. etc.), und Mantic konnte sich durch diese Strategie in letzter Zeit auch richtig etablieren und ist heute weit mehr als nur die billige Alternative für Warhammer Minis!

      • Nuja, GW hat das aber, von Warhammer und 40k abgesehen, immer hübsch nacheinander gemacht – und das auch noch über viele Jahre oder gar Jahrzehnte hinweg verteilt. Dieser Vergleich hinkt leider massiv.

        Mantic und Spartan sind da als Vergleich schon besser geeignet.

        Ich hoffe nur, dass man sich mit diesem Lizenzbündel nicht übernimmt. Lizenzen kosten Geld, viel Geld. Und so viele zur gleichen Zeit? Wir werden sehen!

      • Sag mal, reden wir über dasselbe GW? Das haben sie keineswegs hintereinander gemacht, und auch nicht über Jahrzehnte hinweg. Schau mal auf die Veröffentlichungen, z.B. der Jahre 1987-1990, dann sehe och da parallel Judge Dredd, Rogue Trader, WH Roleplay, die 3. Edition von WH Fantasy und jede Menge Brettspiele wie Advanced Stellar Crusade und Adv. Hero Quest sowie ein 20mm Endzeitautotabletop. Ach ja und auch noch erste Versuche mit Multipartplastik…

        Dass heute crowdfunding die Sache etwas beschleunigt mag sein, aber das ist doch nur gut für uns, oder?

      • Klar kam da manches des von Dir genannten dicht hintereinander, aber eben dicht HINTEREINANDER. Die haben viele Spiele in Folge herausgebracht, abgeschlossen im Sinne von voll spielefähig, ohne ernste Lücken. Das wurde dann hinterher per WD (und WD-Sammelbänden) weiter unterstützt und erweitert, je nach Interesse und nicht zuletzt auch Bock der Designer.

        Heute ist GW da natürlich ganz anders. Aber die sind dennoch noch immer da, seit den 70ern. Welche andere RPG- oder TT-Schmiede hat das geschafft?

        Heute fangen viele Firmen ein (gefühltes) Dutzend Projekte an, die vor Beginn des nächsten nicht zu einem runden Ende kommen. Und Lizenzensammeln endete (wieder gefühlt) selten gut. Das ist bei TTs meines Erachtens bisher auch nie besser gelaufen, als bei Computerspielen.

        Einzig FFG fällt mir da als ein Beispiel ein, bei dem das klappt. Nur sind die auch groß und keine typische und chronisch klamme TT-Klitsche.

        Aber: Ich hoffe das Beste. Schon der Spiele wegen. 🙂

      • Hmm. ich würde sagen, dass ihr irgendwie beide Recht habt.

        GW hat vieles rausgebracht, und bevor die Sache abgeschlossen war, gabs was neues. Einige Sachen waren auch nie wirklich abgeschlossen, und wurden dann später in andere Spiele integriert (z.B. Titan Legions in Space Marine in Epic). An anderer Stelle haben sie dann ähnlich wie Mantic das heute macht, Brettspiele genutzt, um einzelne Armeen zu pushen (Advanced Stellar Crusade hat z.B. die lebenswichtigen Plastiktyraniden gebracht, Space Hulk gab Plastiktermis und Genestealer). Aber sie haben eben auch mit mehreren völlig unterschiedlichen Sachen gleichzeitig experimentiert (WH, 40k, Epic, Warmaster, Bloodbowl, BFG…)

        Ich denke heute hat sich der Markt einfach etwas verändert, und ist durch Crowdfunding auch schneller geworden. Dadurch sieht es für uns oft so aus, als würden sich Firmen verzetteln (und im Fall von Spartan mag da auch was wahres dran sein), aber andererseits zeigt Mantic, dass das vielleicht auch der neue Weg zum Erfolg sein könnte.

      • Es wird häufig ein goldenes Zeitalter bei GW angesprochen. Dieses hat allerdings nur für die Hobbyisten existiert. Da GW erst nach dem Herr der Ringe und durch extreme Kostensenkung seine Kredite abbezahlen konnte. Und nun macht GW in einem Jahr ohne Wachstum 12 Mio Pfund Profit, im Vergleich zum goldenen Zeitalter wo stellenweise 0,5 Mio. Pfund Profit gemacht wurden.
        Also eigentlich hat das goldene Zeitalter erst vor ein paar Jahren begonnen, und könnte aber auch schnell wieder vorbei sein.

    • Drei Teile? Du meinst drei Episoden (Menschen, Protoss, Zerg) mit je drei Filmen, und das ganze mindestens zwei Mal (plot von Starcraft I und Ii), und weil er wie immer vergisst seine Filme zu schneiden, wird jeder Film in mindestens zwei Teile aufgeteiltt, die separat im Kino zu sehen sind und jeweils 180 Minuten dauern 🙂

      Im Ernst, bitte nicht PJ. Der hat mir gerade wunderschöne Kindheitserinnerungen mit dem Hobbitfilm kaputt gemacht.

  • Na da können wir uns ja echt mal auf ein paar Neuigkeiten auf der Salute einstellen.

    Was die minis angeht, so schauts echt nach 6-10 mm aus. Ich kenn leider die Zerg nicht so im Detail und hab deshalb keine Ahnung, ob es sich nun schon um großer Viecher da auf den Bases handelt oder kleinen Viechern….

    Na mal abwarten was kommt.

    • Das scheinen Zergling Multibases und Hydralisken zu sein, zum größenvergleich einfach mal auf Youtube ein paar der Zwischensequenzen aus Starcraft anschauen, dann wird einiges sichtbar:

  • Ob jetzt Terraner und Zerg oder Space Marines und Tyraniden drüber steht. Irgendwie ist das alles das Gleiche.
    Eine Spielankündigung wo ich nicht mal im Ansatz eine Empfindung wie “Super” oder “mal beobachten” empfinde und den Geldbeutel und den Haussegen wird es auch freuen.

  • Muss. Ich. Leider. Haben. !!!!!

    StarCraft ist einfach nur grandios und sobald die ersten Protoss-Modelle gezeigt werden, bin ich vermutlich schon am Campen vor dem Hobbyladen…

  • StarCraft hat mich nie sonderlich interessiert und es ist sicher 15 Jahre her, dass ich es mal gespielt habe.
    Aber ein Tabletop in kleinem Maßstab, das tatsächlich das Potential hat, eine etwas breitere Spielerschaft zu erreichen? Das finde ich aufregend.

    • 15 Jahre…das heißt dann daß Du Starcraft II (noch) gar nicht gespielt hast…?
      Du arme Sau…
      Starcraft war damals schon genial und SC II ist es, auf eine andere Art, heute ebenso.

      Was das Format angeht – da korrekte, realistische (HA!) Proportionen in einem TT ja nicht unbedingt zwangsläufig bestehen (müßen) könnten sie es auch ruhig in 28 mm rausbringen…

      • Aber das schöne an kleineren Maßstäben ist halt, dass man genau das kann. Und wie geil sähe es aus. Ein riesiges mit Kratern und Ruinen (Eisenbahngebäude juchee!) übersähtes Tabletop auf dem endlose Wellen von Zerglingen und Hydralisken auf die eingegrabenen terranischen Marines zustürmen. Dazwischen riesige Tanks und Ultralisken, Raumschiffe, Scharen von Fliegern (und eventuell ein paar meiner alten Epic Titanen 🙂 )
        Die sollen sich bloß damit beeilen! 🙂

  • Mit einem Wort: Hammer!

    Ich hab bisher nur Sachen in 28mm, mit Ausnahme BFG, und hatte immer mal über was in kleineren Dimensionen nachgedacht, mich aber bisher zurückgehalten. Zum Glück, denn das hier ist genau mein Fall. Und die bisherigen Releases von Prodos sind teilweise echt schick und immer gut gearbeitet und dann auch noch kein Metall! Ich bin hin und weg.

    Stracraft online / e-sportmäßig zu spielen fand ich immer öde und zu schlecht war ich auch. Kampagne, Editor-Sachen und LAN waren aber immer erste Sahne. Bei Starcraft 2 habe ich dann nur noch sowas gespielt – und nie bereut. Gerade die Atmosphäre der Kampagne ist oberklasse und nun passendes TT dazu is einfach nur geil.

    • @ Dagobert: Versuche ich auch schon den ganzen Tag, aber die hören nicht!
      Vielleicht muss man fester werfen? Oder denen das schicken?

      • Hmm ich habe gerade mit Hammer und Nagel versucht die Scheine am Bildschirm fest zu machen… klappt auch nicht 😉

  • Sehr schade das es nicht 28mm oder noch besser 32-35mm ist. :/
    Hoffentlich hält Blizzard ein Auge drauf, so das die Regeln auch was taugen. Bei der Vorlage MUSS das oberste Priorität haben.

    • Andererseits ist es gut, dass das nicht 28-35mm wird, denn in diesem Maßstab hat 40k genau die Nische und das Szenario bereits abgedeckt, das Starcraft anbieten könnte.

      Ein kleinerer Maßstab dagegen spricht nicht nur alte 40k Hasen an, die, wie ich, täglich beweinen, dass das gute alte Epic gestorben ist, sondern ist momentan auch eine Marktlücke. Bis auf Dropzone Commander fällt mir wenig kommerziell erfolgreiches auf Anhieb ein.

    • Hoffentlich klappt das mit Blizzard/Activision besser als mit Fox…
      Aber ich bin schon seit heut morgen wuschig deswegen und hoffe, das kommt bald raus!
      Ob es wieder ein Kickstarter wird?

      • Ja, das bleibt zu hoffen. Aber Blizzard hat ja schon etwas mehr Erfahrung darin, die eigenen Marken zu vermarkten. Daher läufts hoffentlich unproblematischer.

        Kickstarter. Vielleicht, dann wissen Dagobert und ich auch endlich, wohin wir unser Geld werfen müssen 🙂

  • Hier rufen ja einige nach 28mm. Da gibts das Spiel doch schon, Blizzard hat damals nur die Lizenz nicht für das entsprechende Universum einer kleinen englischen Firma bekommen und das ganze etwas abgewandelt.

    • Und diese Firma dürfte sich deswegen noch heute in den Arsch beißen, dass sie die Lizenz nicht rausgerückt hat.

      • Ist das eigentlich belegt? Das habe ich letztens mal im Hinblick auf Warcraft gehört, wußte aber nicht, dass es bei Starcraft eine ähnliche Geschichte gibt.

      • Ja ist belegt. Lustigerweise haben dann später auch ehemalige GW-Mitarbeiter dann für Blizzard an genau diesen Ranges mitgearbeitet.

      • …ja schon schön blöd gewesen.

        Andererseits ist ja die jüngere Geschichte voll solcher verrückten Episoden. Mattel hat offenbar Ende der 1970er Jahre einen jungen Regisseur auch abblitzen lassen, der eine Spielzeugserie zu einem neuen komischen Film mit Raumschiffen und so machen wollte… 🙂

      • Also ich finde die Entwicklung toll. Die beiden Settings Warcraft und Starcraft mag ich mindestens genauso gern wie die von WHFB und 40k, wenn nicht mehr. “Ein bischen abgewandelt” finde ich dabei übrigens stark untertrieben, da könnte man auch dagen die Settings sind kleinere Abwandlungen von Herr der Ringe und Startrek. OK etwas näher dran sind sie schon, aber zumindest ich nehme sie als etwas ganz eigenes wahr.

        So gibt es jedenfalls mehr Abwechslung und Potential auch für TTs, wie man hier sieht. Über eine EPIC-Tyranidenarmee hätte ich mich jedenfalls nicht oder nur sehr wenig gefreut.

  • Ich habe das gerade erst entdeckt, aber… COOL! Wehe, das wird nix! Wenn das nur halbwegs gut wird bin ich da ja sowas von dabei… !

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen