von BK-Christian | 19.10.2015 | eingestellt unter: Firestorm Armada

Planetfall: Neuheiten

Spartan Games haben die Neuheiten für Planetfall vorgestellt.

Planetfall_Ground_Command_Helix_Aquans

Aquan Prime Ground Command Helix – 50,00 Pfund

Armed with a fore-mounted Corona Heavy Laser battery, twin Maelstorm turret-mounts and a bank of Stingray missiles, the Malani Heavy Command Barge is capable of independently targeting numerous targets, be they Armoured or Aerial. The vehicle’s hull is formed of an intricate matrix of crystal and armoured shell causing the Malani to have an increased resonance with Votari Crystals deployed on the battlefield, their effects magnified by the Malani’s presence until they become capable of storing greater levels of laser energy fired into them by the remainder of the Aquan force.

Contains: 1 Malani Heavy Command Barge, 4 Marana Light Recon Tanks, 1 Grand Company (consisting of 1 Officer Base, 3 Sweeper Teams, 3 Gun Teams and 2 Infantry Bases) and 2 Votari Crystals. Models supplied unpainted and unassembled.

Planetfall_Ground_Command_Helix_Dindrenzi

Dindrenzi Federation Ground Command Helix – 50,00 Pfund

The Dindrenzi utilise many Sky Drop assets in a bid to disrupt their enemies. One of these assets is the fearsome Charon Heavy Command Drop Pod which is used to concuss and disorient its enemies prior to the execution of its core responsibility – the delivery of vicious Nyx Grand Companies. These troops are massed together into a larger formation than normal, and can easily overwhelm their foes in massed close quarters battle. Beyond its troop delivery role, the Charon also acts as static Artillery Command, bringing in low-orbit artillery to be targeted at locations of high enemy resistance.

Contains: 1 Charon Heavy Drop Pod, 1 Nyx Grand Company (consisting of 1 Officer Base, 3 Sweeper Teams & 3 Gun Teams), 4 Damocles MkI Gunnery Bases (fielded as either Estock Flak Launchers or Flambard Assault Launchers) and 2 Sky Drop Markers & Micro Dice. Models supplied unpainted and unassembled.

Planetfall_Ground_Command_Helix_Directorate

The Directorate Ground Command Helix – 50,00 Pfund

The Command Mover is commonly fielded with a fore-mounted linked Plasma Surge that ensures the vehicle is devastating when targeting the enemy at short range. Directorate low-orbit artillery barrages are directed using a pair of Punisher Drones that are launched from the hull. These diminutive Drones can also act as target designators for their parent, further supplementing the vehicle’s heavy firepower. The Deadlock Heavy Infantry engagement protocols are set to execute close range targets with their own brutal combination of Cyber and close ranged attacks.

Contains: 1 Assailant Heavy Cyber Ops Command Mover, 2 Trojan Cyber Warfare Tanks, 4 Punisher Drones, 6 Deadlock Heavy Infantry Bases and 3 Sky Drop Markers & Micro Dice. Models supplied unpainted and unassembled.

Planetfall_Ground_Command_Helix_Relthoza

The Relthoza Aerial Ground Command Helix – 50,00 Pfund

The Javi smashes its way into the battlefield, its massive spire providing support to both light and armoured forces in equal measure with extended Drone Nexus and Command effects. Once deployed from low orbit, the Javi expels a number of Narissa Gunnery Nodes to act as close defence and fire support. The Salamas Bodyguards are tasked with the Command Spire’s defence. Heavily armed and highly aggressive, these warriors will fight to the last breath to protect their primary commander on the field.

Contains: 1 Javi Heavy Command Spire, 4 Narissa Gunnery Nodes (fielded as either Chelicerae Missile Nodes or Spinneret Launcher Nodes) and 2 Salamas Medium Infantry. Models supplied unpainted and unassembled.

Planetfall_Ground_Command_Helix_Soryllian

Sorylian Collective Ground Command Helix – 50,00 Pfund

The Jol’Tak Command Skiff acts as a command point for the Ro’Mul’Kat Warchiefs. With their Kul’Vok Bodyguards in close attendance these venerable warriors fight alongside their subjects on the fields of battle spurring them on with their own acts of valour and ferocity. The vehicle is fitted with an array of communications devices and a prototype New-Dawn Nexus Designator to greatly improve the effectiveness of artillery barrages. In addition, the Skiff is armed with a powerful Nar’VaK Titan Cannon and a brace of Sar’Nav Grenade Launchers, perfect for softening up a target prior to assault.

Contains: 1 Jol’Tak Heavy Command Skiff, 4 Ja’Gor Recon Walkers, 4 Kul’Vok Heavy Infantry Bases, 1 Ro’Mul’Kat Warchief Base and 1 Sky Drop Marker & Micro Dice. Models supplied unpainted and unassembled.

Planetfall_Ground_Command_Helix_Terran

Terran Alliance Ground Command Helix – 50,00 Pfund

Designed specifically to carry the best of Terran Ground Infantry right into the middle of the fighting, the Terran Slepnir is equipped with a massive amount of close quarter grenade pods, ensuring that no lightly armoured enemy can get too close. Its greatest innovation comes in the form of its prototype Shield Harmonics Projector that can boost the power of nearby Terran Shields. The Slepnir can also rain death upon the enemy with a dual Hammerstrike Missile system, ensuring the Slepnir Command Tank is a natural choice in most Terran Battle Groups.

Contains: 1 Slepnir Heavy Command Vehicle, 2 Ullr MkI Anti-Aircraft Tanks, 1 Hirdmen Grand Company (consisting of 1 Officer Base, 3 Sweeper Teams, 3 Gun Teams & 3 Infantry Bases) and 2 Sky Drop Markers & Micro Dice. Models supplied unpainted and unassembled.

Firestorm Planetfall ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy-In erhältlich.

Quelle: Spartan Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Dystopian Wars
  • Firestorm Armada
  • Uncharted Seas

WarCradle: Übernahme der Spartan Games Spiele

27.09.201741
  • Dystopian Wars
  • Firestorm Armada

Spartan Games: Update zur Insolvenz

31.08.201752
  • Dystopian Wars
  • Firestorm Armada

Break: Spartan Games sind pleite

25.08.201749

Kommentare

  • Örks, Spartan Games muss wohl dringend Kasse machen. Anders kann ich mir nicht vorstellen, dass diese Boxen heftige 50 Pfund kosten sollen bei relativ bescheidenem Inhalt. SG hat dieses Jahr seine Preise (gefühlt?) massiv angezogen und ich bin mittlerweile auch davon weggekommen mir noch wie früher die eine oder andere Box zu kaufen, einfach weil diese in Vergleich zu anderen Systemen so günstig waren.

    Die neuen Planetfall Sachen sehen nicht einmal schlecht aus, nur gefällt mir nach wie vor das Spielsystem jetzt nicht so wirklich – und das obwohl ich vor einem Jahr ja noch groß eingestiegen bin. Na ja, ich hoffe, es wird seine Anhänger und Käufer finden – ich persönlich bin in Bezug auf Spartan Games jedenfalls seit diesem Jahr ziemlich raus, und das, obwohl ich mich die letzten 5 Jahre davor als ziemlichen SG Fanboy bezeichnen würde…

  • Darf ich fragen, wieso Du raus bist? Wir machen in unserer Gruppe zwar auch Pause, aber das ist eher durch ein wieder-aktiviertes 40K bedingt.
    Als nächste Kampagne sehen wir schon Dystopian Wars am Horizont.

    Aber da ich schon mehrfach gelesen habe, dass bei einigen spartanmäßig die Luft raus ist, würde ich gerne eine Frage an Alle in die Runde werfen: warum? Liegts am Wiederspielwert oder zu viele alternative Systeme? Gefallen Euch die Minis nicht mehr oder sinds die Regeln?

    Bei mir persönlich war eine gewisse Sättigung da, ja. Ich hatte meine Fraktionen (CoA, Preussen und zu guter Letzt die Chinesen) so halbwegs komplett, nicht alles bemalt, aber zumindest waren keine neuen Einkäufe mehr nötig. Dann kam wie oben beschrieben die Pause, die uns auch gut tat, denke ich. Aber mittlerweile haben wir wieder richtig Lust, die kleinen Schiffe rumzuschubsen. Da uns reine Vernichtungsszenarien ankäsen, hab ich mich daran gemacht, paar Kampagnenregeln zu schreiben. Einer ist der “Spielleiter” und organisiert eine erzählerische Eroberungskampagne und stellt sich gelegentlich mit seiner Fraktion als neutraler Gegner / Opfer zur Verfügung. Ansonsten geht es darum, dass zwei Mächte versuchen, die Karibik unter ihren Einfluss zu bekommen. Der SL bietet beiden verschiedene Ziele (Inseln, Bohrtürme,…) und die Spieler verteilen verdekct ihre Punkte aus ihrem Kontingent darauf. Dann werden die Spiele abgehandelt, deren Ergebnisse mit ihrem Einfluss auf den Metaplot verrechnet und weiter geht’s.

    Sorry wegen des off Topics.

    • Dystopian Wars liegt bei mir auch auf Eis aktuell.

      > Unplanbarkeit der Käufe. Mall wirst du zugeschmissen, mal musst du ewig warten und es werden auch nicht alle Fraktionen gleich bedient. Zudem kommt man nicht immer leicht an die Werte neuer Einheiten ran, weiß also gar nicht wie man sie einschätzen soll.

      > Regelbücher. Nach teilweise der 5. Auflage immer noch deutliche Macken und die Aussicht darauf nächstes Jahr wieder ein weiteres kaufen zu müssen wird man einfach müde.

      > Ärgern der Altkunden: Die Umstellung auf Boxen war teilweise nachvollziehbar, aber die gleichzeitige Umstellung der Einheitenmengen und die einzige Möglichkeit die fehlenden Minis recht teuer über den Spartan-Shop zu bekommen war eine Frechheit.

      > Inzwischen doch recht massive Preiserhöhungen.

    • Ich denke, da ist Spartan zu einem gewissen Grad selbst Schuld dran…

      Die werfen ein Spiel nach dem anderen auf den Markt, keines ist am Anfang so richtig ausgegoren (Planetfall ist da das beste Beispiel) und irgendwie versumpfen sie alle nach einer Weile und werden nur noch sehr sporadisch unterstützt (wenn überhaupt). Für Dystopian Wars und Dystopian Legions gab es schon viel zu lange keine echten Neuheiten mehr, die Spieler am Ball halten könnten, und auch Firestorm bekommt zwar noch hin und wieder neue Flotten, aber neue Bücher mit Fluff, Szenarios, Kampagnen, oder anderen Dingen, die das Interesse der Spieler hoch halten, sieht es mau aus.

      Mit so einer Strategie schafft man einfach keine nachhaltige Community und keine andauernde Begeisterung.

      • Ich sehe das genau so. DW ist bei uns sogut wie tot, Firestorm Armada geht so, krank aber auch an allen Ecken und Enden. Bei FA ist es aber nicht so schlimm da wir es als Spiel zwischendurch spielen.
        Dropfleet kann da FA sehr gefährlich werden mir einer entsprechenden deutschen Übersetzung wird es, meiner Meinung nach, die deutsche FA Community weiter schrumpfen lassen.
        Es war geplant Planetfall zu spielen aber wir sind mit diesen “Alpha” Regeln (die sind einfach WiP) nie zufrieden gewesen. So hat nun in Sachen 10mm Boden doch DZC das Rennen in der Gruppe gemacht.

        Allgemein sind die Regeln immer DAS Problem bei Spartan, ein Haufen guter Ideen in einen “exploding Dice” Eimer geworfen….

    • Hmmm, ja, sind schon einige Punkte dabei, die ich nachvollziehen kann.

      Keine deutsche Übersetzung, die sprunghafte Art, Neuerungen zu bringen, hemdsärmelige Verbesserung vom Regelbuch bzw. den Wertend er Fraktionen,… mja, doch, sehe ich auch so.

      Was ich aber nicht so sehe: ich gebe kein System auf bzw. lass es im Regal verstauben, nur weil seit längerem keine Erweiterungen oder so mehr gekommen sind. Bin da eher froh, dass ich mal nix investieren muss 🙂 Die bestehenden Einheiten wirken auf mich nicht langweiliger, nur weil keine neuen Kollegen gerendert und rausgebracht wurden. Mit den gleichen Regeln kann ich mir nach wie vor noch Szenarios ausdenken und spielen.

      nicht böse gemeint, aber dieser Punkt klingt ein wenig nach einem Videospieler, der schrille Grafik und lautes Krachbumm braucht, weil er sich nicht mit der Tiefe eines gut gemachten Adventures auseinandersetzen will oder ein Spiel, das in 80 h oder mehr erst durchgespielt ist. Kurze Aufmerksamkeitsspannen und so. Soll keine Beleidigung sein. Es kommt nur eher so vor, dass wir in der TT Szene mittlerweile so verwöhnt (und vielleicht auch gesättigt?) sind, dass wir ständig was Neues brauchen. Und das Neue muss das Alte immer in den Schatten stellen.

      Aber vielleicht muss ich fairnesshalber auch sagen, dass in unserer Gruppe eine recht große Auswahl an Systemen und Brettspielen herrscht. Da ist ein einzelns System quasi gar nicht auslutschbar. Wenn eins nach intensiver Zocke auf den Sa.. geht, wechselt man zu einem anderen und nach einiger Zeit wieder zurück. und shcon machts wieder Spaß und man braucht in der Zwischenzeit aber nicht unbedingt neues Futter vom Hersteller.

      Wenn Spartan aber an Boden verliert, weil andere System wasserdichte Regeln hat oder diese leichter erlernt sind, dann bin ich vollkommen bei Euch. Holprig sind sie schon ein wenig. Unnötig komplex erscheint mir 40K auch durchaus, aber das zocke ich auf Grund des Fluffs nur sehr gern und dadurch toleriere ich einiges.

      Jedenfalls danke für Euer Feedback soweit, es ist für mich immer wieder spannend, die Sichtweise von anderen auf ein bestimmtes Thema zu erfahren.

  • Bei uns ist Distopian Wars auch nicht mehr so gefragt.

    Das liegt vor allem an der “exploding dice” Regel und der teilweisen unnötigen Komplexität des Spieles.
    Da ist zwar einiges gemacht worden (z.B. Fliegerstaffeln statt einzelner Flieger) aber das ist uns bei weitem nicht genug.
    Sicht auf Ziel teilweise verdeckt treibt uns jedes mal wieder in den Wahnsinn (warum nicht eine einfache Regelung???).
    Bei (fast) jedem Spiel läuft es am Ende darauf hinaus, das sich 2 große Schiffe gegenseitig umkreisen bis einer versenkt wird…
    Der Kleinkram ist schnell weg von der Oberfläche.

    Jeder hier hat 1-2 Flotten.
    Aber keiner hat mehr Lust zu spielen.
    Denn es gibt einfach zu viele gute andere Spielsysteme zur Zeit.

    • “Denn es gibt einfach zu viele gute andere Spielsysteme zur Zeit.”

      1. Das stimmt.
      2. Das ist ein Anzeichen dafür, daß eine Sättigung vorhanden ist.

  • Habe hier auch DW stehen und würde gerne wieder öfter spielen, leider haben meine Mitspieler das Interesse verloren 🙁 Werde wenn ich mal Luft habe eine kleine Zweitflotte aufbauen und Demos anbieten.. dann wird’s sicher wieder

  • Hier in Tübingen zocken wir regelmässig mal, DW ist hier aber für die meisten nur ein Nebensystem, deswegen ist der gegenwärtige Stand okay für uns. Andere Spartansysteme haben hier keine Anhänger, gerade bei Dropzone Commander sind wir hier angenehm stark.

    Ansonsten sind alle imho relevanten Punkte angesprochen worden. Zu viele Parties, auf denen getanzt wird.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen