von BK-Mark | 17.12.2015 | eingestellt unter: Allgemeines

Nachgefragt: Star Wars und die Redaktion

Es ist soweit – Star Wars Episode VII startet in den Kinos. Da lassen wir uns die Gelegenheit nicht nehmen, ebenfalls einige Eindrücke zur großen Saga zum Besten zu geben.

Star_Wars_The_Force_Awakens

Unsere Redakteure stehen Rede und Antwort zu ihrem ersten Kontakt mit weit entfernten Galaxien vor langer, langer Zeit. Natürlich lassen wir dabei den Tabletop-Aspekt nicht aus den Augen:

Christian

Wann bist Du das erste Mal auf Star Wars gestoßen?
Schon in der Grundschule, genauer gesagt auf den Kindergeburtstagen meines besten Freundes (also tief in den 80er-Jahren). Sein Vater hatte einen Highlight-Zusammenschnitt der klassischen Trilogie auf Super-8-Bändern, und den haben wir jedes Jahr mit großen Augen angeschaut. Keiner von uns hat damals verstanden, dass wir gar nicht den kompletten Film gesehen haben, aber Darth Vader, die Schlacht um Hoth, die Raumschlacht über Endor, die Ewoks… Das hat sich so fest in meinen Kopf eingegraben und mich so geprägt, dass Star Wars seither immer mein absoluter Lieblingsfilm war und mich bis heute begleitet. Im Anschluss an die Filme gab es übrigens jedes Jahr Pasta und dreifarbigen Wackelpudding mit Vanillesauce. Der Hammer!

Was ist Dein Lieblings-Star Wars-Moment?
Neben den oben geschilderten Kindergeburtstagen fällt mir da vor allem die Schlacht von Hoth ein. Das Imperium schlägt zurück liegt ohnehin recht weit vorne in meiner persönlichen Tabelle und diese Szene war einfach schon immer absolut beeindruckend. Großes Kino eben!

Hast Du eine Lieblings-Star Wars-Miniatur?
Leider habe ich viel zu wenige Star Wars Miniaturen, auch wenn meine X-Wing-Sammlung recht umfangreich ist. Da würde ich aber keines der Schiffe als “Lieblingsminiatur” bezeichnen. Zählt der Lego-Imperator an meinem Schlüsselbund?

Bestes Star Wars-Tabletop-Spiel?
So groß ist die Auswahl ja dann doch nicht, und im Moment würde die Antwort auch bei mir X-Wing lauten, einfach weil ich das Spiel häufiger gespielt habe als Armada oder Assault. Ich mag aber die taktischen Komponenten bei Armada und die generellen Mechaniken sagen mir auch sehr zu. Mit etwas mehr Spielpraxis könnte sich das Ganze also irgendwann ändern.

Jedi-Ritter, Stormtrooper oder X-Wing-Pilot?
Ich habe den Jedi-Orden immer gemocht und in der katastrophal schlechten Prequel-Trilogie gibt es ehrlich gesagt nur zwei Szenen, bei denen ich jedes Mal Gänsehaut habe: Den Kampf in der Arena und Order 66. Die Jedi sind einfach faszinierend und wenn ich die Wahl hätte, würde ich wohl eher zum Lichtschwert als zum Blaster greifen

Markus

Wann bist Du das erste Mal auf Star Wars gestoßen?
Schon als kleines Kind hab ich die alten Filme auf VHS gesehen und geliebt.

Was ist Dein Lieblings-Star Wars-Moment?
Eigentlich war es immer in Episode 6 das Abschlusslied wenn sie den Tod des Imperators feiern. Leider ist das in der neun Fassung ein anderes.

Hast Du eine Lieblings-Star Wars-Miniatur?
Wenn mein Lego Millennium Falcon dazu zählt, der. 🙂

Bestes Star Wars-Tabletop-Spiel?
X-Wing gefällt mir am besten

Jedi-Ritter, Stormtrooper oder X-Wing-Pilot?
X-Wing-Pilot! 🙂

Mark

Wann bist Du das erste Mal auf Star Wars gestoßen?
Puh, schwer. Als Kind der 80er hatte ich tatsächlich einige der alten Action-Figuren – Luke, Vader, Han und einen Stormtrooper. Allerdings hatte ich keine Ahnung, was es für Figuren waren. Das Verständnis für Star Wars und gleichzeitig auch die Begeisterung kam erst in den 90ern, als ich die Trilogie das erste Mal im Fernsehen sah.

Was ist Dein Lieblings-Star Wars-Moment?
Die Filme haben viele tolle Momente, doch mein Favorit ist eigentlich fast jede Dialogszene zwischen Han und Leia in Empire strikes back. Alternativ die Szene in A new Hope, wenn Luke in den Sonnenuntergang auf Tatooine schaut und der tolle Score anschwillt. Gänsehaut pur!

Abseits der Filme: X-Wing, das PC-Spiel der 90er – endlich im Cockpit sitzen und selbst fliegen, für mich als Teenager damals unfassbar toll.

Hast Du eine Lieblings-Star Wars-Miniatur?
Der klassische X-Wing bei X-Wing.

Bestes Star Wars-Tabletop-Spiel?
X-Wing! Ich mag das Spiel auf Jäger-Ebene, das Dogfight-Feeling und die vielen ikonischen Schiffe. Außerdem: Easy to learn, hard to master!

Jedi-Ritter, Stormtrooper oder X-Wing-Pilot?
Jedis find ich langweilig. Optisch siegt der Stormtrooper – die Rüstung ist minimalistisch und einfach cool. Vom Feeling her aber sicher der X-Wing-Pilot.

Marcel

Wann bist Du das erste Mal auf Star Wars gestoßen?
Ich glaube da war ich Sieben und auf Pro Sieben kamen alle drei Filme an drei Samstagen hintereinander. Ich war sofort in den Bann gezogen von der Geschichte und der Action.

Was ist Dein Lieblings-Star Wars-Moment?
Meiner enthält zwei Skywalkers und einen Imperator.

Hast Du eine Lieblings-Star Wars-Miniatur?
Nicht wirklich… Die Minis von Knight Models waren toll, aber die gibt es ja nicht mehr.

Bestes Star Wars-Tabletop-Spiel?
Ich hab nie wirklich intensiv ein Star Wars Spiel gespielt, aber Knights of the old Republic fand ich ganz gut. Ist aber schon länger her, dass ich das gespielt habe

Jedi-Ritter, Stormtrooper oder X-Wing-Pilot?
Wenn nur die drei zur Auswahl stehen, definitiv der Jedi. Cooles Lichtschwert, verrückte Sci-Fi-Magie, eine modische Robe und sobald ich alles gelernt hab, heißt es „Hallo dunkle Seite der Macht, ich mach jetzt eine Fortbildung zum grauen Jedi.“

Thorsten

Wann bist Du das erste Mal auf Star Wars gestoßen?
Das ist schon sehr lange her. Ich muss ja zugeben, dass lediglich einer der Star Wars-Filme älter ist als ich. Wobei ich seinerzeit den Erstkontakt über eine Ausstrahlung im Fernsehen hatte. Mit Episode IV und lange bevor es so etwas wie Remastered Fassungen gab. Natürlich wurden die seinerzeit fix mit Papas VHS-Videorecorder aufgezeichnet und immer wieder geguckt.

Was ist Dein Lieblings-Star Wars-Moment?
Ich schwanke zwischen „Ich finde ihren Mangel an Glauben beklagenswert“ und dem Duell zwischen Vader und Luke in Cloud City. Letzteres finde ich insgesamt tatsächlich von allen Duellen am besten.

Hast Du eine Lieblings-Star Wars-Miniatur?
Ich habe eine nette kleine X-Wing-Sammlung und da gefällt mir die Tantive IV am besten. Kunststück, ist ja auch mit Abstand am größten und springt sofort ins Auge.

Bestes Star Wars-Tabletop-Spiel?
Ich habe mal, auf Drängen eines Freundes, das Star Wars Miniaturenspiel gezockt und fand es ganz nett. Aber Sammelminiaturenspiele? X-Wing besitze ich selbst und Armada habe ich zumindest ein paar Mal gespielt. Dennoch würde ich aus den dreien X-Wing zum Sieger küren wollen.

Jedi-Ritter, Stormtrooper oder X-Wing-Pilot?
Da ich selbst einige Jahre Schwertkampf trainiert habe und Star Wars am besten von 4 bis 6 kenne würde ich den Jedi nehmen. Schwertfuchteln halt. Wobei die teilweise schon recht überzogenen Gefechte aus den Prequels dem einen kleinen Dämpfer verpasst haben. Also sollte ich vielleicht präzisieren: ein Jedi aus Episode 4-6.

Nils

Wann bist Du das erste Mal auf Star Wars gestoßen?
Das ist mittlerweile gut 20 Jahre her gewesen, im Urlaub hab ich das Hörspiel zu Krieg der Sterne gehört, noch klassisch mit einem Kassettenrekorder.
Dann, einige Zeit später, hatte ich erstmals die Gelegenheit, die Filme auf Videokassette zu sehen, angefangen mit Episode V: Das Imperium schlägt zurück. Dies ist auch bis heute mein Lieblingsfilm der gesamten Saga und daran dürften auch die kommenden Teile nichts ändern.

Was ist Dein Lieblings-Star Wars-Moment?
Das eine schwierige Frage, da ich mich weniger auf einzelne Momente, als auf das Gesamtbild konzentriere, aber ich mag alle Szenen die in der Wolkenstadt auf Bespin spielen, angefangen vom Anflug bis hin zur dramatischen Flucht.

Hast Du eine Lieblings-Star Wars-Miniatur?
Ja, auch wenn es weniger eine Miniatur ist, gefällt mir die LEGO Slave 1 am besten, da ich ein absoluter Fan des Raumschiffes und seines Besitzers Boba Fett bin. Aber auch die X-Wing Version der Slave 1 ist super getroffen, das wäre dann wohl eher die Miniatur.

Bestes Star Wars-Tabletop-Spiel?
Da hier die Auswahl etwas gering ausfällt, würde ich sagen X-Wing, wobei ich auch Imperial Assault sehr gut finde.

Jedi-Ritter, Stormtrooper oder X-Wing-Pilot?
Bei der beschränkten Auswahl müsste ich wohl den X-Wing-Piloten wählen. In diesem Sinne, X-Flügel in Angriffsposition.

Carsten

Wann bist Du das erste Mal auf Star Wars gestoßen?
Anfang der 90er, würde ich schätzen. Damals hatte ein Freund einige Playsets von Micro-Machines und hat mir anhand derer die Filmstory erzählt.

Was ist Dein Lieblings-Star Wars-Moment?
Der, wo JarJar Bings von den Ewoks erlegt und über einem Feuer gebraten wird. Das passiert doch jetzt im neuen Film, oder?

Hast Du eine Lieblings-Star Wars-Miniatur?
Ne. Ich finde die Umsetzung der X-Wing Modelle aber wirklich gelungen.

Bestes Star Wars-Tabletop-Spiel?
Aus diversen Gründen X-Wing. Unter anderem dank seiner einfachen Regeln und leichten Zugänglichkeit und den oben genannten Miniaturen.

Jedi-Ritter, Stormtrooper oder X-Wing-Pilot?
Kopfgeldjäger. Immer in Action, die coolste Ausrüstung und dicke Feten in Jabbas Palast. Oder Schmuggler. Eigentlich genauso cool wie Kopfgeldjäger nur sozial aktzeptierter.

 

So viel von unserer Seite. Natürlich freuen wir uns auch, wenn der eine oder andere von Euch die 5 Fragen vielleicht in den Kommentaren ebenfalls beantworten mag.

Für diejenigen, die heute Abend schon in den Film gehen: Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem siebten Teil der Saga! Wir bitten Euch natürlich, auf jegliche Spoiler in den kommenden Tagen (und hier in den Kommentaren) zu verzichten!

Und wie könnte es anders sein, schließen wir mit den epischen Worten:

Am 4. Mai werden wir bei Euch sein!

BK-Mark

Passionierter Maler und Hobby-Veteran aus den bunten 90ern. Neben 40K, der ersten großen Liebe, heutzutage Infinity-begeistert und Teilzeit X-Wing-Pilot, der die Hobby-Aspekte oftmals dem Spielen vorzieht.

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Dawn of the Archmage: Kickstarter Relaunch

24.09.2017
  • Terrain / Gelände

TTCombat: Neuheit und Preview

24.09.20174
  • Terrain / Gelände

Gamemat.eu: neue Matten

24.09.20174

Kommentare

  • Binary Sunset auf Tatooine ist auf jeden Fall topp. Auch gefühlt die einzige Szene, mit der ich in Episode 1-3 einverstanden bin. 🙂

    • ganz einfach: unter imperialer Order 66, abschnitt 2, dritte zeile, wird auf den passierschein A38 verwiesen, den es wiederum nur… machen wir es kurz: leute ohne die richtigen papiere werden sofort aus dem zeppelin geworfen exekutiert.
      und die gibts nur beim kauf von starwars-merchandise. 😉

  • Star wars 1977 im Kino auf 20 m Leinwand, damals wurden noch Klappstühle neben die Sitzreihen gestellt, so voll war es.
    Das beste: als Obi Wan und Darth Vader den ersten Lichtschwert Kampf hatten. Sowas gab es vorher noch nie.
    Meine Lieblingsfigur: ganz klar Han Solo. 😉 mit Chewiie.
    Miniaturen Spiel keins.
    Ab den 90ern hatten meine Söhne alles was Hasbro und Lego produzierte.Mein Ältester hat den großen Leo Millennium Falken noch immer. Und die Filme werden regelmäßig Rauf und runter geschaut.
    Nach Weihnachten geht der Vater mit den Söhnen, in den neuen Teil.;)

  • Return of the Jedi war meine erste Kinoerfahrung, danach hatte ich die Kenner(?) Actionfiguren en masse, die bei diversen Umzügen immer weniger wurden. 🙁

    PS: Ich kann es immer noch nicht fassen, dass Han und Chewie im neuen Film ein gemeinsames Kind haben!

    • Ich war 8 als ich meinen Vater nach langen Betteln breitschlagen konnte 1977 mit mir ins Kino zu gehen. Und ich war begeistert (mein Vater konnte mit Science-Fiction so gar nichts anfangen, auch nicht mit diesem “komischen Film” 😉 ). Vorher gab es nur “Erwachsenen-Science-Fiction” wie Raumschiff Enterprise oder Orion, die ich in dem Alter eher öde fand.

      Am nächsten Schultag konnte ich dann auch endlich mitreden, da alle coolen Klassenkammeraden den Film schon gesehen hatten.

      Dam folgte das Merchandise mit diesen wunderbaren Actionfiguren. Hab mir zu Geburtstag und Weihnachten nichts anderes gewünscht. Ich hatte Darth Vader, einen der Sandleute, Stormtrooper, R2D2, den Walrossmann, diverse Roboter, Chewy und viele mehr. In meinem Kinderzimmer tobte ständig ein Sternenkrieg.

      Darth Vader hat dann der Hund als Kauknochen benutzt, nachdem ich meine Figuren mal wieder nach dem Spielen überall hab liegen lassen. Mein Vater hat damals dabei seelenruhig zugesehen, sein Junge sollte endlich lernen auf seine Sachen besser zu achten… 😉 . Wenn ich ihm heute erzähle was Sammler dafür bezahlen hält er seine Handlung natürlich nicht mehr so gut.

      In Erinnerung ist mir hier auch die Figur von Prinzessin Lea. Die hing immer als “Restbestand” in ihrem Blister im Spielzeugladen, keiner wollte sie kaufen, zu uncool. Wenn ich heute sehe für was die originalverpackt gehandelt wird, könnte ich mich in den a**** beißen…obwohl, als Kid hätte ich sie he nicht in der Verpackung gelassen.

      • Wir hatten einen kleinen Bach hinter dem Haus, da habe ich mit einem größeren Boot oft gespielt, in das einige Figuren rein passten so ala Jabbas fliegendem Palast. Als ich zum Essen rein musste, hab ich natürlich alles vor Ort liegen lassen und dann nicht mehr aufgeräumt. Über Nacht gab es Hochwasser und ein Großteil der Figuren schwamm davon. Da könnte ich mir heute auch noch in den Hintern beißen.
        Später als es mit Modellbau losging hatte ich einen recht großen, detaillierten Falcon, AT-AT und einen übergroßen Scout auf Jetbike… Die hat meine Mutter diverse Male beim Aufräumen runtergeschmissen, bis ich keine Lust mehr hatte, die zu reparieren >:-(

      • Die Kenner-Figuren und Revell-Modelle gab’s bei mir auch zu Hauf. Ob die allerdings den letzten Umzug meiner Eltern überlebt haben…an Weihnachten kann ich’s ja mal rausfinden.

  • Noisy: (ich mach jetzt einfach mal mit! 😛 )

    Wann bist Du das erste Mal auf Star Wars gestoßen?
    “Das Imperium schlägt zurück” habe ich 1980 mit meiner Schwester (hat mich mit reingeschmuggelt (war FSK 12) und ja, ich bin schon sooo alt 😛 ) im Kino gesehen. Für mich bis dato immer noch der beste Teil!!

    Was ist Dein Lieblings-Star Wars-Moment?
    Angriff auf Hoth!!! einfach nur episch!!

    Hast Du eine Lieblings-Star Wars-Miniatur?
    Ich hatte mal einige der Kenner Figuren … Luke Skywalker in Hoth-Basis-Uniform war mein Liebling

    Bestes Star Wars-Tabletop-Spiel?
    X-Wing ist das einzige welches ich bis dato spiele, ich liebäugel derzeit mit Imperial Assault

    Jedi-Ritter, Stormtrooper oder X-Wing-Pilot?
    X-Wing-Pilot, wobei ich die Rüstung der Stormtrooper klasse finde!

    • Ich denke, die meisten Fans werden übereinstimmen, dass Episode V der beste Teil der Saga ist. Der Film ist einfach ne runde Sache!

  • Sehr schöner Bericht! Und cool das wenigstens 3 von euch bei den Lieblingsminiaturen Lego Modelle nennen!

    Wann bist Du das erste Mal auf Star Wars gestoßen?
    Hatte die Existenz von Star Wars schon anfang der 90er im Kindergarten registriert aber 1999 zum beginn der Lego-Reihe und Episode 1 bewusst Mit den Star Wars Fieber infiziert worden.

    Was ist Dein Lieblings-Star Wars-Moment?
    Das Duell zwischen Luke und Vader in der Wolkenstadt, generell die Szenen in der Wolkenstadt.

    Hast Du eine Lieblings-Star Wars-Miniatur?
    Mein AT-AT aus *trommelwirbel* Lego! (Krieg der Sterne und Dänische Bauklötzchen muss man einfach lieben)

    Bestes Star Wars-Tabletop-Spiel?
    X-Wing, da es von der Spielgestaltung echt super ist. Ziemlich gut ausgewogen (ausreißer gibts immer) und hat in diversen Spielen schon so manchen unglaublichen Spielmoment gegeben Armada und Imperial Assault möchte ich aber auch noch mal Probieren.

    Jedi-Ritter, Stormtrooper oder X-Wing-Pilot?
    Machtsensitiver Stuemtruppler der flüchtet, autodidkatisch Jedi wird und dann als Söldner mit seinem X-Wing durch die Galaxie reist. 😀

  • Hi,

    da traut man sich ja fast nicht zu schreiben, aber ich kann “bisher” nichts mit Star Wars anfangen. Ich habe zwar schon 33 Jahre auf dem Buckel, aber insgesamt habe ich bisher ca. 1 1/2 Filme gesehen. Ein bisschen aus einem der älteren Teile und den ersten Teil der “neueren” Filme – Film 1 so zu sagen. Leider sprang der Funke nicht über und früher durfte ich “solche” Filme nicht gucken. Und meine Frau (die viele Filme geguckt hat) konnte bisher auch nichts damit anfangen, da sie mit SciFi eh nichts anfangen kann. Da wir aber mittlerweile einen kleinen Sohn haben und es jetzt bei eine Supermarktkette diese Sammelbilder gibt meinte meine Frau zu mir, wir sollten über Weihnachten mal unsere “Bildungslücke” schließen. Wir haben uns die 3 alten Filme von Freunden ausgeliehen (andere besitzen unsere Freunde nicht) und werden diese über Weihnachten mal gucken, vielleicht springt dann der Funke über.

    • Da besitzen Eure Freunde aber auch die richtigen Filme. Von den neueren kann man getrost die Finger lassen. Solltet Ihr Euch diese unbedingt antun wollen, empfiehlt sich trotzdem die klassische Reihenfolge, erst IV-VI, dann I-III.

      Ist aber generell nicht schlimm, wenn der SW-Funke nicht überspringt. Science Fantasy ist sicher nicht für jedermann.

      • Wobei ich Star Wars schon mehr in Richtung Fantasy mit Außerirdischen sehe und SciFi eher mit philosophischen Aspekten verbinde (2001, schöne neue welt, fahrenheit, solaris, 1984 etc pp), aber das ist ja Geschmackssache.

      • Star Wars hat wirklich nix mit Sci Fi zu tun 😛
        Man muss es auch nicht mögen, aber zumindest Episode 4-5 (na gut auch 6 um es abzuschließen) sollte man zumindest mal gesehen haben.

        Brave new World hab ich nur gelesen (wußte gar nicht dass der Roman verfilmt wurde) zu der Liste richtiger Sci-Fi würde ich tatsächlich noch “der marsianer” “Elysium” und “District 9” sowie die Alien Reihe und “Avatar” draufpacken. Plus noch ein paar andere Dystopien.

        Für Star Wars Fans ist “Die verborgene Festung” von Akira Kurosawa zu empfehlen … auch wenn der ein Eastern ist, wird man einige Paralellen zu Star Wars finden, da sich Lucas von dem Film inspirieren lies.

      • Warum sollen die neuen schlecht sein?

        Die alten hatten Ivoks und die nervige Prinzessin und psydo 3tes Reich Kostüme.
        Der todestern wird 2 mal zerstört weil man keine neuen Ideen hatte und Teil 2 ist nur ein cliffhanger.
        Die neuen bieten genau das selbe wie die alten.
        Statt obi stirbt Quigon.
        Der junge Schüler bringt die Wende im Kampf. Usw.
        Clone kriege ist wie empire ein optischer Film der keine besondere Handlung hat und nur vorbereitet auf Teil 3 (wie bei jedem 2ten Film)
        Und 3 ist wie 6 der grosse Schicksals Wende Film. Man erfährt die Wahren Hintergründe usw.

        Kann ja sein das manchen das 3d nicht gefällt aber das wird sicherlich irgendann remastert.
        Die kampfe sind auf jeden fall besser in den neuen und die Story ist genauso gut. Nur das man sie eben schon kennt. Jeder weiss wie die Trilogie ausgeht.
        Aber das ist bei den alteb doch auch so. Jeder wusste das die guten gewinnen.

  • dann mach ich auch mal mit 😉

    Wann bist Du das erste Mal auf Star Wars gestoßen?

    weihnachten 1983 (oder ’84?) begab es sich, dass meine eltern meinen bruder und mich mal wieder zur oma schleppten. für damals 5/6 jährige eine ziemlich langweilige angelegenheit. breit grinsend lud dort aber einer meiner jüngeren onkel die älteren kinder ins wohnzimmer, er hätte da nen tollen neuen film im schnee etc, total weihnachtlich eben.

    kurze zeit später wurden wampas um arme erleichtert, tote tiere aufgeschlitzt und leute reingesteckt, rebellen über den haufen geballert, snowspeeder samt insassen zertrampelt, menschen lebendig in karbonit eingefroren und dieser unheimliche typ in seiner schwarzen rüstung hackt dem eigenen sohnemann die hand ab..!
    das war das beste weihnachten ÜBERHAUPT ;D

    ab da hat’s mich erwischt und auf lebenszeit infiziert.

    Was ist Dein Lieblings-Star Wars-Moment?

    die schlacht von hoth, ganz klar (aus o.g. gründen ersichtlich). direkt darauf kommt eine szene, die ich einfach nicht aus dem kopf kriege
    *warnung, gucken auf eigene gefahr, denn danach ist der film für immer.. anders*
    https://www.youtube.com/watch?v=3eZBevXohCI
    yeeee-haaaa! 😉

    Hast Du eine Lieblings-Star Wars-Miniatur?

    ich liebe sie alle. aber vermutlich ist es ein inzwischen beige-farbener snowtrooper; der schneetarn ist über die letzten 30 jahre halt was dreckiger geworden^^

    Bestes Star Wars-Tabletop-Spiel?

    X-Wing und Armada. “bestes” gibts für mich nicht, da äpfel und birnen. beide lassen aber die birne rauchen und machen mit den richtigen leuten verdammt viel spass. ausserdem kommt man sich unter den ganzen starwars-verrückten da nicht ganz so komisch vor^^
    bin gespannt auf rebellion, der pressemensch von FFG steckt einen mit seiner begeisterung für das spiel echt an.

    Jedi-Ritter, Stormtrooper oder X-Wing-Pilot?

    ja ne.. Streifenpilot, der für recht und ordnung
    in der galaxis einsteht. tie-pilot also 😉

    • TIE-Pilot? Ach du Backe, in der ollen Wellblech-Mühle…wenn’s immerhin ein Advanced oder was anderes mit Schilden wäre. Halt ein Flieger, der nicht vom schief ansehen zum Feuerball wird.

      • ach.. schilde sind was für warmduscher^^
        der trick besteht darin, den anderen im fadenkreuz zu haben und nicht umgekehrt ;D

  • Dann bin ich doch auch mal dabei!

    Wann bist Du das erste Mal auf Star Wars gestoßen?
    In einem Was ist Was Buch über Raumfahrt. Auf der letzten Seite gab es eine Abbildung mit “Was mal sein könnte..” Als Bild war da Darth Vaders TIE und ein X-Wing abgebildet. Dann, 1997 war ich mit meiner großen Schwester im Kino und war hin und weg!

    Was ist Dein Lieblings-Star Wars-Moment?
    Definitv das Eintreffen von Darth Vader auf dem zweiten Todesstern. Oder jede Szene in der der imperiale Marsch spielt.

    Hast Du eine Lieblings-Star Wars-Miniatur?
    Definitiv die beiden Sternzerstörer, die bei mir auf dem Regal “patroullieren”. Einer ist aus Metall und kann die corellianische Korvette ausklappen und der andere war in diesen drei-zusammenhanglose-Schiffe Blistern. Davon hatte ich damals säckeweise. Ein paar Figuren hatte ich auch, davon ist aber nur ein damals gebraucht gekaufter Storm Trooper übrig. Müsste mich mal nach ner Darth Vader Figur umsehen. 🙂

    Bestes Star Wars-Tabletop-Spiel?
    Selber gespielt habe ich nur X-Wing. Armada sieht zwar sehr interessant aus, ist aber preislich doch immer etwas über meiner Schmerzgrenze.
    Am PC bin ich da deutlich mehr bewandert, Rebel Assault war das erste Spiel was ich bei einem Freund spielte, mit TIE-Fighter, X-Wing vs TIE fighter und Rebellion lernte ich Englisch. Die großartigen Jedi Knight Spiele kenne ich heute noch fast auswendig und in The old Republic findet man mich gelegentlich als in der Rolle meines Sith Lords oder meiner Chiss-Kopfgeldjägerin.

    Jedi-Ritter, Stormtrooper oder X-Wing-Pilot?
    Puh, für einen Jedi wäre ich zu impulsiv, für einen Sith zu gutmütig. Sturmtruppenmaterial bin ich auch nicht. Also doch eher Pilot oder gleich Schmuggler 🙂

  • Hehe…und das mit meinem Spitznamen !
    Ich bin dann wohl einer der wenigen Leute in unserem Hobby der mit Star Wars nix am Hut hat. Habe mit Freunden mal einen Film im Kino gesehen und als Kind ein zwei mal in die alten reingespitzt. Hat mich aber leider nie gepackt.
    Aber ich freu mich für alle Leute mit schönen Nostalgie Momenten und Freude auf den neuen Film.
    Viel Spaß und trinkt a Bierchen für mich mit !

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen