von BK-Christian | 16.03.2015 | eingestellt unter: Science-Fiction

Mad Robot: Neue Bits

Bei Mad Robot gibt es allerlei neue Bits zu bestellen.

Den Anfang machen schwere Waffen:

Mad_Robot_Heavy_Weapons_Team Mad_Robot_Auto_Cannon Mad_Robot_Heavy_Slugger Mad_Robot_Laser_Cannon

  • Heavy Weapons Team – 15,00 Dollar
  • Auto Cannon – 7,00 Dollar (ohne Besatzung)
  • Heavy Slugger – 7,00 Dollar (ohne Besatzung)
  • Laser Cannon – 7,00 Dollar (ohne Besatzung)

Und dann gibt es noch das hier:

Mad_Robot_Pulse_Carbines Mad_Robot_Sniper_Rifle

  • Pulse Carbines (5 Stück) – 4,00 Dollar
  • Sniper Rifle (1 Stück) – 1,25 Dollar

Quelle: Mad Robot Miniatures

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Star Wars

Star Wars Legion: Snowtroopers Expansion

25.04.2018
  • Fantasy
  • Science-Fiction

Artel W: Katerina Pre-order

25.04.2018
  • Infinity

Infinity: Mai Neuheiten

24.04.20184

Kommentare

  • Nun ja, wenn das alles ist, was man für den Preis da bei den Teams bekommt, dann würde ich wohl an der Stelle doch noch zum Original raten.

    • Na ja bei Bits und alternativen Figuren geht es ja nicht immer darum etwas billiger zu kriegen, sondern auch mal darum, etwas Abwechselung rein zu bringen und eine individuelle Armee aufzustellen, die man vielleicht nicht schon 100 mal so gesehen hat.

  • Ich finde die Bitz von denen sehr gelungen. Leider hat es mich bislang abgehalten dort was zu bestellen, weil man schnell über den Zoll Freibetrag kommt und dann wird es doch schon ein teurer Spaß. Würde mich da echt freuen wenn unsere deutschen Shops sich dem annehmen würden falls möglich. Hat ansonsten schon jemand Erfahrungen gemacht mit der Firma?

  • Ich habe dort bestellt. Die Sachen sind in Ordnung, aber es gibt Anbieter mit einer Höheren Qualität. Lohnt sich natürlich immer, wenn man etwas haben möchte, was sonst niemand anbietet.

  • Seltsam, auf jeder Messe läuft der Zoll spazieren und räumt Plagiate aus dem Weg während im Tabletopberreich schamlos kopiert wird.
    Wenn GW irgendwann zusperrt, zerren sie gleich die Hälfte aller Miniaturenhersteller mit in den Abgrund. Aber das geschieht jedem recht der sich an Ideen von anderen bereichert ohne selbst mal kreativ zu werden.

    • Ja, ist eine unerhörte Frechheit, dass Firmen Miniaturen für Regimenter liefern, die GW nicht mehr unterstützt…
      m(

    • Wenn Plagiate (wenn man das überhaupt so nennen kann) von staatlicher Stelle aus einbehalten würden, wäre GW schon seit Jahrzehnten dicht! -Ich kenne kein, wirklich kein Design von GW was nicht selbst kopiert wurde oder sagen wir “stark inspiriert” von anderen Quellen wäre…

      • @Falkal: Nur weil Mercedes den alten 500 SL nicht mehr baut ist das kein Freibrief für Skoda ihn mit leicht verändertem Stern neu aufzulegen.

        @Karadoc: Von was sprichst du da? Die GW Designs waren eher von der Realität inspiriert und nicht von anderen Herstellern. Die gabs vor 15 Jahren noch gar nicht.

      • Ja sie waren von der Realität inspiriert aber hinter der Realität stecken ja auch Firmen (bei den Panzern und Waffenherstellern) oder halt Künstler, Autoren (Siehe Probleme bei den Halblingsoldaten/Squats). Aber GW hat es ja auch völlig unverständlich geschaft Firmen unter Druck zu setzen bei Designs die sie selbst aus den Alten Orient geklaut haben… von daher… die versuchen schon die kleinen zu gängeln, mehr als ihnen m.M.n. zusteht.

      • Ich glaube du verwechselst da was. Inspirationen aus dem alten Orient zu benutzen um sie in ein Design einfließen zu lassen hat doch nichts mit plagiieren zu tun.

        Ein Großteil aller Produkte, vor allem im Kunst und Entertainmentsektor sind irgendwo geschichtlich beeinflusst. Das ist ein normaler Entwicklungsprozess. Das ganze Fantasygenre baut auf den Romanen von Tollkien auf welcher wiederum großzügig aus der Edda und anderer nordischer Mythologie seine Geschichten entlehnt hat.
        Demnach wäre alles was mit Zwergen, Elfen und Feen zu tun hat eine Copyright-Verletzung wegen der die Norweger und Schweden Anspruch auf Schadensersatz haben?

        Das was ein großer Teil von Kleinhersteller dagegen grenzt an geistigen Diebstahl. GW hat mit den Space Marines einen Archetyp geschaffen und auch viele andere Alleinstellungsmerkmale.
        Diese werden nun zahlreich imitiert. Firmen wie Gamezone, Scibor etc. bringen offensichtlich Modelle heraus die sich am GW Hintergrund orientieren. Das ist in meinen Augen dreistes Kopieren und nicht in Ordnung.

        Wenn GW darauf hin die “armen” kleinen Hersteller verklagt ist das nur rechtens. Wenn irgendjemand billige Raumschiffmodelle im Design eines X-Wing den Markt wirft braucht er sich nicht wundern wenn FFG in verklagt.

        Bis eine Miniatur auf dem Markt ist vergeht viel Zeit und Geld für Entwicklung und Design drauf und dann kommt irgendeiner, baut auf diesen Bemühungen eine Miniaturenrange auf und soll damit durchkommen?
        No way!

    • Wobei das modulare Zusammenstellen der Minis und das mögliche nachbauen alter IA Regimenter ich klasse finde

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen