von BK-Christian | 04.08.2015 | eingestellt unter: Brettspiele, Kickstarter

Lobotomy: Neuer Kickstarter

Der neue Brettspiel-Kickstarter von Titan Forge ist online.

Lobotomy is a new tabletop game about escaping a psychiatric hospital.

Characters will fight off monsters straight out from the classic horror movies (or maybe just concerned hospital staff?), collect powerful items (or rather random trash?) and recover scraps of memory that unlock new skills and powers (also known as slipping deeper into madness). All that in an anticipation for the final battle against the Chief Hospital Administrator who holds the keys to the asylum and your freedom.

Lobotomy features:

  • 1-5 players
  • cooperative horror adventure with role playing character development
  • unique dungeon crawling, roguelike mechanics and solo-play option
  • replayabiity with modular gameboard, random scenarios and different narrative every playthrough
  • ability to win the game but still lose your self-uncovering past personality
  • over 40 highly detailed miniatures and monsters inspired by classic horror themes
  • at least 5 different player characters, each with personalized miniature, backstory and own set of powers
  • equipment and skills cards collected by heroes during the game, featuring climatic arts and flavors
  • action, decisions and RPG elements lead to a big finale each session

Welcome to the Lobotomy Kickstarter. To help us publish this amazing horror game use the pledge button and order a copy with all the Kickstarter exclusives today.

Titan_Forge_Lobotomy_1

Das ist in der Box enthalten:

Titan_Forge_Lobotomy_2 Titan_Forge_Lobotomy_3 Titan_Forge_Lobotomy_4 Titan_Forge_Lobotomy_5

Und so sehen die Pledges aus:

Titan_Forge_Lobotomy_6

Einige Modell-Previews:

Titan_Forge_Lobotomy_7

Und Stretch Goals fallen auch schon:

Titan_Forge_Lobotomy_8 Titan_Forge_Lobotomy_9

Die Kampagne läuft noch 27 Tage und ist bereits finanziert.

Quelle: Lobotomy Kickstarter

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Dawn of the Archmage: Kickstarter Relaunch

24.09.2017
  • Brettspiele
  • Reviews

Preview: Tsukuyumi – Full Moon down

21.09.201713
  • Brettspiele

Human Interface: Neue Previews

17.09.20171

Kommentare

  • Also das sieht ja schon seeeehr cool aus.

    Wie zuverlässig ist der Hersteller denn? Haben die schon mal erfolgreich Brettspiel-Kickstarter gemacht? Und auch ausgeliefert? 😉

    • Also, die haben schon zwei Kickstarter gehabt, die (höflich formuliert) suboptimal gelaufen sind (Armymals & Metalbeards) und unter anderem deswegen haben sie zwischendrin den Kickstarter-Account gewechselt.

      Ob es mit dem letzten KS auch Probleme gab, weiß ich nicht, aber eine ganz weiße Weste haben die Jungs jedenfalls nicht.

      Als ‘komplett unbedenklich’ würde ich die also nicht einstufen, aber es kann gut sein, dass sie aus ihren Fehlern gelernt haben …

      • also Zomblins (auf Indigogo) war super und zeigt das schräge Potential der Jungs
        Armymals hatte kleinere Probleme -aber die Backer haben alles erhalten

        wenn ich das als Massstab nehme dürfte keiner hier Myth oder Recon unterstützen- die bekommen nämlich kaum was auf die Kette

  • ja – haben sie -lief nicht immer alles glatt -in EU besser als in US aber ich habe immer alles erhalten
    Qualität war gut -ich bin dabei

  • Nun, mit einem ähnlichen Konzept ist ja CMON bei seinen Board Game Kickstartern bisher sehr erfolgreich gewesen. Man nehme ein Horrorsetting, packe Charaktere rein, die bekannten Vorlagen nachempfunden sind, füge ebenso klassische wie klischeehafte Gegner ein und fertig ist das Spiel.

    So auch hier, wo man bei den Charakteren ja gleich Constantine, Arnie oder Ripley wiedererkennt. Natürlich steckt schon einiges an Arbeit drin, denn die Figuren sehen ja gut aus. Allerdings habe ich bei mir schon mindestens ein kickstarter-Brettspiel zu viel in der Ecke liegen, da werde ich hier sicher nicht einsteigen.

    • Gerade weil es nicht CMON ist sollte man sich hier mal den Einstieg überlegen. Hier hat man wieder mal die Chance Kickstater in seiner ursprünglichen Form zu nutzen und eine kleine Firma bei der Umsetzung zu unterstützen.

      Desweitern kann man nie genug Cthulhu und Horror zu Hause im Schrank liegen haben.

      • Ja, mit dem entsprechenden Risiko – siehe meinen Kommentar oben.
        Muss jeder wissen, ob zum ursprünglichen Kickstarter-Feeling auch potentieller Frust und der Thrill, ob/wann/was man bekommt, gehört … 😉

  • Die haben mir meine Idee geklaut! Vor knapp 6 Monaten habe ich auch an einem Irrenhausbrettspielkonzept gearbeitet und jetzt kommt Titan Forge und klaut es mir weg… Menno…

    • Die waren in deinem Kopf!
      Und wenn deine Medikamente erst einmal nachlassen…

    • Dumm nur das der Protoyp bereits auf der letzten Spiel für Besucher spielbar war 😉 Hab sogar noch nen Flyer von der Spiel vom Jahr zuvor von denen wo es angekündigt wurde. Das Spiel wirkte beim probespielen durchaus durchdacht und hat Spaß gemacht.

  • Da sind sicher einige Versatzstücke dabei, aber wenn es sich zu einem gruseligen Ganzen zusammenfügt, könnts was werden.
    Mal beobachten, was sich da noch tut.

  • Naja ich liebe Dungeon Crawler, aber in letzter Zeit kommen einfach zu viele. Hab heuer schon bei Myth, Skull Tales, Middra & Dungeon Saga zugeschlagen. Dann kommt auch noch Imperial Assault auf deutsch. Irgendwo muss ich die Grenze ziehen.

    Ausserdem gefallen mir die Minis jetzt nicht so besonders.

  • Wo ich doch letztens erst Outlast durchgespielt habe (Stilecht im dunkeln mit Headset … nicht gut^^) find ich den KS schon sehr interessant.
    Bin zwar eigendlich mit Zombicide (alles seit dem ersten KS), Super Dungeon und Co ausgelastet … aber wie sagt man, “besser haben und nicht brauchen…”, von daher mal schauen was da noch an KS esxklusivem Zeug rumkommt und wie hoch der Anreiz ist da mitzumachen statt meinen FLGS zu unterstützen.

  • Jemand ne Ahnung wie ähnlich das Spiel zu “Betrayal at House on the Hill” sein wird? Setting und Spielbeschreibung erscheinen zumindest mir recht nah beieinander …

  • Ein Spiel, dass ich mir anschauen werde, sobald es dann mal regulär im Handel ist. Die Minis gefallen mir sehr gut – und das ist für mich erst Mal das Wichtigste.

  • die Salma Hayek “from Dusk Till Dawn” – Homage gefällt mir!
    Hoffe die gibt es irgendwann auch mal regular im Einzelhandel.
    Von KS hab ich derzeit den Kanal voll.. vermutlich interessiert mich die Box, nächstes Jahr eh nicht mehr und bis dahin ist dann lange Zeit des Wartens und wenn es blöd läuft des Ärgerns und der Frustration!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen