von BK-Nils | 03.07.2015 | eingestellt unter: Science-Fiction

Kromlech: Legionary Jump Pack

Von Kromlech kommen Sprungmodule für gut gerüstete Sturmtruppen.

Legionary Jump Pack – 7,99 Euro

Kromlech_Legionary Jump Pack 1 Kromlech_Legionary Jump Pack 2

This set contains five Jump Packs designed to fit heavily armoured assault troopers in popular 28mm heroic scale.
Check video below for 360° view.
Master model by Robert Kurek.

Link: Kromlech

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, eine Ynnari Armee für die 8. Edition von 40k, Oger für Kings of War, Imperial bei Warzone und irgendwas mit Elfen im Fantasy Bereich allgemein.

Ähnliche Artikel
  • Herr der Ringe
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Neuheiten für Death Guard, Age of Sigmar und den Hobbit

23.09.201720
  • Kickstarter
  • Science-Fiction

Iron Wars: Kickstarter Relaunch

23.09.20174
  • Beyond the Gates of Antares
  • Science-Fiction

Gates of Antares: Neuheiten

23.09.20173

Kommentare

  • Eine sehr gelungene Anpassung des guten alten Sprungmoduls an ein moderneres Design. Gefällt mir.

  • Schade, dass solche Leut sich nie mal selbst was ausdenken sonder immer nur als Parasiten im Windschatten von GW abhängen, ohne je mal selbst was auf die Beine zu stellen oder die eigene Fantasie zu bemühen.

  • Gut, dass es solche Leute gibt, die den von GW schlecht bedienten Bitzmarkt beliefern.

    Da muss man nicht großartig das rad neu erfinden, es gibt sicher genügend Leute, die sich Sprungtruppen umbauen wollen und dankbar sind, dass es Module einzeln zu kaufen gibt.

    Was soll man da groß die Fantasie bemühen und anders machen? Brennende Schultüten oder trötende Ottifanten als Sprungmodul?

    Aber wie so oft: wem’s nicht gefällt, einfach kein Geld dafür ausgeben!

    • Ohne dir direkt widersprechen zu wollen: Es gibt von GW Sprungmodule einzeln zu kaufen.
      Link: http://www.games-workshop.com/de-DE/Space-Marine-Sprungmodule
      Kromlech macht ja, soweit ich das hier sehe, öfter mal GW-Ersatz-Bitzes. Und wenn ich mich recht erinnere, waren die leider teurer als das Original (bin mir aber nicht ganz sicher).
      Deiner grundlegenden Aussage, dass man nicht immer das Rad neu erfinden muss (egal ob GW oder sonst wer), da geb ich dir aber gerne Recht. Egal ob Zombie, Magier, oder Space Marine: das alles verkauft sich, und das auch mit Recht.

      • @Captain: Stimmt, da hast Du vollkommen Recht. Ich hatte nicht mehr auf dem Schirm, dass GW tatsächlich einige Bits verkauft. Da bin ich nun besser informiert.

        Aber ich bleibe dann beim Rest meiner Aussage, dass alternatives Zubehör immer sinnvoll ist. Außer es weist so gut wie keine großartigen Abweichungen auf wie z.B. oder Material.

        Auch die zig Bolter- oder Lasgundesigns, die da draussen rumschwirren, finde ich gut. So kann man seiner Armee leicht anhand solcher Details einen eigenen Stil verpassen. insofern auch volle Zustimmung zu Gast’s Kommentar.

    • Ich sehe das so wie bei der Autozubehör Industrie. Wieso gibt es noch diverse Alufelgen-Hersteller. Das Auto kommt doch ab Werk mit Rädern. Ebenso Spoiler, Lampen, etc. Das Gleiche gilt für viele Bereiche unseres Lebens, von Kaffee-Pads über Zahnbürsten bis hin zu Handyhüllen und Druckerpatronen/-tinte.
      Im TT Bereich sind das für die Kunden, die sich von der Masse abheben wollen prima Produkte. Ich finde es sehr schön, das es diese Vielfalt gibt.

      • @Der Gast: Ich stimme dir voll und ganz zu: Vielfalt ist gerade in einem Hobby, dass so viele kreative Elemente enthält, enorm wichtig.
        Was ich nur nicht verstehe, ist, dass es Unternehmen gibt (bezieht sich nicht auf Kromlech), die das Gleiche machen wie GW (also quasi ohne optischen Unterschied) in schlechterer Qualität, oder für mehr Geld.
        Oder anders formuliert: Damit ich was von der Vielfalt habe, müssen sich die Sachen schon unterscheiden, und wenns nur über den Preis ist.

        PS: Was ich übrigens sofort kaufen würde: so eine kleine Bitzbox, in der die ganzen Abzeichen des 40k-Universums wie gehörnter Schädel (->Skriptoren), Inquisitionssiegel, Schreinsymbole der Eldar (->Exarchen) enthält. Wäre rechtlich relativ unproblematisch, m.M.n. leicht zu machen, und würde sich vermutlich besser verkaufen als die 1000. Energieschwert- oder Sprungmodulvariante.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen