von BK-Christian | 05.08.2015 | eingestellt unter: Brettspiele

Kingdom Death: Monster Demovideo

Das Team von Board Game Replay hat sich auf der Gencon ein Demospiel zu Monster geben lassen.

Quelle: Board Game Replay

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Monolith Games: Batman Previews

15.11.201719
  • Brettspiele
  • Science-Fiction

Human Interface: Pounder und Pledge Manager

14.11.20172
  • Brettspiele

Arena – The Contest: Preview

13.11.20171

Kommentare

  • hach ich freu mich, nach langem Warten kommt es dann endlich, und zwar mehr und größer als gedacht… jetzt juss ich nur noch überlegen wo ich das unterbringe 😀

    • Die hatten direkt nebenan einen Okarina-Stand, bei dem man verschiedene dieser Musikgeräte und passende Lehrbücher kaufen konnte. Ich wäre vermutlich bekloppt geworden, weil es ständig die gleichen Melodien gab. 😀

  • Hmm hmm, ich bin mal gespannt auf Reviews zum Spiel. Der gezeigte Kampf ist ja ganz nett aber soweit ich verstanden habe gibt es ja nur diese “Bosskämpfe” – ich befürchte das könnte sehr schnell langeilig werden.

    • Klar es gibt nur Bosskämpfe. Da die sich aber alle recht unterschiedliche spielen, durch die einzelnen Decks. Man ständig auf Materialjagt ist und seine Chars verändert, eine Art Stadt/Ortschaft hat die man auch ausbauen muß, sterben zu viele Jäger und es gibt keinen Nachwuchs mehr, ist Feierabend.
      Damit dürfte es genug Stoff zum unterhalten geben, in den Erweiterungen gibt es ja auch Monster die noch Begleitung mit sich bringen, wie die Minispinnen in der Spidicules Erweiterung. Beim Kickstarter gab es auch ein “Regiment” Kingsmen, ich denke da wird es auch eine Otion geben die alle ins Spiel zu bringen.

      Durch die Erweiterungen kommen auch noch unterschiedliche Kampagnenverläufe mit anderen Endgegner zustande, beim Kickstarter in den Kommentaren hat Adam mal geschrieben das die längste Kampagne über 200 Stunden braucht um sie durch zu spielen. Klar letztendlich steht und fällt es mit den Mechaniken die sie den einzelnen Monstern gegeben haben, aber da bin ich bisher ganz guter Dinge das Adam und co. das auf die Reihe gebracht haben.

    • Mal davon ab sind die Kömpfe ja auch irgendwo nur Mittel zum Zweck, um die Entwicklung der Siedlung mit Materialien zu versorgen und Forschungen vorran zu treiben, die dann neue Materialien benötigen, was die Forschung vorrantreib usw etc.

      Die Mechanik für die Jagd sah in den Previews auch sehr nett aus, mit den verschiedenen Events die einem unterwegs begegnen und die evtl. die Party umbringen bevor das eigendliche Jagdziel erreicht wurd.

      Wenn das alles gut umgesetzt wird, dann sind die Kämpfe fast schon nur noch füller für den Kampf ums überleben… so oder so, die Minis sind geil und das war zumindest bei mir Grund 1. Wenn das Spiel dann noch was taugt, umso besser 😀

    • Interessant, vom Stadausbau hatte ich mal was gelesen (aber keine Details), von den anderen Möglichkeiten (Weg zur Jagd) wußte ich nichts. Ich bin gespannt wie gut das wird/ankommt.

    • Da gibt es noch ein Gameplayvideo aus dem Kickstarter, da erfährt man hier und dort etwas über die Siedlung und den ganzen Ablauf, ist recht informativ.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen