von BK-Christian | 29.01.2015 | eingestellt unter: Fantasy

Kensei: Neuheiten im Januar

Zenit Miniatures zeigen Neuheiten für Kensei.

Zenit Kensei Army box Buke

Buke Army Box – 74,95 Euro

Contains:

  • 5 no-dachi samurai
  • 5 yari samurai
  • 5 yumi samurai
  • 10 yari ashigaru
  • 1 kengo
  • 1 daisho samurai
  • 1 clan hero
  • 1 hata-jurushi

Kensei Zenit Taisho Buke

Buke Taisho – 8,50 Euro

Quelle: Zenit Miniatures

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Fantasy
  • Kickstarter

Goblins Corsairs: Kickstarter läuft

21.01.2018
  • Fantasy

MOMminiaturas: Zwerge und Patreon

21.01.2018
  • Blood Bowl / Fantasy Football

Guild Ball: Rattenfänger Team angekündigt!

20.01.20188

Kommentare

  • Ah, sehr schön. Ein Japan-System reizt mich schon länger und die Box schaut auch gut zusammen gestellt aus. Einzig vermisse ich ein paar klassische Katana Samurai.

    Ist das eigentlich ein historisches System und kann da wer etwas mehr drüber sagen?
    Denn ich überlege gerade ernsthaft die Anschaffung der Box und wollte vorher mehr über das System erfahren…

    • Kensei selber ist kein reines historisches System, sondern beinhaltet auch einige fantastische Elemente und integriert entsprechende Wesen aus der japanischen Mythologie.

      Ich kenne aber auch einige, die die Figuren für historische Systeme einsetzen. Beispiele werden ja u.a. unten von Eversor genannt.

    • Wenn Dich was japanisches reizt, sind die Minis von Kensei mit Sicherheit keine Fehlentscheidung.
      Ich habe mittlerweile sehr viele von denen, und ich halte sie mit für die besten Miniaturen überhaupt. Die Figuren sind sehr ausdrucksstark und individuell, der Detailgrad ist auch für erfahrene Maler eine Herausforderung, es gibt keine Fehler oder Ungenauigkeiten, und die Metalllegierung ist große Klasse. Da die Schwertklingen, Bögen und Speere in einem sehr realistischen Maßstab sind, sind sie sehr dünn – und trotzdem verbiegen sie sich nicht leicht. Und wenn, kann man sie zurückbiegen, ohne dass sie gleich brechen. Selten gutes Material!
      Die Preise sind somit sehr fair, und Service und Kulanz kann ich auch nur loben.

      • Man kann Kensei aber auch problemlos ohne mythologische Figuren spielen und das aktuelle Beta-Regelwerk enthält auch nur das Regelset ohne Fantasy-Elemente.

        Kann mich ansonsten nur Arbogast anschließen, die Minis sind für mich ganz klar die besten Figuren für das feudale Japan, die ich kenne.

        Gestern gab es übrigens hier im BK einen Artikel zu Saga im feudalen Japan, eine Kombination dieses Regelwerks mit den Kensei Miniaturen ist sicherlich auch eine Überlegung wert…

  • Würde mich ebenfalls interessieren, mit welchem System man diese schmucken Minis einsetzen kann? Ein Review dazu wäre auch super, oder ein Unboxing der Minis generell :).

  • Letztendlich kann man die Minis mit vielen Systemen einsetzen. Es gibt entsprechende Listen für z.B. Warhammer Ancient Battles oder auch Pike & Shotte. Letztes Jahr auf der Tactica gab es auch eine tolle Präsentation mit hausgemachten Battleboards für Saga.

    Natürlich gibt es auch spezielle Systeme, die auf Samurai & Co ausgelegt sind. Zenit hat z.B. ein eigenes für Kensei, das man auch kostenlos auf Deutsch bei ihnen auf der Website runterladen kann. Das System kann sowohl im historischen Modus als auch im Fantasymodus gespielt werden.

    Mein Favorit unter den “Spezialsystemen” für Samurai ist Ronin aus dem Hause Osprey. Das ist ein Skirmish-System mit stimmungsvollen Optionen wie dem Einsammeln gegnerischer Köpfe oder Seppuku des Anführers, um die Schande einer Niederlage zu verhindern.

  • Ich hab mir kürzlich die Basis Armeebox gegönnt, weil ich der Meinung bin, das Zenit die schönsten Modelle zum Thema altes Japan macht. Wie Eversor schon schrub, ist man ja nicht auf das Regelwerk des Herstellers angewiesen.
    Ich selbst werde meine Truppe nach den Zen Saga Listen und Boards aufstellen. Der Vorteil dabei ist, das sich Saga bei uns im Moment ziemlich ausbreitet und das System sehr flexibel ist. D.h. ich muss niemanden überzeugen, auf mit einem neuen System oder bestimmten Minis anzufangen. Bei uns gibt es klassische Saga Truppen, Häuser aus Game of Thrones, Truppen aus Tolkiens Werken und eben auch Samurai. Demnächst wird der Schwertadel also vermutlich Uruk Hai verkloppen müssen 😀

  • Ich habe auch einige Minis für Kensei zu Hause. Tolle Figuren. Es freut mich, dass nun die Armeeboxen zu den jeweiligen Fraktionen kommen. Werde ich mir sicher holen.

    Ich habe Kensei zwar noch nicht gespielt, aber zumindest gelesen. Mir gefällt das System sehr gut und ich werde es hoffentlich bald ausprobieren können.

    Übrigens finde ich, dass man die Figuren nur bedingt mit den Plastikminis von Wargames Factory mischen kann. andere Proportionen, anderer Stil.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen