von BK-Thorsten | 16.01.2015 | eingestellt unter: Infinity

Infinity: N3 Profile Online

Corvus Belli hat mittlerweile ein PDF online gestellt welches alle bisherigen Profile und Sektorlisten enthält.

Infinity 3rd Edition

Das PDF ist in englischer und spanischer Sprache verfügbar und kann im Downloadbereich der offiziellen Website heruntergeladen werden. Ein direktes anschauen im Browser können wir nicht empfehlen. Das PDF wiegt stattliche 28 MB und besteht aus 224 Seiten!

Im offiziellen Forum gab es darüber hinaus ein Statement, dass noch 2 weitere PDFs in kürze Folgen werden: einmal die Waffenübersicht und eines, welches sich mit den Änderungen der Zusatzbücher Human Sphere und Campaign: Paradiso befasst. In dem Thema ist außerdem der ein oder andere alternative Downloadlink enthalten.

Infinity ist unter anderem bei unseren Partnern Fantasy Warehouse, Fantasy-In und TinBitz erhältlich und wird über Ulisses Spiele vertrieben.

Community-Link: O-12.de

Quelle: Infinity Website

BK-Thorsten

Brückenkopf-Online Redakteur und Tabletop Insider stv. Chefredakteur. Spielt Infinity, SAGA, Freebooter's Fate, Kings of War, Warhammer 40k, Warzone Resurrection, Dropzone Commander, Deadzone, Dreadball, X-Wing, Konflikt '47, Bolt Action, Dead Man's Hand, Dracula's America, Beyond the Gates of Antares, Dropfleet Commander, Frostgrave, Collision, Bushido, Shadespire, Aristeia! und Warpath.

Ähnliche Artikel
  • Infinity

Infinity: Kuang Shi Resculpts und Garuda Tacbots

18.01.20186
  • Infinity

Infinity: Hospitaler und Bit & KISS!

17.01.201812
  • Infinity
  • Terrain / Gelände

Warsenal: Cosmica Pods

09.01.20182

Kommentare

  • Schade, dass sie es verpasst haben, die auch im neuen RB komplett abzudrucken. Wäre schön gewesen, dort alles gesammelt zu haben. Deshalb kann ich es auch nicht ganz nachvollziehen, warum sie es nicht gemacht haben.

      • Das entspricht vom Umfang schon wieder einem kompletten Buch. Wobei ich die Option auf gedruckte Profile nicht komplett verkehrt finde, ist diese Option besser, um auch Einheiten auszubessern und neue Einheiten einzulegen. In der letzten Edition war das ganze gegen Ende dann doch etwas unübersichtlich.

      • Etwas dicker wäre das Buch schon geworden, ja (die kompletten 224 S. wären es ja nicht geworden). Aber wenn ich mir das Buch so angucke, dann wäre das auch nicht so wild gewesen. Gut, mehr Seiten erhöhen auch den Preis beim Drucken, aber alles in allem hätte ich es befriedigender gefunden, alles in dem Buch zu haben. Dafür hätte ich auch mehr gezahlt 😉

        Ich glaube, dazu wären auch mehrere bereit gewesen, denn die Bücher sind bei Infinity ja eh eher für Liebhaber, da man sie zum spielen nicht braucht, weil alles downloadbar ist.

        Aber vllt. planen sie ja doch noch mal eine Art Armeebuch oder sowas ^^

      • Es wären immer noch weit über 100 Seiten geworden. Das wäre dann ein drittes Buch im Schuber gewesen.

        Auf Armeebücher wirst du sehr lange warten müssen, das jetzige Format wird auf Dauer beibehalten, was gar nicht so falsch ist. So hat man einen schönen Überblick über alles.

        Die Bücher sind den Verkaufszahlen nach wohl nicht nur für Liebhaber, die meisten Spieler haben auch die Bücher.

      • Die Profile die sie jetzt rausgehauen haben sind (so wird von relativ vertrauenswürdigen Leuten gemunkelt) nur vorläufige anpassungen im Bereich stats/punkte, 90% der Profile haben keine der enuen Spielereien bekommen die z.B. die Einheiten aus dem ersten Buch erfahren haben (z.B. Kinematik für HI´s etc.)

        Daher wird davon ausgegangen das wir erstmal einen “Schnellschuss” bekommen haben damit wir spielen können (und aufhören rumzuwhinen im forum) während CB das Finetuning vornimmt.

        Demnach wäre alles in einem Buch entweder ne echte Verzögerung gewesen (und wer will das) oder das Buch wäre in kürzester zeit unbrauchbar (und wer will das).

        Und das CB eh gesagt haben sie wollen ein strenges auge auf die ITS turnierszene halten und entsprechende Profilanpassung direkt in PDF und online Armybuilder umsetzen, damit wäre ein komplettes Buch sowieso früher oder später unbrauchbar/ nur noch teilweise brauchbar.

    • Nope. Das wären so geschätzt 400+ Seiten mehr fürs Grundregelwerk geworden. Und nochmal so 200+ fürs Fluffbuch.

      Du darfst nicht vergessen, dass man dann ALLE Regeln aus HS und C:P zusätzlich in das Buch hätte drucken müssen, denn was willst du mit Profilen die Waffen und Fähigkeiten beinhalten, die nicht im Buch stehen?

      Also hätte man alle 3 Bücher inklusive Fluff in ein einziges Buch quetschen müssen.
      Stell dir das einfach als einen Sammelband vor, den PP für z.B. Hordes machen müsste: GRW + alle Faction books + alle Erweiterungen. Wir reden da fast von 1000 Seiten.

      Dazu kommt, dass dieses Monster dann so um die 90+ (eher mehr) Euro gekostet hätte, also exakt so viel oder mehr wie alle Bücher zusammen davor. Und jeder Spieler hätte sich also alle Bücher komplett neu kaufen müssen. Das wäre ein Aufschrei geworden… Dann lieber HS und C:P behalten udn mit kleinen Updates versehen. Ich meine auch dass sich bei einigen Profile, gerade von C:P garnichts geändert hat von N2 zu N3 außer dass der Silhouettenwert eingefügt wurde.

      • Stimmt, die Charaktere aus C:P haben sich kaum geändert, bei den anderen wurde aber ganz schön an der Punktekosten und SWC Schraube gedreht.

        Ich finde die Veröffentlichung so im PDF optimal. Als Buch wäre es ein Monster gewesen…
        So kann man an den Profilen noch Feintuning vornehmen, besonders wenn der neue Army Builder erstmal draußen ist, sind sofortige Anpassungen möglich.
        Das ist einfach wesentlich praktischer als ein Buch.

      • Ok, an die Zusatzregeln hab ich gerade in der Tat nicht gedacht ^^ Naja, im Wesentlichen ist es ja auch egal. Für die Armeeliste nutze ich ja auch den Armeegenerator.

        Die Bücher nutze ich in erster Linie, um mal in Ruhe jenseits des Bildschirms zu stöbern, da ich das lesen persönlich angenehmer finde.

        Schön ist jedenfalls, dass CB das PDF schnell geliefert hat. Da kann man sich auch nicht wirklich beschweren 😉

    • Naja eigentlich ist das so doch gar nicht schlecht. Wer braucht schon Bücher mit Armeelisten? Ist doch reine Geldverschwendung! Die meisten Listen werden ja mit dem Army-Builder erstellt wenn dieses mal aktualisiert ist.

      Was ich allerdings schon ganz gut gefünden hätte, wäre wenn CB die Waffen und dazugehörigen Regeln von Human Sphere und Paradiso mit ins Regelwerk rein genommen hätten. Ich kann zwar das Argument verstehen, dass man mit dem Grundregelwerk auch wirklich nur dir Grundregeln vermitteln will aber so muss man wenn man z.b. Tohaa spielt Regeln in drei Büchern suchen.

      • Seh ich genauso. Mal ehrlich: wer hat sich (mit möglcihkeit auf Aleph-Toolbox oder AMRY 4) ernsthaft mit 3 Hardcover-Büchern hingesetzt und dann mal eben 300Punkte plus Spec-Ops Listen auf seinen DIN A 4 zettel geschrieben. Mal vom Nostalgisch (wirklich sehr schnen) Faktor abgesehen ist das doch UNSINN! ARMY 5 wird kommen, die Toolbox IS JA SCHON DA (wenn auch recht simpel) und da wäre (mMn) ein 200Seiten buch mit Updates, PRofilen und Sektor-Hinweisen eine Todgeburt.
        Ich seh den Weg von CB hier als einen Durchdachten und sinnvollen an, der zwar nciht jedem schmecken oder einleuchten mag, aber definitv der Wirtschaftlichste zu sein scheint.

  • Endlich also die fehlenden bzw. überarbeiteten Profile, sehr schön!

    Aber: Warum nicht gleich? Zumindest die Grundbucheinträge inkl. der HS Sachen (in KP kam ja nicht mehr viel zu den ex-Grundbuch Sachen hinzu) hätten sie komplett machen können. Noch schöner wäre natürlich gewesen, sie hätten gleich drei Bücher in den Schuber gepackt:

    Fluff, Regeln, Armybook mit ALLEN Profilen so wie jetzt.

    Übrigens: Alle Rems haben jetzt PH 10 (die vorher 8 hatten), div. Einheiten, z.B. alle Myrmidonen haben Kinematika dazu bekommen, dedizierte NKler haben CC upgrades erhalten, da ist schon einiges passiert.

    jetzt nur noch die FAQ Anpassung HS & KP an N3 und eine komplette Waffenübersicht bitte!

    • Weil das eine Menge Arbeit ist und die zwei Bücher schon eine Menge Zeit fressen?

      Und ein drittes Buch hätte den Preis nur unnötig in die Höhe getrieben, vor allem dann wenn man es ständig anpassen müsste bei neuen Büchern.

      • Ja, Preis und Aufwand sprächen dagegen, und mit dem PDF kann ich ja auch leben nur so ist es wieder etwas ungar.

        Wie schon gesagt, zumindest die Profile, die im Grundbuch sind hätten sie gerne schon inkl. HS machen können, denn jetzt habe ich vier Wochen nach Release schon unvollständige Profile im Buch.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen