von BK-Thorsten | 17.06.2015 | eingestellt unter: Infinity

Infinity: Ariadna Hardcases

Mit N3 wurde ein echter Klassiker ins Waffenarsenal von Infinity aufgenommen: der Bogen. Und scheinbar darf zuerst Ariadna damit spielen. USAriadna genauer gesagt, die Hardcases.

INF_Ariadna_Hardcases

Infinity ist unter anderem bei unseren Partnern Fantasy Warehouse, Fantasy-In und TinBitz erhältlich und wird über Ulisses Spiele vertrieben.

Community-Link: O-12.de

Link: Infinity Website

BK-Thorsten

Brückenkopf-Online Redakteur und Tabletop Insider stv. Chefredakteur. Spielt Infinity, SAGA, Freebooter's Fate, Kings of War, Warhammer 40k, Warzone Resurrection, Dropzone Commander, Deadzone, Dreadball, X-Wing, Konflikt '47, Bolt Action, Dead Man's Hand, Dracula's America, Beyond the Gates of Antares, Dropfleet Commander, Frostgrave, Collision, Bushido, Shadespire, Aristeia! und Warpath.

Ähnliche Artikel
  • Infinity
  • Watchdog

Weekly Watchdog: Jussi’s Dusk Nomads

21.01.20189
  • Infinity

Infinity: Kuang Shi Resculpts und Garuda Tacbots

18.01.20188
  • Infinity

Infinity: Hospitaler und Bit & KISS!

17.01.201813

Kommentare

  • Wirklich viele Feinde kann er damit aber nicht zur Strecke bringen.
    Dafür abe fast ganz lautlos.
    Wieder eine sehr schön gestaltete miniatur, auch wenn ich Pfeil und Bogen in einem Scifi Setting irgendwie unpassend finde.
    Lasse mich aber gerne belehren.

  • Schicke Miniatur mal wieder für Infinity. Ein Bogen ist in einem SciFi Setting natürlich eine anachronistische Waffe, allerdings scheint es auch eine aktuelle Trendwaffe zu sein. Siehe Hawkeye bei den Avengers, Katniss von der Panem-Trilogie oder die Arrow-Serie, wo gefühlt jeder Zweite mit einem Bogen kämpft.

  • Verstehe das jetzt nicht so ganz,was man gegen einen Bogenschützen hat,rennen genug Minis mit Schwertern durch die Gegend im Spiel. Jedenfalls schicke Mini,trotz YMCA Ohrwurm 🙂

  • Wenn man sich mal so in Foren oder Gruppen umschaut ist das wohl jetzt schon eine der meist diskutierten Miniaturen. Entweder total sch… oder total super.
    Ich bin für total super.

  • An sich finde ich die Mini recht gut, für Infinity aber völlig unpassend. Das mag zum Teil daran liegen dass ich mich an z.B. Schwerter über die Jahre schon gewöhnen konnte (anfangs sind auch die mir negativ aufgestoßen, seinerzeit in 40k), aber hier fehlen dazu noch alle Scifi-Anteile, durch die ich z.B. die PanO-Ritter gelungen finde (Servorüstung, Energiefeld ums Schwert, futuristische Schusswaffen usw.). Auch für Ariadna hätte wenigstens ein Sportbogen aus Leichtmetall, Laserpointer usw. drin sein können, so kann ich den Kerl neben den meisten anderen Infinity-Modellen aber irgendwie nicht ernst nehmen.

    • Ist doch ein Sportbogen. An den Enden des Bogens sind Umlenkrollen.
      Und lieber einen Bogen als an Schwert mit Energiefeld oder diese Kettenschwerter, wo ich mich bis heute Frage, wie dort auch nur Ansatzweise Antrieb und restliche Mechanik verbaut sind.
      Aber jetzt drifte ich wieder in den Bereich von Sinn und Unsinn im Tabletop-Bereich ab.

    • Da mein Bogenschützenherz beim Wort “Sportbogen” ein bisschen weinen musste: Die meisten Sportbögen heutzutage sind weniger fortschrittlich als der Bogen dieser Miniatur. Wie Dutchman schon anmerkte, sieht man, dass dies hier ein Compoundbogen ist, also durchaus eine relativ moderne Waffe. Im Gegensatz dazu ist der einzige z.B. bei Olympia zugelassene Bogentyp primitiver, auch wenn er auf den ersten Blick nicht umbedingt so aussieht, da noch Stabilisator etc. dranhängen.
      Ich hätte die Bogenarme vor allem nicht in einer so natürlichen Farbe bemalt, um ihn morderner aussehen zu lassen. Bei heutigen Jagdschützen ist Camouflage tatsächlich sehr beliebt.

      • Was ich versucht hatte auszudrücken war, dass ich eine stärkere Sci-Fi Optik der Miniatur und insbesondere des Bogens vorgezogen hätte. Also durchgängige Andeutung moderner Materialien wie z.B. beim Griff, Stabilisatoren, Laserpointer etc. beim Bogen, weniger “Crocodile-Dundee” beim Schützen. Ansonsten ist bei Infinity ja auch alles futuristisch überzeichnet, jeder Mülleimer hat ein Hexmuster 😛 Da empfinde ich ein Zurücknehmen ausgerechnet bei einem Bogenschützen störend. Ariadna ist im Infinity Universum einige Jahrzente nach unserer Gegenwart gestartet (nutzt also moderne Technologie), insofern würde es imo auch vom Hintergrund passen.

        Aber jedem das seine, ich bin eh kein großer Ariadna Fan und die Mini scheint ja einigen hier zu gefallen. Evtl. kommts auch auf das Setting an, auf meinen Spieltischen würde der Mann sehr albern aussehen, aber vielleicht in einer Waldumgebung widerum nicht (?).

  • Finde das Modell toll! Spiel ja selber kein Infinity.. aber den kann man gut als Survivor in nem Zombie Setting nehmen 😛

  • Meine GANZ ehrliche Meinung zu dem Modell?
    Ich kann mit dem Stil von Infinity nicht viel anfangen, ist einfach nicht mein Geschmack. Auch wenn die technische Verarbeitung (sagt man das so???) und Präsentation meist einwandfrei ist.
    Aber dieses Modell ist das erste, das mir so RICHTIG GUT gefällt. Der leicht anachronistische Touch hat was. Hut ab.

    Ich weiß, es ist die alte, nervige Gretchenfrage, aber hat einer ne Idee, wie man das Modell in 40k einsetzen könnte? 😀

  • Hmpf… Ich hab ja jede Menge Infinity-Fraktionen. Dann kam mit N3 der Bogen dazu und bietet ein echt tolles Spielelement, da man damit auch aus regeltechnischer Sicht lautlos töten kann. Das gibt einige sehr spannende Möglichkeiten.

    Und wer kriegt das Ding? YuJing, klar… spiel ich aber nicht. Aber ich habe immerhin Ariadna Schotten und Franzosen. Aber wer kriegt das Ding? Die Amerikaner. War ja klar. Warum bloß? *seufz*

    Naja, warten und hoffen. 🙂

    Und für alle, die finden ein Bogen sei nicht Sci-Fi genug: Die Frontiersmen haben neben dem Tactical Bow entweder eine leichte Schrotflinte oder ein Gewehr dabei. Es handelt sich also nicht um die Primärwaffe, sondern um eine taktische Option (steht ja auch im Namen). Und man kann ihn ja neon anmalen um mal Far Cry 3 Blood Dragon zu zitieren:
    “It’s a bow. Seriously, if you need a description of what a bow does, maybe you should stop playing. Maybe read a dictionary. People who don’t know what bows are get shot in the eyeballs. ‘But a bow isn’t the future,’ you’re whining. That’s why we put neon on it, because neon is the future. Hence, this is the bow of the future.”

  • Hm, ich muss sagen, abgesehen davon das Bögen ja nun nicht die exotischste Waffe sind (wer weiß wann das erste Bath’leth ins Spiel kommt, DAS wäre ein Exot) , es wurden in dem Zusammenhang ja bereits Arrow und Hawkeye genannt – und was manche aus den Augen verloren zu haben scheinen:
    wir sprechen von Ariadna, der technologisch rückständigsten Fraktion, wo Nahkaempfer mit Äxten rumlaufen…

  • Ich mag ihn nicht. Zu sehr cowboy mit Indiander-Bogen. Dagegen fand ich Rambo II aus den 80er mehr SciFi & Techi mit seinen Bogen.

    Dann lieber Druze mit Machete 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen