von BK-Christian | 09.07.2015 | eingestellt unter: Warmachine / Hordes

Hordes: Neuheiten

Privateer Press zeigen weitere Neuheiten für Hordes.

Hordes_Kromac_Champion_of_the_Wurm_1

Kromac, Champion of the Wurm

Kromac’s howl is the first and final note in a chorus of a thousand untamed beasts. Now in possession of the axe Rathrok, the World Ender, he has achieved mastery over his bestial form and no longer feels the need to return to a human guise. Through Kromac’s bond with the Beast of All Shapes, the nations of man are sure to fall.

Das Modell kostet 34,99 Dollar und besteht aus Metall und Resin.

Hordes_Saeryn&Rhyas_Talons_of_Everblight_1

Saeryn & Rhyas, Talons of Everblight

The twins Saeryn and Rhyas are two of Everblight’s most deadly warlocks, and their bond has grown such that they are far more dangerous together than apart. The very being of the twins and their athancs are now entwined. Their living vitality is shared, so that destroying one is impossible without eliminating the other. As long as one twin still draws breath, the other can endure even the most severe wounds. Injuries not shunted to warbeasts can also be shared between the sisters, each shielding the other from lasting harm.

Die Modelle aus Metall kosten 24,99 Dollar.

Warmachine & Hordes ist unter anderem bei unseren Partnern Fantasy-In und Fantasy Warehouse erhältlich.

Der deutsche Vertrieb für Warmachine & Hordes liegt bei Ulisses Spiele.

Community-Link: page5

Link: Privateer Press

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warmachine / Hordes

Privateer Press: MiniCrate Video

08.11.20178
  • Warmachine / Hordes

Privateer Press: Neuheiten und Humble Bundle

28.10.20175
  • Warmachine / Hordes

WarmaHordes: Neuheiten

15.10.20176

Kommentare

  • Die neuen Schwestern sind echt hübsch geworden, wenngleich ein kleineres Schwert die Sache noch viel besser gemacht hätte.
    Das Riesenviech sieht interessant aus, aber mit Circle hatte ich noch nie was am Hut.

  • Kromac 2.0 schaut echt beeindruckend aus. Und interessant auch, dass er sich die Axt des einen Trolls “besorgt” hat. Scheint ja eine interessante Fluffentwicklung gewesen zu sein.

    Bei der Legion setzen wir hingegen die Sammlung an weiblichen Warlocks fort. Schön, dass PP hier seiner Linie treu bleibt. Und schicke Modelle sind es auch.

    Ach ja, Preislich scheint PP wohl aktuell etwas runterzufahren. Kromac hätte ich eher so bei 45 – 50 Dollar vermutet…

    • Ich bin mal gespannt, ob die Entwicklungen beim Branchenprimus hier Einfluss haben werden.
      Egal ob man Age of Sigmar nun mag oder nicht – de facto ist es jetzt als Massen-Skirmish in der Liga angekommen, in der man Warmachine, aber auch solche Sachen wie Saga oder Bolt Action spielt. Während die historischen Systeme natürlich nach wie vor viel günstiger sind, hat PP nun die rote Laterne von GW übernommen, da auch das Argument der Armeegröße nicht mehr zählt. Und viele Einheiten sind pro Modell gesehen teurer.
      Darüber hinaus gelten jetzt auch andere Faktoren im Kampf um die Spielergunst mehr als vorher: Plastik ist vielen Spielern als Material lieber als Metall oder gar Restic, die Miniaturenqualität ist bei GW nach wie vor von wenigen anderen erreicht. Über Desgin der Püppchen und Regeln kann man nach Vorliebe geteilter Meinung sein, aber die anderen Aspekte könnten PP schon zusetzen, wenn sie weiterhin so teuer sind.

      • Damit GW Warmachine Spieler abgräbt, müsste sie erstmal in der Lage sein vernünftige Regeln zu schreiben. Das 4 Seiten “ich mach was ich will” Regelwerk muss sich erstmal selber beweisen.

      • Da kommt ja angeblich noch was. Aber Regeln sind wie Miniaturen Geschmackssache und nicht für alle ausschlaggebend.
        Manche sagen, ihnen sei WM/H zu kompliziert/komplex/kompetitiv.
        Andere sagen: Wat? AoS ist doch nicht mal ein Spiel!
        Für die große Menge dazwischen sind das nun prinzipiell konkurrierende Unit-Skirmisher.

      • Ich glaube eher das AoS dafür sorgt (oder gesorgt hat) dass noch ein paar Spieler von GW nach PP abwandern. war in der Vergangenheit schon so (beispielsweise bei der 8.ten Edition Warhammer) weil WM/H einfach ein sehr gutes und (soweit ich weiß) lückenloses Regelsystem hat, welches besonders von den Turnierspielern geschätzt wird.

        Zum eigentlichen Post: die Schwestern gefallen mir richtig gut… und jetzt hat man endlich mal die Möglichkeit die zusammen einzusetzen, den bisher hat man die (trotz der Möglichkeit sie als Arc Node der jeweils anderen zu nutzen) selten zusammen gesehen.
        Kromac ist einfach ein Tier… bin mal gespannt wie er Madrak die Axt abgenommen hat (haben die zusammen Poker gespielt?? 😛 😛 😛 ) Dürfen dann eigentlich p/eMadrak und eKromac gleichzeitig auf dem Spielfeld sein 😀

      • Für die Große Menge zwischen WM/H und AoS gibt es jede menge Systeme die auch über schöne Puppen, günstigere Preise als beide und weit bessere Regeln und Support liefern als AoS das tut. GW wird erstmal genug damit zu tun haben allen seinen verprellten Fantasyveteranen (die die vorher noch nicht abgesprungen sind) wiederzuholen. Alleine das ist schon schwierig weil die meisten Fantasyspieler eigentlich was ganz anderes spielen wollen als 2. Runde Totkniffeln und 30 Minuten vorab Diskussion was sie denn alles nicht spielen dürfen. Nebenbei muss GW ihnen dann noch erklären warum sie ihre alten Fraktionen bald in die Tonne werfen dürfen für z.B. Ooruks.

      • Für die Warhammerveteranen könnte evtl. KoW interessant werden…
        Vielleicht hol ich dann meine alten fantasyarmeen auch wieder aus dem Keller 😛
        Warhammer ist für mich leider schon mit der Einführung der achten Edition gestorben… 🙁

      • Ich glaub nicht das KoW so interessant ist, aber das Warpath von den Spaniern sah auf den ersten blick nach klassichen WHF aus.

  • Die Zwillinge sind ausgesprochen hübsche Minis und das kommt mir bei Warmahordes sehr selten über die Lippen.

  • Es wird eher so sein, dass durch Age of Sigmar, PP einen unheimlichen Zuwachs an Spielern bekommen wird. Das Selbe ist damals bei erscheinen der Achten Edition passiert, wo sehr viele Turnier Spieler abgewandert sind. Sicherlich sind die komplexen Regeln von Warmachine/Horde nicht was für jeden und für Anfänger ist es ein richtig harter Weg, aber der Viel-Spieler, der schon lange dabei ist und versteht, was, warum, wie, für den füllt PP perfekt diesen Slot.

    • Und es gilt immernoch:
      Turnierspieler sind nur ein klitzekleiner Aspekt eines Nischenhobbies. Die Turnierszene ist nur halt im Netz sehr aktiv und wirkt daher größer!

      Es stimmt aber, das durch den schwachen Regeln 40k 7. Edition und WHFB 8. Edition v. a. PiP stark profitiert hat. Ich kenne einige Spielegruppen hierzulande, die von GW auf WM/H umgestiegen sind (komplett) – und dennoch sind immernoch sehrviel mehr Spieler bei GW unterwegs.

      Daher denke ich auch nicht, dass sich hier viel tun wird. Wer WM/H spielt, spielt es auch weiter. Auf geschätzten 80% der WHFB Spieler wird selbiges für WH:AoS zutreffen – auch wenn das hier geleugnet werden wird. Und um die 20%, die von WHFB abgehen, streiten sich dann die anderen Systeme.

      WM/H hat halt für Einsteiger eine nicht kleine Hürde mittlerweile (u. a. da die Armeeboxen zB nicht mehr unbedingt verfügbar sind), wenn der Einsteiger in ein kompetitives Spielumfeld einsteigt, ist es nochmal schwerer – HART muss der Einstieg aber nicht sein – das liegt an den Leuten die es einem beibiegen. Und wenn man mit einer eigenen Spielgruppe komplett neueinsteigt, ist es umso leichter (außer, einer liest zu viel Page5.de 😉 ) – daher empfehle ich Neueinsteigern gerne auch mal Godslayer – das Spielsystem ist ähnlich, IMO sind die Regeln nochmal besser – die MiniaturenRange ist überschaubarer. Stil ist natürlich immer subjektiv – dafür ist der Miniaturenfluss bei Godslayer einfach schwächer, was ein Problem ist. Warmahordes hat dafür in den nächsten 2-3 Jahren andere Probleme auf sich zukommen (Thema Wachstum der Fraktionen!).

      OK – das war ein wenig Off-Topic!

      Kromac ist mir ein wenig zu viel. Da ist mir zu viel Kram dran, der wirkt einfach zu überladen (wie womb unten schon sagt) – meinem Circle wird er dennoch zufließen. Klar!

      Interessanter finde ich da, wie sich Rhyas und Saeryn als Unit-Warlocks jetzt spieltechnisch darstellen.

      • Ich denke auch nicht, dass Age of Sigmar jetzt so viele neue Spieler ins Warmachine-Lager spülen wird. Meiner Erfahrung nach sind doch alle die es wollten schon lange umgestiegen. Wenn es jetzt überhaupt noch eine Abwanderung gibt, wird die eher gering sein (so viele spielen Warhammer ja eh nicht mehr) und auch nicht zwangsläufig ins Warmachine-Lager erfolgen. Da denke ich doch eher, dass sich eine ehemaliger Fantasy Spieler jetzt eher Kings of War anschaut…

      • Ich denke das wird sich gleichmäßig auf die aktuell gut laufenden anderen TT aufteilen. Absolut profitieren wird wohl keines davon, aber alle werden doch einen guten Teil neuer Spieler bekommen.

  • Kromac sieht extrem überladen aus. Das der sich mit dem ganzen Kram noch anständig nach links oder rechts drehen kann wage ich zu bezweifeln.

    Nicht meins, überhaupt nicht – und das obwohl ich mich auf eKromac gefreut habe 🙁

  • Warum muss jetzt auch noch hier über Age of Sigmar gestritten werden? Dieses (saugute) Spiel namens Hordes hat mal gar nichts mit nebenan zu tun.

    Mir gefällt Kromac2 sehr, sehr gut. Ich finde es stark, dass es jetzt einen zweiten umberittenen Large Base Warlock gibt; diese Modelle wirken so um ein vieles imposanter für mich. My brush is ready!

  • Wann sollen die Dinger denn rauskommen?

    Die 10-Jahre-Jubiläum-Box ist ja schon wieder ausverkauft.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen