von BK-Christian | 24.06.2015 | eingestellt unter: Kickstarter, Terrain / Gelände

Hexagon Mill: Prepainted Terrain Kickstarter

Von Hexagon Mill kommt ein aktueller Kickstarter für vorbemaltes Gelände aus MDF.

MOD-Block Pre-Painted 1/8″ (3.175mm) MDF Wargaming Terrain

Modularity

The MOD-Block series is fully optimized for unparalleled modularity allowing you to stack, and slot to build a custom experience every time you play.

Portability

MOD-Block terrain is the ultimate in portable terrain. Spawned from the necessity of traveling wargamers, the MOD block breaks down into space saving components. For example, a full 4’x4′ „Infinity“ density table breaks down to fit in a 12″x12″x3″ box.

Additionally, for gamers and stores whose space is at a premium, a full MOD-Block table stacks to under a height of 24 inches The MOD-Block offers a space saving profile when built which still allows you to set up quickly.

Hexagon_Mill_Terrain_Kickstarter_1 Hexagon_Mill_Terrain_Kickstarter_2

Durability 

The MOD-Block series will all be made out of 1/8th inch (3.175mm) MDF, not cardboard or PVC. This offers it the ruggedness to be a game stores everyday terrain without a sweat. We’re getting our material specially manufactured for us because no material on the market offered the balance of durability and paint adherence we wanted.

Pre-Painted

The crux of Hexagon Mill is our next generation in house manufacturing techniques that allow us to create high resolution pre-painted buildings. Everything you see in these prototype images is a glimmer of what we will be bringing to the terrain world.

So sieht das Basis-Pledge für 120,00 Dollar aus:

Hexagon_Mill_Terrain_Kickstarter_3

The 1/4 Table set comes with the following:

  • 1- Four_Block MOD Blocks
  • 1- Two_Block MOD Blocks
  • 2- One_Block MOD Blocks
  • AND one of each free stretch goals we unlock as the campaign progresses!

Here’s what it currently comes with including the free stretch goal additions!

Hexagon_Mill_Terrain_Kickstarter_4 Hexagon_Mill_Terrain_Kickstarter_5

Das große Pledge für 400 Dollar ergibt so einen Spieltisch:

Hexagon_Mill_Terrain_Kickstarter_6 Hexagon_Mill_Terrain_Kickstarter_7

Es wurden schon einige Stretch Goals freigeschaltet und die Kampagne läuft noch 16 Tage.

Quelle: Pre-painted Flat Packable Sci-fi Buildings by Hexagon Mill bei Kickstarter

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Human Interface: Neues Update

21.01.2019
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Frontier Wars: Brettspiel-Kickstarter

21.01.20191
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Tsukuyumi: Version mit Miniaturen

20.01.20193

Kommentare

  • 400$ einen ganzen Spieltisch mit bemaltem Gelände vollzustellen? Klingt fair.
    Wenn ich nicht schon 3 Spieltische voller Gelände hätte würde ich hier sofort zuschlagen.

    • Wenn Du noch den Versand mit einrechnest und die Matte extra kaufst dann kommst Du auf mehr als $500 für einen Tisch. Da nehm ich lieber das Angebot von Micro Art Studio – da gibts für 500€ nicht nur eine Matte und Gebäude sondern auch noch jede Menge Kisten, Holo-Ads, etc. etc. Die Gebäude sind dann zwar unbemalt und nicht zusammenfaltbar und müssen selber angemalt werden.

  • Das Gelände ist langweilig und teuer,

    ausserdem ziemlich sinnfrei mal ab von der reinen Funktion als Sichtblocker. Aber es passt gut zu der Art wie Amies Infinity spielen.

      • Echt? Woran liegt das denn? Die haben doch dieselben Regeln. Oder fehlt in US die Flut der Geländehersteller, die Europa in den letzten Monaten erlebt hat?

      • Evtl. die spielen sehr häufig mit umgedrehten Pappkartons aus dem Bastelbedarf. Ist halt ziemlich kostengünstig bei Turnieren.

      • Gleiche Regeln =/= gleiche Spielweise. 🙂

        Bei Dropzone Commander merken wir immer wieder, wie stark sich die Spielweisen von Land zu Land unterscheiden.

      • Hmmm…Finde ich wirklich sehr interessant, weil doch eigentlich der oft gehörte Tenor (momentan in dem Bolt Action-thread) doch genau das postuliert: Das nämlich das Internet zur schnellen Verbreitung von ähnlichen (guten) Listen und damit zur Annäherung der Spielweisen führe.

      • Bei DZC führt das Internet eher dazu, dass die Leute mit den unterschiedlichen SPielweisen und Listen sich darüber streiten, wer Recht hat. 😀

        Aber auf dem Invasion-Turnier im herbst wird unser deutsches Team den Schweden und Englndern hoffentlich zeigen wo der Hammer hängt. 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.